Restaurant der Woche: Lucky Dumpling

Frische Teigtaschen wie in Shanghai gibt es im «Lucky Dumpling». 

Foto beigestellt

Frische Teigtaschen wie in Shanghai gibt es im «Lucky Dumpling». 

Foto beigestellt

In den Räumlichkeiten des ehe­ma­ligen Szene-Cafés «Dini Mueter» betreibt Angel Liu das «Lucky Dumpling». Der Name des Lokals ist Programm. Als Gast kann man dabei zusehen, ­wie die kleinen Teigtaschen in aufwendiger Handarbeit frisch zubereitet werden. Ob mit Schweinefleisch und Fenchel, Rindfleisch und Sellerie, Poulet und Chillischoten, Gemüse und Pilzen, Shrimps und Wassernuss oder als vegetarische Variante mit Schnittlauch und Ei, die Dumplings überzeugen durch ihre Zutaten und machen den Gaumen glücklich. Der Empfehlung der Gastgeberin folgend, sollte man verschiedene Dumplings kombinieren, um in den Genuss von möglichst vielen verschiedenen Geschmäckern zu kommen.

Unser Favorit: ­die gedämpften Shanghai Xiao Long Bao Dumplings mit Schweinefleisch und Brühe. Sie bestechen durch einen kräftigen und doch feinen Geschmack. Neben den Dumplings, die übrigens gedämpft, gekocht oder auf Wunsch frittiert angeboten werden, bietet die Karte noch viele andere authentische Gerichte wie einen Hot Pot, eine Xiang Su Ente oder Jiang Bao Beef. Anders als in vielen anderen chinesischen Restaurants sind im «Lucky Dump­ling« Geschmacksverstärker wie Glutamat verpönt. Saisonal, regional und wenn möglich bio sind die Schlagworte der Zutatenliste.

Durch die frische Zubereitung kommt es jedoch häufig zu längeren Wartezeiten. Ohne Reservierung ist zu den Stosszeiten kaum ein Platz zu finden, denn längst hat es sich herumgesprochen, dass das «Lucky Dumpling» mit seiner coolen Atmosphäre und seiner frischen Küche eines der angesagtesten chinesischen Restaurants der Stadt ist. Ein Laden, wie man ihn auch in Shanghai finden könnte.

Bewertung

Essen 42 von 50
Service 17 von 20
Weinkarte 15 von 20
Ambiente 8 von 10
GESAMT 82 von 100

Lucky Dumpling
Langstrasse 10, 8004 Zürich
T: +41 43 3179474
www.luckydumpling.ch

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 06/2017
Zum Magazin