Tickendes für den Muttertag

© Shutterstock

© Shutterstock

Bei einem Anlass wie dem Muttertag an eine Armbanduhr zu denken, ist immer eine gute Idee. Es gibt nur wenige so persönliche Geschenke wie eine Armbanduhr. Sie wird stets ein treuer Begleiter sein und über die Jahre mit der Trägerin eine ganz persönliche Beziehung aufbauen. Sind wir uns doch ehrlich: Wir wechseln alles das was wir am Körper tragen zumindest einmal am Tag, manchmal sogar öfter als das. Die Armbanduhr indes bleibt. So wird sie Zeitzeuge vieler schöner Momente, erlebt Höhen und Tiefen mit, ist ein Begleiter der durch Dick und Dünn geht.

Bei der Wahl des richtigen Modells sollte daher Bedacht darauf genommen werden, was die Beschenkte mit der Uhr womöglich alles tun will, denn es eignet sich zum Beispiel nicht jedes Modell zum Schwimmen. Die Grösse spielt auch eine wichtige Rolle. Zu zierlich sieht nicht gut aus und ebenso eine kleine, tickende Pizza an einem viel zu kleinen Handgelenk nicht. Die schwierigste Entscheidung ist aber bestimmt die des Typs. Schmuckig, elegant oder sportlich? Sportlich-elegant das geht, doch wenn es so richtig schmuckig sein soll, dann wird die Auswahl kleiner und zumeist auch deutlich teurer.

Ob jene Uhr, die den begehrten Platz am Handgelenk erobern darf, mit einem mechanischen oder mit einem Quarz Uhrwerk ausgestattet sein soll, das muss die Trägerin unbedingt selbst entscheiden. Der Komfort eines Quarzwerkes ist nicht zu unterschätzen, die Raffinesse eines mechanischen Pendants aber ebenso nicht. Letzteres verlangt ein wenig mehr Hingabe, Liebe und Verständnis für das Kleinod.

Letztendlich sollte man den Geschmack seiner Mutter oder Liebsten gut kennen und in etwa wissen was sie wirklich will. Die Entscheidung, ob eine Uhr gefällt oder nicht fällt unser Gehirn in weniger als zehn Sekunden. Dabei spielt das Unterbewusstsein eine massgebliche Rolle. Schönreden kann man jede Uhr, das Unterbewusstsein korrigieren aber bestimmt nicht.

Bühne frei für acht tickende Ideen die wir für sie zusammengestellt haben. Machen sie doch gleich den Versuch, schauen sie sich alle Acht an und sie werden selber sehen, dass sie in weniger als zehn Sekunden wissen welches Modell oder welche Modelle ihr(e) Favorit(en) ist oder sind.   

Breguet «Reine de Naples»

Foto beigestellt

Eine aussergewöhnliche und besonders elegante Damenuhr mit mechanischem Uhrwerk mit Mondphasenanzeige. Es gibt nichts Vergleichbares, wenn ihr diese Breguet gefällt, dann ist das die Uhr.
Preis: 35.100 Euro


Cartier «Santos de Cartier»

Foto beigestellt

Das ist die mittlere Grösse der neuen «Santos». Die ist absolut cool und sie geht als Damen- und Herrenuhr durch. Inklusive zwei Lederbändern zur Wahl, die ohne Werkzeug selbst getauscht werden können. Mechanisches Uhrwerk.
Preis: 17.300 Euro


Chopard «Happy Sport»

Foto beigestellt

Die «Happy Sport» feiert den 25. Geburtstag. Erstmals ausgestattet mit einem Automatikuhrwerk buhlt sie nun in vielen Facetten um den begehrten Platz am Handgelenk.
Preise von oben nach unten: 7450 Euro, 13.000 Euro und 12.500 Euro


Glashütte Original «Sixties»

Foto beigestellt

Grün ist eine neue, angesagte Farbe bei Uhren. Die «Sixties»-Kollektion besticht durch ihr schnörkelloses Design und das herausragende Manufaktur-Uhrwerk. Dieses kann durch einen Saphirglasboden bewundert werden.
Preis: 6400 Euro



IWC «Da Vinci Automatic Moon Phase 36»

Foto beigestellt

Definitiv ein Hingucker! Sehr schmuckig diese «Da Vinci» und dennoch sieht sie nicht überladen aus. Die romantischte aller uhrmacherischen Komplikationen, die Mondphasenanzeige, informiert zuverlässig über den Stand des Erdtrabanten.
Preis: 31.000 Euro


Longines «Elegant Collection»

Foto beigestellt

Unaufdringliche Eleganz wirklich sehr fair kalkuliert. Das Zifferblatt ist mit 13 Brillanten verziert. Darunter tickt sogar ein mechanisches Automatikuhrwerk. Typisch Longines, man bekommt bei dieser Marke stets sehr viel Uhr ums Geld.
Preis: 1720 Euro


Omega «De Ville Trésor Quartz»

Foto beigestellt

Der neue Star der Bieler Marke. Eine sehr elegante Damenarmbanduhr, die in zwei Grössen (39 und 36 mm) und nur mit einem Quarzkaliber angeboten wird. Beide Grössen sind jeweils mit 38 Brillanten verziert (0,69 oder 0,49 Karat).
Preis: 4700 Euro


Rolex «Oyster Perpetual Datejust 36»

Foto beigestellt

Die Automatikuhr mit der sie durch Dick und Dünn gehen kann. Gleichzeitig chic und robust. War die Kombination aus Stahl und Gold bis vor kurzem am Handgelenk beinahe verpönt, so ist das jetzt wieder mächtig angesagt.
Preis: 10.000 Euro


Mehr zum Thema

News

Zeit im Schnee: So tickt die Bergwelt

Die angesagten Wintersportorte in Österreich und der Schweiz mutieren zusehends zu Uhren-Eldorados. Flagshipstores, Sondermodelle, ja sogar passende...

