Sizilien – Die Trauminsel im Mittelmeer

Die Hügelstadt Taormina an der Ostküste Siziliens.

Foto beigestellt

Die Hügelstadt Taormina an der Ostküste Siziliens.

Foto beigestellt

Sizilien, die Sonneninsel im Mittelmeer, blickt auf eine über 3'000-jährige, wechselhafte Geschichte zurück. Sie wurde erst im 19. Jahrhundert Teil des italienischen Königreiches und unterscheidet sich daher vom Rest Italiens. Man findet heute noch überall Spuren der Griechen, Römer, Byzantiner, Araber, Normannen und Spanier. Nebst vielen interessanten Kulturschätzen haben diese Völker auch die Kultur und das kulinarische Erbe Siziliens geprägt. Der Vulkan Ätna hat mit seinen Eruptionen, nicht nur die Landschaft Siziliens mitgestaltet, sondern auch das Leben und den Alltag seiner Bewohner beeinflusst.

Siziliens Wahrzeichen – der Vulkan Ätna

Der 3'323 Meter hohe Vulkan Ätna ist Siziliens Wahrzeichen und der aktivste sowie höchste Vulkan Europas. Durch seine Ausbrüche wurde Siziliens Landschaft massgeblich geprägt und auch die bizarre Lavalandschaft rund um den Krater ist äusserst beeindruckend. Man spürt förmlich die Kraft, die unter einem brodelt, wenn man die warme, ja fast heisse Vulkanerde berührt.

Das Amphitheater von Taormina mit dem Ätna im Hintergrund.

Foto beigestellt

Palermo und der Dom von Monreale

Palermo ist die quirlige Inselhauptstadt Siziliens. Ihr mittelalterliches Stadtbild ist durch unzählige Kirchen und reich geschmückte Paläste geprägt. Der Einfluss islamischer Baukunst ist überall erkennbar. 1172 liess der sizilianische König Wilhelm der II. in Monreale, oberhalb Palermos, einen festungsartigen Gebäudekomplex erbauen, der eine Kathedrale, ein erzbischöfliches Palais, einen Königspalast und ein Benediktinerkloster umfasste. Der Dom und der Kreuzgang gehören heute noch zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Sizilien.

Inselhauptstadt Palermo

Foto beigestellt

Griechische Tempel und römische Mosaike

In Agrigento, im «Tal der Tempel», befindet sich einer der bedeutendsten griechischen Komplexe ausserhalb Griechenlands. Die Unesco erklärte die archäologischen Stätten von Agrigent 1997 zum Weltkulturerbe. Auf Sizilien sind auch immer noch viele Spuren römischer Kultur zu finden. Eine der bedeutendsten Ausgrabungsstätten ist die Villa Romana del Casale mit ihren prächtigen, gut erhaltenen Bodenmosaiken.

Gut erhaltener Tempel in Agrigento

Foto beigestellt

Weitere Informationen und Preise zu unseren Reisen nach Sizilien: https://www.twerenbold.ch/carreisen-rundreisen-sizilien

Mehr zum Thema

News

Mit dem GoldenPass-Zug durch die Alpen

Ein deutscher Autor und ein österreichischer Fotograf sind mit dem ­GoldenPass-Zug von ­Montreux nach Rossinière gefahren. Eine steile Fahrt, die ihre...

News

Genuss-Radeln in Niederösterreich

Weinkenner sprechen von Terroir, wenn sie die Herkunft, den Boden und das Mikroklima eines Weines beschreiben. Dieses Terroir erlebt man am besten,...

News

International Hotspot: Casadonna Reale

Niko Romito holt in seinem Drei-Sterne-Restaurant «Reale» das Allerbeste aus seinen Zutaten heraus – kein bisschen weniger und kein bisschen mehr. Das...

News

Top-Reiseziele 2019: Vevey und Liechtenstein

Der Verlag Lonely Planet kürte die Top 10 Reiseziele in Europa: Darunter Vevey, wo 2019 das grösste Weinfestival der Schweiz stattfindet.

News

International Hotspot: «TaBar», Lubljana

Die «TaBar» ist das gallische Dorf des guten Geschmacks an der Touristenmeile Ljubljanas: feines Essen und spannender slowenischer Wein.

News

Die schönsten Hotelzimmer der Welt

FOTOS: Zwei der schönsten Hotelzimmer der Welt befinden sich laut der «Verified List» des Forbes Travel Guides in der Schweiz.

News

Kultur mit Donaublick

Mit einer Länge von 2888 Kilometern ist die Donau der zweitlängste Fluss Europas. 150 davon liegen in Oberösterreich und gehören zu den landschaftlich...

News

Donaugärten: Blühende Welten

Die niederösterreichischen Gärten entlang der Donau erzählen Geschichten von altem Ruhm und ökologischer ­Vielfalt. Vor allem aber laden sie ein, im...

News

Top 10 Restaurant Neueröffnungen international

Rund um den Globus sind neue Gourmet-Tempel entstanden, von Bottura und Ducasse in Dubai bis zu Johann Lafers Neupositionierung auf der Stromburg.

News

«La Réserve»: Frühlings-Genuss am Genfersee

FOTOS: Seit April sind in dem Luxushotel die Terrassen sowie die Lodge mit neuen Angeboten und exklusivem Glace geöffnet.

News

Neu: Florens Resort & Suites am Brienzersee

FOTOS: Das geplante Florens Resort & Suites präsentiert die ersten Apartments direkt am Brienzersee mit niederländischem Design und Blick über die...