Top 10: Food Trends für 2018

Neue Ananas-Züchtung in der Trendfarbe Pink.

© Shutterstock

Neue Ananas-Züchtung in der Trendfarbe Pink.

© Shutterstock

Ob Cronut, Einhorn-Hype, Glitzer-Cappuccino oder schwarzer Burger – über das Internet, insbesondere Social Medias wie Instagram oder Facebook verbreiten sich so genannte Food Trends in Windeseile. Welche Tendenzen Foodies im kommenden Jahr im Auge behalten sollten, haben wir in unserem Best of zusammengefasst.

Frühstück all day long

© Shutterstock

Die wichtigste Mahlzeit am Tag wird 2018 auf den ganzen Tag ausgedehnt. Frühstück und Brunch boomen ohnehin bereits seit geraumer Zeit, das soll sich im kommenden Jahr noch verstärken. Das Angebot wird immer umfangreicher und nimmt immer mehr auch Anleihen an internationalen Frühstückstraditionen – etwa mit Porridge, Eggs Benedict, Shakshuka oder Miso Suppe. Wobei wohl vor allem Abwechslungsreichtum, Gemütlichkeit und Geselligkeit, die man alle mit dem Frühstück verbindet, ausschlaggebend für den Erfolg sein dürften.


Im (Fernen) Osten was Neues

Philippinische Nationalgerichte: Sisig (Gericht aus klein geschnittenem Schweine- oder Hühnerfleisch; im Vordergrund) und Sinigang (eine Art saure Suppe oder Eintopf; im Hintergrund)

© Shutterstock

Die Globalisierung des Genusses schreitet weiter voran. Waren es 2017 zum Beispiel Ramen und der anhaltende Burger-Hype bzw. internationales Street Food, die die Szene geprägt haben, sollte man seine Blicke für 2018 in Richtung Levante bzw. Philippinen lenken. Ersterer werde durch ihren «eklektischen Zugang zur Kulinarik» sowie durch ihre Kreativität, Offenheit und «Kultur des Teilens»international immer mehr Beachtung geschenkt, so die Ernährungs-Expertin und Autorin Hanni Rützler in ihrem «Food Report 2018». Ihre besondere Vielfalt werde der philippinischen Küche 2018 zum Durchbruch verhelfen, davon ist das in New York ansässiges Beratungsunternehmen für die Food- & Restaurant-Branche indessen überzeugt. In seinem Trendbericht für 2018 schreibt Baum + Whiteman, dass sich die Google-Suchanfragen für philippinisches Essen seit 2012 verdoppelt hätten, was für den Trend spreche.


Pretty in Pink

Das so genannte «Millenial Pink» – eigentlich kein einzelner Farbton, sondern viel mehr Pink in allen Schattierungen – dominierte die Modebranche im vergangenen Jahr und schwappte auch auf den Food Sektor über. 2018 wird die Farbe jedenfalls, glaubt man zumindest Food Experten, weiter im Trend liegen und so gibt es neben der rosa Schokolade «Ruby» des Schweizer Schokolade-Herstellers Barry Callebaut mittlerweile auch eine mittels Genmanipulation gezüchtete pinkfarbene Ananas-Sorte. Wie heisst es so schön: Das Auge isst mit und nicht zuletzt für stylische Instagram-Fotos ist eine farbenfrohe Inszenierung entscheidend.


Geschmack konservieren

Fried Pickles und fermentiertes Gemüse

© Shutterstock

Fermentieren liegt seit geraumer Zeit im Trend – Hobby- wie Spitzenköche verwenden die alte Methode zur Haltbarmachung. Die eingelegten Köstlichkeiten werden dann zu kreativen Gerichten weiterverarbeitet. Eines davon – in unseren Breiten eher weniger bekannt – könnte 2018 seinen Durchbruch erleben: Fried Pickles, die als Snack in den US-Südstaaten beliebt sind. Weiters zum Trend werden könnte das Haltbarmachen durch Dehydration, sprich Dörren. Mittels Dörrapparat lassen sich aber nicht nur die klassischen Apfelringe herstellen, sondern auch Gemüsechips oder Fruchtleder als gesunde Alternative zu Gummibärchen.


(Gesundheits-)Bewusstsein

Essen ist schon lange nicht mehr bloss Nahrungsaufnahme. Es ist Lifestyle, für manche sogar eine Art Ersatzreligion. Und da liegt es nur nahe, dass nicht nur Genuss, sondern auch die gesundheitlichen Benefits von Lebensmitteln immer wichtiger werden. Egal ob Superfoods oder Bio-Hacking, der Gesundheitsaspekt wird 2018 noch mehr in den Fokus rücken, da sind sich Experten einig. Einerseits werden Restaurants immer häufiger mit Ernährungswissenschaftlern kooperieren, Mediziner werden spezielle Lebensmittel oder Ernährungsaspekte als Teil von Therapien einsetzen und die Lebensmittelbranche wird mit auf spezielle gesundheitliche Bedürfnisse der Kunden massgeschneiderten Produkten reagieren.

