Top 10 Frühstück und Brunch in Basel

© Shutterstock

© Shutterstock

Alte Markthalle

Im Zmorgeland sorgt Küchenchef Arvid Weck für ein Buffet, das keine Wünsche offen lässt. Im Angebot stehen sowohl bodenständige und klassische Frühstücksgerichte sowie Leckereien aus fernen Ländern. Das Buffet à discrétion ist ausgestattet mit Gebäck, Säften, Eiergerichten, Speck und Rösti, Charcuterie und Käse, Aufstrich, Müseli und vielem mehr. Auch Vegetarier und Veganer werden mit diesem Angebot glücklich. Viele Produkte haben Bio-Qualität. 

Steinentorberg 20
4051 Basel
www.altemarkthalle.ch 
Brunch: Sonntag 9 bis 15 Uhr 

Avant-Gouz

Im Avant-Gouz gibt es am Wochenende einen ausgiebigen Brunch aus hausgemachten Leckereien.

Im Avant-Gouz gibt es am Wochenende einen ausgiebigen Brunch aus hausgemachten Leckereien. 

Foto beigestellt

Eine der ältesten Bäckereien der Schweiz wurde vor ein paar Jahren geschlossen und von Grund auf neu konzipiert. Dass Pierre Mendy aus Südfrankreich kommt, ist in dem Bäckerei-Café zu spüren. Die traditionelle französische Küche, inspiriert durch internationale Einflüsse, ist in den hausgemachten Leckereien zu erkennen. Zum Brunch werden nicht nur Gebäck, sondern auch Eier, Müesli und Pancakes serviert. Der Kaffee aus der französischen Kaffeemaschine aus den 70-er-Jahren schmeckt besonders gut. 

Hammerstrasse 141
4057 Basel
www.avant-gouz.com 
Brunch: Samstag 10 bis 13 Uhr und Sonntag 10 bis 17 Uhr 

Ballsaal Les Trois Rois

Im historischen Ballsaal des Fünf-Sterne-Hotels wird jeden Sonntag ein hervorragendes Brunch-Buffet aufgetischt. Das Buffet um 129 Franken pro Person – inklusive einer halben Flasche Champagner – lässt keine Wünsche offen: Zu Beginn wird ein reichhaltiges Frühstücksangebot mit frischem Gebäck und Säften aufgetischt. Danach wird das Salat- und Antipastibuffet eröffnet, das unter anderem mit Aufschnitten, Käse, Lachs, Tartar und Foie Gras besticht. Im Anschluss kommen warme Speisen auf das Buffet und danach gibt es eine grosse Auswahl an Desserts. Von diesem Brunch geht niemand hungrig nach Hause. 

Blumenrain 8
4001 Basel 
www.lestroisrois.com 
Brunch: Sonntag 12 bis 15 Uhr 

Café Huckebein

Das 2016 eröffnete Café hat sich in der Feldbergstrasse bereits gut etabliert. Von Dienstag bis Sonntag kann hier genüsslich gefrühstückt oder gebruncht werden. Auf den Tisch kommen nur ausgezeichnete Produkte: Kaffee aus Napoli, Backwaren von einer Demeter-Bäckerei in Dornach, Bio-Milch und Fleisch ausschliesslich aus der Schweiz.

Feldbergstrasse 72
4057 Basel 
www.huckebein.ch 
Brunch: Di-Fr  10 bis 14 Uhr, Sa+So 09 bis 14 Uhr 

Café del Mundo

In diesem gemütlichen Café im Gundeli kann wochentags und samstags gefrühstückt werden. Im Angebot stehen Kombinationen aus hausgemachten Produkten wie das Mundi mit Orangensaft, Gebäck, Konfitüre und Honig, ein Wellness-Frühstück und eines mit Prosecco. Am Samstag wird zum Frühstück zusätzlich Zopf serviert. 

Güterstrasse 158
4053 Basel
www.delmundo.ch 
Frühstück: Wochentags 7.30 bis 11.30 Uhr und Samstags 8 bis 14 Uhr 

Café Frühling

Köstlichkeiten auf der Etagere im «Café Frühling».

Köstlichkeiten auf der Etagere im «Café Frühling».

