Schokolade: Die Tafelmacher

Die Früchte des Kakaobaums enthalten bis zu 50 Samen, die landläufig als Kakaobohnen bekannt sind.

© Shutterstock

Die Früchte des Kakaobaums enthalten bis zu 50 Samen, die landläufig als Kakaobohnen bekannt sind.

© Shutterstock

Bring Schokolade mit. Diesen Satz hat sicher jeder Schweizer schon einmal gehört, bevor er Verwandte oder Bekannte im Ausland besuchte. Schliesslich gilt die hiesige Schoggi als eine der besten der Welt. Wer von ihr spricht, meint in der Regel Milchschokolade, denn auf ihr beruht der Ruf. Die Kakaobohne kann geschmacklich aber weit mehr als das Standardprodukt liefern.

Als wir die Produktionsräume der kleinen Schokoladenmanufaktur La Flor in Zürich Binz besuchen, wird uns das schnell klar. Es duftet nach Schokolade, aber das ist nicht alles: Nelken, Zimt, Malz, Früchte, wie ein frisch gebackener Kuchen. Mit dem ansonsten von Vanille geprägten Schokoladenduft hat das wenig zu tun. «Kakao ist geschmacklich so divers wie Wein», sagt Laura Schälchli, eine der vier Initianten von La Flor. Ein Terroirprodukt, wenn man so möchte, denn auch beim Kakao gibt es unterschiedliche Sorten, die je nach Anbaubedingungen andere Geschmacksprofile hervorbringen. Diese feinen Unterschiede herauszuarbeiten ist der Grundgedanke der Bean-to-Bar-Bewegung, zu der sich auch La Flor zählt.

Das La-Flor-Team: Laura Schälchli, Ivo Müller, Finn Ramseier, Heini Schwarzenbach und Zelia Zadra.
Das La-Flor-Team: Laura Schälchli, Ivo Müller, Finn Ramseier, Heini Schwarzenbach und Zelia Zadra.

© Lukas Lienhard

Do it yourself

Im Gegensatz zur gängigen Schokoladenproduktion, werden die Bohnen bei Bean-to-Bar selbst geröstet und nur mit der Zugabe von Zucker zu Tafeln verarbeitet, jede Varietät einzeln. Die Qualität der Bohnen spielt eine entscheidende Rolle, deshalb arbeitet La Flor nur mit drei Produzenten – in Ecuador, Venezuela und Brasilien –, zu denen man intensive Beziehungen pflegt. «Vertrauen ist sehr wichtig, denn wir bekommen unsere Bestellung erst sechs Monate später», erklärt Schälchli.

Es braucht viel Know-how, und erst wenn alles schon beim Bauern richtig gemacht wurde – vom Anbau bis hin zur Fermentation der Bohnen –, kann eine herausragende Schokolade entstehen. Schälchli ist es wichtig, Wertschätzung an die Bauern zurückzugeben, denn das Kakaogeschäft ist auch heute noch von den Zeiten des Kolonialismus geprägt. Die Bohnenpreise, die La Flor zahlt, sind dementsprechend hoch, etwa dreimal höher als der gängige Marktpreis. Und das ist die Regel bei Bean-to-Bar-Produzenten. Auch wenn die Schokolade schon hervorragend sei, stehe man geschmacklich noch ganz am Anfang. Ihr selbst gehe es eigentlich mehr um die Emotionen als um den perfekten Geschmack. Schokolade macht sie glücklich.

Qualität durch Technik

Auch Kay Keusen von Taucherli verspürt eine gewisse Romantik, wenn er Schokolade macht. «Ich liebe den Duft, und manchmal bekommen sicher auch die Leute im Tram mit, dass ich gerade Schokolade gemacht habe», berichtet er. Besonders schlägt sein Herz aber für die Technik. Die spielt für ihn eine grosse Rolle, wenn es um Qualität geht. Er sei ein Maschinenfreak, verrät er uns, und dafür auch in der Szene bekannt. Seine Augen leuchten, als er uns im Detail über den Entstehungsprozess der Taucherli-Tafeln einweiht. Vor drei Jahren übernahm er Taucherli und rettete es vor dem Konkurs. Keusen experimentierte über Jahre, bis er mit seiner Bean-to-Bar-Linie an den Markt ging.

Die richtigen Bohnen, die richtige Röstzeit, die richtigen Maschinen, alles sollte perfekt sein. Seiner Ansicht nach ist Schokolade ein Luxusgut. «So lange eine Tafel aber beim Detailhändler für circa 60 Rappen zu haben ist, ist sie ein einfacher Zuckerlieferant», sagt Keusen. Dem arbeitet er seit Jahren entgegen: Der durch Vanille geprägte Einheitsgeschmack ist ihm zuwider. Mit diesem Aroma lassen sich Fehlnoten, die bei der Röstung oder Fermentation entstehen, überdecken, erklärt er uns. Bean-to-Bar-Produkte brauchen das nicht. Er arbeitet mit Bohnen aus Nicaragua, Kolumbien und bald auch Vietnam. In Asien hat er einen Kakaobauer ganz nach seinem Gusto gefunden.

