Weinhaus Martel kommt nach Zürich

© Shutterstock

Weinhandel Martel kommt nach Zürich

© Shutterstock

Seit 1876 zählt die St. Galler Weinhandlung Martel zu den wichtigsten Akteuren im Schweizer Wein-Fachhandel.  Das Weinhaus versorgt heute über 25000 Stammkunden, darunter Privatpersonen, Gourmetrestaurants, Hotels und Trendlokale. Nun entsteht an einer Toplage in Zürich auf 250m2 ein weiteres Paradies für Weinliebhaber. Schon länger stand die Expansion nach Zürich auf dem Plan von Jan Martel, der das Familienunternehmen in fünfter Generation führt. Die neue Adresse, Rämistrasse 14, besitzt die besten Vorraussetzungen für die Weinhandlung im Herzen von Zürich.

«Grosszügige, charaktervolle Flächen in einem denkmalgeschützen Ambiente mit Warenumschlagplätzen direkt vor der Tür.», schwärmt Jan Martel. 

«Martel am Bellevue» soll ein Begegnungsort für Weinliebhaber werden, an dem nicht nur Degustationen stattfinden, sondern Weinkultur und -genuss erlebbar gemacht werden. Das Sortiment umfasst über 1000 sorgfältig ausgewählte Weine aus aller Welt. Martel ist nicht nur eine der renommiertesteten Adressen der Branche, sondern auch die unbestrittene Nummer Eins für höchste Burgunder Weinkultur. Dieser gute Ruf ist auf die Exklusivvertretung von über 30 Weingütern der Burgund zurückzuführen - darunter auch die Domaine de la Romanée-Conti.

Die Weinhandlung Martel machte in ihrer Jahrzehnte langen Geschichte immer wieder mit Pioniertaten, wie zum Beispiel dem ersten Import kalifornischer Weine 1963, auf sich aufmerksam. Auch mit der Eröffnung des ersten Schweizer Online-Shops vor 30 Jahren vertrat er seine Vorreiterrolle. 

Ab Herbst 2016!

«Martel am Bellevue«
Rämistrasse 14
8001 Zürich
www.martel.ch

MEHR ENTDECKEN