Top 10 Frühstück und Brunch in Bern

© Shutterstock

© Shutterstock

Bellevue Palace

In dem wunderschönen Fünf-Sterne-Hotel gibt es sonntags ein reichhaltiges Brunch-Buffet. Aufgetischt werden Kaffee, Tee, Säfte sowie leckere Hors d'Oeuvre, klassisches Müesli und der Sonntagsbraten des Küchenchefs. Für süsse Leckereien ist ebenfalls gesorgt. Der Brunch kostet 75 Franken pro Person – eine einzigartige Aussicht auf die Alpen und die Aare inklusive! 

Kochergasse 5
3011 Bern
www.bellevue-palace.ch 
Brunch: Sonntag 11.30 bis 15 Uhr 

Café Fleuri

Im Botanischen Garten, auf der Terrasse beim Sukkulentenhaus, serviert das Café Fleuri am Wochenende ein feines Frühstück um 19.50 Franken pro Person. Inbegriffen sind ein warmes Getränk, ein Orangensaft, Brot und Zopf, Butter und Konfitüre. Zudem können zwei Gläschen mit Fleischprodukten, Antipasti, Käse, Müesli oder Ei ausgewählt werden. Die Produkte kommen von regionalen Herstellern, die auf der Webseite aufgeschlüsselt sind. 

Altenbergrain 21 
3013 Bern
www.cafefleuri.ch 
Frühstück: Samstag um Sonntag 9.30 bis 13 Uhr (29. April bis 1. Oktober geöffnet) 

Kaffee Montag

In dem gemütlichen Kaffee in der Berner Altstadt gibt es den ganzen Tag Frühstück. Die Qual der Wahl hat man hier nicht: Es gibt das Montagszmorge, das ein Getränk, Brot, Butter und Konfitüre sowie ein Fleisch- und Käseplättli beinhaltet. Wer grossen Hunger hat, kann sich ein Birchermüesli dazu bestellen. Die Produkte sind wenn immer möglich saisonal und biologisch. Das Brot ist vom Backbord Ostermundigen, das Trockenfleisch und der Käse von Jumi.

Gerechtigkeitsgasse 27
3011 Bern
www.kaffeemontag.ch 
Öffnungszeiten (Sommer): Montag bis Freitag 9 bis 15 Uhr 

Kornhauscafé

Im Kornhaus werden Sie täglich verwöhnt. Von Montag bis Samstag kann aus klassischen Frühstücks- und Eiergerichten sowie warmen Panini und Waffeln ausgewählt werden. Am Sonntag gibt es ein Brunch-Buffet um 40 Franken pro Person, das keine Wünsche offen lässt. Neben den üblichen Leckereien gibt es eine grosse Auswahl an Antipasti. Zwei Gläser Prosecco und Warmgetränke sind im Preis inbegriffen. 

Kornhausplatz 18
3011 Bern
www.bindella.ch/de/kornhauscafe 
Frühstück und Brunch: Mo-Sa ab 8 Uhr Frühstück, an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 14 Uhr Brunch 

Kursaal

Unter der Woche gibt es im Kursaal ein Frühstücksbuffet mit einer grossen Brotauswahl, Eierspeisen, Käse, Speck, Müesli und vielem mehr. Am Sonntag wird zum reichhaltigen Brunch mit Braten, Lachs, Croissants, Patisserie und Prosecco geladen. Am ersten August und im Advent findet der Panoramabrunch statt, bei dem Sie neben dem köstlichen Buffet eine wunderbare Aussicht über Bern und die Alpen geniessen. 

Kornhausstrasse 3
3000 Bern
www.kursaal-bern.ch 
Brunch und Frühstück: Wochentags 6.30 bis 10 Uhr, Sonntagsbrunch 11.30 bis 14.30 Uhr 

Länggass-Tee

Samstags kann in dem gemütlichen Teestübli, im ersten Stock des Geschäftes, wunderbar gefrühstückt werden. Dort wird ein Buffet aufgebaut, das mit hausgemachten Broten und Backwaren, würzigen Pasteten, markfrischem Fruchtsalat und Müesli besticht. In den 29 Franken für das Buffet ist Schwarzer Tee aus dem Samowar inkludiert. Da das Frühstück sehr gefragt ist, muss weit im Voraus (rund sechs Monate) reserviert werden. 

