Warum essen wir zu Ostern Eier?

© Shutterstock

Warum essen wir Eier zu Ostern?

© Shutterstock

Falstaff: Dass zu Ostern vielerorts Lamm auf der Speisekarte steht, erschliesst sich aus der christlichen Kultur. Aber warum essen wir zu Ostern Eier und Schokohasen?
Heidrun Alzheimer:
Eier kommen auf den Tisch und ins Osternest der Kinder, weil man sie zu Ostern in Hülle und Fülle hatte. In der Fastenzeit war es Christen nicht gestattet, tierische Nahrungsmittel zu verspeisen. Die Hühner wussten davon natürlich nichts und legten fleissig weiter fast jeden Tag ein Ei. Nach 40-tägiger Fastenzeit war es dann höchste Zeit, die Eier zu verspeisen. Schokoladenhasen sind ein Produkt der biedermeierlichen Familienidylle des 19. Jahrhunderts. Geschenke zu persönlichen Jahrestagen, Christbäume und Krippen in den heimischen Wohnstuben, Nikolausstiefel vor der Wohnungstüre, Ostereiersuchen und Schultüten wurden modern. Dazu kam eine Pädagogik, die auf Strafen und Belohnung setzte, um Sekundärtugenden wie Ordnung, Fleiss und Sparsamkeit bei der Jugend durchzusetzen. Und schliesslich tat auch die aufkommende Süsswarenindustrie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ihr Übriges, um dem Schokohasen auf die Sprünge zu helfen.

Und weshalb Hefegebäck?
Erste Belege für Osterfladen aus Hefeteig stammen aus dem 12. Jahrhundert. Damals war feines weisses Weizenmehl noch kaum erschwinglich, weshalb es besonderen Anlässen vorbehalten blieb. Anstelle von Sauerteig, den auch die Christen der alten jüdischen Tradition folgend in der Osterzeit nicht verwendeten, nahm man Hefe als Backtriebmittel. So ist es bis heute geblieben.

War Verzicht früher in der christlichen Fastenzeit begründet, wird er heute mit Detox oder Clean Eating motiviert. Rechnen Sie damit, dass religiös und kulturell begründete kulinarische Traditionen aussterben?
In einer säkularisierten Gesellschaft verliert alles Religiöse an Bedeutung. Verändern wird sich vielleicht die Tradition des österlichen Mittagessens. Viele Menschen gehen sonntags nicht mehr in den Gottesdienst; sie schlafen aus und geniessen dann einen Brunch, das Ostermittagsmahl entfällt. Das Fasten im Frühjahr wird uns aber wohl erhalten bleiben, denn unabhängig vom Glauben empfinden etliche dann das Bedürfnis, ihren Winterspeck wieder loszuwerden.

Über die Person

Foto beigestellt

Als Professorin für Europäische Ethnologie der Universität Bamberg beschäftigt sich Heidrun Alzheimer schwerpunktmässig mit der Forschung zu Bräuchen, Nahrung sowie Religion und Spiritualität. Sie selbst geniesst zu Ostern Lammfilet, mariniert in Minze, Honig und Zitronensaft, mit lauwarmem Zuckerschotensalat, dazu ein Glas fränkischen Silvaner.


ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 02/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

So assen die «Buddenbrooks»

Auftakt zur neuen Falstaff-Serie über Kulinarik in der Kunst: Im Jahrhundertroman von Thomas Manns «Buddenbrooks» gibt es detaillierte kulinarische...

News

Markt-Empfehlungen für Gourmets – Teil 2: Schweiz

Märkte ermöglichen insbesondere in Zeiten von Corona ein sicheres Einkaufen. Wir haben die besten Märkte der Schweiz für anspruchsvolle Geniesser...

News

Top 10: Wildkräuter für die Küche

Petersilie, Thymian und Rosmarin kennt jeder. Doch in unseren Wäldern und auf unseren Wiesen wächst noch eine Vielzahl anderer Pflanzen, die sich...

News

Falstaff wünscht frohe Ostern zu Hause!

Mit unseren Empfehlungen wird Ostern zum Genuss: Rezepte von Osterschinken bis Osterbrot, Webshop-Tipps und tolle Preise in unserem Osternest.

News

Corona: Kantone öffnen Restaurants als Kantinen ganztags

Speziell für Arbeitende im Freien dürfen Restaurants unter bestimmten Auflagen als Betriebskantinen öffnen – neu nicht mehr nur über Mittag, sondern...

News

All about Spargel: Tipps und Tricks

Fakten, Wissenswertes und Tipps für die Zubereitung des Frühlingsgemüses.

News

Spinat, Matcha & Co: Grüne Rezepttipps

Nicht nur zum Gründonnerstag sind diese Rezepte eine willkommene Alternative zum klassischen Cremespinat. Auch der Frühling macht Lust auf grüne...

News

Die besten Ostermenüs und Specials für zu Hause

Ob Brunch, Gourmet-Menü oder süsse Oster-Köstlichkeiten – einige der besten Köche bieten ihre Oster-Kreation auch für zu Hause an.

News

Warum essen wir zu Ostern Eier?

Heidrun Alzheimer, Professorin für Europäische Ethnologie der Universität Bamberg, beantwortet die Frage zum kulinarischen Brauch.

News

Essay: Frühlingserwachen

Jedes Jahr aufs Neue überwältigt uns der Frühling mit seiner ungestümen Kraft – und ist damit der beste Lehrmeister, wenn es um Mut, Zuversicht und...

News

Fleisch- und Fischspezialitäten für Ostern

Damit Sie zu Ostern auch in diesem Jahr ein köstliches Festmahl geniessen können, präsentieren wir Top Webshops für frischen Fisch und Meerestiere...

News

Die besten Bärlauch-Rezepte

Ob eine klassische Bärlauchcremesuppe, ein würziges Pesto oder als Begleiter für Hauptgerichte: Der grüne Alleskönner hat Hochsaison.

News

Top 5: Ostereier natürlich färben

Nachhaltigkeit: Mit Zutaten aus der Küche können Eier ganz einfach und umweltschonend gefärbt werden.

Rezept

Finnischer Roggenpudding mit Rahm

Ostern ohne Mämmi wäre nicht Ostern – zumindest in Finnland. Der reichhaltige Pudding erfreut durch kraftvolles Orangenaroma und den...

Rezept

Kärntner Reindling von Sebastian Butzi

Der Chefpatissier im »Restaurant Obauer« in Werfen verrät uns sein Rezept für das traditionelle Ostergebäck.

Rezept

Eier-Kren

Reindling und Eier-Kren: So schmeckt Ostern. Ilse Fischer bereitet Eier-Kren nach dem Rezept ihrer Mutter zu.

Rezept

Mini Osterbrote

Die perfekte Begleitung zu Schinken, Eiern und Kren sind selbstgebackene Osterbrötchen.

News

Ostern in der Oberwaid

Das Kurhotel Oberwaid zelebriert den Frühling mit tollen Angeboten und einem feinen Ostermenü.

Advertorial