Serie: Auf ein Glas mit Manuela Frey

Manuela Frey mit Falstaff Journalist Eugen Baumgartner

© Andrea Ebener

Manuela Frey mit Falstaff Journalist Eugen Baumgartner

Manuela Frey mit Falstaff Journalist Eugen Baumgartner

© Andrea Ebener

http://www.falstaff.ch/nd/serie-auf-ein-glas-mit-manuela-frey/ Serie: Auf ein Glas mit Manuela Frey Falstaff hatte das Vergnügen, die schweizerische Model-Ikone Manuela Frey, Host der dritten Staffel «Switzerland’s Next Topmodel», auf ein Glas Champagner im Zürcher «Grand Café Odeon» zu treffen. http://www.falstaff.ch/fileadmin/_processed_/4/a/csm_ManuelaFrey-c-Andrea-Ebener-2640_8c539cde50.jpg

FALSTAFF: Manuela Frey, warum gefällt es Ihnen so gut im «Grand Café Odeon»?
Manuela Frey: Dieses Traditionscafé versprüht eine grosse Portion Charme. Ich liebe das Ambiente und die Tatsache, dass es mitten in Zürich liegt. Zudem trifft man im «Odeon» immer interessante Menschen.

Zum Aperitif geniessen wir prickelnden Champagner. Ihr persönlicher Lieblingsdrink?
Alkohol trinke ich eher selten. Mein Lieblingsdrink ist aber der «Moscow Mule».

Was trinken Sie am Morgen nach dem ­Aufstehen als Erstes?
Viel Wasser mit Zitrone. Diese Mischung belebt. Nicht selten auch Proteinshakes, um gut in den Tag zu starten.

Sie sind ein international gefragtes Model, müssen Sie dafür regelmässig auf ihre Figur achten? Oder können Sie auch mal essen, was Sie wollen?
Ich ernähre mich gesund und abwechslungsreich, verzichte aber weder auf Pizza noch auf selbst gemachte Veggie-Burger.

Ihre Leibspeise?
Meine vegetarische Lasagne. Damit könnte ich sogar die Welt erobern. Veganes ­Sushi steht bei mir auch zuoberst auf dem ­Speiseplan.

«Mein absoluter Lieblingsdrink ist der ‹Moscow Mule›.»
Manuela Frey, Model und Moderatorin

Model Manuela Frey

Model Manuela Frey

© Andrea Ebener

Was finden wir immer in Ihrem Kühlschrank?
Tiefe Temperaturen, viel Gemüse, noch mehr Obst, frisch gepressten Orangensaft und meinen Rosenquarz-Roller.

Und was garantiert nicht?
Ich esse seit fünf Jahren kein Fleisch sowie seit zwei Jahren keinen Fisch.

Sie sind jung, aus dem ländlichen Brugg, Kanton AG, und verkehren weltweit auf den mondänsten Fashion-Plattformen. Wie behalten Sie dabei Ihre Bodenständigkeit?
Meine Familie holt mich immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück, falls ich mal – ausnahmsweise – leicht abhebe.

Als Host der TV-Sendung «Switzerland’s Next Topmodel» urteilen Sie zusammen mit Fashion-Star Papis Loveday und dem österreichischen Model und Schauspielerin Larissa Marolt über junge Talente. Worauf beruht Ihre Entscheidungskraft?
Wir beurteilen das Gesamtpaket. Look, Charakter, Personality, Eigenständigkeit – alles muss stimmen. Und wir als Jury müssen vorhandenes Potenzial erkennen. Nur ein ungeschliffener Diamant lässt sich formen.

Wenn Sie morgens in den Spiegel schauen, was sehen Sie?
Eine quicklebendige, junge Person, die mit beiden Beinen fest im Leben steht und sich vor allem mit positiven Menschen umgeben möchte.

Die «Odeon Bar» in Zürich

Die «Odeon Bar» in Zürich

© Andrea Ebener

Was können Sie besonders gut?
Möbel Möbel sein lassen und sie monatelang nicht abstauben. Darin bin ich eine Meisterin. Der goldene Staubwedel wurde mir darum wohl noch nie verliehen.

Und was eher nicht?
Meine Familie meint, ich wäre nur bedingt gut im Abstauben von Möbeln.

Was war in den letzten zehn Jahren Ihre grösste Niederlage?
Es gab öfters Niederlagen. Das gehört zum Leben. Eine Rangliste mache ich nicht.

Und umgekehrt Ihr grösster Erfolg?
Mein grösster Erfolg ist es, in einer ­glücklichen Familie aufgewachsen zu sein und mich mit allen nach wie vor sehr gut zu verstehen. Ehrlichkeit ist unser oberstes Gebot.

Wovor fürchten Sie sich am meisten?
Vor unheilbaren Krankheiten.

Woran glauben Sie?
Ich glaube daran, dass ich es einmal schaffen werde, meine Möbel regelmässig abstauben zu können.

Wofür geben Sie unnötig viel Geld aus?
Für gesunde Lebensmittel. Ich bezahle lieber höhere Preise, bekomme dafür aber auch die beste Qualität.

Und worauf sparen Sie?
Ich lebe den Moment und gebe gerne Geld aus, spare jedoch fürs Alter.

Was würden Sie in Zukunft noch sehr gerne machen?
Von einem Viadukt springen. Natürlich mit einem Bungee-Seil.

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten und die berühmte «Fee» könnte ihn erfüllen, was wäre das?
Ich wünschte mir, dass sich alle Menschen viel stärker mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen würden.

