Schweizer Brände: Prämierungen aus dem Bar- & Spiritsguide 2018

© Shutterstock

© Shutterstock

Schweizer Brenner – laut der Eidgenössischen Alkoholverwaltung derzeit 430 an der Zahl – entpuppen sich in letzter Zeit vermehrt als gekonnte Hersteller von Spirituosen ausländischen Ursprungs wie Rum, Gin, Whisky und Wodka. Die Schweizer Produkte müssen aber keineswegs den Vergleich mit den etablierten ausländischen Erzeugnissen scheuen. Auffallend ist, dass die vor zwei Jahren langsam anrollende Gin-Welle immer noch anhält. Ein weiterer Trend: In einer globalen Zeit, in der die ganze Welt mehr denn je vernetzt ist, ist es offensichtlich attraktiv, sich auf lokale, traditionelle Stärken zu besinnen. Denn die Zahl der Kartoffel- und Gemüsebrände sowie der Trauben- und Weinbrände – beides traditionelle Schweizer Produkte – steigt.

Eine Frage der Region

Jede Schweizer Region wartet im Bezug auf Brände mit ihren eigenen Spezialitäten auf. Da wäre die facettenreiche Kirsch aus der Innerschweiz, die raffinierte Damassine und Absinth aus dem Jura, die goldgelbe Abricotine aus dem Wallis oder der würzige Grappa aus dem Tessin. Bei der in diesem Jahr zum vierten Mal stattgefundenen DistiSuisse wurden die anspruchsvollsten Destillateure der Schweiz von einer Fachjury prämiert. Die Ergebnisse und ausführ­liche Informationen zu Schweizer Destillaten sind in der Falstaff-Spezialausgabe zur DistiSuisse nachzulesen.

Die Schweizer haben es erfunden

Der Absinth ist im 18. Jahrhundert im Schweizer Val-de-Travers entstanden. Heute findet man ihn in der ganzen Schweiz. Eine Besonderheit der Schweizer Brenner ist der sortenreine Kirschschnaps – ein Novum, denn er wurde traditionellerweise aus mehr oder weniger wahllos zusammengemischten Sorten gebrannt.

ZU DEN BESTEN PRÄMIERUNGEN

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Top 10: Cocktails mit Rum

Mit diesen Cocktails reisen wir in die Karibik und geniessen ein Glas voll Urlaubsstimmung. Hier gibt’s alle Rezepte zum Nachmixen.

News

Macallan bricht erneut Weltrekord

Le Clos verkauft in Dubai «The Macallan 1926» Whisky für 1,2 Millionen USD und stellt damit einen neuen Weltrekord auf.

News

Top 5 Hotelbars in Zürich

Es ist längst bekannt, dass Hotelbars nicht nur für Touristen sind. In diesen Bars wird die Barkultur wahrlich zelebriert.

News

Der Vocktail: Ein virtueller Cocktail

Das virtuelle Cocktailglas möchte Wasser in Cocktails verwandeln – von der Erscheinung, über die Aromen bis hin zum Geschmack.

News

Falstaff Leserreise: Kuba mit Cuba Libre!

Eine Begegnung mit Kuba: Leidenschaftlich, unbeschwert, bunt, multikulti, nostalgisch, chaotisch und oftmals irritierend. Vielleicht ist es gerade das...

Advertorial
News

Nominieren Sie Ihre Lieblings-Rooftop-Location

Wo geniessen Sie Ihren Sundowner am liebsten? Jene Nominierungen mit den meisten Stimmen schaffen es ins Finale!

News

Wiederbelebung von Port Ellen und Brora

Nach 34 Jahren haucht Diageo den beliebten Whisky Brennereien mit einem 35 Millionen Pfund Investment wieder Leben ein.

News

Craft Spirits: Heisses Handwerk

Nach Craft-Bier sind jetzt Craft-Spirituosen am Zug. Gin, Rum und Whiskey – hausgebrannt aus natürlichen Zutaten aus der Region. Doch was zeichnet ...

News

Barkultur: Volle Craft voraus

Ein schlichter Gin reicht hier nicht aus. In die «Craft Cocktails» von Judith Lauber kommen handgemachte Spirituosen aus der Region.

News

Wieviel Handwerk steck in «Craft»?

Der Versuch einer Definition mit dem Experten und «The Balvenie» Markenbotschafter Sam J. Simmons.

News

Digestif: Dunkle Verführer

Die alkoholarmen Aufrichter – oder auch Absacker – nach dem Essen sind aktuell wieder auf dem Vormarsch: von normannischen Löchern und alpinen...

News

Barkultur: Crème de la Crème

Der Bauch ist gut gefüllt, aber ein Dessert klingt zu verlockend? After-Dinner-Cocktails sind ein köstlicher Kompromiss bei der Wahl zwischen...

News

On the Rocks: Leitfaden durch die Welt des Whiskys

Whisky wird heute auf verschiedenste Arten rund um den Globus erzeugt. Damit ist das Thema ziemlich unübersichtlich geworden. Kennt sich da überhaupt...

News

George Bar: Restaurantbar des Jahres

Die Zürcher Penthouse-Bar bietet nicht nur einen tollen Ausblick, sondern auch ausgesuchte Weine, feine Cocktails und Dry-Aged-Beef.

News

Baltazar: Loungebar des Jahres

Diese Loungebar in Basel hat einiges zu bieten: Eine Dachterrasse mit Stadtblick, grosse Auswahl an Spirituosen und gute Musik.

News

Karel Korner: Neueröffnung des Jahres

In der neuen Luzerner Bar wird so viel hausgemacht wie möglich. Was nicht hausgemacht ist, wird sorgfältig ausgewählt – so zum Beispiel die...

News

Old Crow: American Bar des Jahres

In dieser Zürcher Bar gibt es nicht nur herrliche klassische Cocktails, sondern auch neue Kreationen und erstklassige Beratung.

News

Mario Lanfranconi ist Gastgeber des Jahres

Lanfranconi ist Chef-Barman im Fünf-Sterne-Hotel «Villa Principe Leopoldo» in Lugano. Dort heisst er seine Gäste herzliche willkommen und teilt mit...

News

Chloé Merz ist Rookie-Bartender des Jahres

In der Bar «Conto 4056» mixt die Baslerin feine Cocktails. Von Falstaff wurde sie im Zuge des «Vienna Bar- & Spiritsfestivals 2017» zum...

News

Peter Roth fürs Lebenswerk ausgezeichnet

Der ehemalige Chef der «Kronenhalle Bar» in Zürich hat die Schweizer Barszene geprägt wie kaum ein anderer.