Südtiroler Ähren-Sache

Frisches Brot, wie es auf der »Schatzerhütte« gemacht wird, schmeckt mit Blick auf die Dolomiten noch besser.

© Alex Filz

Frisches Brot, wie es auf der »Schatzerhütte« gemacht wird, schmeckt mit Blick auf die Dolomiten noch besser.

© Alex Filz

Brot hat in Südtirol eine lange Tradition. Wer kennt nicht das Vinschgerl, das Pustertaler Breatl oder das berühmte Schüttelbrot? Da das Brotbacken in früheren Zeiten recht aufwendig und das Anheizen der Öfen eine kostspielige Angelegenheit war, wurde Brot üblicherweise in großen Mengen auf Vorrat gebacken. Die Haltbarkeit stand im Vordergrund, und Brotsorten wie das Südtiroler Schüttelbrot hatten dabei eindeutig einen Vorteil. »Das kann man monatelang aufbewahren, und es schmeckt immer noch«, schwärmt Johann Grandi von der gleichnamigen Bäckerei in der Bozener Bindergasse. Grandi gehört zu den Traditionalisten unter den Südtiroler Bäckern: Fertigmischungen kommen ihm nicht in die Backstube, er mischt sein Mehl noch selbst und setzt selbstverständlich einen Sauerteig an, den er mit typischen Gewürzen versieht.

Südtiroler Schüttelbrot ist eine kulinarische Ikone. Lange Haltbarkeit zeichnet es aus.

© Frieder Blickle

Geschüttelt und geführt

»Das kostet etwas mehr als das Brot aus dem Supermarkt, aber es schmeckt dafür auch völlig anders«, sagt er. Denn auch im be­­schaulichen Südtirol breiten sich inzwischen die Backshops in den Supermärkten, in denen rund um die Uhr industrielle Rohlinge aufgebacken werden, rasant aus. Zum Glück gibt es aber noch Menschen mit Sinn für Tradition. Und aus diesem Traditionsdenken entstand das Projekt »Regiokorn«. Denn von den einst stolzen 30.000 Hektar Getreidefläche sind heute in Südtirol, da viele Bauern auf den profitableren Apfelanbau setzen, nur noch 150 Hektar übrig.

»Regiokorn« pflegt mittlerweile ein Gleichgesinnten-Netzwerk, das aus Getreidebauern, Müllern und Bäckern besteht, die sich ganz der Regionalität und Tradition verschrieben haben. »Im Prinzip ist es ein Liebhaberprojekt«, erklärt Rolf von Berg, Chef der Meraner Mühle, in der das Getreide von ­»Regiokorn« zu Mehl vermahlen wird. »Die Bauern verpflichten sich, eine bestimmte Menge Getreide anzubauen und entsprechend Korn zu liefern, und wir zahlen ihnen einen fairen Preis dafür.«

Wichtig für gutes Brot sind beste Zutaten. Eine Hauptrolle dabei spielt das Getreide.
Wichtig für gutes Brot sind beste Zutaten. Eine Hauptrolle dabei spielt das Getreide.

© Frieder Blickle

Als eine Art Symbol oder Logo für »Regiokorn« wurde das Vinschger Paarl auserkoren. Das ist ein traditionelles Südtiroler Gebäck, das es seit rund 900 Jahren gibt und das früher in den Klöstern gebacken wurde. Es besteht aus zwei aneinandergelegten dünnen Laiben in der Form einer Acht und wird ausschließlich aus heimischem Getreide, überwiegend Roggen, gebacken. Durch den hohen Roggenanteil und eine spezielle Teigführung ist es – wie so viele Südtiroler Brot­spezialitäten – lange haltbar.

Nimm zwei: Das Vinschger Paarl  wird in Südtirol kultisch verehrt.
Nimm zwei: Das Vinschger Paarl wird in Südtirol kultisch verehrt.

Foto beigestellt

Als weiteres Qualitätssiegel dient das »Qualitätszeichen Südtirol«. Ist dieses auf dem Brot, dann ist auch Südtirol drin: Mindestens 60 Prozent der Zutaten müssen aus Südtirol stammen, beim Mehl sogar 75 Prozent. Hier werden zudem strengere Anforderungen an die Qualität gestellt, die regelmäßig unabhängig kontrolliert wird. Jeder Bäcker hat auf der Basis der Tradition seine eigenen Rezepte entwickelt, daher schmeckt das Brot auch bei jedem etwas anders. Johann Grandi aus Bozen verkörpert beide Philosophien. Bei ihm in der Bäckerei gibt es neben dem Vinschger Paarl noch zahlreiche weitere Südtiroler Brotspezialitäten. Natürlich auch das berühmte Schüttelbrot. Der dünne, relativ harte und knusprige Fladen wird traditionell zu Speck oder Käse gegessen. »Der Teig wird durch Schütteln in die charakteristische Form gebracht und beim Backen schnell hart«, erklärt Grandi

Aus den Teiglingen entstehen die beliebten Vinschger Paarln.

© Alex Filz

Wer in Grandis kleinem Laden in der Bozener Altstadt vorbeischaut, dem eröffnet sich ein wahres Brot-Eldorado: Neben den typischen Südtiroler Broten gibt es auch Sorten mit Oliven, Brötchen, Weißbrote oder süße Brote. Alles ohne chemische Zusätze. »Ich backe ganz traditionell und gebe dem Teig die nötige Zeit, alles hier ist noch echtes Handwerk«, so der Meisterbäcker. Und das kann man eindeutig schmecken.