© Café Frühling

Unter der Woche gibt es im Café Frühling eine kleine Frühstücksauswahl und am Wochenende können aus der grossen Frühstückskarte verschiedene Kombis ausgewählt werden. Für vegane Optionen oder spezielle Brotwünsche wendet man sich einfach an das freundliche Personal. Kaffeeliebhaber sind hier besonders gut aufgehoben. In der eigenen Rösterei wird der Kaffee nach dem Geschmack des Teams entwickelt. Hier bekommt man übrigens auch Kaffeetrends wie Cold Brew oder V60 Filter serviert.

Klybeckstrasse 69
4057 Basel
www.cafe-fruehling.ch 
Öffnungszeiten: Mo-Fr 8 bis 19 Uhr, Sa+So 9 bis 19 Uhr

Kunsthalle

In der Kunsthalle wird einmal im Monat ein reichhaltiges Brunchbuffet aufgetischt. Zur Auswahl stehen verschiedene warme Getränke und Säfte, hausgemachter Zopf, Speckgugelhopf, Gebäck und verschiedene Brote. Auch Birchermüesli, Eierspeisen und warme Gerichte wie Quiche, Weisswürste oder Saucissons stehen auf dem grossen Tisch. Feinschmecker kommen hier bestimmt nicht zu kurz: Meeresfrüchtesalat, Crevettencocktail, Forelle oder italienische Antipasti – hier bleiben keine Wünsche offen. Für den süssen Abschluss steht ein Dessertbuffet bereit. Das Buffet à discrétion kostet 59 Franken, Prosecco oder Champagner sind in dem Preis nicht enthalten. 

Steinenberg 7
4001 Basel 
www.restaurant-kunsthalle.ch 
Brunch: an ausgewählten Sonntagen von 10 bis 16 Uhr 

La Fourchette

In dem gemütlichen französischen Restaurant gibt es immer am ersten Sonntag im Monat Brunch. Das Buffet ist zusammengestellt aus regionalen und saisonalen Produkten. Die Aufschlüsselung der Produzenten findet man auf der Webseite des Restaurants. Wenn immer möglich werden Produkte in Bio-Qualität aufgetischt. Im Preis (45 Franken pro Person) inbegriffen sind auch frischer Orangensaft, ein Warmgetränk und Prosecco.

Klybeckstrasse 122
4057 Basel
www.lafourchettebasel.com 
Brunch: Erster Sonntag im Monat, 1.Runde um 9.30, 2. Runde um 12.30 Uhr

SMUK

Freitag und Samstag kann man aus verschiedenen Brunch-Menüs auswählen. Als Basis ist immer ein Rührei, Cottage Cheese, Hausbrot, Butter und Konfitüre sowie Birchermüesli dabei. Diese Basis kann man mit einer Vegi-, Fisch- oder Fleischvariante erweitern. Am Sonntag wird ein Buffet aufgetischt, das diverse Eiergerichte, Aufschnitte, Salate und Kuchen enthält. 

Feldbergstrasse 121
4057 Basel
www.smuk.bar 
Brunch: Freitag und Samstag 10 bis 14 Uhr, Sonntags-Buffet 10 bis 14 Uhr 

Zum Kuss

In unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof befindet sich das Restaurant «Zum Kuss». Bei schönem Wetter kann man vor dem Lokal mit Blick auf den De-Wette-Park sitzen. Jeden Sonntag stehen verschiedene Brunch-Kombinationen zur Auswahl: Caribbean Breakfast, Kontinentales Frühstück, Hangover Frühstück, Müesli oder das italienisches Frühstück. Am letzten Sonntag des Monats wird der Brunch von 11 bis 13 Uhr mit Live-Musik bespielt. 

Elisabethenstrasse 59
4051 Basel
www.zumkuss.ch 
Brunch: Sonntag 10 bis 14 Uhr 


Anmerkung: Die Auswahl der Brunchangebote wurde anhand der Erfahrungen von Falstaff-Redakteuren zusammengestellt. Für Anregungen und Neuigkeiten sind wir sehr dankbar, gerne auf der Falstaff-Facebookseite oder per Mail.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Parkhuus

Im «Parkhuus» stehen nachhaltige Produkte und deren Ursprung im Zentrum. Küchenchef und Chef de Cuisine sammeln sogar einige der Zutaten selber.

News

Restaurant der Woche: Villa Honegg

In der Küche von Sebastian Titz steckt eine Prise Avantgarde, aber auch eine sehr zugängliche Umsetzung zeitgemässer Gerichte mit Einbezug...

