Top 10: Die schönsten Eisbahnen und wo man sich danach stärken kann

Besonders schön ist das Eislaufen in der Abenddämmerung und wenn danach die Lichter auf der Eisbahn leuchten.

© Dolder Sports

Besonders schön ist das Eislaufen in der Abenddämmerung und wenn danach die Lichter auf der Eisbahn leuchten.

© Dolder Sports

In den kalten Monaten helfen uns Wintersportarten, warm zu bleiben und lassen uns das Wetter geniessen. Wer nicht vom Schnee abhängig sein möchte, schnallt sich am besten die Schlittschuhe an und besucht eines der zahlreichen Eisfelder. Hierzulande gibt es sowohl wunderschöne Natureisbahnen sowie tolle Kunsteisfelder. Für die Stärkung nach dem Sport hat Falstaff die schönsten Eisplätze mit Gastronomietipps verbunden.

Kunsteisbahn Bundesplatz in Bern

Vor dem Bundeshaus steht bis in den Februar eine Kunsteisbahn mit schöner Beleuchtung am Abend. Jeden Donnerstagnachmittag gibt es betreute Schlittschuh-Kurse für Kinder und jeweils am Sonntagabend finden Live-Konzerte statt, das Programm dazu finden Sie auf der Webseite

Adresse:
Bundesplatz Bern
3011 Bern

Öffnungszeiten:
Täglich 11.00 bis 22.00 Uhr

Vor der Nordfassade des Bundeshauses kann man täglich seine Runden auf dem Eis drehen.

Foto beigestellt

Der Falstaff Gastro-Tipp:
Nur 200 Meter vom Eisfeld entfernt steht das traditionelle Berner Restaurant «Della Casa». Hier bekommt man von der Bernerplatte über Cordon bleu bis zum Zürcher Geschnetzelten fast alles, was die Schweizer Küche hergibt.

Adresse:
Schauplatz 16
3011 Bern

Dolder Kunsteisbahn

Die Dolder Kunsteisbahn wurde 1930 erbaut und ist bis heute mit 6'000 Quadratmetern die grösste offene Kunsteisfläche Europas. Am 21. Januar wird die Musik aufgedreht: Bei der Eisdisco kann man besonders gut über das Eis kurven.

Adresse:
Adlisbergstrasse 36
8044 Zürich

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag: 9.00 bis 22.30 Uhr
Sonntag: 9.00 bis 17.45 Uhr

Die Dolder Eisbahn lädt zu zahlreichen Eissportarten, am 4. Februar findet dort zum Beispiel ein Pondhockey-Turnier statt.

Die Dolder Eisbahn lädt zu zahlreichen Eissportarten, am 4. Februar findet dort zum Beispiel ein Pondhockey-Turnier statt.

© Dolder Sports

Der Falstaff Gastro-Tipp:
Nur wenige Gehminuten von der Anlage entfernt befindet sich «The Dolder Grand». Dort können Sie sich im «The Restaurant» mit hervorragenden Köstlichkeiten von Heiko Nieder verwöhnen lassen.

Adresse:
Kurhausstrasse 65
8032 Zurich

Schlittschuhlaufen auf dem Schwarzsee

Der freiburger Schwarzsee lädt im Winter nicht nur zum Schlittschuhlaufen, sondern auch zum Langlaufen, Spazieren und Curling. Vom See aus können Sie das herrliche Bergpanorama geniessen. Vor dem Schlittschuh-Ausflug lohnt es sich, auf der Webseite nachzuschauen, ob der See zum Betreten freigegeben ist. Das Betreten des Sees erfolgt auf eigene Verantwortung. 

Der Schwarzsee ist eingebettet in eine wunderschöne Berglandschaft.

© Schwarzsee Tourismus

Der Falstaff Gastro-Tipp: Wer sich nach dem Schlittschuhlaufen stärken will, geht am besten ins Restaurant «Schwarzseestärn». Küchenchef Hans Jungo setzt auf marktfrische Küche mit regionalen Produkten. Es gibt jeweils ein Gilde-Menu sowie À-la-carte-Gerichte.

