Sommelier ohne «Master»

© Shutterstock

Sommelier

© Shutterstock

Die Organisation «Court of Master Sommeliers America» gab vor kurzem in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie die Bezeichnung «Master» mit dem jeweiligen Nachnamen der Sommeliers künftig nicht mehr zulässt. «Master» war mitunter die Anrede für einen Sklavenhalter in den Vereinigten Staaten, während der Sklaverei. Damit reagiere man auf die landesweiten Unruhen und erbitterten Diskussionen über Rassismus, die nach der Ermordung von George Floyd durch die Polizei resultierten.

«Master Sommelier» anstatt «Master»

Der Vorsitzende des Verwaltungsrats des «Court of Master Sommerlies America», Devon Broglie, verweist darauf, dass in Zukunft ausschliesslich die Bezeichnung «Master Sommelier» in Verbindung mit dem jeweiligen Nachnamen verwendet wird. Früher war es hingegen gängig nur den Begriff «Master» mit dem Nachnamen zu verwenden. Die Debatte über Rassismus innerhalb der Organisation schwelt jedoch weiterhin.

«Es gibt keine Neutralität»

Richard Betts, ein Sommelier, der vor kurzem aus freien Stücken den begehrten Titel des «Master Sommeliers» abgab, kritisierte schon vor geraumer Zeit die Stellung des «Court of Master Sommeliers America» in der Rassismusdebatte. In mehreren Medienberichten wird er folgendermassen zitiert: «Es ist inakzeptabel, dass sich in einigen Court of Master Sommelier-Kreisen darüber geäussert wurde, keine politische Organisation zu sein und neutral bleiben zu wollen. Es gibt keine Neutralität. Indem man nichts tut, billigt man passiv den Status quo – und der Status quo für die BIOPC, in Amerika war und bleibt schrecklich».

Die aktuellen Entscheidungen des «Court of Master Sommeliers America» haben sicherlich auch mit Tahiirah Habibi zu tun, einer jungen afroamerikanischen Sommelière, die sich vor kurzem in einem zehnminütigen Video auf ihrem Instagram Account «sippingsocialite» über ihre Erfahrungen mit dem «Court of Master Sommeliers America» äusserte. Sie sei unter anderem während ihrer Prüfung darauf hingewiesen worden, dass die Ausbilder mit «Master» angesprochen werden sollten. 

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Tinazzi (R)evolution: Bio im Vormarsch

Biologischer Anbau von erlesenen Weinen findet immer mehr Anklang. Tinazzi‘s Engagement im biologischen Anbau spiegelt sich in der wunderbaren Bio...

Advertorial
News

Degustation: Offene Weinkeller im Wallis

Die Walliser Winzer öffnen von 26. bis 28. Mai wieder ihre Weinkeller und präsentieren ihre neuen Jahrgänge.

News

Verbier: 67 Pall Mall veranstaltet erstes Weinfestival

Der Londoner Weinclub 67 Pall Mall lädt am 24. Juli erstmals zur Verkostung erlesener Alpenweine nach Verbier – inklusive Gourmetdinner von Starchef...

News

Marco Franzelin ist Sommelier des Jahres

Mit viel Gespür für den Gast und einer klaren Qualitätsphilosophie bereichert Marco Franzelin seit drei Jahren das Ausnahmelokal «Schloss...

News

Exklusive Einblicke in Marc Almerts Wein-Welt

In der kleinen Doku-Reihe «The Marc Almert Series» erfährt man so manches Erfolgsgeheimnis des Sommelier-Weltmeisters sowie des renommierten «Baur au...

News

Bern: Wein Battle im «Kornhauskeller»

Zwei Sommeliers, fünf Runden, ein Champion: Beim «Battle of the Sommliers» wird am 28. Oktober im Rahmen eines Drei-Gänge-Menüs nach dem besten...

News

Österreich: Suvad Zlatic ist neuer Sommelier Staatsmeister

Der Tiroler holt sich den begehrten Titel und vertritt Österreich damit bei der Europameisterschaft auf Zypern als auch bei der Weltmeisterschaft in...

News

Falstaff sucht den «Schweizer Sommelier des Jahres»

Wer wird der «Falstaff Sommelier des Jahres 2021» in der Schweiz? Nominieren Sie jetzt Ihren Favoriten.

News

Der neue Sommelier-Präsident heisst William Wouters

Der Belgier William Wouters gewann bei der Präsidentschaftswahl der Association de la Sommellerie Internationale die meisten Stimmen für sich. Er...

News

Maria Rehermann kommt zurück nach Berlin

Die Top-Sommelière mit Drei-Sterne-Erfahrung arbeitet demnächst im neuen Restaurant von Spitzenkoch Arne Anker.

News

Diese Weine empfiehlt Amanda Wassmer-Bulgin für den Sommer

Die Weindirektorin des «Grand Hotel Quellenhof» sorgt mit ihren drei Wein-Tipps aus der Schweiz und Argentinien für sommerliche Frische im Glas.

News

Diese Weine empfiehlt Marc Almert für den Sommer

Der erste Schweizer Falstaff-Sommelier des Jahres setzt für den Sommer auf Schweizer Chasselas, Chenin Blanc und spanischen Rosé.

News

Diese Weine empfiehlt Markus Gould für den Sommer

Der Österreich-Falstaff-Sommelier des Jahres setzt bei sommerlichen Erfrischungen auf Pet Nat, Gelben Muskateller, Riesling und Pomeranzenwein.

News

Falstaff sucht den besten Sommelier der Schweiz

Wer wird der «Falstaff Sommelier des Jahres» in der Schweiz? Nominieren Sie jetzt Ihren Favoriten.

News

Patrick Thomi ist Vize-Biersommelier-Weltmeister

Patrick Thomi aus Winterthur holte bei der Biersommelier-WM die Silbermedaille für die Schweiz. Den ersten Platz machte mit der Deutschen Elisa Reuss...

News

Master Battle: Die Sommeliers stehen fest

Vier Gänge, 16 Weine und die besten Sommeliers der Schweiz: Am 22. Mai findet die finale Master Battle im Zürcher Restaurant «Terrasse» statt.

News

Sommelier Master Battle im «Terrasse»

Am 22. Mai findet die Master Battle im Zürcher Restaurant «Terrasse» statt: Gesucht wird das beste Wine-Food-Pairing.

News

Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

News

Der beste Sommelier Europas kommt aus Lettland

Raimonds Tomsons konnte sich im Finale gegen die Kandidaten aus Polen, Rumänien und Frankreich durchsetzen. Der Schweizer Fabio Masi hat es bis ins...

News

Bester Sommelier der Welt kommt aus Schweden

Jon Arvid Rosengren setzte sich im Finale in Mendoza gegen 14 Konkurrenten durch.