Länggassstrasse 47
3012 Bern
www.laenggasstee.ch 
Frühstück: Samstag 9 bis 12 Uhr 

Marzilibrücke

Im Restaurant Marzilibrücke gibt es nicht nur einen wunderschönen Garten, sondern auch ein tolles Brunchangebot à discrétion. Für 35 Franken pro Person bekommt man warme Gerichte wie grillierte Tomaten, Rührei, Röstlitaler, Pancakes oder Bauernbratwurst vom Grill. Zudem gibt es Charcuterie, Gemüse, Käse, Müesli und verschiedene Backwaren. In dem Preis sind neben Orangensaft auch drei warme Getränke enthalten.

Gasstrasse 8
3005 Bern
www.taberna.ch/marzilibruecke 
Brunch: Sonntag 10 bis 14 Uhr und an Feiertagen 11 bis 14 Uhr  

Pfisternbeck

Beim «Pfisternbeck» kann man es sich gut gehen lassen: Hier mit einem Brotkörbchen, Birchermüesli, Charcuterie und einem Früchteteller.

Foto beigestellt

In dem traditionsreichen Familienunternehmen kann man täglich frühstücken. Beat Meyer möchte die Tradition der Pfistern, die ehemalige Handwerkerzunft der Bäcker und Müller in Bern, mit neuen Ideen interpretieren. In seiner Bäckerei gibt es feine Frühstücke, die verschieden zusammengestellt sind. Es gibt eines für Kinder, ein Vorstädter Frühstück und eines für Ernährungsbewusste mit Früchteteller und Birchermüesli. Die erste Tasse Kaffee oder Tee ist im Frühstück inbegriffen.

Europaplatz 1
3008 Bern
www.pfisternbeck.ch 
Öffnungszeiten: Mo-Fr 6 bis 19 Uhr, Sa 8-17 Uhr und So 8 bis 13 Uhr 

Toi et moi

In dem Restaurant vor dem Bahnhof gibt es täglich Frühstück und am Sonntag ein grosses Brunch-Buffet. Von Montag bis Samstag kann zwischen einer Étagere, einem schnellen Frühstück mit Gebäck, Brot und Konfitüre oder einem Rührei mit Brioche-Toast ausgewählt werden. An Sonn- und Feiertagen kommen die Gäste in den Genuss eines Buffets, das keine Wünsche offen lässt: Ausgesuchte Käse- und Fleischsorten, Rauchlachs, Rösti oder Süssspeisen – es ist für jeden etwas dabei. 

Bahnhofplatz 2
3011 Bern
www.toietmoi.ch 
Frühstück und Brunch: Mo-Sa 8 bis 11 Uhr, Brunch an Sonn- und Feiertagen 9 bis 13.30 Uhr 

Wartsaal

Im «Wartsaal» gibt es feines Zmorge zu anständigen Preisen ab 9.50 Franken.
Im «Wartsaal» gibt es feines Zmorge zu anständigen Preisen ab 9.50 Franken.

Foto beigestellt

Hier kann gemütlich in den Tag gestartet werden. Die Basis-Frühstücke, die es täglich gibt, können am Wochenende mit vielen Leckereien wie Speck, verschiedenen Eierspeisen, einem warstaal-Müesli oder einem Brunch-Salat erweitert werden. In dem Lokal findet man übrigens auch ein grosses Angebot an Büchern der Buchhandlung Sinwel.

Lorrainestrasse 15
3013 Bern
www.wartsaal-kaffee.ch 
Brunch: Wochentags 9 bis 11 Uhr und 14 bis 17 Uhr, Samstag durchgehend bis 17 Uhr und Sonntag bis 16 Uhr 


Anmerkung: Die Auswahl der Brunchangebote wurde anhand der Erfahrungen von Falstaff-Redakteuren zusammengestellt. Für Anregungen und Neuigkeiten sind wir sehr dankbar, gerne auf der Falstaff-Facebookseite oder per Mail.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Zürich: TOP 10 Internationale Küche

Wir stellen zehn Zürcher Restaurants vor die Sie in andere Länder entführen.