Adresse:
Gassea 1
1716 Schwarzsee

Skateline Albula

Im Albulatal gibt es den ersten Eisweg der Schweiz. Im Winter verwandelt sich der drei Kilometer lange Weg von Alvaneu nach Surava in eine Skateline. Es gibt einen Shuttelbus, der Sie von Surava nach Alvaneu Bad bringt. Ob der Eisweg geöffnet ist, sehen Sie beim Winterportbericht auf der Webseite. Die Schlittschuhe und die Schutzausrüstung können vor Ort gemietet werden, das Tragen eines Helmes ist obligatorisch.

Adresse:
Skateline Albula
7472
Surava

Öffnungszeiten:
Montag-Samstag: 10.00 bis 21.00 Uhr            
Sonntag: 10.00 bis 17.00 Uhr            
Feiertag: 10.00 bis 21.00 Uhr

Schlittschüenle muss nicht immer auf einer weiten Fläche sein, in Albula gleitet man einem Weg entlang.

Foto beigestellt

Der Falstaff Gatro-Tipp: «Landgasthaus zur Post»
Wer es wieder nach Surava geschafft hat, bekommt im «Pöschtli» neben Fleisch-, Fisch- und Pastagerichten passend zu den kalten Temperaturen auch ein Käse-Fondue oder auf Vorbestellung Fondue Bourguignonne oder Fondue Chinoise.

Adresse:
Hauptstrasse 29
7472 Albula/Alvra

Murten on Ice

Vor dem Tor zur Altstadt von Murten lädt «Murten on Ice» in stilvollem Ambiente zum Schlittschuh fahren. Jeden Donnerstagabend wird auf dem Eisfeld Hockey gespielt.

Adresse:
Französische Kirchgasse 6
3280 Murten

Öffnungszeiten:
Montag- Freitag: 08:15-21:30 Uhr
Samstag: 10:00-21:30 Uhr
Sonntag: 10:00-19:00 Uhr

Während dem Schlittschuhlaufen in Murten blickt man auf die alten Stadtmauern.

© Murten Tourismus

Der Falstaff Gastro-Tipp:
Wer nach dem Eislaufen hungrig geworden ist,  findet im Herzen der Altstadt die «Käserei». In dem Restaurant gibt es köstliche Klassiker wie Tatar vom Rind, Cordonbleu und Pastagerichte. Wer es sich gut gehen lassen will, kann sich auch mit Marcos Menu verwöhnen lassen.

Adresse:
Rathausgasse 34
3280 Murten

Eislaufbahn Margarethen

Die «Kunsteisbahn Margarethen» liegt im wunderschönen Margarethenpark in Basel. Den Besuchern stehen zwei grosse Eisfelder, eines davon überdacht, zur Verfügung. Wie in Zürich kann man auch hier das Tanzbein bei der Eisdisco (18. Februar) schwingen.

Adresse:
Im Margarethenpark 10
4053 Basel

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag: 09.00 bis 22.00 Uhr
Dienstag: 09.00 bis 19.00 Uhr, 20.15 bis 22.00 Uhr
Sonntag: 10.00 bis 19.00 Uhr
Feiertage: 10.00 bis 17.00 Uhr

Auf der «Kunsti» wird jeder glücklich: Hockey spielen, Kunsteislaufen, Kinderkurse – das Angebot ist gross.

© Staatskanzlei Basel-Stadt

Der Falstaff Gastro-Tipp:
Nur wenige Gehminuten (700 Meter) von der Eisbahn entfernt befindet sich das «Werk 8», die Falstaff Lounge-Bar des Jahres. In dem ehemaligen «eoipso» gibt es unter der Woche feine Mittagsmenüs sowie abends Appetizers, Cocktails und leckere Gerichte wie Suppen, Quiches oder Sandwiches.

