Ornellaia 2012, Vendemmia d’Artista: «L’Incanto» von John Armleder ©zvg
Ornellaia 2012, Vendemmia d’Artista: «L’Incanto» von John Armleder ©zvg

Seit 2009 beauftragt Ornellaia jedes Jahr einen international renommierter Künstler ein Kunstobjekt zu schaffen, das den Wesenskern, die Individualität des Jahrgangs und seine spezifische Persönlichkeit einfangen soll. Für den Jahrgang 2012 wurde der Schweizer Künstler John Armleder betraut. Er kreierte für die «Vendemmia d’Artista» (Künstlerlese) das Werk «L’Incanto» (Der Zauber). 

Die Kunstedition mit dem Werkstitel «L’Incanto 2015» umfasst neun Weinflaschen. Jede Flasche wird durch eine gläserne Skulptur, in Gold und Metall schimmernd, umhüllt. Insgesamt wurden 100 Flaschen Doppel-Magnum (3 Liter), zehn Flaschen Imperial (6 Liter) und ein Einzelexemplar Salmanazar (9 Liter) produziert. Bei der Auktion vom 23. April wurden neun Lose der neun Sonderflaschen versteigert.

Wein für die Kunst
Der Erlös der Wohltätigkeitsauktion von  202'700 Euro ging an die von Sam Keller geleitete Fondation Beyeler in Basel. Bisher konnte Ornellaia mit ihrem Künstlerprojekt «Vendemmia d’Artista» Spenden in Höhe von 1,5 Mio Euro weltweit vergeben. Vom Whitney Museum in New York über die Neue Nationalgalerie in Berlin, das Royal Opera House in London, die H2 Foundation in Hong Kong und Shanghai, bis zum Museo Poldi Pezzoli in Mailand und der Kunstgallerie AGO in Toronto.

Der Künstler John Armleder
John Armleder wurde 1948 geboren, lebt zwischen Genf und New York und gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Schweizer Künstler seiner Generation. Mit seinem Stil hat er mit den Jahren ein Universum vielseitiger Arbeiten geschaffen, die sich zwischen Malerei, Skulptur und Performance bewegen. Ein grundlegendes Element seiner künstlerischen Suche ist die Analyse des Kontextes, in dem die Arbeiten ausgestellt werden, was zu einem zentralen Element des kreativen Prozesses wird.

Ornellaia 2012
Beschreibung: Undurchdringliche, fast schwarze Farbe; verhaltenes, ja noch verschlossenes Bouquet, Noten von Holzkohle, Tinte, schwarzen Beeren, verspricht Tiefe; im Geschmack weicher, saftiger Auftakt, enorm dicht, feinstes, hochnobles Tannin, präsente, frische Säure, dezente Röstaromen; klingt lang, frisch und noch leicht trocknend aus. Grosser, derzeit noch verpuppter Ornellaia mit viel Potenzial.

Bewertung: 95 Punkte

Preis: ca. CHF 165.—

Bezug: bindella.ch

 

(Von Claudio Del Principe und Martin Kilchmann)

Mehr zum Thema

News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

Ruinart-Chef de Caves im Gespräch

Frédéric Panaiotis präsentierte den neuen Dom Ruinart 2007 und sprach mit Falstaff über 300 Jahre Ruinart, Raritäten und warum man immer ein Säbel...

News

«Abadía Retuerta»: Wein-Hideaway in Spanien

FOTOS: Inmitten einer der besten Weinregionen Spaniens, dem Sardón del Duero, liegt das Weinhotel «Abadía Retuerta LeDomaine».

News

Pio Cesare: Der Vorzeigebetrieb aus dem Piemont

Pio Boffa, Mastermind des Weinguts Pio Cesare in Alba, setzt auf Tradition und Innovation für seine Weine. Seit fünf Generationen werden hier Barolo...

Advertorial
News

11. Lauriers de Platine Terravin 2017

Zum zweiten Mal hintereinander gewann ein Chasselas aus dem Chablais die «Lauriers de Platine». War es letztes Jahr ein Aigle, so triumphierte heuer...

News

Weinroute Alavesa: Rioja Deluxe

In Rioja Alavesa liegen die besten Tempranillo-Lagen der Welt. Kühles Klima und beste Böden sorgen für Weine, die mehr als nur Ausdruck eines Stils...

News

Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

News

Coteaux du Vendômois: Erfolgreichster Jahrgang

Die Winzer des AOP Coteaux du Vendômois freuen sich nach einer langen Erntezeit über den «Jahrgang des Jahrhunderts».

News

«Baltho»: In 100 Weinen durch die Schweiz

Die Weinkarte des «Baltho Küche & Bar» im Zürcher Niederdorf setzt ab sofort ausschliesslich auf Schweizer Weine.

News

Die Sieger der Falstaff Nero d'Avola Trophy 2018

Nero d’Avola ist die berühmteste Rotweinsorte Siziliens. Mit ihrem harmonischem «Nére 2016» gewinnt das Weingut Feudo Maccari die Falstaff Trophy Nero...

News

Gewinnen Sie ein Dieter Meier Geniesser-Paket

Das Wein-Paket im Wert von 299 Franken enthält mitunter eine Flasche Malo und Collection 1, von denen es nur 2'000 Flaschen gibt.

Advertorial
News

Pop-Up: «Bar à Bulles by Ruinart»

Ruinart bringt mit seiner Bubble-Glas-Bar ab sofort prickelnden Genuss auf die Terrasse des «Beau Rivage Palace» in Lausanne.

News

Die Sieger der Pinot Noir Trophy 2018

Kaum eine andere Rebsorte als der Blauburgunder bietet eine derartige Diversität. Die Falstaff Pinot Noir Trophy holten sich das Weingut Pircher,...

News

The Penfolds Collection 2018

Eines der bekanntesten Weingüter Australiens, Penfolds, lud zum Tasting. Präsentiert wurden die «Penfolds Collection 2018». Falstaff hat die Topweine...

News

Degustation: Entdecken Sie das Rhône-Tal

Von 15. bis 18. April 2019 können Weine von mehr als 600 Winzern in mehreren Städten entlang der Rhône verkostet werden.

News

Rooftop Reds: Weine vom Dach in Brooklyn

Auf dem Dach eines Industriegebäudes in Brooklyn bauen junge Winzer Rotwein an. New Yorker Sommeliers sind skeptisch. Aber ist nicht gerade der Big...

News

Bodegas Legaris: Auf zu neuen Höhen

Die Bodegas Legaris setzt bei dem Páramos de Legaris 2015 auf extreme Höhen: Die Trauben stammen erstmals aus Lagen in einer Höhe von 900 Metern und...

News

Forst und Deidesheim: Ungleiche Brüder

Vielerorts in der Weinwelt gibt es Zwillingsorte, deren Weine ähnlich und doch ganz anders sind: Die Pfälzer Gemeinden Forst und Deidesheim bilden ein...