Studie: Fleisch in der Schweiz am teuersten

In Australien wird weltweit pro Kopf das meiste Fleisch konsumiert.

© Shutterstock

In Australien wird weltweit pro Kopf das meiste Fleisch konsumiert.

© Shutterstock

Für viele wäre ein Leben ohne Fleisch schlichtweg nicht denkbar. Doch Qualität hat ihren Preis, der wiederum höchst unterschiedlich ausfallen kann. Der den Online-Marktplatz für Caterings – Caterwings – hat eine Studie in Auftrag gegeben, die den grossen Unterschied der weltweiten Fleisch-Preise aufzeigt und dafür einen Fleischpreis-Index erstellt. 

Das Ergebnis: Während das Fleisch in der Schweiz am teuersten ist (141,9 Prozent über dem Durchschnitt, wurde der niedrigste Preis in der Ukraine festgestellt (52,3 Prozent unter dem Durchschnitt), gefolgt von Malaysien (50,3 Prozent).

Gleichzeitig wurde ermittelt, wie bezahlbar Fleisch für die Bevölkerung des jeweiligen Landes ist. Als Berechnungsgrundlage dienten die notwendigen Arbeitsstunden, die bei Bezahlung nach Mindestlohn für den Erwerb der verschiedenen Fleischsorten nötig sind. Die Studie bestätigt zudem, dass eine grosse Ungleichheit bezüglich der Verfügbarkeit von Fleisch herrscht.

Wichtige Ergebnisse der Studie im Überblick:
  • Von den zehn teuersten Ländern sind vier in Asien und die restlichen sechs sind in Nord- und Westeuropa.
  • Von den zehn günstigsten Ländern sind fünf in Asien, zwei in Lateinamerika, zwei in Osteuropa und einer in Nordafrika.
  • Australien hat mit 111,5 kg pro Einwohner den höchsten Pro-Kopf-Konsum von Fleisch (Zahl bezieht sich auf das verfügbare Fleisch pro Person und Jahr).
  • Indien hat den niedrigsten Pro-Kopf-Konsum mit 4,4 kg pro Person.
  • Inder müssen 10,5 Stunden für Mindestlohn arbeiten, um dieselbe Menge Hähnchenfleisch zu kaufen, die Dänen bereits nach 0,3 Stunden Arbeit kaufen können.
  • Im Vergleich: Inder müssen ebenfalls am längsten für Schweinefleisch arbeiten, nämlich 39,4 Stunden, während Dänen lediglich 0,7 Stunden arbeiten müssen.
  • Obwohl Inder für drei der Fleischsorten am längsten arbeiten müssen, ist der Fleischpreis in Indien insgesamt 42,3 % günstiger als der weltweite Durchschnitt.
Ein Auszug aus der Studie von Caterwings:

Die Top 5 Länder, wo Rindfleisch am teuersten ist:

© Caterwings

Die Top 5 Länder, wo Rindfleisch am günstigsten ist:

© Caterwings

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Diese Tabellen sind Ausschnitte der Gesamtergebnisse, welche auf der Ergebnisseite von Caterwings eingesehen werden können.

Mehr zum Thema

Rezept

Kalbsbries mit Rührei und Spargel

Bries zählt zu den teuersten Innereien. Es ähnelt in seiner Konsistenz Hirn, ist aber ob seiner Zartheit und des feinen Geschmacks eine absolute...

Rezept

Schweinshaxerlragout mit gerösteter Niere

Ein echter Geheimtipp: Die Schweinshaxe wird gemeinsam mit Nieren zu einem wahren Festmahl.

Rezept

Wachauer Kitzschulter mit jungem Gemüse

Ein Rezept von Lisl Wagner-Bacher, bei der ein Kitz immer ein Lammkitz ist - denn Ziegen mag sie nicht einmal im Streichelzoo.

Rezept

Mariniertes Milchkalb mit Limetten-Kapern-Marmelade, Myrte und Bauerngartensalz

Rezept von Johanna Maier, »Hubertus Johanna Maier & Söhne«, Filzmoos, Salzburg.

Rezept

Pochiertes Filet und Röllchen von der Schwarte

Ein Rezept von Gerd Wolfgang Sievers.

Rezept

Gewürzkrustenbraten auf Schmorgemüse

Seit Jahrtausenden gilt das Schwein als Delikatesse. Egal ob Schweinsbraten, Schnitzel, edle Schinken oder feine Wurstwaren – auch Starköche lieben...

Rezept

Gebackenes Waldschweinschnitzel mit Vogelbeerkompott

Rezept von Peter Goach, Wirtshaus ­»Steirerstöckl«, Wien.

Rezept

Gebackenes Bauernei auf Carbonaracreme mit Kopfsalatsud, Haselnussmayonnaise und Périgordtrüffel

Rezept von Thomas Dorfer, »Landhaus Bacher«, Mautern/Wachau.

Rezept

Mit Hoisin und Sternanis marinierte Maispoularde im Bananenblatt auf Couscous-Salat

Rezept von Johann Lafer, »Le Val d’Or« in der Stromburg in Stromberg.

Rezept

Gewürzbackhendl mit Harissa auf marinierten Blattsalaten

Alfons Schuhbeck ist bekannt für seine Gewürz­mischungen. Das Backhendl mariniert er mit ­Harissapulver aus Koriander, Chili, Knoblauch, ­Kümmel,...

Rezept

Entenkeulenragout mit gebratenen Orangen

Rezept von Karl und Rudi Obauer Restaurant »Obauer« in Werfen, Salzburg.

Rezept

Bayrische Gans mit Blaukraut und Kartoffelgrießknödeln

Rezept von Hans Haas, Restaurant »Tantris« in München.

Rezept

Gegrillte Spießchen vom Maibock à la vietnamienne

Maibock ist so ziemlich das Höchste an fleischlichem Genuss, das man sich nur vorstellen kann. Und das Wichtigste: Er wird ohne viel Zutun zur...

Rezept

Rosa gegrillte Maibockkeule mit Haselnuss-Liebstöckel-Vinaigrette

Grau ist alle Theorie, die Rehkeule aber gehört saftig rosa gebraten.

Rezept

Ragù di Fagiano al Barbera

Wie stets bei Wild, wird dieses toskanisch anmuten­de Ragout am besten mit breiten Pappardelle oder Fettuccine serviert.

Rezept

Fasanen-Curry

Fasan eignet sich außergewöhnlich gut für gehaltvolle Currys, nicht zuletzt, weil das Fleisch in diesem Fall über Nacht in Joghurt und Ingwer...

Rezept

Poulet au vinaigre (Hühnchen in Essig)

Ein guter Viertelliter Sherryessig macht aus diesem klassischen ­französischen Rezept eine überaus bekömmliche Delikatesse .

Rezept

Geschmorte Lammschulter mit Kerbelwurzel, Pak-Choi, Bucheckern & Sanddorn

Rezept von Heinz Reitbauer, Restaurant »Steirereck im Stadtpark« in Wien.

Rezept

Paradeislamm

Rezept von Josef Floh, Gastwirtschaft »Floh« in Langenlebarn.

Rezept

Beiried vom Wassersmoker (oder Grill) mit römischer Erdäpfel-Tortilla und gefüllten Paradeisern

Rezept von Adi Bittermann, Restaurant »Bittermann«, Göttlesbrunn.