Adresse:
Dornacherstrasse 192
4053 Basel

Lac de Taillères

Im La Brévine Tal, dem «Sibirien der Schweiz», liegt der Lac de Taillères, auf dem man im Winter wunderbar Schlittschuhlaufen kann. Bevor man den See betritt, sollte man sich bei der Gemeinde telefonisch informieren (032 935 11 15), ob die Eisfläche freigegeben ist. Wenn jedoch der Wagen der Schlittschuhvermietung «Siberia Sports» am Ufer steht, kann man sicher sein, dass sie freigeschalten ist.

Das Sibirien der Schweiz lädt nicht nur zu zahlreichen Wintersportarten ein, im Februar wird dort auch das Fest der Kälte gefeiert.

Foto beigestellt

Der Falstaff Gastro-Tipp:
In La Brévine steht das «Les Berges d'Éstaillères», ein kleines Restaurant im Marine-Look. Hier gibt es wunderbare Fischspezialitäten. In dem liebevoll eingerichteten Restaurant hat man das Gefühl, auf einem Schiff zu sein.

Adresse:
Les Taillères
2406 La Brévine

Live on Ice in Küsnacht

Vor dem «Romantik Seehotel Sonne» in Küsnacht, direkt am Zürichsee, steht eine Eisbahn von «Live on Ice». Nach dem Herumkurven kann man sich beim Glühweinstand aufwärmen oder in einem der Hotel-Restaurants mit feinem Essen verwöhnen lassen. Immer Dienstags gibt es Käsefondue auf der Terrasse neben der Eisbahn. Mittwochs gibt es eine 30-minütige Eislaufshow von den «Sunny Ice Angels».

Adresse:
Seestrasse 120
8700 Küsnacht

Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag: 15.00 bis 20.00 Uhr
Mittwoch und Sonntag: 14.00 bis 20.00 Uhr
Freitag und Samstag: 15.00 bis 21.00 Uhr

Die Eisbahn vor dem «Romantik Seehotel Sonne» mit Blick auf den Zürichsee leuchtet bei Dunkelheit dank Lichtkünstler Gerry Hofstetter.

Die Eisbahn vor dem «Romantik Seehotel Sonne» mit Blick auf den Zürichsee leuchtet bei Dunkelheit dank Lichtkünstler Gerry Hofstetter.

Foto beigestellt

Alp Raguta – Natureisbahn auf 1950 M.ü.M.

Nur fünf Minuten von der Bergstation der Sesselbahn Feldis-Mutta entfernt, liegt auf 1950 Metern über Meer eine Natureisbahn, auf der man Schlittschuhfahren, Eisstockschiessen und Curling spielen kann. Von hier aus hat man einen Ausblick auf das wunderbare Bergpanorama. Gleich neben dem Eisfeld, in der gemütlichen Berghütte, werden Sie mit währschaftem Essen und warmen Getränken versorgt.

Adresse:
Mutta
7404 Tomils

Hier kommen Schlittschuhläufer in den Genuss eines wunderschönen Alpenpanoramas.

Foto beigestellt

Eisbahn mit Ausblick in St. Moritz

Eislaufen hat vor dem Suvretta House eine lange Tradition: Bereits vor über 100 Jahren wurden hier die Kufe geschliffen (Falstaff berichtete). Wer noch etwas wackelig auf den Beinen ist, kann sich einen «Eisprofi» im Suvretta House buchen. 

Adresse:
Via Chasellas 1
7500 St. Moritz

In St. Moritz bietet sich ein unvergesslicher Ausblick und Ambiente.

Foto beigestellt

Der Falstaff Gastro-Tipp:Nur wenige Meter von der Eisfläche entfernt, befindet sich das Suvretta House St. Moritz. In dem prämierten Hotelrestaurant «Chasellas» lässt es sich vorzüglich speisen. Während dem «eisigen Abenteuer» empfiehlt es sich, den Afternoon-Tea im luxuriösen Ambiente zu geniessen. Auf Wunsch werden Getränke auch direkt auf die Eisfläche serviert.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Restaurant Sommet

Im Gstaader «Sommet» legt Küchenchef Martin Göschel bei seinen Gerichten Wert auf regionale und handerlesene Produkte.

News

Unsere Lieblingsrezepte mit Zwetschgen

Das Steinobst hat jetzt Hochsaison und lässt sich vielfältig verkochen – hier gibt’s unsere Lieblingsrezepte und Rezepttipps.

