Sommelier ohne «Master»

© Shutterstock

© Shutterstock

Die Organisation «Court of Master Sommeliers America» gab vor kurzem in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie die Bezeichnung «Master» mit dem jeweiligen Nachnamen der Sommeliers künftig nicht mehr zulässt. «Master» war mitunter die Anrede für einen Sklavenhalter in den Vereinigten Staaten, während der Sklaverei. Damit reagiere man auf die landesweiten Unruhen und erbitterten Diskussionen über Rassismus, die nach der Ermordung von George Floyd durch die Polizei resultierten.

«Master Sommelier» anstatt «Master»

Der Vorsitzende des Verwaltungsrats des «Court of Master Sommerlies America», Devon Broglie, verweist darauf, dass in Zukunft ausschliesslich die Bezeichnung «Master Sommelier» in Verbindung mit dem jeweiligen Nachnamen verwendet wird. Früher war es hingegen gängig nur den Begriff «Master» mit dem Nachnamen zu verwenden. Die Debatte über Rassismus innerhalb der Organisation schwelt jedoch weiterhin.

«Es gibt keine Neutralität»

Richard Betts, ein Sommelier, der vor kurzem aus freien Stücken den begehrten Titel des «Master Sommeliers» abgab, kritisierte schon vor geraumer Zeit die Stellung des «Court of Master Sommeliers America» in der Rassismusdebatte. In mehreren Medienberichten wird er folgendermassen zitiert: «Es ist inakzeptabel, dass sich in einigen Court of Master Sommelier-Kreisen darüber geäussert wurde, keine politische Organisation zu sein und neutral bleiben zu wollen. Es gibt keine Neutralität. Indem man nichts tut, billigt man passiv den Status quo – und der Status quo für die BIOPC, in Amerika war und bleibt schrecklich».

Die aktuellen Entscheidungen des «Court of Master Sommeliers America» haben sicherlich auch mit Tahiirah Habibi zu tun, einer jungen afroamerikanischen Sommelière, die sich vor kurzem in einem zehnminütigen Video auf ihrem Instagram Account «sippingsocialite» über ihre Erfahrungen mit dem «Court of Master Sommeliers America» äusserte. Sie sei unter anderem während ihrer Prüfung darauf hingewiesen worden, dass die Ausbilder mit «Master» angesprochen werden sollten. 

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Deutscher Sekt 2.0

Für viele Winzer war Sekt nur ein Nebenprodukt. Das hat sich geändert. Denn auf guten Sekt muss man gezielt hinarbeiten.

News

Waadtland: Rote Revolution

Im Waadtland tut sich viel beim Rotwein. Mit dem Servagnin macht der älteste Pinot Noir der Schweiz von sich reden. Und die nördlichen Côtes de l’Orbe...

News

Swiss Wine Summer

«Verbringen Sie Ihren Sommer mit Schweizer Wein» lautet das Motto der neuen Kampagne «Swiss Wine Summer», welche von der Swiss Wine Promotion zur...

Advertorial
News

Liv-Ex: Starkes Wachstum beim Umsatz mit deutschen Weinen

In den ersten vier Monaten 2020 liegt der Umsatz mit deutschen Weinen auf der Londoner Wein-Börse bereits viermal so hoch wie im gesamten Jahr 2019.

News

Bordeaux en Primeur: Erste Bewertungen zum Download

Erstmalig in der Geschichte konnten die Fassverkostungen des neuen Bordeaux-Jahrgangs, wie sie seit Jahren üblich sind, nicht durch die Experten aus...

News

Bordeaux en Primeur News: Batailley, Lafleur...

Philippe Casteja, Besitzer von Château Batailley und Präsident der Union des Grands Crus Classés präsentiert seinen gelungenen Jahrgang 2019. PLUS:...

News

Weingut Kornell – zwischen Tradition und Moderne

Ehrliche Geschmackserlebnisse. Mutige Entscheidungen. Die Liebe zum Wein. Dafür stehen Florian Brigl und das Weingut Kornell in Südtirol.

Advertorial
News

Bordeaux en Primeur-News: Cos d’Estournel, Guiraud...

Der Subskriptionsreigen ist nun kräftig in Bewegung gekommen. Auf Pontet-Canet und Palmer folgten am 3. Juni die nächsten bekannten Namen.

News

Barbara Sandrone: Aufatmen nach der Krise

Das Weingut Luciano Sandrone steht seit seinen Anfängen für exzellente Qualität. Barbara Sandrone sprach mit Falstaff über die Corona-Krise und die...

News

Top 10 Lagen-Zweigelt aus Carnuntum

Der Traumjahrgang 2017 in einer Online-Vergleichsverkostung. Die wichtigsten Rieden und die Interpretationen der Winzer.

News

Cuvéekönner: Im Rebberg vereint

Auf der Suche nach den besten Rotweincuvées der Schweiz hat Falstaff eine Entdeckung gemacht. Der Gemischte Satz erlebt hierzulande eine Renaissance,...

News

Didier Mariotti im Falstaff-Interview

Der neue Kellermeister von Veuve Clicquot über seine Erfahrungen im Lockdown und den kommenden Jahrgang in der Champagne.

News

Falstaff sucht den besten Sommelier der Schweiz

Wer wird der «Falstaff Sommelier des Jahres» in der Schweiz? Nominieren Sie jetzt Ihren Favoriten.

News

Patrick Thomi ist Vize-Biersommelier-Weltmeister

Patrick Thomi aus Winterthur holte bei der Biersommelier-WM die Silbermedaille für die Schweiz. Den ersten Platz machte mit der Deutschen Elisa Reuss...

News

Master Battle: Die Sommeliers stehen fest

Vier Gänge, 16 Weine und die besten Sommeliers der Schweiz: Am 22. Mai findet die finale Master Battle im Zürcher Restaurant «Terrasse» statt.

News

Sommelier Master Battle im «Terrasse»

Am 22. Mai findet die Master Battle im Zürcher Restaurant «Terrasse» statt: Gesucht wird das beste Wine-Food-Pairing.

News

Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

News

Der beste Sommelier Europas kommt aus Lettland

Raimonds Tomsons konnte sich im Finale gegen die Kandidaten aus Polen, Rumänien und Frankreich durchsetzen. Der Schweizer Fabio Masi hat es bis ins...

News

Bester Sommelier der Welt kommt aus Schweden

Jon Arvid Rosengren setzte sich im Finale in Mendoza gegen 14 Konkurrenten durch.