News

Restaurant der Woche: Au Sauvage

In diesem Traditionshaus par excellence kocht Serge Chenaux, trotz seinen ausgezeichneten Ratings, schlicht, aber sehr kreativ.

News

Mehl ist nicht gleich Mehl

Durch Mehlbehandlungsmittel wurde das weisse Pulver lange Zeit vereinheitlicht. Engagierte Bäcker wollen jetzt das Gegenteil, sie wissen, weshalb etwa...

News

Interview: Was passiert beim Backen?

Nathan Myhrvold hat ein neues Buch über die wissenschaftlichen Grundlagen beim ­Backen geschrieben. Ein monumentales Werk mit vielen überraschenden...

News

No-Knead-Bread im Falstaff-Check

So einfach kann Brotbacken sein: Wie der neue Backtrend No-Knead-Bread (Kein-Kneten-Brot) funktioniert.

News

Unser täglich Brot

Brot ist fixer Bestandteil unserer Esskultur, und dennoch steht es im Kreuzfeuer der Kritik ­der Gesundheitsapostel. Hat sich nun das Brot geändert,...

News

Wirklich Wild?

Zuchtwild aus Neuseeland ist auf dem Siegeszug. Denn sein Fleisch schmeckt zart mit einem Hauch von Wildgeschmack. Das führt zur Frage: Ist Zuchtwild...

News

Rezeptstrecke: Wild gekocht

Die drei Spitzenköche Benjamin Parth, Daniel Achilles und Daniel Brunner präsentieren kreative Wild-Gerichte zum zu Hause Nachkochen.

News

Gewinnspiel: CaviArt vom Tropenhaus Frutigen

Das Tropenhaus Frutigen lanciert die neue CaviArt Edition – Oona Kaviar in kunstvoller Verpackung. Sichern Sie sich jetzt Kaviar im exklusiven Design!

Advertorial
News

Top 5: Steak Restaurants in Zürich

Ob T-Bone, Rib-Eye oder Entrecôte – in diesen Lokalen wird bestes Steak serviert.

News

Top 10: Rezepte mit Marroni

Die Lieblings-Gerichte rund um die Edelkastanie von der Falstaff Redaktion im Überblick.

News

Belper Knolle: Schweizer Trüffel

Ein kleiner Hartkäse-Ball begeistert die Welt der Geniesser. Dabei entstand die Belper Knolle aus einem «Unfall» heraus: Noch im Frischzustand wurde...

News

Brot backen auf Französisch Teil 2: Croissants

Knusprige Croissants sind das Lieblingsfrühstück der Franzosen. Alles über Viennoiserie im zweiten Teil der Falstaff-Reportage.

News

Rolf Caviezel kreiert Gerichte für Al Sultan Sweets in Dubai

Die Kooperation zwischen Al Sultan Sweets, Caviezel und Swiss Business House brachte sechs Desserts und drei Snacks hervor.

News

Bordeaux Highlight – Q’linarische Träume

Geniessen Sie am 16. Dezember 89/90 Bordeaux Weine, begleitet von kulinarischen Gaumenfreuden des Sternekochs Dominique Schrotter im «La Riva» in...

Advertorial
News

Guide Michelin Deutschland: Jan Hartwig ist neuer Dreisterner

Neue Sterne für Deutschland: Nils Henkel kocht auf Burg Schwarzenstein den zweiten Stern zurück, Jan Hartwig holt drei Sterne nach München.

News

Kitchen Battle: Für einen guten Zweck kochen

In Luzern und Zürich wurde um die Wette gekocht: Bekannte Kochteams, freiwillige Helfer und Sponsoren haben dabei 125'000 Franken für die Projekte von...

News

Eventtipp: Zürichs grösster Weihnachtsbaum erleuchtet

Am 24. November werden vor dem Zürcher Baur au Lac wieder 60'000 Lichter erstrahlen. Hier gibt es Tipps für ein kulinarisches Rahmenprogramm.

News

Guide Michelin 2018: Neuer 3-Sterner in Italien

Der Südtiroler Spitzenkoch Norbert Niederkofler schaffte mit seinem Restaurant «St. Hubertus» den Aufstieg in den 3-Sterne-Olymp. Alle Ergebnisse im...