Aber auch Zutaten mit natürlichen, positiven gesundheitlichen Effekten werden boomen. Im Kommen sind laut einer Studie des Marktforschungsinstituts Mintel etwa Algen wie Spirulina. Neben den positiven gesundheitlichen Effekten – Algen sollten reich an Eiweiss, Vitaminen und Eisen sein – schätzen Foodies laut Mintel auch die «optischen» Auswirkungen, denn Algen färben blau. So soll in Australien bereits «Schlumpf-Latte» angeboten werden. Und auch den sibirischen Changapilz listet Mintel unter den Trend-Zutaten für 2018. Der in kalten Gegenden wie Lappland, Russland oder auch Kanada an Birken wachsende Pilz soll Antioxidantien und B-Vitamine enthalten und wird als Pulver oder Tee angeboten.


Jahr der Pilze

«Noble Rot»: Im «Mugaritz» wird ein schimmliger Apfel als Dessert serviert.

«Noble Rot»: Im «Mugaritz» wird ein schimmliger Apfel als Dessert serviert.

© Mugaritz / José Luis López de Zubiria

US-amerikanische Food-Journalisten sind sich einig – im kommenden Jahr kommt niemand um sie rum: Pilze. Idealerweise selbst gesammelt werden sie aber nicht mehr nur frisch verarbeitet, sondern finden beispielsweise in Form von selbst gemachtem Pilz-Pulver Einsatz in der Küche. Und auch was die Sorten betrifft, wird von den Klassikern abgesehen und auf aussergewöhlnliches wie etwa den Igel-Stachelbart gegriffen. Als besondere Form von Pilz wird Schimmel bei der Reifung von Lebensmitteln vermehrt eine Rolle spielen. Im spanischen Spitzenrestaurant «Mugaritz» wurde im Rahmen des 2017'er-Menüs ein mit Botrytis infizierter Apfel – inspiriert von der Süsswein-Produktion, bei der der Edelschimmel eine tragende Rolle spielt – als «Noble Rot» serviert.


Geschmackserlebnisse

Basieren Trends wie etwa der bereits eingangs erwähnte Unicorn-Hype einzig auf der Optik, sollte Essen zukünftig viel mehr zu einem multisensorischen Erlebnis werden. «It’s all about beeing involved», heisst es etwa in der Forbes-Liste der «10 Food Trends That Will Shape 2018» – es geht also nicht bloss um sehen und schmecken, sondern auch um auditive oder haptische Eindrücke beim Essen. In diesem Kontext werden Texturen bzw. das Zusammenspiel unterschiedlicher Konsistenzen in einem Gericht immer mehr an Bedeutung gewinnen, meinen die Experten.

Als Pioniere in diesem Bereich kann man sicher die beiden Londoner Bompas & Parr bezeichnen, die mit ihrem Projekt «Alcoholic Architeture» beispielsweise  ein multisensorisches Bar-Erlebnis geschaffen haben – Gin & Tonic Nebel zum Einatmen inklusive (siehe Video).


Transparenz

© Shutterstock

Die Zunahme der Angebotsvielfalt müsse auch zu zunehmender Transparenz führen, heisst es im aktuellen «European Food Trends Report» des Gottlieb Duttweiler Institute. Egal ob im Supermarkt oder im Restaurant, Geniesser wollen wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen, wie und unter welchen Bedingungen sie produziert bzw. verarbeitet werden. Zwischen Produzenten und Konsumenten sollte immer mehr so etwas wie ein Vertrauensverhältnis entstehen. Dass das «less is more»-Prinzip – also das Verwenden weniger, aber dafür qualitativ hochwertiger Produkte – sowie natürlich Regionalität und Saisonalität Eckpfeiler dieses Verlangens nach mehr Transparenz sind, erklärt sich quasi von selbst.


Und was kommt ins Glas?

© Shutterstock

Auch für den Getränkebereich haben Experten Trends für das kommende Jahr ausgemacht. Einerseits würden sich gesundheitsbewusste Geniesser immer mehr vom Alkohol abwenden, was zur Folge hat, dass es immer mehr antialkoholische Trend-Drinks (auch Cocktails) gibt – vom Premium-Tonic über diverse Teegetränke bis hin zu gesunden Limonaden ist da alles dabei. Und wenn man sich dann doch ein Gläschen Alkohol gönnt, sollte es 2018 dann zumindest «hand-crafted» sein – was beim Bier schon lange der Fall ist, wird sich bei Mikro-Destillerien fortsetzen, glauben die Experten.


