Vega Sicilia will zukünftig Flaschenkork selbst produzieren

Die spanische Bodega hat 40.000 Korkeichen gepflanzt.

Foto beigestellt

Die spanische Bodega hat 40.000 Korkeichen gepflanzt.

Foto beigestellt

Vega Sicilia ist berühmt für seinen «Unico» – eine wahrhaft einzigartige Gran Reserva, die mit ihrem zugleich wuchtigen und feinsinnigen Stil das Gebiet Ribera del Duero erst auf die Landkarte der Weinkenner gesetzt hat. Anlässlich einer Vertikalprobe des kleinen Unico-Bruders «Valbuena» war Vega Sicilia-CEO Pablo Álvarez nach Hamburg gekommen und stellte sich im Hotel Vier Jahreszeiten den Fragen von Sommeliers und Journalisten.

Hier geht es zum Vega Sicilia-Tasting

Dabei streifte Álvarez auch die Entwicklung der Schwester-Weingüter: Besonders bemerkenswert erscheint dabei die Nachricht, dass in Tokaji («Oremus») die Produktion trockener Weissweine vorangetrieben wird, und das inzwischen auch mithilfe eines önologischen Beraters aus Burgund. «Die trockenen Weine werden die Edelsüssen retten», so Álvarez mit Blick auf den schwierigen Markt für Aszú-Weine.

Windräder gegen Spätfrost

Vom Stammhaus in Ribera del Duero berichtete Álvarez, dass er in den Weinbergen inzwischen 18 Windräder als Versicherung gegen Spätfröste aufgestellt habe. Das System arbeite recht gut, nach einem Frost lasse sich im Weinberg genau erkennen, bis wohin die Räder die Warmluft aus höheren Schichten an den Boden transportiert hätten. Dabei deckt ein Windrad eine Fläche von etwa 4 Hektar ab. In den Höhenlagen des Gebiets Ribera del Duero auf 800 Metern Höhe sind Spätfröste bis Mitte Mai keine Seltenheit.

40.000 Korkeichen gepflanzt

Die wahrscheinlich spektakulärste Nachricht, die Álvarez zu berichten wusste, ist diejenige, dass Vega Sicilia langfristig in die Produktion eigener Korken einsteigen möchte: «Von den 1000 Hektar Land, die Vega Sicilia besitzt, sind nur etwa 200 Hektar für Weinbau geeignet. Da es auf den anderen Flächen wegen des eigenwilligen Klimas nur wenige Optionen gibt, habe ich in den letzten Jahren vor allem Bäume gepflanzt, unter anderem 40.000 Korkeichen.»

Álvarez rechnet damit, dass die Bäume in rund 40 Jahren zum erstenmal geschält werden können. «Durch die Kälte wachsen sie sehr langsam. Wahrscheinlich wird man auch nicht wie andernorts alle sieben Jahre Kork ernten können, sondern vielleicht nur alle zehn oder zwölf Jahre.»

Pablo Álvarez hat in Hamburg über die Zukunft seines Stammhauses und der Schwester-Weingüter geplaudert.

Foto beigestellt

Produktionsprozess in eigener Hand

Dennoch sei er davon überzeugt, dass die eigenen Korken bessere Qualität besitzen würden als alles, was bislang am Markt sei. «Da die Korkeichen sehr langsam wachsen, wird das Material sehr kleinporig sein. Zudem haben wir den ganzen Produktionsprozess in der eigenen Hand und können wirksame Massnahmen gegen Korkfehler ergreifen.» Derzeit steckten in den Unico-Flaschen Korken, die pro Stück zwischen 1,30 Euro und 1,70 Euro kosten. «Und wir müssen trotzdem manche Lieferung ablehnen, weil sie nicht unseren Ansprüchen genügt.»

Auf noch längere Sicht ist ein zweites Aufforstungs-Projekt angelegt: die Pflanzung von 350.000 Steineichen. «In 150 Jahren wird man sehen, was daraus geworden ist», so Álvarez lächelnd.

Hier geht es zum Vega Sicilia-Tasting

Mehr zum Thema

News

Weinviertel: Keller mit Charakter

Wurden die kleinen Weinkeller in der Kellergasse damals noch für das Keltern und Lagern des Weins verwendet, erwachen sie heute zu neuem Leben. Sie...