INFO

Panetteria Grandi
Bindergasse 18, 39100 Bozen
T: +39 0471 978143

Brot aus Südtirol

Wissenswertes zu Brotspezialitäten
www.suedtirolerbrot.com

Aus dem Falstaff Südtirol Spezial 01/2017.

MEHR ENTDECKEN

  • 13.04.2017
    Südtiroler Apfelkraft
    Südtirol ist eines der wichtigsten Apfelanbaugebiete Europas. Aber auch Steinobst und Beeren werden im »Obstgarten Südtirol« angebaut.
  • 30.03.2017
    So ein Käse
    Käse hat in Südtirol eine lange Tradition. Eine neue Generation von Käsern besinnt sich ihres Erbes – sie belebt das alte Handwerk neu.
  • 23.03.2017
    Der herzhafte Biss in den Speck
    Unser Autor erinnert sich an seine Frühprägung in Geschmacksbelangen, erzählt, was Südtiroler Speck so einzigartig macht, und stattet drei...
  • 26.03.2017
    Reinhold Messner: Vom Bergsteiger zum Bergbauern
    Extrembergsteiger Reinhold Messner hat auch unbekannte Seiten – im Vinschgau baut er Obst an, züchtet auf 1900 Metern Yaks und gründet sechs...

Mehr zum Thema

News

Vinschgau: Liebe auf den zweiten Blick

Der Vinschgau gilt gemeinhin als Durchzugsgebiet und Stauregion. Welch ein Irrtum! Hier finden sich Gourmethütten, innovative Landwirte, ambitionierte...

News

Top 6: Architektur trifft Weinbau in Südtirol

Südtirols Weinkeller bieten neben der Möglichkeit zur Verkostung auch einiges fürs Auge: Sechs besonders schöne Kellerbauten gibt es hier zu...

News

Mit dem Rad durch drei Südtiroler Städte

Sterzing, Brixen und Klausen zählen zu den ­malerischsten Orten ganz ­Italiens. Am ­besten bereist man sie mit dem Fahrrad auf der Brennerradroute.

Rezept

Tatar vom Saibling

Das Rezept mit Saibling stammt von der Südtirolerin Anna Matscher, die im Restaurant »Zum Löwen« kocht.

News

Südtiroler Küche: Die Napoli-Connection

Südtiroler Küche – das ist auch frische Pasta und Pizza. Eine der besten Pizzerien des Landes hat 2016 in Meran eröffnet. Im »357« strebt der...

News

Südtiroler Kraftquelle: Meran

Mediterranes Flair mit alpinem Panorama: Umgeben von sattgrünen Weinbergen lädt Meran zum Erholen und Gustieren ein.

News

Die Rückkehr des Vernatsch

Südtiroler Vernatsch gehört zum Land wie Berge und Menschen. Zahlreiche Weinbauern pflanzen an seiner Stelle allerdings andere Rebsorten. Dabei...

News

Bozen: Zwischen den Welten

Bozen ist der pulsierende Mittelpunkt Südtirols und zeugt von all seiner Vielfalt – zwei Sprachen schallen durch die Gassen, die Weinstraße schlängelt...

Rezept

Hirschrücken mit Kastaniencreme

Das Rezept mit Wild stammt von Norbert Niederkofler, der in seinem Zwei-Sterne-Restaurant »St. Hubertus« kocht.

News

Südtirols Schräglagen

Südtirols junge Winzer holen aus steilen Hängen das Beste aus den Trauben heraus und zeigen dabei Mut zum Unkonventionellen. Die Resultate überzeugen.

News

Weinurlaub in Südtirol

Südtirol ist Berg und Tal, Südtirol ist alpin und mediterran. Südtirol ist auch Wein und Erholung. Was liegt also näher, als beides zusammenzuführen?...

News

Der Garten Eden im Vinschgau

Der sonnenverwöhnte Vinschgau ist der Obstgarten Südtirols. Nirgendwo sonst wächst eine solche Frucht-Vielfalt wie hier. Ein Streifzug.

News

Im Südtiroler Spargel-Dreieck

Nicht nur Wein und Äpfel werden in Südtirol angebaut. Auch Spargel hat eine lange Tradition. Bis heute wird in Terlan, Siebeneich und Vilpian die...

News

Schafe Sachen: Wippland Lamm und Brillenschaf

Lammgerichte waren schon immer eine Südtiroler Spezialität. Nun greifen die Bauern auf alte Traditionen zurück.

News

Bitte für uns Knödel

Der Knödel ist in Südtirol kulinarisches Kulturgut. Er vereint ­Widersprüchliches und schafft dabei Frieden am Teller. Eine kleine Hommage an die...

News

Der Almkulinarik auf der Spur

Auf der Alm gibt es bekanntlich keine Sünd’. Grund genug, weshalb die Berghütten in den Dolomiten auf Top-Kulinarik setzen.

News

Übernachtungs-Package für das Hotel Therme Meran gewinnen!

Erholung und Genuss zwischen Bergen und Palmen im Design- und Lifestyle-Hotel Therme Meran.

Advertorial
News

Funkelnde Alpenweine

Weine aus Südtirol sind heute in Guides und bei Kennern an vorderster Stelle zu finden. Zudem hat sich das einstige Rotweinland zu einer tonangebenden...

News

Südtirol für Gourmets

Die Küche Südtirols führt das Beste aus Nord und Süd zusammen. Nicht umsonst gibt es hier einige der besten Restaurants in ganz Italien. Aber auch...

News

Berg- und Talfahrt zum Verlieben

Südtirol – mit Leichtigkeit verbindet das Land im Norden Italiens die Unterschiede seiner Kulturen und Einflüsse. Ein Streifzug durch die kleine...