MEHR ENTDECKEN

  • 11.08.2017
    Top 10 Frühstück und Brunch in Bern
    Ob reichhaltiges Brunch-Buffet, ein Frühstück für Ernährungsbewusste oder Sonntagsbraten – bei diesen Angeboten werden alle glücklich.
  • 19.05.2017
    Top 10: Frühstück und Brunch in Zürich
    Wo es Austern, regionale Produkte oder orientalische Gerichte zum Frühstück gibt, lesen Sie hier. Falstaff hat die besten Frühstücks- und...
  • 21.10.2016
    Die schönsten Brunch-Lokale in der Schweiz
    Brunchen wird immer beliebter und das Angebot wächst. Falstaff stellt Lokale in Zürich, Genf, Basel, Bern und Lausanne vor, in denen Sie...
  • Rezept
    Sweet Good Mood Bowl
    Mit dieser Food-Bowl starten Sie gestärkt in den neuen Tag.
  • Rezept
    Eggs Benedict mal anders
    Eine Hommage an das Wiener-Kaffeehaus-Frühstück: Eine unserer Brunch-Rezeptideen, die dem Klassiker mit Semmel, Ei, Schinken und Käse neues Leben einhaucht.
  • Rezept
    Breakfast-Tarte
    Den ganzen Tag frühstücken – ein Traum! Früher oder später hat man dann auch richtig Gusto auf was Süßes, da kommt unsere frische Joghurt-Früchte-Tarte genau richtig.
  • Rezept
    Shakshuka
    Zu Recht gilt diese ursprünglich nordafrikanische Spezialität in Israel inzwischen als Nationalgericht. Vor allem die Auswahl der Gewürze verleiht dem Gericht das »besondere Etwas«.
  • Rezept
    Chiapudding
    Die kleinen Wundersamen der Azteken in Kombination mit frischer Mandelmilch, Vanille und Erdbeeren sind der Ideale Beginn für einen energiegeladenen Tag!
  • Rezept
    Fermentiertes Gemüse
    Fermentation steht hoch im Kurs – wie es gelingt, Lebensmittel vor allem für den Winter haltbar zu machen verrät Julian Kutos.
  • Rezept
    Roastbeef, Yuzu Karotten und fermentierter Knoblauch
    Diese besonders zarte Rezeptidee stammt von Harald Brunner, der im Wiener Restaurant ­»Das Spittelberg« kocht.
  • Rezept
    Rotes Kimchi
    Das fermentierte Kraut in würziger »Marinade« ist eined der Nationalgerichte Koreas – ein Rezepttipp aus dem Kochbuch »Selbstgemacht im Glas«, erschienen im Brandstätter Verlag.
  • Rezept
    Saurer Rotkohlsaft mit Makrelen
    Antoniewicz, Sternekoch, kulinarischer Berater und Autor, zeigt, wie das Fermentieren auch weniger geübten Köchen gelingt.
  • 21.08.2016
    «Fermentation»: Konservieren für den Geschmack
    Heiko Antoniewicz ist mit der Abhandlung über Fer­mentation Vorreiter im deutschsprachigen Raum. PLUS: Drei Rezepte.
  • 18.12.2017
    Innovativ kochen mit Fermentation
    Fermentieren zählt zu den ältesten Kochverfahren und Konservierungsmethoden der Welt und wurde entwickelt, um die kostbare Obst- und...
  • 22.05.2017
    In Würde altern: Fermentiertes Gemüse
    Durch Vergären werden Lebensmittel nicht nur haltbar gemacht – es verleiht ihnen mit der Zeit auch einen unwiderstehlichen Umami-Geschmack....
  • 10.05.2017
    Genussreif: Rezepte mit gereiften Zutaten
    Die Spitzenköche Heiko Antoniewicz, Harald Brunner und Fabian Fuchs verraten Gerichte mit gereiften Lebensmittel.
  • 03.08.2017
    Top 10: Rezepte mit Pilzen
    Von einer klassischen Pasta e Funghi über ein herzhaftes Pilz-Risotto und ein saftiges Beiried mit Kräuterseitlingen bis hin zu einer mal...
  • 01.06.2017
    Um Schimmels Willen!
    Es gibt Schimmel zum Ekeln, und es gibt Schimmelarten, die Feinschmecker verzücken. Doch wo liegt der Unterschied?
  • 25.05.2017
    Die besten Schimmelkäse
    Weiss, Rot, Blau: Falstaff sagt, wie die verschiedenen Schimmelarten entstehen.
  • 09.11.2016
    Auf Sporensuche
    Zuchtpilze werden immer beliebter. Sogar manche Trüffelsorten können mittlerweile gezüchtet werden. Falstaff besuchte besonders innovative...

