Uhren total transparent. Hublot zeigt alles!

Hublot «Big Bang Unico Sapphire»

Foto beigestellt

Hublot «Big Bang Unico Sapphire»

Foto beigestellt

Der extrem kratzfeste, vollkommen transparente und sehr harte Saphir wird bei so gut wie jeder modernen Armbanduhr als Material für das Uhrglas verwendet. Verfügt ein Gehäuse zudem über einen Sichtboden, so kommt Saphirglas auch da zum Einsatz. Im Alltag wird Saphirglas selten Probleme bereiten und dennoch kann es zerbrechen. Fällt eine Armbanduhr justament so zu Boden, dass sie mit einer Kante des Uhrglases aufschlägt, so wird dieses mit grosser Sicherheit zerbrechen. Nun stelle man sich vor, das ganze Gehäuse besteht aus Saphir und es fällt zu Boden. Diese totale Transparenz und Leichtigkeit am Handgelenk ist schlichtweg der Hammer und im Fall des Falles eine doch etwas fragile Angelegenheit.

Das Gehäuse der Hublot «Big Bang» wird in seinen Einzelteilen – Gehäusemittelteil, Lünette und Gehäuseboden – mit einem Diamantschneider aus Saphirblöcken mit schier unglaublicher Präzision herausgeschnitten, poliert und anschliessend zusammengebaut. Damit aber noch nicht genug! Durchsichtig weiss war erst der Anfang. Mittlerweile bietet der Hersteller seine Saphirgehäuse in Blau, Rot und Rauch-Schwarz an. Immer noch durchsichtig aber eben entsprechend eingefärbt. Je nach Lichteinfall sieht man mehr oder weniger vom Innenleben, dem Uhrwerk. Wie gerade erwähnt werden die Gehäuseteile aus dem Vollen geschnitten.

Bis dato gab es farbige Saphire jedoch nur bis zu einem Gewicht von rund zwei Kilogramm. Zu wenig allerdings um aus einem Stück ein ganzes Gehäuse in seinen Einzelteilen herzustellen. Mischen kann man Saphire nicht, denn es ist nicht gewährleistet, dass sie in ihrer Materialstruktur und Farbe absolut ident sind. Damit trotzdem ein perfektes Gehäuse in Blau, Rot und Rauch-Schwarz entstehen kann entwickelte Hublot in seinem hauseigenen Labor ein Verfahren mit dessen Hilfe nun deutlich grössere Saphire hergestellt werden können. Diese sind fehlerfrei, verfügen über eine einheitliche Transparenz und Farbgebung. Ein blauer Saphir entsteht, indem man Aluminiumoxid (Al2O3) – der Rohstoff von Saphir – mit Chrom (Cr) bei 2000 bis 2050 Grad Celsius verbindet. Durch die Verbindung von Eisen (Fe) mit Aluminiumoxid entsteht übrigens ein roter Saphir.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Die farbigen Saphire verfügen über alle ursprünglichen Eigenschaften des Materials: Sie sind extrem kratzfest und vollkommen transparent. Mittlerweile bietet Hublot mehrere weisse, vollkommen durchsichtige Saphirgehäuse an und Ausführungen in Blau, Rauch-Schwarz und Rot. Einige dieser Modelle sind limitiert, gemein ist ihnen, dass sie zur Hublot «Big Bang»-Familie gehören.

Mehr zum Thema

News

Vintage, so lautet das Zauberwort

Die Uhrenbranche verneigt sich vor ihren tickenden Helden von anno dazumal. Ganz ehrlich, das gefällt uns und wir freuen uns! Entdecken sie mit uns...

News

Die neue Jaeger-LeCoultre «Polaris»-Kollektion

Im Jahre 1968 wurde ein ganz besonderer Armbandwecker, die U(h)rmutter dieser Kollektion, vorgestellt. 50 Jahre später gestaltet Jaeger-LeCoultre eine...

News

Perfekter Reisebegleiter: Glashütte Original «Senator Cosmopolite»

Suchen Sie ein veritables Antidot für eine Smartwatch, wenn es darum geht die Zonenzeiten dieser Erde in den Griff zu bekommen? Der «Senator...

