Im Stil eines Varietés: das »Razzia« / Foto beigestellt (Fotograf BR, www.martinguggisberg.ch)
Im Stil eines Varietés: das »Razzia« / Foto beigestellt (Fotograf BR, www.martinguggisberg.ch)

Zürichs zurzeit angesagteste Location hat eine Warteliste. Eine ziemlich lange sogar. Wer einen Tisch zum Nachtessen reservieren will, muss schon Wochen im Voraus buchen. Aber das Warten lohnt sich: Mit grossem Aufwand ist im Saal des ältesten Lichtspielhauses Zürichs das «Razzia» entstanden.

Ein Restaurant mit Bar, das wie ein Varietétheater daherkommt. Unter ­einer über sechs Meter hohen, reich verzierten Decke mit Malereien und Stuck breitet sich grosses Kino aus: Samtbezogene Ohrensessel gruppieren sich zum Tête-à-tête, gepolsterte Bänke mit hohem Rückenteil fungieren als Raumteiler, Tapeten mit Palmenmotiv verzieren die Wände und riesige Châpiteau-Leuchter mit bunten Lederquasten schweben über der Szene. Darüber wacht eine 5,5 Meter hohe Giraffe, die die Innenarchitektin Claudia Silberschmidt nach der Restaurierung in den neoklassizistischen Bau von 1925 stellte.

In diesem pompösen Rahmen spielt das Essen eine untergeordnete Rolle, sollte man meinen. Dagegen kocht Rino Cariglia rigoros an. Der Tessiner hat schon in vielen Küchen gestanden, auch Seite an Seite mit Harald Wohlfahrt – einem der besten deutschen ­Küchenchefs. Mit acht Köchen zaubert er »Feines aus aller Welt« – etwa einen Thai Beef Salad oder lauwarme Calamaretti auf Ratatouille, butterzarte Spare Ribs, die vom Knochen fallen und mit einem süssen Rauch­aroma daherkommen, oder einen Wolfsbarsch in der Salzkruste. Es gibt eine kleine Auswahl an Grillgerichten; dazu hausgemachte Saucen wie ein würzig-fruchtiges Curry-Mango-Chutney oder »Razziachurri«.

Die Weinauswahl führt durch vorrangig europäischen Anbaugebiete, dabei dominieren eindeutige rote Trauben.                       

BEWERTUNG
Essen 43 von 50
Service 17 von 20
Weinkarte 16 von 20
Ambiente 10 von 10
GESAMT 86 von 100



RAZZIA
Seefeldstrasse 82
8008 Zürich
T: +41 0 44/2 96 70 70
www.razzia-zuerich.ch

Von Brigitte Jurczyk
Aus Falstaff Schweiz 01/2015


Mehr zum Thema

  • Heimische Produkte werden mit asiatischen Aromen kombiniert / Foto beigestellt
    19.12.2014
    Restaurant der Woche: »Gasthaus Trogen«
    Eine der besten Köchinnen der Zentralschweiz macht diese Adresse zum kulinarischen Pflichtprogramm.
  • Signature Dish: lauwarm pochiertes Gänseleber-Parfait, Wachteltee, Waldpilze und karamellisierte Wachtelhaut / Foto beigestellt
    03.12.2014
    Restaurant der Woche: »Dreizehn Sinne«
    In unkomplizierter Atmosphäre wird Genuss als Freudenfest inszeniert.
  • Mehr zum Thema

    News

    Top 10: Cocktails mit Champagner

    Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

    News

    Die exklusivsten Weinkeller der Schweiz

    Die Schweiz ist ein Paradies für anspruchsvolle Weinliebhaber: Aus diesen sechs Kellern sollte man einmal eine Flasche probiert haben.

    News

    Ruinart-Chef de Caves im Gespräch

    Frédéric Panaiotis präsentierte den neuen Dom Ruinart 2007 und sprach mit Falstaff über 300 Jahre Ruinart, Raritäten und warum man immer ein Säbel...

    News

    «Abadía Retuerta»: Wein-Hideaway in Spanien

    FOTOS: Inmitten einer der besten Weinregionen Spaniens, dem Sardón del Duero, liegt das Weinhotel «Abadía Retuerta LeDomaine».

    News

    Pio Cesare: Der Vorzeigebetrieb aus dem Piemont

    Pio Boffa, Mastermind des Weinguts Pio Cesare in Alba, setzt auf Tradition und Innovation für seine Weine. Seit fünf Generationen werden hier Barolo...

    Advertorial
    News

    11. Lauriers de Platine Terravin 2017

    Zum zweiten Mal hintereinander gewann ein Chasselas aus dem Chablais die «Lauriers de Platine». War es letztes Jahr ein Aigle, so triumphierte heuer...

    News

    Weinroute Alavesa: Rioja Deluxe

    In Rioja Alavesa liegen die besten Tempranillo-Lagen der Welt. Kühles Klima und beste Böden sorgen für Weine, die mehr als nur Ausdruck eines Stils...

    News

    Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

    Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

    News

    Coteaux du Vendômois: Erfolgreichster Jahrgang

    Die Winzer des AOP Coteaux du Vendômois freuen sich nach einer langen Erntezeit über den «Jahrgang des Jahrhunderts».

    News

    «Baltho»: In 100 Weinen durch die Schweiz

    Die Weinkarte des «Baltho Küche & Bar» im Zürcher Niederdorf setzt ab sofort ausschliesslich auf Schweizer Weine.

    News

    Die Sieger der Falstaff Nero d'Avola Trophy 2018

    Nero d’Avola ist die berühmteste Rotweinsorte Siziliens. Mit ihrem harmonischem «Nére 2016» gewinnt das Weingut Feudo Maccari die Falstaff Trophy Nero...

    News

    Gewinnen Sie ein Dieter Meier Geniesser-Paket

    Das Wein-Paket im Wert von 299 Franken enthält mitunter eine Flasche Malo und Collection 1, von denen es nur 2'000 Flaschen gibt.

    Advertorial
    News

    Pop-Up: «Bar à Bulles by Ruinart»

    Ruinart bringt mit seiner Bubble-Glas-Bar ab sofort prickelnden Genuss auf die Terrasse des «Beau Rivage Palace» in Lausanne.

    News

    Die Sieger der Pinot Noir Trophy 2018

    Kaum eine andere Rebsorte als der Blauburgunder bietet eine derartige Diversität. Die Falstaff Pinot Noir Trophy holten sich das Weingut Pircher,...

    News

    The Penfolds Collection 2018

    Eines der bekanntesten Weingüter Australiens, Penfolds, lud zum Tasting. Präsentiert wurden die «Penfolds Collection 2018». Falstaff hat die Topweine...

    News

    Degustation: Entdecken Sie das Rhône-Tal

    Von 15. bis 18. April 2019 können Weine von mehr als 600 Winzern in mehreren Städten entlang der Rhône verkostet werden.

    News

    Rooftop Reds: Weine vom Dach in Brooklyn

    Auf dem Dach eines Industriegebäudes in Brooklyn bauen junge Winzer Rotwein an. New Yorker Sommeliers sind skeptisch. Aber ist nicht gerade der Big...

    News

    Bodegas Legaris: Auf zu neuen Höhen

    Die Bodegas Legaris setzt bei dem Páramos de Legaris 2015 auf extreme Höhen: Die Trauben stammen erstmals aus Lagen in einer Höhe von 900 Metern und...