Mehr zum Thema

News

Top 10: Rezepte für Rohes Rind

Pure Fleischeslust: Frisches, rohes Rindfleisch, gewürzt mit Pfeffer und garniert mit Petersilie ist der Inbegriff von Genuss. Falstaff hat die Top...

News

Wein und Kulinarik am Schaffhauser Gourmet-Festival

Im Mai findet das Gourmet-Festival bereits zum 16. Mal statt – Restaurantbesucher erwarten feine Menüs begleitet von Weinen aus dem Schaffhauser...

News

Restaurant der Woche: Rubino

Im Basler Restaurant «Rubino» werden mehrgängige Menüs, je nach Vorliebe mit Fisch, Gemüse oder Fleisch, serviert.

News

Produkttest Räucherlachs – Es gibt Lachs, Baby!

Räucherlachs ist eine beliebte schweizer Delikatesse. Aber welcher ist der beste? Falstaff hat verschiedene Produkte aus Wildfang für Sie getestet.

News

Gewinnspiel: Tickets fürs «Genuss Film Festival»

Anfang Mai geht das Genuss Film Festival in die vierte Runde – gewinnen Sie Tickets für das Opening oder Closing.

Advertorial
News

Restaurant der Woche: Prato Borni

Spitzenkoch Heinz Rufibach kombiniert im Zermatter «Prato Borni» regionale Produkte mit mediterranen Aromen und Zutaten.

News

Ei, Ei – Resteverwertung nach Ostern

Rezepte: Haben Sie Ostereier oder -schinken übrig? Wir sagen Ihnen, was Sie daraus machen können.

News

Lachs aus den Alpen

Die Schweiz ist ein Lachsparadies. Egal ob Zucht mitten in den Bergen oder Räuchereien mit Weltruf: Lachsliebhaber kommen hierzulande auf ihre Kosten....

News

FRAG DEN KNIGGE! Darf ich eine ausgestreckte Hand ausschlagen?

Spitzenkoch Toni Mörwald beobachtet, dass sich Damen und Herren beim Empfang schwerer tun als früher. Für Knigge eine Entspannungs-Frage.

News

Restaurant der Woche: Restaurant Burg

In der «Burg» in Au gibt es neben herausragenden Fleischgerichten auch ein grosses Wein- und Biersortiment.

News

Wissenschaft: Ei, wie fein!

Jahrhundertelang schrieben Kulturen dem Ei magische Kräfte zu. Was ist davon übrig? Ein Update zur Hochsaison Ostern.

News

Neue Gastronomie für das Kempinski Marbella

FOTOS: Schiffe, Weltreisende und Witzbolde – Die Inspiration der ungarischen Zsidai Group für die neuen Restaurants im Kempinski Hotel Bahia in...

News

Best of: Genuss-Märkte in der Schweiz

Diese Märkte laden zum genüsslichen Verweilen, Probieren und Einkaufen ein.

News

Ludwig Hatecke: Der Kreative unter den Metzgern

Für Ludwig Hatecke ist das Metzgerhandwerk mehr als blosse Fleischverarbeitung. Aus Fleisch kreiert er kleine Kunstwerke. Wir haben ihn in seiner...

News

Das beste Ei der Welt

Eigentlich wollte Paolo Parisi zartes Geflügelfleisch herstellen. Doch bevor es dazu kam, schlüpfte aus der Henne das beste Ei der Welt.

News

«Welcome to Velvet»: Plüschige Neueröffnung in Zürich

In Zürich hat eben das Restaurant «Welcome to Velvet» eröffnet. Neben Plüsch wird auf gutes, «ehrliches» Essen gesetzt.

News

FRAG DEN KNIGGE! Schmeckt Pokémon zur Ochsenbrust?

Falstaff-Leser Andreas W. aus Wien lässt seine sechs Jahre alte Tochter auch in einem Spitzenrestaurant am Handy spielen. Wie sieht das der Knigge?

News

Restaurant der Woche: Casa Ferlin

In der «Casa Ferlin» mitten in Zürich findet man noch echte Handwerkskunst – wie in einer traditionellen italienischen Trattoria.

News

«Best in Travel»: Die Trend-Destinationen für 2017

Zeit für die Urlaubsplanung – Der Reise-Experte Lonely Planet präsentiert die angesagtesten Städte und Länder.

News

Ins Blaue hinein: Die spektakulärsten Pools

Frisches, glitzerndes Wasser bleibt der Inhalt des Traums vom privaten Schwimmbecken – aber seine Formen ändern sich.