News

Interview mit Sommelier Jérôme Aké Béda

Jérôme Aké Béda gehört zu den grössten Kennern der Waadtländer Weine. Der Sommelier hat schon so manchen Weinfreak von den Vorzügen des Apéroweins...

News

Weinparadies Waadtland: Chasselas

Das Lavaux bildet das Herz des Waadtländer ­Weinbaus. Wahrer Schatz der Region ist aber ihre Vielfalt. Verbindendes Element ist die Traubensorte...

News

Gewinnspiel: Mit WeinOnkel auf Weinreise gehen

In der Schuler St. Jakobskellerei dürfen Kunden nicht nur bei der Herstellung des Weins mitreden, WeinOnkel verlost zudem eine Weinreise.

Advertorial
News

Hoamat-Trank aus Oberösterreich

Wenig hat sich am Trink­verhalten geändert, seit Franz ­Stelzhamer dichtete »Ünsa Traubn hoaßt Hopfn, ünsan Wein nennt ma Most«. Nur Oberösterreichs...

News

Lust auf Löss am Wagram

Eine dynamische, junge ­Winzergeneration folgt dem Vorbild einer Handvoll ­arrivierter Spitzenbetriebe. Und die haben die Region Wagram mit ihren...

News

Heurige und Gestrige

Österreichs Top-Weinregionen Kamptal, Kremstal und ­Traisental sind nicht nur für edle Trauben ein guter Boden.

News

World Champions: Maison E. Guigal

In nur drei Generationen schuf die Familie Guigal ein wahres Wein-Imperium. Das Besondere daran: Der Betrieb gehört zu den wenigen, bei dem jeder Wein...

News

Carnuntum: Romantische Lagen

An der Wiege der österreichischen Weinkultur finden sich neben den einzigartigen Tropfen Carnuntums auch musikalisch-kulturelle Genüsse.

News

González Byass investiert im Ribera del Duero

Das spanische Familien-Unternehmen ist damit in den zehn wichtigsten Weinregionen Spaniens mit eigenen Weingütern vertreten.

News

Ornellaia erhält «Premio Internazionale Vinitaly»

Das toskanische Weingut Ornellaia wurde auf der Weinmesse «Vinitaly» in Verona mit der renommierten Auszeichnung geehrt.

News

Vino Nobile di Montepulciano 2015 und 2016

Mit 2015 und 2016 standen in Montepulciano zwei der besseren der letzten Jahrgänge zur Verkostung. Wohin die Reise geht wird sich in den nächsten...

News

«E. & J. Gallo Winery» kaufen Billig-Weinsortiment

Nicht mehr als 11 Dollar sollen die Weine kosten. «E. & J. Gallo» möchte damit neue Konsumenten erreichen.

News

Bindella Tag der offenen Tür

Am 25. Mai heisst es bei Bindella wieder «Le porte aperte a tutti»: Zu verkosten gibt es 100 erlesene Weine aus dem Bindella-Sortiment.

News

Zweite Austragung der MH Assemblage Schweiz

Der von Moët Hennessy Schweiz organisierte Wettbewerb bringt am 20. Mai 2019 die besten Barkeeper der Schweiz in der Aura Bar in Zürich zusammen.

Advertorial
News

Gewinnspiel: 3 Weinpakete mit je 4 Flaschen von Herència Altés

Der grösste, unabhängige Fachhändler der Schweiz für Weine und Spirituosen, die Paul Ullrich AG, verlost drei Weinpakate mit je vier Herència Altés...

Advertorial
News

Neue Gastronomie für das Kempinski Marbella

FOTOS: Schiffe, Weltreisende und Witzbolde – Die Inspiration der ungarischen Zsidai Group für die neuen Restaurants im Kempinski Hotel Bahia in...

News

Es grünt so grün: Verdejo aus der Rueda

In der Weißwein-Oase Spaniens wird trinkfreudiger Verdejo gekeltert. Einige Weingärten haben die Reblaus überdauert und sind über 150 Jahre alt.

News

Rioja Reloaded

Tradition und Moderne, Burgund und Bordeaux – Spaniens Rotwein-Eldorado Rioja steht wie kaum eine andere Weinbauregion im Spannungsfeld...

News

Alvaro Palacios über Kultweine und Terroirs

Der spanische Starwinzer plaudert mit Falstaff über seine Erfolgsgeschichte und Visionen.