Top 10 Don'ts bei Grillpartys

© Shutterstock

© Shutterstock

1. Du hattest nur eine Aufgabe!

Bei Grillpartys versucht der Gastgeber meistens alles selbst zu machen, wenn er sich dann doch überwindet eine Aufgabe an jemand anderen zu übergeben und genau diese Sache vergessen wird, ist das bereits der perfekte Start in einen gemütlichen Abend. Gar kein Problem ist es, wenn das Bier vergessen wird – wer braucht schon Bier für Grillpartys?

2. Wer soll das alles essen?

Im Gegensatz zu den Vergesslichen gibt es die grosszügigen Gäste, die statt einem Kilo Fleisch beschliessen gleich vier mitzubringen. Aber mehr ist immer besser, selbst wenn man dann die Hälfte des Fleisches wegwerfen muss oder die übervolle Gefriertruhe an ihre Kapazitätsgrenzen gebracht wird. Oder?

3. Keller-Leichen als Mitbringsel

Mit einem Wein Präsent kann man fast nichts falsch machen, aber leider nur FAST. Um nicht mit leeren Händen aufzutauchen sucht man in letzter Minute noch das ganze Haus ab um etwas Passendes zu finden und da steht sie: die Weinflasche, die man selbst geschenkt bekommen hat und die man ohnehin nie trinken würde. Schon ist es gefunden das passende Mitbringsel, über das sich der Gastgeber bestimmt ebenso freut wie man sich selbst gefreut hat.

4. Zuspät-Kommer

Es kann natürlich passieren, dass man sich ein paar Minuten verspätet, weil der Verkehr einen aufgehalten hat oder, weil man die Adresse nicht sofort gefunden hat. Doch hin und wieder gibt es auch die Gäste, die ganze Stunden zu spät auftauchen, weil die Party ja sowieso erst beginnt, wenn sie da sind. Klingt logisch, doch dann kann es durchaus vorkommen, dass die restliche Gesellschaft schon ohne einen gegessen hat und nur noch kalte Reste übrig sind. Schliesslich hat es einen Grund warum bei Einladungen eine Uhrzeit angegeben wird.

5. Besserwisser

«Das Fleisch verbrennt wenn es jetzt nicht umgedreht wird.» Jeder Grillmeister liebt es von seinen Gästen belehrt zu werden. Besonders wenn deren Wissen aus Halbwahrheiten aus dem Internet oder einem Erfahrungsschatz eines Veganers besteht. Bestenfalls überreicht man dem Grillmeister gleich ein Buch mit der Aufschrift «Grillen für Dummys», das wird besonders gut ankommen.

6. Grill Diskussionen

Den geliebten Grill eines Grillmeisters in Frage zu stellen gehört zur ganz feinen Art auf einer Grillparty. Besonders wenn man zuhause den besseren Grill stehen hat darf man seinen Gefühlen freien Lauf lassen. «Mit meinem Elektro-Grill geht alles so viel schneller, kein nerviges Anheizen der Kohle und definitiv weniger Rauch», «Seit ich meinen Gas-Grill habe will ich nichts anderes mehr, er ist so einfach zu bedienen und stinkt viel weniger als dieser rauchende Holzkohle-Grill». Was als netter Smalltalk beginnt kann ganz schnell persönlich werden und zu einem hitzigen Streitgespräch werden. Der perfekte Weg um in Erinnerung zu bleiben.

7. Umwelt-Aktivisten

Einer der besten Wege um sich ins Herz eines Gastgebers zu schleichen ist ihn zu fragen ob auch auf die Nachhaltigkeit geachtet wurde. Sätze wie «Ist die Holzkohle Bio oder wurde dafür der Regenwald abgeholzt?» und «Habt ihr beim Fleisch darauf geachtet, dass die Tiere glücklich waren bevor sie starben? Ich esse nur glückliches Fleisch» sind perfekt um Freundschaften zu vertiefen und ein garantierter Weg um auch beim nächsten Mal wieder eingeladen zu werden. *

8. Gute Tischkonversation

Sitzt man dann endlich bei Tisch gibt es kein besseres Thema als das Essen. Sobald das Fleisch serviert wird, ist die perfekte Zeit um erstmals von Unverträglichkeiten zu erzählen und nach Inhaltsstoffen zu fragen. Auch die Veganer sollten sich genau jetzt outen und beschweren, dass sie fast nichts von dem Servierten essen können. Falls keines der beiden zutrifft kann man sich immer noch über teilweise verbranntes Fleisch beschweren und laut darüber sinnieren ob dieses nicht krebserregend sei.

9. Hockenbleiber

Einer der Lieblinge eines Gastgebers ist der «Hockenbleiber». Jeder Gastgeber hat sie schon erlebt, diese eine Personen, die selbst nach extensivem Gähnen und diversen Kommentaren über die eigene Müdigkeit immer noch nicht gehen will. Wenn der Wink mit dem Zaunpfahl schlussendlich so deutlich wird, dass er droht den Gast zu erschlagen, wird es Zeit für Klartext. Wenn dieser dann unsanft hinausgeleitet werden muss, dann bleibt das allen in bester Erinnerung (ausser möglicherweise dem letzten Gast).

