Wachau: Die Sieger des Federspiel-Cup 2021

Franz-Josef Gritsch (l.) und Heinz Frischengruber von der Domäne Wachau

© Ian Ehm

Wachau: Die Sieger des Federspiel-Cup 2021

Franz-Josef Gritsch (l.) und Heinz Frischengruber von der Domäne Wachau

© Ian Ehm

Was lange währt, wird endlich gut. So lautet ein altes Sprichwort. So gesehen kann die neue Herkunftsbezeichnung Wachau DAC nur gelungen sein. Werfen wir einen Blick auf die markantesten Neuerungen: Auch die Wachau baut auf die Pyramide aus Gebietswein, Ortswein und Riedwein – alles in Handlese.

  • Beim Gebietswein ist vieles erlaubt – siebzehn Rebsorten, sogar der Ausbau in kleinen Eichenfässern.
  • Bei den Ortsweinen dürfen 22 Ortsnamen die Etiketten zieren, diese Herkunftskategorie ist auf neun regionaltypische Rebsorten abgestellt: Grüner Veltliner, Riesling, Weisser Burgunder, Grauer Burgunder, Chardonnay, Neuburger, Muskateller, Sauvignon Blanc sowie Traminer.
  • Enger wird es an der Spitze: Riedenweine dürfen ausschliesslich aus den Wachauer Leitsorten Grüner Veltliner und Riesling gekeltert werden. Weder spürbarer Holzeinfluss noch Anreicherung sind erlaubt. Jeder Riedenwein darf nur Trauben einer einzigen Riede beinhalten. In der Wachau sind insgesamt 157 Rieden definiert, die jeweilige Lage ist am Etikett sichtbar.

Betriebliche Marken oder Phantasiemarken dürfen bei Riedenweinen nicht verwendet werden. Die Marken des Gebietsschutz­vereines Vinea Wachau können von den Mitgliedsbetrieben statuskonform weiterverwendet werden. Für den Cup 2021, der mit der Vinea Wachau durchgeführt wurde, kamen ausschliesslich Wachau-DAC-Weine der Kategorie Federspiel zur Verkostung.

Ein Jahrgang mit Tücken

Ende März 2020 legten sich zwei Frostphasen über die Wachau. Die Minustemperaturen verlangsamten die Entwicklung der Reben. Der Austrieb verzögerte sich, begann erst rund um das Osterwochenende am 11. und 12. April und liess somit eine positive, nicht zu frühe Reifeentwicklung erwarten. Die Blüte zog sich von der ersten bis in die dritte Juniwoche. Aufgrund bisweilen kühler und regnerischer Verhältnisse kam es zu leichten und durchaus positiven Verrieselungen. Sonnige Wochen wechselten sich im Juli und August mit kurzen Regenschauern ab. Die Temperaturen stiegen immer wieder über 30 Grad, sprengten aber nie Rekorde. Die Reben entwickelten sich bestens. Am 22. August traf ein historischer Hagelschlag die Wachau. Unfassbare Regenmengen, vor allem aber walnussgrosse Hagelkörner richteten speziell in Spitz und am beginnenden Spitzer Graben katastrophale Schäden an. Jenseits von Spitz entlud sich das Unwetter auch noch über Rossatz-Arnsdorf, Mautern und Dürnstein.

Durch kompromisslose Selektionsarbeit konnten dennoch gute Qualitäten erzielt werden. Aufgrund der kühlen Bedingungen in der zweiten Jahreshälfte liegen die Alkoholgradationen etwas niedriger als in den Vorjahren, während die Säure einen Tick straffer ausfällt.

Das Ergebnis ist beeindruckend. Gleich sieben mit 93 Punkten bewertete Grüne Veltliner mussten diesmals ins Stechen um die Stockerlplätze. Den Sieg holte sich FJ Gritsch aus Spitz mit dem Grünen Veltliner Wachau DAC Ried Klaus Federspiel 2020. Der zweite Platz geht an Leo Alzinger aus Unterloiben für die Ried Mühlpoint, der dritte Rang in den Spitzergraben zur Familie Högl in Viessling für Ried Schön.

In Sachen bester junger Riesling Wachau DAC Federspiel ritterten sechs Topweine mit 93 Punkten um den Cup-Sieg. Einmal mehr bewies die Domäne Wachau mit dem Riesling Wachau DAC 1000-Eimerberg Federspiel aus Spitz ihren Anspruch als weltbeste Weissweinwinzergenossenschaft. Platz zwei geht an die Familie Schmelz aus Joching mit Stein am Rain, Rang drei für den Kartäuserhof für Ried Steinriegl Alte Reben Federspiel.

