Schweizer Spezialitäten zum Nationalfeiertag

© Shutterstock

© Shutterstock

Alljährlich am 1. August feiern die Schweizer die Geburtsstunde ihrer Eidgenossenschaft. Obwohl historisch nicht eindeutig als Datum des Rütlischwurs belegt, hat sich der erste Augusstag als Datum für die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag etabliert. Landauf, landab gibt es verschiedenste Feste und Traditionen, die den 1. August begleiten – etwa Höhenfeuer und Feuerwerke, die in manchen Kantonen in diesem Jahr aufgrund der anhaltenden Hitze bzw. Trockenheit vermutlich untersagt werden. Ein Feuerwerk im kulinarischen Sinne kann aber in jedem Fall gezündet werden – und zwar mit diesen schweizerischen Spezialitäten.  

Allen voran jene, für die die Schweiz wohl weltweit bekannt ist: Käse. Ob Appenzeller, Emmentaler oder Gruyère – um nur drei er bekanntesten Sorten zu nennen - die Schweizer Käsekultur ist einzigartig und bietet facettenreichen Genuss. Eine besondere Spezialität stellt die Belper Knolle dar, die aufgrund ihres besonderen Aromas, ihres Preises und der optischen Ähnlichkeit auch als Schweizer Trüffel bekannt ist.

Spannende Vielfalt: Käse aus der Schweiz
Spannende Vielfalt: Käse aus der Schweiz

© Shutterstock

Und weil der Käse einen so hohen Stellenwert in der Schweiz hat, gibt es zahlreiche Gerichte, in denen Käse die Haupt- bzw. Nebenrolle spielt. Allen voran natürlich das Käsefondue, das in einer aktuellen Umfrage unter Falstaff.ch-Usern zum »Typischen Schweizer Nationalgericht« gewählt wurde. 59 Prozent der Befragten stimmten für das Käsefondue, bei dessen Zubereitung es einige Dinge zu beachten gibt. Nach dem Rösti (16 %) landete mit dem Raclette (14%) eine weitere Käsespezialität unter den Top 3.

Die Ergebnisse der Falstaff-Umfrage

© Falstaff

Doch nicht nur Pikantes steht bei den Schweizern hoch im Kurs. Weltberühmt ist auch die süße Seite der Schweiz, gemeint ist natürlich die Schokolade. Und wer es zum Nationalfeiertag dann doch lieber fruchtig bzw. hochprozentig hat, der setzt auf eine Zuger Kirschtorte. Kaum eine Torte ist in der Schweiz so beliebt und bekannt wie sie. Für den Premium-Brand, den es dafür braucht, stellen die süssen Früchtchen aber hohe Ansprüche an die Destillateure.

Wer den Bundesfeiertag aber dann doch lieber mit Familie oder Freunden anstatt in der Küche verbringt, der deckt sich einfach vorher mit schweizerischen Köstlichkeiten ein. Wo man die am besten bekommt? Für die Zürcher hätten wir da ein paar Tipps gesammelt. Ins Glas kommt am 1. August natürlich Wein aus der Schweiz – die besten mit Falstaff-Bewertung finden Sie hier.

Weitere Inspirationen und Rezepte finden Sie unter »MEHR ENTDECKEN«.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Cortis Küchenzettel: Kanonenofen im Bauch

Erste Hilfe gegen den ersten Frost: Mit diesem Rezept wird es auch ohne Heizung warm. Hat allerdings hohes Suchtpotenzial!

News

Goldbraun und knusprig: Tiroler Kiachl

Früher waren Kiachl ein Gebäck für Feiertage, heute sind sie ein beliebter Leckerbissen auf Volksfesten. Richtig gute «Kiachl» zu backen ist eine...

Advertorial
News

Restaurant der Woche: Gourmanderie Moléson

Französische Brasserie-Stimmung mitten in Bern: Die «Gourmanderie Moléson» serviert authentische und bodenständige französische Küche.

News

Die Milchbuben und ihre Nische im Käseland

Zwei Brüder stellen auf ihrem Bauernhof feinsten Tiroler Camembert her. Sie setzen auf Regionalität, glückliche Tiere und schickes Design.

Advertorial
News

Best of Gusseisen-Bräter: Einer für alles

Von Kupfer bis Teflon, von Eisen bis Email: Die Welt ist voller Töpfe und Pfannen, die wir alle wollen sollen – dabei reicht meist ein einziges...

News

«Special Edition»: Kaviar by Andreas Caminada

Kaviari füllt exklusiv Kaviar für den Spitzenkoch und das «Igniv» ab: Der Erlös der «Special Edition» geht zum Teil an Caminadas’ Stiftung.

News

Kulinarisches Portrait: Mexiko

Scharfe Chilis, Maistortillas und brennende Spirituosen: Mexikos Cuisine erzählt eine Geschichte über die Vergangenheit – von den Maya und Azteken...

News

Hochgestapelt: Die Zürcher «Bar am Wasser»

Dirk Hany, ehemaliger Chef der «Widder Bar», hat mit der «Bar am Wasser» eine zweistöckige Bar-Galerie mit neuem Cocktail-Konzept geschaffen.

News

Haute Fondue: Mit 52 Rezepten durch das Jahr

Eine Woche ohne Fondue ist eine verlorene Woche: Das Kochbuch «Haute Fondue» zeigt 52 originelle Fondue-Rezepte – eines für jede Woche.

News

Top 10: Die beliebtesten Rezepte 2018

Tafelspitz, Cevapcici & Co: Diese Gerichte wurden in diesem Jahr am öftesten aufgerufen – ein Jahresrückblick zum Nachkochen.

News

Top 10 Restaurant Neueröffnungen 2018

FOTOS: Diese zehn Schweizer Restaurants zählen zu unseren Jahreshighlights und werden uns auch im neuen Jahr begleiten.

News

Der Rest vom Fest

Was Sie aus den Resten vom Weihnachts-Dinner machen können, erfahren Sie hier.

News

Falstaff wünscht frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen unseren Lesern, Weinfreunden und Feinschmeckern schöne Festtage und genussvolle Stunden.

News

Käsefondue: Die perfekte Begleitung

Fondueessen ist eine gesellige Angelegenheit. Fast so wichtig wie der Käse im Caquelon ist für viele der begleitende Wein. Falstaff präsentiert den...

News

Buchtipp: «Heute kocht mein Ofen»

Kochen im Ofen: 128 Rezeptinspirationen, die zeigen wie man nach der Vorbereitungsarbeit, den Backofen die restliche Arbeit überlässt.

News

Gastspiel im Baur au Lac: Tokio in Zürich

Das «Imperial Hotel» in Tokio gastiert Ende Januar im Zürcher «Baur au Lac» um ein einzigartiges Menü zu kreieren, das von beiden Küchen inspiriert...

News

Restaurant der Woche: Restaurant Falknis

Urige Atmosphäre und eine gepflegte, einfache Küche gibt es im Restaurant «Falknis» in Maienfeld.

News

Die gemütlichsten Fondue-Hütten in der Schweiz

Fondue-Hütten liegen schwer im Trend. Falstaff stellt die schönsten Chalets in den Städten vor.

News

Rezepttipps: Rioja mit Käse

Im neuen Rioja-Booklet «So in Käse» empfehlen Spitzenkoch Othmar Schlegel und Käsepapst Rolf Beeler Käse-Rezepte aus der Alpenregion zu erlesenen...

News

Neue Pächter: «Äscher» bleibt in Appenzeller Hand

Das Berggasthaus, das aufgrund des enormen Touristenansturms Infrastruktur-Engpässe nicht mehr bewältigen konnte, hat neue Pächter.