Top 5: Kulinarische Urlaubserinnerungen in Buchform

Orientalische Köstlichkeiten in Tel Aviv

Symbolfoto © FrauTori / Shutterstock.com

Orientalische Köstlichkeiten in Tel Aviv

Symbolfoto © FrauTori / Shutterstock.com

Tel Aviv – Food. People. Stories

Shakshuka, Hummus, Pita, Lamm mit Feigen, gegrillte Auberginen mit Tahina … mit diesen und vielen weiteren orientalischen Köstlichkeiten entführen die NENI-Gastronomen Haya Molcho und ihr Sohn Nuriel in «Tel Aviv – Food. People. Stories» in die Trendmetropole. Der Leser unternimmt eine kulinarische Reise nach Israel, in die Heimatstadt von Haya Molcho und lernt die von regionaler, israelischer Küche und anderen Ländern beeinflusste NENI-Küche in Form von kreativen, mediterran-levantinischen Rezepten kennen. Dazu gibt es jede Menge Geschichten rund um Land und Leute und spannende persönliche Einblicke in das bunte Treiben der Stadt.

© Brandstäter Verlag

 

Haya Molcho & Nuriel Molcho – NENI
Tel Aviv – Food. People. Stories
Das erste Reise-Kochbuch zur Trendmetropole Tel Aviv
Brandstätter Verlag
280 Seiten, Rund 45 CHF
ISBN978-3-7106-0091-3
www.brandstaetterverlag.com


Le Grand Bordel

Quel bordel – was für ein herrliches Durcheinander! Für dieses opulente Buch haben ein provenzalischer Koch, der Neffe von Picassos Köchin, und seine norddeutschen frankophilen Freunde, die Betreiber der «Brasserie La Provence», ihre schönsten Rezepte sowie jede Menge köstliche Erinnerungen aus ihren Vorratskammern geholt. Daraus wurde mit sehr viel Liebe und grosser Fantasie ein unvergleichliches Bankett zubereitet – eine Reise durch Stile und Jahrzehnte. Es werden Ihnen nicht nur traditionelle südfranzösische Lieblingsgerichte serviert, es kommen unglaubliche Geschichten und Anekdoten über die Familie und sehr berühmte Leute auf den Tisch: etwa die Windsors, Dior oder Picasso.

© BJVV Verlag

 


Judith Stoletzky
Fotos von Gerd George; Rezepte: Stephan Hippe/Boris Krivec
Le Grand Bordel
Becker Joest Volk Verlag
248 Seiten, Rund 50 CHF
ISBN 978-3-938100-84-4


«A Casa»

In seinem auf der Frankfurter Buchmesse sowie bei den World Cookbook Awards ausgezeichneten «sinnlichen Kochtagebuch» präsentiert Claudio Del Principe 200 italienisch inspirierte Gerichte. «A Casa» ist aber viel mehr als eine blosse Sammlung von Rezepten. Es kann als Liebeserklärung an Langsamkeit, Achtsamkeit und Sorgfalt verstanden werden und feiert die «Zeit» als wesentliche Zutat für mehr Geschmack. Das zeigt sich sich beim sorgfältig «gepflegten» italienischen Sauerteig ebenso wie bei der liebevoll handgemachten Pasta – gut Ding will eben Weile haben. Nebenbei wird Vergessenes wiederbelebt, das ehrliche Handwerk hoch gehalten, und viele Geschichten rund um Essen, Kochen und einfaches Geniessen erzählt.

© AT Verlag

 

Claudio Del Principe
A Casa
Gut kochen. Besser essen. Jeden Tag.

AT Verlag
320 Seiten, 39,90 CHF
ISBN: 978-3-03800-970-2
at-verlag.ch
www.delprincipe.ch
www.anonymekoeche.net


So kocht Umbrien

Ein besonders «geschmackvolles» Familienportrait legen Daniela und Felix Partenzi mit «So kocht Umbrien» vor. Das «grüne Herz» Italiens portraitiert das Autorenpaar mit Familienanekdoten und den dazugehörigen Rezepten – Tante Diana bäckt zum Beispiel umbrisches Brot während sich Papa Gianni wie ein Kind über den Pilzfund freut, der natürlich umgehend verkocht wird. Ausserdem weiss das Buch mit zahlreichen, eher weniger bekannten regionalen Rezepten zu überraschen, etwa Sellerie-Marmelade oder gefüllte Gnocchi mit Walnuss und Mangold. Ein Prädikat hat sich dieses Buch mit Sicherheit verdient: authentisch!

© Gerstenberg Verlag

 

Daniela und Felix Partenzi
So kocht Umbrien
Gerichte und Geschichten von Tanten und Typen aus Italiens Mitte

Gerstenberg Verlag
192 Seiten, 32,70 CHF
ISBN 978-3-8369-2122-0
www.gerstenberg-verlag.de


Streetfood aus aller Welt

Die Grillsaison ist noch nicht vorbei! Deswegen grillen wir uns mit Weber einmal um die ganze Welt und freuen uns auf internationales Streetfood vom Grill – zusammengetragen und in Buchform gebracht vom Grillexperten Jamie Purviance. Europa und der Orient locken mit köstlichem Lamm-Kebab, gegrilltem Fladenbrot und Falafel oder Flammkuchen vom Rost. Scharf und würzig wird es mit koreanischen Rippchen, Chicken-Tikka-Masala-Spiessen und vietnamesischen Banh-Mi-Sandwiches. In den USA bis hin nach Argentinien stärken wir uns mit Buffalo Wings und gegrillten Shrimps, mexikanischen Tacos oder argentinischem Carne Asada! So schmeckt die grosse, weite Welt!

© GU Verlag

 

Jamie Purviance
Weber’s Streetfood aus aller Welt
GU Verlag
80 Seiten, Rund 13,90 CHF
ISBN: 978-3-8338-6536-7
www.gu.de, www.graefe-und-unzer.de


MEHR ENTDECKEN

  • 09.01.2018
    Buchtipp: «Meze ohne Grenzen»
    Gabi Kopp vereint in ihrem Buch Meze-Rezepte, Geschichten, Hintergrund- und Produktinformationen sowie Porträts von Köchinnen und Köchen....
  • 02.12.2017
    Buchtipp: «Mundart»
    Elf Vorarlberger Foodblogger verraten im neuen Kochbuch ihre Lieblings-Rezepte.
  • 25.06.2017
    Buchtipp: Asien trifft Alpen
    Wenn die Tradition der Sushi-Zubereitung auf regionale und saisonale Zutaten der Alpenregion trifft, dann ist das «AlpenZushi». Rezepttipps...
  • 11.04.2017
    Buchtipp: «Food Truck Kitchen»
    25 Food Truck-Betreibern wurde über die Schulter geblickt: Die besten 50 Gerichte finden sich in diesem Kochbuch wieder. Rezept-Tipps...
  • 29.01.2017
    Buchtipp: Genuss aus dem Glas
    Ob zum Aufbewahren oder zum Mitnehmen: Inspirationen für Feines aus dem Glas liefert das Kochbuch «Selbstgemacht im Glas».
  • 03.09.2018
    Zweite Ausgabe für Falstaff Gourmet Weekends
    Nach dem grossen Erfolg des ersten Bandes kommen nun zwölf neue Wochenend-Trips für Gourmets in Buchform auf den Markt.