Top 10 Frühstück und Brunch in Bern

© Shutterstock

© Shutterstock

Bellevue Palace

In dem wunderschönen Fünf-Sterne-Hotel gibt es sonntags ein reichhaltiges Brunch-Buffet. Aufgetischt werden Kaffee, Tee, Säfte sowie leckere Hors d'Oeuvre, klassisches Müesli und der Sonntagsbraten des Küchenchefs. Für süsse Leckereien ist ebenfalls gesorgt. Der Brunch kostet 75 Franken pro Person – eine einzigartige Aussicht auf die Alpen und die Aare inklusive! 

Kochergasse 5
3011 Bern
www.bellevue-palace.ch 
Brunch: Sonntag 11.30 bis 15 Uhr 

Café Fleuri

Im Botanischen Garten, auf der Terrasse beim Sukkulentenhaus, serviert das Café Fleuri am Wochenende ein feines Frühstück um 19.50 Franken pro Person. Inbegriffen sind ein warmes Getränk, ein Orangensaft, Brot und Zopf, Butter und Konfitüre. Zudem können zwei Gläschen mit Fleischprodukten, Antipasti, Käse, Müesli oder Ei ausgewählt werden. Die Produkte kommen von regionalen Herstellern, die auf der Webseite aufgeschlüsselt sind. 

Altenbergrain 21 
3013 Bern
www.cafefleuri.ch 
Frühstück: Samstag um Sonntag 9.30 bis 13 Uhr (29. April bis 1. Oktober geöffnet) 

Kaffee Montag

In dem gemütlichen Kaffee in der Berner Altstadt gibt es den ganzen Tag Frühstück. Die Qual der Wahl hat man hier nicht: Es gibt das Montagszmorge, das ein Getränk, Brot, Butter und Konfitüre sowie ein Fleisch- und Käseplättli beinhaltet. Wer grossen Hunger hat, kann sich ein Birchermüesli dazu bestellen. Die Produkte sind wenn immer möglich saisonal und biologisch. Das Brot ist vom Backbord Ostermundigen, das Trockenfleisch und der Käse von Jumi.

Gerechtigkeitsgasse 27
3011 Bern
www.kaffeemontag.ch 
Öffnungszeiten (Sommer): Montag bis Freitag 9 bis 15 Uhr 

Kornhauscafé

Im Kornhaus werden Sie täglich verwöhnt. Von Montag bis Samstag kann aus klassischen Frühstücks- und Eiergerichten sowie warmen Panini und Waffeln ausgewählt werden. Am Sonntag gibt es ein Brunch-Buffet um 40 Franken pro Person, das keine Wünsche offen lässt. Neben den üblichen Leckereien gibt es eine grosse Auswahl an Antipasti. Zwei Gläser Prosecco und Warmgetränke sind im Preis inbegriffen. 

Kornhausplatz 18
3011 Bern
www.bindella.ch/de/kornhauscafe 
Frühstück und Brunch: Mo-Sa ab 8 Uhr Frühstück, an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 14 Uhr Brunch 

Kursaal

Unter der Woche gibt es im Kursaal ein Frühstücksbuffet mit einer grossen Brotauswahl, Eierspeisen, Käse, Speck, Müesli und vielem mehr. Am Sonntag wird zum reichhaltigen Brunch mit Braten, Lachs, Croissants, Patisserie und Prosecco geladen. Am ersten August und im Advent findet der Panoramabrunch statt, bei dem Sie neben dem köstlichen Buffet eine wunderbare Aussicht über Bern und die Alpen geniessen. 

Kornhausstrasse 3
3000 Bern
www.kursaal-bern.ch 
Brunch und Frühstück: Wochentags 6.30 bis 10 Uhr, Sonntagsbrunch 11.30 bis 14.30 Uhr 

Länggass-Tee

Samstags kann in dem gemütlichen Teestübli, im ersten Stock des Geschäftes, wunderbar gefrühstückt werden. Dort wird ein Buffet aufgebaut, das mit hausgemachten Broten und Backwaren, würzigen Pasteten, markfrischem Fruchtsalat und Müesli besticht. In den 29 Franken für das Buffet ist Schwarzer Tee aus dem Samowar inkludiert. Da das Frühstück sehr gefragt ist, muss weit im Voraus (rund sechs Monate) reserviert werden. 