10. Social Media Posting

Wer dann auch noch einen wundervollen Facebook-Post verfasst und das versehentlich verbrannte Grillfleisch, am besten auch noch mit einem abschätzigen Kommentar, ins Internet stellt, der wird garantiert auch das nächste Mal wieder eingeladen.

* (Anm.: Das Falstaff-Team empfiehlt definitiv Fleisch aus nachvollziehbarer Herkunft und nachhaltiger Aufzucht.)

MEHR ENTDECKEN

  • Themenspecial
    Grill & BBQ: Die besten Rezepte & Tipps
    Es geht doch nichts über einen Grillabend mit Freunden und Familie an einem lauen Sommerabend. Wir stellen unsere Lieblingsgerichte am Grill vor und verraten wertvolle Tipps & Tricks.
  • 11.07.2019
    Die Top 10 Fehler am Grill
    Grillieren macht Spass, hat aber seine Tücken. Wenn Sie diese zehn Untiefen umschiffen, steht einem gelungenen Grillierabend nichts im Weg!

Mehr zum Thema

News

Alkoholfreie Speisenbegleiter im Vormarsch

Es muss nicht immer Wein sein: Mit Frucht- und Gemüsesäften, Tee, Fermentierten und Eigenkreationen von 
Sommeliers eröffnet sich ein buntes Feld.

News

Aperitivo: Das Essen vor dem Essen

Der Aperitivo ist eine der schönsten italienischen Kulinarik-Traditionen. Wir präsentieren sechs Rezepttipps, die dazu perfekt passen.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Was beim Schmecken in der Nase passiert

Der Geschmack ist eine komplexe Sache und die Verarbeitung der Riechsignale erst recht. Die Wissenschaft erklärt die Phänomene.

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Italien: Den Süden kosten

Drei kreative Rezeptideen aus dem Buch »Food of the Italian South« von Katie Parla.

News

Das neue «Seehaus» am Zürichsee

Das Restaurant an der Goldküste hat mit dem Gastronom Mike Gut neu eröffnet und bietet «Seehaus»-Klassiker mit asiatischen Einflüssen.

Rezept

Gegrillte Garnelen mit Aioli

Ein richtiger Klassiker - egal ob am Grill oder in der Pfanne zubereitet.

Rezept

Gegrillte Forelle mit Limette und Thymian

Wir verraten, wie die Forelle auf dem Grill gar wird. Als Hilfsmittel wird ein Weber Fischhalter verwendet.

Rezept

Bacon Bomb

Der Klassiker aus den USA ist nun auch bei uns angekommen. Ein klassisches amerikanisches BBQ-Gericht und der aktuelle Trendsetter in Sachen...

Rezept

Gegrillter Rücken vom Sommerbock

Das Wild vom Grill wird mit Pfirsich-Paradeiser-Salat serviert.

Rezept

Hähnchenbrust im Senfmantel

Stephen Weber Grill verrät ein Grill-Rezept mit knusprig-saftiger Hähnchenbrust im Senfmantel.

Rezept

Gefüllte Ochsenherztomaten

Weber Grill Academy Original Grillmeisterin Maria Egger verrät uns ein leckeres vegetarisches Grillgericht.

Rezept

Rinderfilet mit Speck-Tomatenkruste

Für ein g‘schmackiges Grillerlebnis im Winter gibt es hier ein Rinderfilet-Rezept von Weber-Stephen zum Nachmachen.

News

Bratwurst: Grilling me softly

Würste sind der Klassiker auf dem Grill. Falstaff stellt die besten Kreationen und Produzenten der Schweiz vor.

News

Wood Food: Zurück zu den Wurzeln

Wood Food geht in die nächste Runde. Dieses Mal wird beim Bahnhof Letten geräuchert, geäschert und verkohlt - draussen.

Rezept

Knusprige Schweinshaxe

Knusprige Schweinshaxe vom Grill lässt die Herzen von Genießern höher schlagen. Hier gibt es das Rezept zum Nachlesen.

News

Valentin Diem: Auf dem Holzweg

Valentin Diem bringt mit seinem «Wood Food» jede Menge Holz auf den Teller und den Geschmack des Waldes auf den Tisch. Der Zürcher lässt damit fast...

News

Ursprüngliches kultivieren – Feuerring

Mit Leidenschaft arbeiten, Kreativität aufflammen lassen: so springen Funken, die immer weiter glühen.

Advertorial
News

BBQ-Roadtrip im «Lone Star State» Texas

BBQ, das ist purer Genuss ohne Etikette. Das saftige Fleisch mit rauchigem Aroma und feuriger Würze liegt wie nie zuvor im Trend.