Und was möchten Sie mal werden?
Ich bin bereits, was ich immer sein wollte – und lebe meinen Traum.


Café Bar Odeon

Im «Odeon» verkehrten schon Grössen wie James Joyce, Albert Einstein, Lenin und die Dadaisten. Das geschichtsträchtige Café ist aus dem Zürcher Stadtbild nicht mehr wegzudenken.

Limmatquai 2, 8001 Zürich
odeon.ch

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 08/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Serie: Auf ein Glas mit Stress

Die Kindheit verbrachte Stress als Andres Andrekson in Tallinn, Estland, die Jugend in Lausanne, jetzt wohnt der Musiker bei Zürich. Wir trafen ihn im...

News

Gewinnspiel: EXPECT THE UNEXPECTED!

Entdecken Sie die unbekannten Seiten Wiens, denn SO/ VIENNA ist anders – und stolz darauf!

Advertorial
News

Ist vegane Ernährung gesund? Neue Studie findet klare Antwort

Der Verzicht auf tierische Lebensmittel wie Milch, Eier, Fleisch und Fisch hat viele Gründe – Forschende aus Kopenhagen haben untersucht, wie gesund...

News

Individueller Urlaubsgenuss im Wellnesschalet

Erleben Sie ein exklusives Wohnvergnügen im Private Garden Chalet mit Sauna und Whirlpool.

Advertorial
News

Abenteuer am Gardasee: Sportbootführerschein im «Eden Reserve» Hotel

Motorbootbegeisterte Gäste des Boutiquehotels in Italien haben ab sofort die Möglichkeit, in kürzester Zeit einen Führerschein für Sportboote zu...

News

Interview mit Hendrik Haase über die Zukunft unserer Ernährung

Hendrik Haase ist einer der einflussreichsten Food Aktivisten Deutschlands – seine Mission: Eine geniessbare Zukunft für uns alle. Wir haben den...

News

Restaurant «Franz»: Die festliche Ballnacht am Quai

Der glanzvolle «Ball am Quai» stand ganz im Zeichen der Leichtigkeit und Sinnhaftigkeit – zudem wurden an der Auktion mehr als 25‘000 Franken für die...

News

Rom: «W Hotels» eröffneten erstes Hotel in Italien

Die Hotelkette eröffnete mit einem schillernden Event Ende April das Haus mit 162 Zimmern im Herzen der «Ewigen Stadt».

News

Serie: Auf ein Glas mit Felix Fischer

Hillary Clinton, Madonna, Kate Winslet: Er frisierte sie alle. Wir trafen den Figaro Felix Fischer, der in New York 24 Jahre lang A-Prominenz stylte,...

News

Sneaker aus Kaffeesatz: Nespresso kooperiert mit nachhaltiger Fashionmarke

Gemeinsam mit dem französischen Mode-Start-Up Zèta bringt das Kaffeeunternehmen eine limitierte Kollektion auf den Markt.

News

Walpurgisnacht: Die zauberhaftesten Rezepte und berauschendsten Drinks

Magie liegt in der Nacht zum ersten Mai. In rauschenden Festen tanzen wir seit Urzeiten wild in den Wonnemonat. Das sind unsere berauschendsten...

News

Falstaff wünscht frohe Ostern!

Mit unseren Empfehlungen wird Ostern zum Genuss: Rezepte von Osterschinken bis Osterbrot, Cocktail-Tipps und tolle Preise in unserem Osternest.

News

«Timeless Values»: Neues Pop-Up im Globus Zürich

Bucherer und Enea eröffnen an der Zürcher Bahnhofstrasse einen neuen Pop-Up-Store mit Secondhand-Uhren sowie Möbelstücken renommierter Design-Häuser. ...

News

«Love is in the Air» des 66. Viennese Opera Ball in New York

FOTOS: Einen Abend voller Liebe verspricht der Viennese Opera Ball im Big Apple am 13. Mai 2022. Bei dem glanzvollen Charity-Event feiert die New...

News

Die Algen Revolution

Können Algen die Welt retten? Laut dem internationalen Algen-Manifest bergen die Ozeane die Lösung auf die drängendsten Probleme unserer Zeit. Plus:...

News

Serie: Auf ein Glas mit Isabella Schmid

Die Gin- und Rotwein-Liebhaberin wohnt in Zürich und Köln und traf uns zum Interview in der «River Bar» im Restaurant «Terrasse» beim Zürcher...

News

Essen fürs Mikrobiom: Top 10 Rezepte mit Fermentiertem

Unser Mikrobiom hält uns am Leben und bildet die Basis für unser Wohlbefinden, doch durch unsere moderne Lebensweise zerstören wir unsere wichtigsten...

News

Vodka Zelensky: Alkohol für den Frieden

Ein Schweizer Investor gründete jetzt zu Ehren des ukrainischen Staatsoberhauptes eine Wodka-Marke – der Ertrag wird gespendet.

News

Serie: Auf ein Glas mit Christa Rigozzi

Wir trafen die ehemalige Miss Schweiz und sympathische Vollblut-Tessinerin Christa Rigozzi, die Pizza über alles liebt und auch gerne guten Wein...

News

Serie: Auf ein Glas mit Claudio Zuccolini

Den umtriebigen «Bündner Plauderi» Claudio Zuccolini, Comedian, Komiker und Moderator, trafen wir in der berühmten «Kronenhalle Bar» auf spritzige...