Tischgespräch mit Martin Suter über…

© Franco P. Tettamanti

© Franco P. Tettamanti

FALSTAFF: Herr Suter, wie und wann schreiben Sie? Und vor allem: Wie stärken Sie sich dabei? 
Suter: Wenn ich an einem Roman arbeite, schreibe ich wie ein Büro­angestellter: von neun bis eins, von zwei bis sechs, sieben, acht. Ich trinke Wasser oder Tee, und ich halte mich an die Essenszeiten ebenfalls wie ein Büroangestellter.

Welchen kulinarischen Werdegang haben Sie genommen?
Ich kam als kleines Früchtchen auf die Welt, entwickelte mich zur halben Portion und werde nun langsam zu einem Pfund Schnitz.

Sie hatten verschiedene Wohnorte. Welche – auch kulinarischen – Eigenarten haben Sie an diesen Orten lieben gelernt?
In Guatemala gewöhnte ich mich an die frühen Essenszeiten – die Tage beginnen dort um sechs und enden um achtzehn Uhr. Und in Spanien war es das Gegenteil: spätes Frühstück, Mittagessen um fünfzehn Uhr und Abendessen bis nach Mitternacht.

Sie sind eng mit der Stadt Zürich verwoben. Wie hat sich die Stadt kulinarisch in den letzten Jahren entwickelt?
Stetig.

Bitte verraten Sie uns doch Ihr Lieblingslokal in Zürich?
Die Kronenhalle.

Woher nahmen Sie Ihr Wissen in Bezug auf – nein, nicht Erotik – Kochen in Ihrem Buch «Der Koch»?
Ich habe schon immer gerne asiatisch gekocht und gegessen. Und über die ayurvedische Küche gibt es viel Literatur. Über die Molekularküche habe ich mich von Fachleuten beraten lassen.

Wie reisen Sie? Welche Annehmlichkeit brauchen Sie auf Ihren ausgedehnten Lesereisen, damit Sie sich wohlfühlen?
Eine Lesereise ist weniger anstrengend, wenn man in einem schönen Hotel untergebracht ist.

Martin Suter

Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, zählt seit gut 25 Jahren zu den wichtigsten Erzählstimmen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Als Kolumnist und Schriftsteller widmet sich der Zürcher mit spitzer Feder und satirisch geschultem Blick den dringlichen, gesellschaftlichen Fragen, die er gerne in Kriminalplots einbettet. Das brachte ihm renommierte Auszeichnungen wie den Friedrich-Glauser-Preis oder den Deutschen Krimi Preis ein. Zuletzt erschien im Diogenes-Verlag sein Roman «Elefant», der in Zürich spielt und in dem ein rosa Minielefant aus dem Gentechniklabor eine zentrale Rolle spielt.

ERSCHIENEN IN

Food Zurich
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Tischgespräch mit Erwin Wurm

Im Interview spricht der bekannte zeitgenössische Künstler über Sushi, Knödel und andere Ikonen.

News

Tischgespräch mit José Carreras

Der weltberühmte Tenor sprach mit Falstaff über das einfache Leben eines Tenors und seine Lieblings-Süssspeise.

News

Tischgespräch mit Bernd Weikl

Der umtriebige Kammersänger Bernd Weikl erzählt «über sein Leben mit Falstaff».

News

Tischgespräch mit Gottfried Helnwein

Helnwein spricht im Talk mit Falstaff über Kinder, Enkel und Hunde am Tisch.

News

Die Top 10 Fehler am Grill

Grillieren macht Spass, hat aber seine Tücken. Wenn Sie diese zehn Untiefen umschiffen, steht einem gelungenen Grillierabend nichts im Weg!

News

Die Höhen des Norbert Niederkofler

Ein Ausnahmekoch hoch oben in den Dolomiten: Das »Restaurant St. Hubertus« im »Hotel Rosa Alpina« in St. Kassian ist durch Norbert Niederkofler zu...

News

Südtiroler Alpen-Dolce-Vita

Das Pustertal und seine Hauptstadt Bruneck machen einem das Genießen leicht. Neben Top-Kulinarik und Natur kann die Region auch auf eine lange...

News

Südtiroler Geschmackserbe

Eine kulinarische Spurensuche im Pustertal zeigt den vielfältigen Geschmack Südtirols.

News

Restaurant der Woche: La Couronne

Küchenchef Martin Elschner hält die stilvolle französische Küche im «La Couronne» hoch. Und auch die erlesene Weinkarte umfasst edle Tropfen der Grand...

News

Restaurant der Woche: Galerie Arté al Lago

Bei Küchenchef Frank Oerthle im «Arté al Lago» wird neben dem Geschmackssinn auch das Auge angesprochen. Mit vielen Farben, Formen und saisonalen...

News

Kulinarik aus den Alpen: Gipfelsiege des Genusses

Alpinküche ist in. Produkte aus den Bergen boomen, und die Spitzenköche nehmen den Trend gerne auf.

News

Top 10: Die besten Restaurants in Zürich

Zürichs Gastronomie-Szene ist gross und bunt. Hier bekommen Sie einen Überblick über die besten Restaurant-Adressen.

News

Top 5: Klassische Restaurants in Zürich

In diesen Restaurants wird die klassische Küche am besten zubereitet.

News

Top 5: Sushi in Zürich

Weiterlesen auf eigene Verantwortung – unsere Top 5 Sushi-Restaurants machen Appetit.

News

Patrick Mahler löst Nenad Mlinarevic im «Focus» ab

Der 34-jährige Aargauer bezieht im März 2018 mit seinem Team die Küche des Restaurant «Focus» im Park Hotel Vitznau.

News

Falstaff-Empfehlungen für Geniesser

Exotische Teesorten, Honig der über den Dächern entsteht, oder Brot aus regionalen Bioprodukten - das alles und noch viel mehr bietet die...

News

Am Puls des Geschmacks

Von Natural Food und sensorischen Abenteuern über hot & cool Drinks bis hin zur Foodie-Website und zum Speisen in Tresorräumen - neun kulinarische...

News

Studie: Fleisch in der Schweiz am teuersten

Fleisch ist in der Heimat um über 140 Prozent teurer als im weltweiten Durchschnitt. Der niedrigste Preis wird in der Ukraine bezahlt.

News

Die Schokorevolution

Der Schweizer Tausendsassa Dieter Meier ist Künstler, Visionär und Biobauer. Nach Weinbau und Rinderzucht widmet er sich nun der Kakaobohne.

News

«DasProvisorium» für Foodies

Das Projekt bringt in Zürich foodaffine Menschen mit Unter­nehmergeist zusammen.