News

Top 10: Tipps gegen den Silvester-Kater

Wenn Sie diese Hinweise beachten, beginnt das neue Jahr nicht mit Kopfschmerzen und Übelkeit.

News

Gewinnspiel: 10x1 Lavazza Kalender 2018

«2030 – What are you doing?» fragt Lavazza in seinem Jahreskalender, Persönlichkeiten wie Massimo Bottura oder Andre Agassi posieren und beziehen...

Advertorial
News

Gewinnspiel: Stilvolle Weihnachtskrippen von Unoferrum

Die Weihnachtskrippen von Unoferrum werfen ein zartes Schattenspiel an die Wand und bestechen zudem mit der platzsparenden Aufbewahrung. Sichern Sie...

Advertorial
News

Das beste Magazin für Fans von älteren Autos

«Zwischengas» bietet wie ein Sterne-Restaurant Höhepunkte in jedem Gang! Der kostenlose Wochenrückblick gilt in der Szene als «bestes Magazin».

Advertorial
News

Das beste Magazin für Fans von älteren Autos

«Zwischengas» bietet wie ein Sterne-Restaurant Höhepunkte in jedem Gang! Der kostenlose Wochenrückblick gilt in der Szene als «bestes Magazin».

Advertorial
News

Icons: 50 Jahre Sea-Dweller

Die Taucheruhrenikone kam im Jahre 1967 mit dem Doppelnamen «Sea-Dweller Submariner 2000» auf den Markt. Das Tiefseetauchunternehmen COMEX half bei...

News

Die Gustav: Guter Geschmack gefragter denn je

Am 28. und 29. Oktober lud die Gustav Freunde einer nachhaltigen und hochwertigen Konsumkultur in das Dornbirner Messequartier.

Advertorial
News

Gourmet Eldorado: Formvollendet & funktional

Trendy, aktuell und chic – Lifestyle-Accessoires und Geschenketipps für Geniesser.

News

Der neue Hauptsitz von Davidoff hat eröffnet

Nach zwei Jahren Umbau erstrahlt das Maison Davidoff in Basel in neuem Glanz: Mit verschiedenen Arbeitsflächen, einem Walk-in-Humidor und...

News

Tickets für die Gustav gewinnen!

Wir verlosen 2x 2 Karten für die 5. Gustav am 28. und 29. Oktober 2017. Beim internationalen Salon für Konsumkultur werden Schwerpunkte in den...

Advertorial
News

Design Awards: Die schönsten Restaurants der Welt

FOTOS: Aus fast 1.000 Bewerbern hat eine britische Jury die optisch besten Restaurans in mehreren Kategorien gewählt.

News

Zu Gast auf der Gustav

Die Gustav, der internationale Salon für Konsumkultur, feiert vom 27. bis zum 29. Oktober 2017 mit der fünften Ausgabe Jubiläum. Das Erfolgsformat...

Advertorial
News

Gourmet Eldorado: Herbstbeginn

Trendy, aktuell und chic – Lifestyle-Accessoires und Geschenketipps für Geniesser.

News

Neuheiten aus dem Hause Davidoff

Pünktlich zur diesjährigen InterTabac 2017 in Dortmund, stellt Davidoff verschiedene Neuheiten seiner Zigarrenbrands vor, die auch bei der Messe...

News

Die Audi Mountain Experience 2017

Ein Streifzug für die Sinne sowie andere Zugänge und neue Horizonte wurden auf der Streif geboten. Sie ist ein berühmt berüchtigtes Erlebnis voll...

Advertorial
News

Icons: Christofle

Seit bald 190 Jahren erzählt das Tafelbesteck der Orfèvrerie Christofle Familiengeschichten. Von Königshäusern, Bürger­familien, von Überfliegern und...

News

Top 3: Museen in Zürich

Spannende Museen gibt es in Zürich mehr, als man an einem Wochenende besichtigen kann. Drei Highlights.

News

Domenico Scala neuer Präsident bei Davidoff

Andreas Schmid und Hans-Kristian Hoejsgaard ziehen sich im Zuge einer laufenden Verjüngungskur des Unternehmens zurück, Beat Hauenstein ist neuer CEO.

News

Schweizer Design: Sitz. Platz. Steh!

Schweizer Design legt 
mit seinen hochwertigen 
Produkten skandinavische Ansprüche an den Tag. 
Ein kleiner Rundgang 
durch Zürich.