News

Zweite Ausgabe für Falstaff Gourmet Weekends

Nach dem grossen Erfolg des ersten Bandes kommen nun zwölf neue Wochenend-Trips für Gourmets in Buchform auf den Markt.

News

Restaurant der Woche: Restaurant Rössli

In dem 2016 als «historisches Restaurant des Jahres» ausgezeichneten «Rössli» glaubt man, die Zeit ist stehen geblieben. Auch, weil man in einem Haus...

News

FRAG DEN KNIGGE! Herzlich Willkommen

Was gilt es als Gastgeber zu beachten, damit es schöne Tage werden und der Gast sich wohlfühlt? Knigge beschreibt acht Verhaltensempfehlungen für den...

News

Nespresso: Fünf Länder in fünf Kapseln

Von Äthiopien, Kolumbien, Indien, Indonesien bis Nicaragua: Nespresso lanciert die Master Origin Kaffees mit neuen Produktionsverfahren.

News

Gastrosophinnen: Genuss ist Frauensache

Die Begeisterung fürs Kochen und die Freude am Genuss haben sie zusammengeführt. Die Gastrosophinnen stehen für Inspiration und die Liebe zur...

News

Soi Thai: Pop-up Streetfood in Zürich

FOTOS: Bis 15. September verwandelt sich die alte Seilerei an der Rämistrasse beim Bellevue in eine thailändische Strassenküche.

News

Restaurant der Woche: Villa am See

Bei dieser klassischen Villa mit Terrasse, auf der Zitronen wachsen, und dem See nur einen Fussweg davon entfernt, vergisst man die Sehnsucht nach...

News

Severin Cortis Küchenzettel: Seeteufel der Flüsse

Nur die wenigsten wissen um das herausragend feste und saftige Fleisch eines Räubers aus den Tiefen unserer Alpenflüsse und -seen. Dabei ist die...

News

Top 5 Picknick-Angebote in der Schweiz

Vom Picknick am Seil mit Blick aufs Matterhorn, dem Picknick im Rucksack oder einem Gourmet-Picknick mit Butler Service: Wir zeigen unsere Top 5...

News

Ostschweizer Feinsinn: ArtVino – Ein Fest der Sinne

Bei Weindegustationen benötigen wir unsere fünf Sinne, um den Wein mit all seinen Facetten zu erkennen. Was, wenn einer der fünf Sinne ausfällt?

Advertorial
News

Erstes Cordon Bleu-Festival in Brig

In Brig findet am Wochenende von 24. bis 25. August das erste Cordon Bleu-Festival und Kulinarische Alpenstadtfest statt.

News

Pächter des «Äscher-Wildkirchli» kündigen

Zu beliebt: Die Pächter des berühmten Schweizer Berggasthauses geben auf, da es wegen der enormen Beliebtheit zu nicht bewältigbaren Engpässen kommt.

News

Zürichs Schokoladenseite

Die Schweizer Chocolatiers gehören zu den besten der Welt und Schweizer Schokolade verzückt Menschen rund um den Globus.

News

Top 10: Was Sie wo essen sollten

Ein internationales Ranking präsentiert Lonely Planet in seiner «Ultimate Eatlist».

News

Die beliebtesten Skihütten der Alpen - Teil 2

Aufgrund zahlreicher Rückmeldungen von Falstaff Lesern und Fans präsentieren wir Ihnen die Skihütten-Lieblinge der Falstaff Community.

Cocktail-Rezept

Winterlicher Jägermeister-Punsch

Winterliche Aromen und eine exotische Note machen diesen Punsch zu etwas Besonderem.

Cocktail-Rezept

Hot Aperol

Der beliebte Bitter bringt auch an kalten Wintertagen für italienische Lebensfreude ins Glas.

Rezept

Geschmorte Maronen - Grundrezept

In nicht zu magerer Hühnersuppe oder, noch besser, in klarem Wildfond mit einem Gläschen Portwein geschmort, entwickelt die Marone einen Schmelz, der...