Tischgespräch mit José Carreras

Foto beigestellt

Foto beigestellt

FALSTAFF: Herr Carreras, bon dia! Sie sind gebürtiger Katalane – in Ihrer Landessprache heissen Sie Josep. Welche kulinarischen Erinnerungen haben Sie an Ihre Kindheit?
Carreras: Meine Familie und Freunde nennen mich nach wie vor Josep. Aber während der Franco-Diktatur durften wir unseren Namen nicht verwenden, also hiess ich José. Später blieb ich als Künstlername dabei. Meine Kindheit war sehr schön. Kulinarisch gab es eine einfache, aber sehr gute Küche. Etwa Sopa de albahaca y piñones, unsere köstlichen Tapas oder auch nur Pa amb tomàquet – Weissbrot mit Tomaten und Olivenöl –, Crema catalana und natürlich Jamón und Käse.

Wie werden Sie empfangen, wenn Sie «nach Hause» zu Ihrer Familie kommen?  
Besonders freue ich mich auf meine fünf Enkelkinder! Und meine Tochter Julia bereitet mir eine köstliche Süssigkeit zu. Sie ist eine grandiose Kuchenbäckerin!

Was machen Sie, um das viele Reisen unbeschadet zu überstehen?  
Meine grosse «Final World Tour» hat in der Royal Albert Hall in London begonnen und wird zwei bis drei Jahre dauern. Es geht ja auch nach Australien, Südamerika und Asien. Wichtig ist gute Ernährung, viel Schlaf, und da wir unser Instrument, die Stimme, 24 Stunden mit uns mittragen, muss ein Luftbefeuchter im Zimmer sein. Und ein Schal ist auch immer dabei.

Gibt es kulinarische Besonderheiten Ihrer Heimat, die Sie im Ausland vermissen?
In den Ferien gönne ich mir auch einmal eine deftige Paella – ansonsten vermisse ich höchstens unseren Jamón. Aber im Grunde liebe ich internationales Essen.

Wie bereiten Sie sich am Tag einer Aufführung vor?  
Vor Konzerten gibt es quasi eine Diät. Morgens ein Croissant mit Honig, Früchte, Orangensaft und Wasser. Mittags entweder Poulet mit Reis und Olivenöl oder Pasta in bianco, Spaghetti mit Olivenöl und Parmesan, dazu Wasser. Abends vor dem Konzert einen Mocca und viel Wasser sowie eine Banane – ja, so einfach ist das Tenorleben. (lacht)

Was vermag Sie kulinarisch zu trösten, wenn das Leben mal nicht gut zu Ihnen ist?
Zum Glück ist es meistens gut zu mir! Ich bin ein glücklicher Mensch, weil ich zum Beruf habe, was ich am meisten liebe: singen. Und wenn ich mich einmal kulinarisch trösten wollte, dann mit einem Wiener Topfenstrudel!

JOSÈ CARRERAS

Eigentlich hatte sich der weltberühmte Tenor 2009 von der Opernbühne verabschiedet. Doch im Juli 2016 meldete er sich mit einem fulminanten Auftritt zurück – mit der Titelrolle in der Oper «El Juez». Am 14. Dezember 2016 findet die 22. Benefizgala für José Carreras’ Leukämie-Stiftung in Berlin statt. Seit seiner Erkrankung wurden über 100 Millionen Franken gespendet.

Aus dem Falstaff Magazin 08/2016.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Tischgespräch mit Bernd Weikl

Der umtriebige Kammersänger Bernd Weikl erzählt «über sein Leben mit Falstaff».

News

Tischgespräch mit Gottfried Helnwein

Helnwein spricht im Talk mit Falstaff über Kinder, Enkel und Hunde am Tisch.

News

Tischgespräch mit Nicholas Ofczarek

Im Gespräch mit Schauspieler Nicholas Ofczarek erzählt er über seine Essgewohnheiten und der Krux mit dem Abnehmen.

News

Tischgespräch mit Andrea Jonasson

Falstaff im Gespräch mit der Ausnahmeschauspielerin Andrea Jonasson über Mascarpone und Sprachkurse auf der Strasse.

News

Tischgespräch mit Franz Welser-Möst über…

…das Gasthaus als verlängertes Wohnzimmer.

News

Die natürliche Kraft des Mundes

Eine ausgeglichene Mundflora bildet ein natürliches Abwehrsystem des Körpers.

Advertorial
News

Neue Leitung für Davidoff-Niederlassung in Österreich

Der deutsche Geschäftsführer Olaf Ruf löst Isabella Keusch ab, die künftig internationale Schulungsprogramme ausbauen soll.

News

1756 – 2016: 260 Jahre Riedel Glas

Die Geschichte der Familie Riedel ist ebenso bewegt wie die Geschichte Europas, mehr noch, sie ist untrennbar damit verknüpft.

Advertorial
News

Luxus-Zigarren: Die Glut wahrer Leidenschaft

Jahrelang fermentierter Tabak und Blätter, die nur selten treiben: In Auktionen und Sondereditionen lassen exklusive Luxuszigarren die Herzen von...

News

Lavazza Kalender 2017: We Are What We Live

Der französische Fotograf Denis Rouvre zeigt im neuen «Lavazza» Kalender Menschen und ihre Lebensräume in Asien.

News

Coffee Time: One-Touch-Vollautomaten im Test

Die grosse Kaffee-Vielfalt mit nur einer Maschine. One-Touch-Vollautomaten im Falstaff-Produkttest.

News

Discovery Pfeifentabak- und Pfeifenlinie von Davidoff

Ab November 2016 ist eine neue Pfeifentabak- und Pfeifenlinie von Davidoff erhältlich.

News

Randolph Churchill präsentierte die Winston Churchill Serie von Davidoff

Der Urenkel des ehemaligen britischen Premierministers präsentierte die erfolgreiche Zigarrenserie bei einem Meet & Greet in Basel und Zürich.

News

Endstation Tropenhaus

Ein würdiges Finale der Davidoff Tour Gastronomique 2016 in Wolhusen: Geboten wurden kulinarische Sternstunden und eigens komponierten Gourmetzigarre.

News

«Wine Condoms»: Neues Verschlusssystem für Weinflaschen

Die Erfindung eines jungen Amerikaners soll es Weinliebhabern ermöglichen, den edlen Tropfen unversehrt und unkompliziert von A nach B zu bringen.

News

Zwei neue AVO-Editionen werden vorgestellt

Die dritte limitierte Ausgabe von «AVO Cigars» sowie die nicaraguanisch-dominikanische Neuheit «AVO Syncro» soll Aficionados begeistern.

News

Neue Kollektion: Riedel Sommeliers White Nights

Riedel präsentiert eine neue Kollektion im Sortiment von handgemachten Sommeliers-Gläsern: Sommeliers White Nights.

Advertorial
News

Besinnlicher Kunstgenuss

21. ART Innsbruck von 1.-4. Dezember 2016 – Die erste Weihnachtsedition! Wir verlosen 5x2 Tickets!

Advertorial
News

Jaguar 90 Years Celebration Bonus

Jetzt von kostenlosen Ausstattungsoptionen bei einem JAGUAR Neuwagenkauf profitieren.

Advertorial
News

Wie man Männer beschenkt

Die passenden Geschenke aussuchen kann oft Kräfte zehrend sein. Man's World ist die perfekte Lösung für individuelle und massgeschneiderte Erlebnisse.

Advertorial