Länggassstrasse 47
3012 Bern
www.laenggasstee.ch 
Frühstück: Samstag 9 bis 12 Uhr 

Marzilibrücke

Im Restaurant Marzilibrücke gibt es nicht nur einen wunderschönen Garten, sondern auch ein tolles Brunchangebot à discrétion. Für 35 Franken pro Person bekommt man warme Gerichte wie grillierte Tomaten, Rührei, Röstlitaler, Pancakes oder Bauernbratwurst vom Grill. Zudem gibt es Charcuterie, Gemüse, Käse, Müesli und verschiedene Backwaren. In dem Preis sind neben Orangensaft auch drei warme Getränke enthalten.

Gasstrasse 8
3005 Bern
www.taberna.ch/marzilibruecke 
Brunch: Sonntag 10 bis 14 Uhr und an Feiertagen 11 bis 14 Uhr  

Pfisternbeck

Beim «Pfisternbeck» kann man es sich gut gehen lassen: Hier mit einem Brotkörbchen, Birchermüesli, Charcuterie und einem Früchteteller.

Foto beigestellt

In dem traditionsreichen Familienunternehmen kann man täglich frühstücken. Beat Meyer möchte die Tradition der Pfistern, die ehemalige Handwerkerzunft der Bäcker und Müller in Bern, mit neuen Ideen interpretieren. In seiner Bäckerei gibt es feine Frühstücke, die verschieden zusammengestellt sind. Es gibt eines für Kinder, ein Vorstädter Frühstück und eines für Ernährungsbewusste mit Früchteteller und Birchermüesli. Die erste Tasse Kaffee oder Tee ist im Frühstück inbegriffen.

Europaplatz 1
3008 Bern
www.pfisternbeck.ch 
Öffnungszeiten: Mo-Fr 6 bis 19 Uhr, Sa 8-17 Uhr und So 8 bis 13 Uhr 

Toi et moi

In dem Restaurant vor dem Bahnhof gibt es täglich Frühstück und am Sonntag ein grosses Brunch-Buffet. Von Montag bis Samstag kann zwischen einer Étagere, einem schnellen Frühstück mit Gebäck, Brot und Konfitüre oder einem Rührei mit Brioche-Toast ausgewählt werden. An Sonn- und Feiertagen kommen die Gäste in den Genuss eines Buffets, das keine Wünsche offen lässt: Ausgesuchte Käse- und Fleischsorten, Rauchlachs, Rösti oder Süssspeisen – es ist für jeden etwas dabei. 

Bahnhofplatz 2
3011 Bern
www.toietmoi.ch 
Frühstück und Brunch: Mo-Sa 8 bis 11 Uhr, Brunch an Sonn- und Feiertagen 9 bis 13.30 Uhr 

Wartsaal

Im «Wartsaal» gibt es feines Zmorge zu anständigen Preisen ab 9.50 Franken.
Im «Wartsaal» gibt es feines Zmorge zu anständigen Preisen ab 9.50 Franken.

Foto beigestellt

Hier kann gemütlich in den Tag gestartet werden. Die Basis-Frühstücke, die es täglich gibt, können am Wochenende mit vielen Leckereien wie Speck, verschiedenen Eierspeisen, einem warstaal-Müesli oder einem Brunch-Salat erweitert werden. In dem Lokal findet man übrigens auch ein grosses Angebot an Büchern der Buchhandlung Sinwel.

Lorrainestrasse 15
3013 Bern
www.wartsaal-kaffee.ch 
Brunch: Wochentags 9 bis 11 Uhr und 14 bis 17 Uhr, Samstag durchgehend bis 17 Uhr und Sonntag bis 16 Uhr 


Anmerkung: Die Auswahl der Brunchangebote wurde anhand der Erfahrungen von Falstaff-Redakteuren zusammengestellt. Für Anregungen und Neuigkeiten sind wir sehr dankbar, gerne auf der Falstaff-Facebookseite oder per Mail.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Patrick Honauers Visionen für das «Hotel Jakob»

Patrick Honauer lebt in seinem Betrieb in Rapperswil mit einem Team von Gleichgesinnten den Traum vom erstklassigen, sozialen und rigoros lokalen...