News

Swatch Sistem51 – Feine Mechanik zum kleinen Preis

Vor dem Urlaub – aber nicht nur da – fragt man sich: Welche hochwertige und unauffällige Armbanduhr könnte ich mitnehmen? Eine coole Second Watch ist...

News

Blancpain: die dritte Taucheruhr für einen guten Zweck

Die Manufaktur fasst ihre Aktivitäten zum Schutz der Ozeane unter dem Namen «Blancpain Ocean Commitment» zusammen. «Fifty Fathoms Ocean Commitment...

News

Noch mehr Badespass mit Nomos Glashütte

Bis vor fünf Jahren hatte die sympathische, kleine Uhrenmanufaktur aus Glashütte in Sachsen noch gar keine richtig wasserdichte Armbanduhr. Nun...

News

Gulf Oil-Mania & TAG Heuer!

Wer kennt sie nicht die legendäre orange und blaue Farbe des Gulf Oil Logos? Die Schweizer Uhrenmarke setzt aus gutem Grund wieder auf die Kultfarben.

News

Wir hören das Ticken bei Leica

Der führende Kamerahersteller wird Uhrmacher. Dr. Andreas Kaufmann, Mehrheitseigentümer und Aufsichtsratsvorsitzender, stellte uns in Wetzlar sein...

News

Zenith, die Zehntelsekunde und die Ennstal-Classic

Der «El Primero» Chronograf meistert als einer der ganz wenigen seiner Gattung die Zehntelsekunde und ist damit der ideale Zeitmesser für die...

News

Im Rhythmus der Zeit

Die Uhrenbranche stellte in Genf ihre Neuheiten vor. Dabei werden Trends bestätigt oder neue vorgegeben. LIVING hat sechs Modelle, die zeigen, wo die...

News

Chopard «Mille Miglia Classic Chronograph Racing Colours Edition»

Inspiriert von Rennautos bringt Chopard eine Limited Edition von je 300 Chronografen in fünf verschiedenen Zifferblattfarben auf den Markt.

News

Die Uhr von James Bond: Omega «Seamaster»

Zum 25. Jubiläum der Omega «Seamaster» wurde die Uhr verjüngt und technisch aufgefrischt. Die neue «Seamaster Professional Diver 300M» umfasst 14...

News

Chopard «Mille Miglia 2018 Race Edition»

Seit 30 Jahren ist Chopard Partner und offizieller Zeitmesser der Mille Miglia, der legendären Oldtimer-Rallye und zum Jubiläum bringt Chopard eine...

News

Uhrentrend: Die machen blau

Blau ist das neue Schwarz! Das trifft auch für Armbanduhren zu und das aus gutem Grund wie wir Ihnen gleich erörtern werden.

News

Wir gratulieren! 150 Jahre IWC

Meilensteine der Geschichte der Schaffhauser Chronometer-Manufaktur, die im Jahr 1868 von einem US-Amerikaner gegründet wurde.

News

Man’s World vom 9.-11. März in Zürich

Gewinnen Sie jetzt Tickets für die Man's World – die Messe mit ausgewählten Produkten, Dienstleistungen und Erlebnissen für den Mann.

Advertorial
News

Vitra gibt Sonderausstellung bekannt

Der Schweizer Möbelhersteller Vitra stellt eine ehemalige Sporthalle auf den Kopf und präsentiert Design-Hightlights der Vergangenheit und Zukunft.

News

Tickets für die Giardina 2018 gewinnen

Die Schweizer Gartenveranstaltung lädt vom 14. bis 18. März in die Messe Zürich.

Advertorial
News

Limitierte Meisterstücke von Rado

Rado bat sechs Designer, sich über die Kult-Uhr «True» des Hauses Gedanken zu machen. Das Resultat sind sechs limitierte Meisterstücke, die neue Wege...

News

Ein aussergewöhnlicher Abend in der Klimt-Villa

Letzten Mittwoch lud die Schweizer Uhrenmanufaktur gemeinsam mit Familie Hübner und Falstaff zur exklusiven Präsentation des «Atelier Reverso» in die...