VDP Online-Versteigerung mit starken Resultaten

Wilhelm Weil mit Leo Gros und Andreas Kunze

© Kloster Eberbach

Wilhelm Weil mit Leo Gros und Andreas Kunze

Wilhelm Weil mit Leo Gros und Andreas Kunze

© Kloster Eberbach

Der Ort war derselbe wie immer, doch ansonsten war alles anders bei der jüngsten Versteigerung des VDP Rheingau am vergangenen Samstag. Professor Dr. Leo Gros, der seit über 20 Jahren die Auktionen in Kloster Eberbach geleitet hatte, übergab an den neuen Auktionator Ulrich Allendorf. Und dieser begrüsste coronabedingt keine Gäste im Laiendormitorium der Zisterzienserabteil, sondern rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Computerbildschirmen in aller Welt.

Nach drei Stunden hatten alle 45 Lose einen Käufer gefunden, dabei hatten 4.181 Flaschen den Besitzer gewechselt für Kaufpreise von netto etwa 255.000 Euro. Trotz (oder gerade wegen) Corona brachte die Auktion Spitzenresultate wie schon lange nicht mehr.

Dabei bietet die Eberbacher Auktion neben raren und teuren Unikaten stets auch Weine, die für den Durchschnittsverdiener erschwinglich bleiben. So wurde beispielsweise die bekanntermassen Jahr für Jahr herausragende Goldkapsel-Version des Jungfer Kabinett des Weinguts Prinz aus Hallgarten für 20 Euro zugeschlagen. «Mehr geht immer», kommentiert Florian Prinz das Resultat, «aber wir sind zufrieden. Es stehen ja auch nicht nur sechs Flaschen hinter diesem Wein.»

5000 Euro: Magnum-Kiste «Geheimrat J»

Ein markantes Ausrufezeichen setzte eine handgefertigte Holzkiste mit zehn Magnumflaschen «Geheimrat J» aus dem Hause Wegeler. Die Vertikale der Jahrgänge 2010 bis 2019 ging für beachtliche 5000 Euro weg – ein Aufschlag von etwa 400 Prozent gegenüber dem ursprünglichen Preis der Einzelflaschen. «Einen Riesen Spass» nennt Wegeler-Mastermind Dr. Tom Drieseberg das Ergebnis. Zweifellos gestattet der hohe Zuschlagpreis aber auch eine Aussage über den Erfolg des Konzepts «Geheimrat J», das seit dem Erstlingsjahrgang 1983 als Verschnitt bester Rheingauer Lagen angelegt ist.

Nur wiederholbar dürfte die Versteigerung einer solchen Vertikale nicht so schnell sein: «Ich hab schon im Keller nachgesehen, bei Weinen wie Doctor oder Rothenberg fehlen mir immer einzelne Jahrgänge», so Drieseberg. So wird auch die Anfertigung der Holzkiste für die zehn Magnumflaschen «Geheimrat J» möglicherweise ein Einzelfall bleiben: «Ich bin richtig erschrocken, als der Schreiner mit der Kiste kam. Das Ding hat fast die Grösse einer Euro-Palette!»

Auch im Weingut Robert Weil sorgte die Auktion für beste Laune: Dass bei der im vergangenen Jahr erstmals vorgestellten Parzellenselektion Monte Vacano etwas gehen würde, liess sich bereits im Lauf der Subskription des 2018ers erkennen, die mehrfach überzeichnet war und vorzeitig beendet werden musste. Bei der jetztigen Auktion kamen Grossflaschen unter den Hammer: Die angebotenen 36 Magnumflaschen gingen für jeweils 520,- Euro netto weg. Den Vogel schoss ein Unikat ab: Die 12-Liter-Flasche des Monte Vacano trieben die Kaufinteressenten bis zum Preis von 18.000 Euro. «Einfach nur wow», kommentierte ein nahezu sprachloser Wilhelm Weil dieses Resultat. «Und wenn man mit etwas Ruhe darüber nachdenkt, ist es Wertschätzung für eine Grosse Lage, für den Riesling, und für das Zusammenspiel von Mensch und Natur, auch für die ganze Mannschaft im Weingut.

Für uns ist es wie ein Signal zu einem neuen Aufbruch, nach 30 Jahren haben wir die Spitze der internationalen Aufmerksamkeit erreicht, und jetzt wird diese Spitze zum Diener für das Grosse und Ganze: dem deutschen Riesling wieder den Platz zu geben, den er verdient.»

Zwei 100-jährige Spätburgunder

Zwei aussergewöhnliche Coups gelangen auch dem Hausherrn der Auktion, Dieter Greiner von den Hessischen Staatsweingütern. Aus den Raritätenbeständen des Klosterkellers hatte Greiner zwei Hundertjährige ins Rennen geschickt: einen 1921er Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder, und eine Trockenbeerenauslese aus dem Erbacher Marcobrunn, ebenfalls 1921. «Dieses Jahr war extrem trocken und heiss, in der ganzen Vegetationsperiode fielen nur 122 Millimeter Niederschlag. Doch wie diese beiden Weine heute dastehen, das gibt uns Mut auch für die derzeitige Klimaphase», sagt Greiner.

Der Spätburgunder habe keinerlei Brauntöne, der typische Assmannshäuser Duft («ledrig, speckig») sei von einem ganz feinen Gaumenauftritt begleitet, der «noch Zug hat». Die Trockenbeerenauslese beschriebt Greiner als «ziseliert mit super Säure, ungemein fein». Der 100-jährige Spätburgunder war einem anonymen Käufer 10.000 Euro wert, die Trockenbeerenauslese 15.000 Euro.