Ein älterer Herr, der lange in Kanada lebte und sich nun zur Aufgabe gemacht hat, die verwildernden Kakaobäume zu pflegen. Zudem liebe er auch Maschinen, was Keusen natürlich gefällt. Bevor diese Schokolade auf den Markt kommt, experimentiere er weiter. Beispielsweise mit dem Reifeprozess, denn auch gute Schokolade verändert mit dem Älterwerden ihren Geschmack und wird komplexer.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 04/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • 24.08.2017
    Die Schokorevolution
    Der Schweizer Tausendsassa Dieter Meier ist Künstler, Visionär und Biobauer. Nach Weinbau und Rinderzucht widmet er sich nun der Kakaobohne.
  • 07.07.2017
    10 Fakten über Schokolade
    Zum World Chocolate Day 2017 ist Falstaff zehn Mythen und Fakten über die süsse Versuchung nachgegangen.
  • 30.05.2017
    Ein Traum aus Schokolade
    Die Schweizer Chocolatiers gehören zu den besten der Welt, und ihre Schöpfungen ­verzücken Menschen rund um den Globus. Zu diesem Renommee...
  • 07.07.2017
    Top 10 Rezepte mit Schokolade
    Ob süss, pikant oder im Drink – Schokolade bzw. Kakao hat viele Facetten. Unsere Lieblingsrezepte gibt’s hier.

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Restaurant Vereinigung

Eine Zürcher Institution: das «Restaurant Vereinigung» ist eine der gemütlichsten Beizen Zürichs. Auf dem Teller landen hier nur nachhaltige und...

News

Restaurant der Woche: La Riva

Unter Chefkoch Dominque J. Schrotter verwandelt sich das «La Riva» zum Hotspot für Spitzenprodukte und Aromenmanagement.

News

Tischgespräch mit Silvia Schneider

Falstaff spricht mit der TV-Moderatorin und Botschafterin der oberösterreichischen Donauregion über Donauperlen und attraktive Geniesser.

News

Radicchio: Bittersüß wie die Liebe

In der Kälte des Winters entspringt eine wunderbare Pflanze. Der Radicchio betört durch vornehme Bitterkeit und bitten geradezu darum, in Rezepten von...

News

Wo der beste Pfeffer wächst

Timut-Pfeffer aus Nepal, Bergpfeffer aus Tasmanien, Andaliman-Pfeffer aus Sumatra oder in Single Malt Whisky eingelegter Pfeffer aus Indien: Exotische...

News

Restaurant der Woche: Gül Restoran

Türkische Wohlfühloase: das «Gül Restoran» in Zürich bietet türkische Spezialitäten aus dem Holzofen und überzeugt mit netter Atmosphäre.

News

Top 10 Rezepte für den Muttertag

Von schnellen Frühstücks-Rezepten, über herzhafte Gerichte bis hin zu süssen Verlockungen: Mit diesen Ideen wird der Muttertag garantiert ein...

News

Gruß aus der Küche: Best of Restaurants an der Donau

Gastronomische Hotspots nahe der Donau. Die breite Vielfalt von guten Wirtshäusern bis hin zu feinen Gourmet-Adressen hat Niederösterreich zu einer...

News

Gewinnspiel: Echter Schweizer Alpen Kaviar

Oona Kaviar ist der erste und einzige Schweizer Kaviar von Stören, welche in Schweizer Bergquellwasser aufgewachsen sind.

News

Zug: Sieben Tage Genuss am See

Heute eröffnet das «Genuss Film Festival» am Seeufer in Zug, das von 2. bis 9. Mai die Kulinarik sowie die Filmwelt zelebriert.

News

Schoggi-Workshops mit «Gottlieber»

Seit Anfang des Jahres können bei den Workshops der Schokoladen-Manufaktur eigene Schoggi-Köstlichkeiten kreiert werden.

Rezept

Schokolademousse mit Crisp

Das Schokoladenmousse aus dunkler Schokolade und Fleur de Sel schmeckt am besten mit fein gehacktem Chili.

News

Schoggi-Juwelierinnen bei «Péclard im Schober»

Zur letzen Saison im Zürcher «Péclard im Schober» kreieren die Schweizer Schwestern Fabia und Laura Löw ihre Gourmet-Löwenküsse.

News

Wenn Biber auf Schokolade trifft

Die beiden Manufakturen Leibacher und La Flor lancieren gemeinsam einen Gourmet-Adventskalender voller feinem Zürcher Handwerk in begrenzter Auflage.

News

Sweet Dreams: Eine Nacht im Schoko-Cottage

FOTOS: 1,5 Tonnen Schokolade – ab sofort kann man im «Chocolate Cottage» im französischen Sèvres bei Paris nächtigen.

News

Top 5 Schweizer Schokoladentouren

Anlässlich des internationalen Tags der Schokolade widmen wir uns den süssen Seiten der Schweiz mit genussvollen Schokoladentouren.

News

Zürichs Schokoladenseite

Die Schweizer Chocolatiers gehören zu den besten der Welt und Schweizer Schokolade verzückt Menschen rund um den Globus.

News

Gebrüder Roca planen Schokoladenfabrik

Die drei Brüder Joan, Josep und Jordi Roca vom «El Celler de Can Roca» wollen in Girona eine Schokolade-Manufaktur eröffnen.

News

Ein himmlisches Duett

Die Schweiz ist das Land der Schokolade, aber auch der Weinbau blickt hierzulande auf eine lange Tradition zurück. Was liegt da näher, als die...

Advertorial
Rezept

Knusperparfait auf Schokoladensauce

Ein Rezept für wahre Geniesser aus Elfie Casty's «Mit einer Prise Leidenschaft»