Wine Food Pairing: Das passt zu Rindstatar

© Shutterstock

Steak Tartar

© Shutterstock

Der Legende nach ritten die Krieger der Tataren ihr Fleisch unter den Sätteln ihrer Pferde mürbe – um es geniessbar zu machen. Daher stammt angeblich der Name Tatar. Glücklicherweise ist diese brachiale Zubereitungsart für das Fleischgericht, wie wir es heute kennen, nicht mehr notwendig. «Für unser Tatar verwenden wir nur die zartesten Stücke vom Schweizer Biorind, beispielsweise Filet, Entrecôte oder Stotzen», sagt Silvano Nyffenegger, Küchenchef im Restaurant «National» in Winterthur.

Rindstatar ist seine Spezialität. Bei der Zubereitung setzt er auf ein rasierklingenscharfes Messer. Denn seiner Philosophie entsprechend wird ein gutes Tatar immer von Hand gehackt und niemals durch den Wolf gedreht. «Feine Würfeli sollen es sein. Man darf das Fleisch ruhig noch spüren», erklärt er. Das Schöne am Gericht: die Diversität, denn jeder mag es anders. Während die Italiener es puristisch mit Olivenöl, Salz und Pfeffer servieren, mögen es die Schweizer würziger. Im Restaurant «National» wird das Gericht direkt am Tisch zubereitet. Der Gast entscheidet, wie er es gerne hätte, quasi im Baukastensystem. Eigelb und Olivenöl machen es cremig, Senf, Ketchup oder Tabasco etwa verleihen den nötigen Pfiff. Welche Tropfen dazu harmonieren, verraten zwei Schweizer Top-Sommeliers.

Silvano Nyffenegger, Küchenchef des Restaurants «National» in Winterthur, hackt das Tatar von Hand.

Silvano Nyffenegger, Küchenchef des Restaurants «National» in Winterthur, hackt das Tatar von Hand.

Foto beigestellt

Zum Rindstatar-Rezept


Zum Tatar ein waschechter Italiener

Dario Tolone, Teilhaber der «Casa Tolone», Luzern.

Dario Tolone, Teilhaber der «Casa Tolone», Luzern.

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Umani Ronchi, Campo San Giorgio 2013

Dario Tolone: «Meine Wahl zum Tatar ist der Campo San Giorgio von Umani Ronchi aus der Marche. Ein richtiger Italiener mit der autochthonen Traubensorte der Marche, Montepulciano. In der Stilistik ist er vergleichbar mit einem Sangiovese aus der Toskana. Er besticht mit Noten von reifen dunklen Beeren, Vanille und Pfeffer. Zum rohen Fleisch passt er durch seine Fili­granität, auch wenn das Tatar etwas pikant ist. Vor allem dann tritt die Frucht mehr in den Vordergrund. Eine spannende Kombination.»

bindella.ch, CHF 65,–


Es muss nicht immer Rotwein sein

Mats van de Steenoven, Sommelier «Smith and de Luma», Zürich.

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Marchese Antinori, Cuvée Royale

Mats van de Steenoven: «Normalerweise würde man zu einem Tatar Rotwein trinken, ganz klassisch einen etwas frischeren Cabernet Franc oder ein Beaujolais von hoher Qualität. Ich empfehle zum Rindstatar aber am liebsten Franciacorta. Für mich sind die frischen Komponenten, die auch Säure mit sich bringen, das Wichtigste am Tatar. Dieser Franciacorta beinhaltet ebenfalls diese Säure und hebt die Frische des Tatars hervor. Zusätzlich ist der klassische Franciacorta vom Weingut Marchese Antinori stark genug, um mit der Kraft des Fleischs mitzuhalten.»

bindella.ch, CHF 26,50

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 04/2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Rezept
    Rindstatar
    Ein gutes Rindstatar ist eine wahre Spezialität. Silvano Nyffenegger, Küchenchef des «National» in Winterthur, verrät das Rezept des Hauses.
  • Restaurant
    National
    8400 Winterthur, Kanton Zürich, Schweiz
    Punkte
    89
    2 Gabeln
  • Rezept
    Tatar vom Saibling
    Das Rezept mit Saibling stammt von der Südtirolerin Anna Matscher, die im Restaurant »Zum Löwen« kocht.
  • Rezept
    Beef Tatar mit roter Rübe aus dem Ofen
    Ein schmackhaftes Beef Tatar ist schon etwas Gutes. Falstaff präsentiert eine neue Interpretation des Klassikers – mit Roten Rüben in der Hauptrolle.
  • Rezept
    Beef Tatar Zigarillos
    Die Kombination mit den knusprigen Zigarillos gefüllt mit Beef Tatar eine köstliche Vorspeise!
  • Rezept
    Beef Tatar mit Kräuterbutter und Ciabatta
    Der Klassiker aus dem Restaurant »Flatschers« in Wien, zubereitet mit bestem Rindfleisch von Wiesbauer Gourmet.
  • Rezept
    Basilikumrisotto mit Tatar von der Forelle
    Italien trifft Österreich trifft Japan – ein sommerliches Crossover-Gericht von Constantin Fischer.
  • Rezept
    Coho / Mangold / Tatar / Mango
    Der Coho, besser bekannt als Silberlachs, wird in zwei Variationen zubereitet.
  • Rezept
    Scharfes Thunfisch-Tatar in Sesam-Miso-Stanitzeln
    Ein Rezept aus Wolfgang Pucks Oscar-Menü 2014.
  • Rezept
    Geeiste Rote-Rüben-Creme mit Matjes-Gin-Tatar
    Severin Cortis empfiehlt bei großer Hitze kalte Süppchen ? zum Beispiel: Rote-Rüben-Creme mit Matjestatar.