News

Stille Kunst: Peter Knogl im Portrait

Peter Knogl zählt zu den drei besten Köchen der Schweiz. Dennoch ist ihm der Erfolg nicht anzumerken. Fast zurückhaltend gibt sich der Spitzenkoch,...

News

Tim Raue zu Gast im The Dolder Grand

Liebhaber der französischen Küche haben im März die Möglichkeit, Tim Raues Brasserie-Konzept Colette in Zürich kennenzulernen.

News

2018 ist Jahr des italienischen Essens

Die Emilia-Romagna feiert das kulinarische Jahr mit einem Food-Themenpark unweit von Bologna, einem begehbaren Olivenhain in Ravenna und einem...

News

Mario Garcia gewinnt den Bocuse d'Or Suisse

Am Montag setzte sich der 27-jährige Mario Garcia bei der nationalen Ausscheidung des Bocuse d'Or durch.

News

Gustofestival «Fuego y pasión» im Baur au Lac

Am 20. März kochen die Argentinischen Kochprofis «10 Manos» gross im Zürcher Luxushotel auf.

News

Butter: Gnadenlos gut

Ein leidenschaftliches und hemmungslos zeitgeistwidriges Plädoyer für Butter, eines der am meisten und zu Unrecht verteufelten Lebensmittel. Denn:...

News

Restaurant der Woche: The K by Tim Raue

Das Restaurant im Kulm Hotel in St. Moritz trägt bis zum 4. April die Handschrift des deutschen Sternekochs.

News

Alpine Küche: Hoch hinaus

Die alpine Küche hat das Potenzial, sich international in die erste Reihe zu spielen. Denn nach der fortschreitenden Erosion der einst radikalen...

News

Kochgigant Paul Bocuse ist tot

Die ganze Welt trauert um den wohl bedeutendsten Koch aller Zeiten. «Monsieur Paul» ist im Alter von 91 Jahren verstorben.

News

Soul Food: Massimo Bottura im Interview

Ein Drittel aller Lebensmittel landet im Müll. Für Starkoch Massimo Bottura ein Skandal. Unter seiner Führung haben sich weltweit berühmte Köche...

News

Gastkoch im Hangar-7: Paolo Casagrande

Die kulinarischen Notizen zum «Ikarus» Koch des Monats Jänner 2018 im Hangar-7: Paolo Casagrande, Restaurant Lasarte, Barcelona.

News

Das Anti-Wagyu – Fassone statt Kobe

Fleisch vom piemontesischen Fassone-Rind ist Fleisch für Fitnessfreaks: weniger Cholesterin und weniger Kalorien als Huhn, reich an ungesättigten...

News

Gourmetfestival St. Moritz: «Celebrating 25 years»

Am Freitagabend haben 400 Geniesser am grossen Opening im Hotel Kulm das Jubiläumsjahr eingeläutet. Die kommenden Tage darf weiter geschlemmt werden.

News

Rezeptstrecke: Kochen mit Whisky

Schon die Schotten haben schnell erkannt, dass ihr Nationalgetränkt auch in der Küche gut verwendbar ist. Was die «Whisky-Kitchen» zu bieten hat zeigt...

News

Paseo: Eine neue Tapas-Bar für Basel

Auf drei Ebenen möchte das neue Lokal ein breites Publikum anlocken. Dabei stehen hochwertige Speisen und die spanische Lebensfreude im Zentrum.

News

Pop-Up-Allstars übernehmen Bauernschänke in Zürich

Am Montag ging die Meldung wie ein Lauffeuer um, das Traditionslokal Bauernschänke hat neue Pächter. Ab März übernehmen der Schweizer Ausnahmekoch...

News

Produkttest: Stabmixer im Falstaff-Check

Stabmixer können starke Küchenhelfer sein. Im Test zeigen sich die Qualitätsunterschiede.

News

Caminadas Catering baut aus

Der Küchenchef und Unternehmer in Fürstenau gruppiert für sein Catering Acasa zusätzlich Küchenchefs um sich herum und rückt näher an seine Kundschaft...

News

Top 5: Frühstück und Brunch in Luzern

Wo man sich in Luzern bereits am Morgen verwöhnen lassen kann, lesen Sie hier. Falstaff hat die besten Frühstücks- und Brunchangebote der Stadt...