Gegen rechtsextremes Gedankengut

Der Kaufpreis des 1921er Assmannshäusers geht übrigens als Spende an die Philipp-Kraft-Stiftung in Eltville, die sich die Förderung des Demokratiebewusstseins bei Jugendlichen zum Ziel gesetzt hat. Das Engagement für diese Stiftung, die sich auch den Kampf gegen Rassismus und rechtsextremes Gedankengut zur Aufgabe gemacht hat, führte zu einem Schwung von Hass-mails, die teils auch von gefakten e-mail-Konten aus an die Staatsweingüter geschickt worden waren. «Dass es solche Reaktionen gibt», folgert Greiner, «zeigt, wie richtig und wichtig es war, genau diesen Spendenzweck auszuwählen».

 

Mehr zum Thema

News

Pro & Contra: Wein für Veganer

Immer öfter prangt auch auf Weinetiketten das Prüfsiegel «vegan». Aber Wein wird aus Trauben erzeugt, wo soll hier tierischer Einfluss herkommen? Der...

News

Neu: Schuler-Vinothek im Zürcher Puls 5

Der Weinhändler Schuler eröffnete im Puls 5 eine neue Vinothek in Zürich –  mit einem Sortiment aus mehr als 400 Weinen und Spirituosen, darunter 50...

News

Top 8 deutsche Spätburgunder 2018

Der »König der Rotweine« — auch bekannt unter seiner französischen Bezeichnung Pinot Noir — gilt als eine der edelsten Rotweinsorten überhaupt.

News

«Wein am See» im «Park Hotel Vitznau»

Das Luxushotel am Vierwaldstättersee startet im November mit seiner Weinverkostungs-Serie «Wein am See» mit ausgewählten Raritäten.

News

Top 5: Die schönsten Weinschlösser

Leben und arbeiten im Schloss. Was für viele wie ein kühner Traum klingen mag, ist für einige Winzer und Weinenthusiasten Realität. Wir haben die...

News

Alles Gute zum 80er, Anton Kollwentz!

FOTOS: Prominente Gratulanten erwiesen dem österreichischen Weinbaupionier die Ehre und stießen mit sagenhaften Wein-Ikonen aus dem Kollwentz-Keller...

News

TV-Tipp: Tobias Moretti als Winzer mit dunkler Vergangenheit

Ein spannender TV-Krimi gibt Einblicke in die Machenschaften der Mafia. Eine Nebenrolle spielt auch das niederösterreichische Weingut Kolkmann.

News

Am Puls der Ernte

Der erste nationale Tag der Weinlese – ein Anlass, der definitiv in Ihre Herbstagenda gehört!

Advertorial
News

Niederösterreichs Top-Heurige 2021

Seit mehr als zehn Jahren werden in Niederösterreich ganz besondere Heurigen mit dem Prädikat »Top-Heuriger« ausgezeichnet. Hier erwarten die...

News

Die besten Tipps für den Weinherbst in Niederösterreich

So hingebungsvoll wie in den niederösterreichischen Weinregionen die Rebkultur gepflegt wird, so lebensfroh werden auch die Feste rund um den Wein...

News

Laurent-Perrier lädt zu exklusiven »Grand Siècle«-Dinners

Mehrgängige Menüs mit hochklassigem Champagner bei hochdekorierten Spitzenköchen: Matthias Schütz (Griggeler Stuba), Brüder Obauer, Juan Amador.

News

Deutschland: Kehrt das Erste Gewächs zurück?

Die VDP-Klassifikation ruckelt sich weiter zurecht: Jetzt wird offenbar Burgunds vierstufiges Modell komplettiert.

News

Grüner Veltliner Grand Prix 2021 – Die Sieger

Der Falstaff Grüner Veltliner Grand Prix kürt die besten Vertreter des aktuellen Jahrgangs. Zu den Top 3 zählen die Weingüter Josef & Georg Högl und...

News

Top Weinpairings zur Poke Bowl

Marinierter Fisch, knackiges Gemüse und exotische Gewürze: Wir haben sechs Wein-Experten nach der perfekten Weinbegleitung zu dem Schüssel-Gericht aus...

News

Bollinger launcht Special Cuvée 007 Limited Edition

Das Champagnerhaus hat anlässlich der Veröffentlichung des neuen James-Bond-Films «No Time to Die» eine eigene Cuvée auf den Markt gebracht.

News

Österreich: Hochkarätige Gaja-Verkostung im «Böglerhof»

FOTOS: Nach zweijähriger Abstinenz des Alpbach-Sideevents nahmen Top-Manager und hochrangige Politiker an der Veranstaltung teil. Verkostet wurden...

News

Taittinger: Gespanntes Warten auf englischen «Champagner»

Das Champagnerhaus investierte in England und pflanzte seine Reben in der Domaine Evremond. Die ersten British Bubbles werden 2024 erwartet.

News

Neue Shiraz Blends von Grant Burge beeindrucken

Jeweils 96 Punkte für Nebu Cabernet Shiraz 2018 und Abednego Grenache Shiraz Mourvèdre 2018 – Barossa Valley at it's best.

News

VDP-Präsident Christmann: Schutzgemeinschaften sollen klassifizieren

Die Neuordnung der Qualitätspyramide für den deutschen Wein ist auf der Zielgeraden. Konfliktpotenzial gibt es allerdings noch reichlich.