Mehr zum Thema

News

Die besten Veggie-Restaurants

Von Kopenhagen bis New York: Diese Restaurants gelten international als Places to be für Veggies.

News

Die besten Metzger der Schweiz

Falstaff hat sich auf die Suche nach den besten Metzgern der Schweiz gemacht. Obwohl die Zahl der Betriebe in den letzten Jahren rückläufig war,...

News

Zürich: Wo Märkte zum Stadtbild gehören

Ganze elf Wochenmärkte gibt es in Zürich. Laura Schälchli, Anbieterin von Marktführungen, versorgt uns mit den besten Tipps für einen spätsommerlichen...

News

Symposium: Soil to Soul

Das Symposium «Soil to Soul» packt die Themen Ernährung, Genuss und Gesundheit bei der Wurzel und beleuchtet die Gegenwart und Zukunft der...

News

Das macht Niederösterreichs Wirtshauskultur so besonders

In den Wirtshäusern Niederösterreichs wird die hohe Kunst des Bewirtens gepflegt. Der Verein Niederösterreichische Wirtshauskultur, sorgt seit beinahe...

News

Käse: Der beste Begleiter zum Jura-Wein

Comté-Käse und Wein sind die wichtigsten landwirtschaftlichen Produkte des Jura. Die beiden geben ein perfektes Paar ab – insbesondere, wenn Wein und...

News

«The 5»: Gourmet-Pop-Up in Zürich

Bei dem Dinnerspektakel kreieren fünf Spitzenköche fünf Gänge in fünf Farben – darunter die Sterneköche Heiko Nieder und Ana Roš.

News

FOOD ZURICH: Die Stadtgerichte

Die Organisatoren von FOOD ZURICH haben die Zürcher Restaurants eingeladen, ihre Vision der kulinarischen Zukunft während der Festivaltage als...

News

Food Pairing: Das perfekte Mistkratzerli

Aussen knusprig, innen saftig. Genau so muss ein Mistkratzerli sein. Küchenchef Antonio Pugliese vom Züricher «Ristorante Pulcino» verrät wie es...

News

Food Pairing: Das passt zu Bistecca alla Fiorentina

Der toskanische Klassiker kommt traditionell auf den Grill. Welche Weine dazupassen, verraten Ihnen zwei ausgewiesene Weinprofis.

News

Food Pairing: Fangfrisch und butterzart

Gebratene Forelle erhält durch aromatische Kräuter und Zitrone einen unvergleichlichen Geschmack. Zwei Spitzensommeliers empfehlen die passenden...

News

Wine Food Pairing: Eine Pizza wie ein Gemälde

Chef Ricky Mohammad von der Zürcher «Santa Lucia Paradeplatz» verrät, wie die beliebte Pizza Michelangelo zu Hause gelingt.

News

Pairing: Ein Flotter Dreier

Auch beim Grillieren sind wir auf der Suche nach dem perfekten Begleiter: Welche Sauce passt zu welcher Speise? Und was trinkt man dazu? Die Lösung...

News

Fooby: It's a Match

Die Kulinarik-Plattform «FOOBY» motiviert dazu, auch einmal etwas Neues auszuprobieren. Wie wäre es zum Beispiel mit kreativem Food Pairing?

Rezept

Guibert-Lachsforelle mit Bergheu

Chris Züger aus dem Restaurant «Mémoire» ist Foodpairing-Experte: Sein Gericht kombiniert er mit gebratenem Salat und Brennnessel-Salsa.

News

Cocktail-Pairing: Haute Cuisine mit Ron Zacapa

FOTOS: Diageo und das «W Hotel» in Verbier luden zu einem kulinarischen Pairing-Event der Extraklasse. Plus: Exklusive Cocktail-Rezepte zum Nachmixen!

News

Rezepttipps: Rioja mit Käse

Im neuen Rioja-Booklet «So in Käse» empfehlen Spitzenkoch Othmar Schlegel und Käsepapst Rolf Beeler Käse-Rezepte aus der Alpenregion zu erlesenen...

News

Food-Pairing in der «Les Trois-Rois»-Bar

Das internationale Trend-Thema Food-Pairing hat Bartender Thomas Huhn inspiriert. Nun bietet er in seiner Basler Bar ein spannendes neues Konzept an.