Fazit und Tipp: ein enorm trinkfreudiger, leichtfüssiger und sortentypischer Jahrgang. Rasch zugreifen!

ALLE BEWERTUNGEN

 


Dieser Artikel erschien in der Falstaff Österreich-Ausgabe 03/2021.

Mehr zum Thema

News

Gerstl: Bordeaux-Spezialisten seit 1981

Gerstl Weinselektionen AG begeistert heute mit dem grössten und faszinierendsten Bordeaux-Sortiment.

Advertorial
News

Männer oder Frauen: Wer schmeckt Wein besser?

Aktuelle Studien legen nahe, dass Frauen beim Schmecken und Riechen den Männern weit überlegen sind. Stimmt das und wie funktioniert unser...

News

Wachau: Die Sieger des Federspiel-Cup 2021

Extra viel Geschmack und tolle Säurestrukturen – die Weine des Federspiel Cups können sich sehen lassen. Die Erstplatzierten: FJ Gritsch aus Spitz...

News

Diese Länder konsumierten 2020 am meisten Wein

Wo wurde 2020 am meisten Wein getrunken und wie hat sich der Weinkonsum entwickelt? Antworten gibt das Ranking der International Organisation of Vine...

News

Das Alentejo Weinwunder – Die neue Eleganz des Südens

Die aussergewöhnliche Weinregion Alentejo in Portugal erlebt gerade eine überaus positive Entwicklung in Bezug auf Eleganz und Raffinesse der...

Advertorial
News

Hans Rhyner ist neuer Kellermeister im «Hotel Bären»

Zusammen mit Beatrice Rhyner übernimmt der renommierte Weinexperte den Aufbau des Weinkellers im Boutique-Hotel «Bären» in Gonten, Appenzell.

News

Top 5 Syrahs aus dem Wallis

Im Weinbaukanton Wallis werden ausdrucksstarke Weine gekeltert, wie unsere Top 5 Syrahs beweisen.

News

Grosse Châteauneuf-du-Pape-Verkostung

Extrem hohes Niveau bei den roten Châteauneufs 2018, 100-Punkte-Sensation inklusive. Aber auch die Weissweine aus dem Jahrgang 2019 brillieren.

News

Best of originelle Wein-Etiketten

Das wahre Gesicht des Weins: Das Etikett auf einer Weinflasche dient zum einen als Visitenkarte des Winzers, andererseits informiert es über...

News

Luxemburg Trophy 2021

Kaum jemand denkt daran, dass die Mosel auf einer Strecke von rund vierzig Kilometern an Luxemburg grenzt. Die besten Weine von Auxerrois bis...

News

Schweizer Dorf Champagne darf seinen Namen nicht für Weine nutzen

Das Dorf Champagne darf künftig nicht mehr «Gemeinde Champagne» auf seine dort produzierten Weine schreiben, das entschied ein Schweizer Gericht.

News

Pio Boffa von Pio Cesare ist tot

Alba trauert um einen grossen Barolista: Pio Boffa ist im Alter von 66 Jahren verstorben.

News

Spektakulär: Lichtinstallation mit 17'000 Weinflaschen

VIDEO: Bruce Munro setzt mit seinem Kunstwerk «Light Towers» dem Weinbau der Region rund um das kalifornische Paso Robles ein Monument.

News

Weingut FX Pichler verlässt die Vinea Wachau

Lucas und FX Pichler beklagen vergebene Chancen, die bei der Einführung der DAC-Verordnung vertan wurden. Die Zuckerkategorien seien im Klimawandel...

News

Zur Aprikosenzeit in die Wachau

Sommerzeit ist Aprikosenzeit: In der österreichischen Wachau wird die süsse Frucht zur Reifezeit zum Mittelpunkt verschiedener Feierlichkeiten.

News

Pures Weinvergnügen

Mag. Christian Klingler setzt mit Winemaker Hannes Trapl alles daran, sowohl mit den PUR-Weinen aus der Wachau als auch beim Roten aus Carnuntum...

News

Federspiel-Sets der Domäne Wachau gewinnen!

Mit unerschöpflicher Begeisterung widmet sich die Domäne Wachau der Vielfalt der Wachauer Rieden und bringt diese in herkunftsgeprägten Weinen zum...

Advertorial