News

Restaurant der Woche: La Coupole – Matsuhisa

Das «La Coupole» von Starkoch Nobuyuki Matsuhisa in St. Moritz bietet neben Sushi auch peruanisch-japanische Fusionsküche.

News

Kleine Fische grosse Küche

Von italienischer Buddego bis hin zu französischer Bouillabaisse: ein Genuss-Guide durch die köstlich-wandelbare Fischküche der Riviera.

News

Restaurant der Woche: Bel-Air

Im «Bel-Air» in Bad Ragaz wird in der Küche auf französische Klassiker gesetzt, beim Restaurantkonzept hingegen auf Zeitgenössisches.

News

City Snackers: Tour durch Zürichs Kulinarikszene

Jedes Jahr sperren rund 180 neue Restaurants in Zürich auf. Wo man die besten findet? Zum Beispiel auf einer Genusstour mit jenem Mann, der die...

News

Rezepstrecke: Food Zurich

Vreni Giger, Nenad Mlinarevic und Ingo Papenberg präsentieren im Rahmen der «Food Zurich» drei Rezepte-Ideen.

News

60 Zürcher Restaurants teilen Essen und Köche

Sofern man keine Mauer aufzieht, gilt: Teilen verbindet. Zürcher Restaurants bringen mit einem «Stadtgericht» zum Thema «Teilen» ihre Interpretation...

News

Das war der International Cooking Summit ChefAlps

Weltbekannte Küchenchefs wie Massimo Bottura und Nicolai Nørregaard und Schokoladier Dominique Persoone rockten die ChefAlps Bühne.

News

Top 7: Hotelrestaurants in Zürich

Auch wer nicht in Zürichs legendären Luxushotels übernachtet, sollte sie besuchen: Sie sind nämlich Heimat einiger der besten Restaurants und...

News

Restaurant der Woche: Neubad

Küchenchef Sandro Vladani setzt im «Neubad» in St. Gallen auf ein neues Konzept ohne klassischer Menüfolge und mit gleich grossen Gängen.

News

Best of Alpe-Adria: Top-Neueinsteiger in Kroatien

Die besten neuen kroatischen Restaurants im Falstaff Restaurantguide International finden Sie in diesem Ranking.

News

Falstaff sucht die besten Beizen der Schweiz

Gestalten Sie den ersten Beizenguide 2019 aktiv mit und bewerten Sie noch bis zum 15. Juni Ihre Lieblings-Beizen.

News

Best of «Old School»: Zürichs Restaurantklassiker

Sie haben einen Charme, den man nicht planen, sondern sich nur über viele Jahre erarbeiten kann, und sie werden mit jedem Gast immer besser: Zürichs...

News

FRAG DEN KNIGGE! Wie gehe ich mit ungebeten Gästen um?

Herbert K. aus Zürich betreibt ein kleines Restaurant in Bahnhofsnähe. Es kommt vor, dass Gäste ihre Rechnung nicht bezahlen können oder wollen.

News

Top 5: Internationale Restaurants in Zürich

Ob argentinisches Premium-Beef, japanisch, spanisch oder euroasiatisch – an diesen Adressen finden Sie die besten internationalen Küchen der Stadt.

News

Essay: Sommelier an Leib & Socken

Ein vergnüglicher Spaziergang durch Vergangenheit und mögliche Zukunft eines Berufs, der derzeit sehr populär ist.

News

Best of Alpe-Adria: Top-Neueinsteiger in Slowenien

Die besten neuen slowenischen Restaurants im Falstaff Restaurantguide International finden Sie in diesem Ranking.

News

«Farm Table»: Kulinarik auf dem Feld

Bei der Eventreihe kommt die gedeckte Tafel dort hin, wo nachhaltige Lebensmittel produziert werden und das Feld zur Dinnerlocation wird.

News

Restaurant der Woche: Spitz

In dem stilvoll gestalteten Restaurant «Spitz» in Zürich werden vor allem Saisonalität und Lokalität gross geschrieben.

News

Swiss-Chalet Merlischachen hat den beliebtesten Brunch

Top 10 Brunch der Schweiz: Das Restaurant im Kanton Schwyz hat sich mit rund 33 Prozent der Stimmen in der Schweiz durchgesetzt.