Restaurant der Woche: Au Sauvage

Schlicht aber kreativ: die Gerichte von «Au Sauvage»-Chefkoch Serge Chenaux.

© Stephane Schmutz

Schlicht aber kreativ: die Gerichte von «Au Sauvage»-Chefkoch Serge Chenaux.

© Stephane Schmutz

Fribourg ist von den grösseren Städten des Landes gewiss jene mit der höchsten Pro-Kopf-Dichte an oberklassigen Restaurants. Trotzdem ist in einem Lokal wie dem «Au Sauvage» an Wochenenden ohne Reservation kaum ein Platz zu bekommen. Der Erfolg des wilden Manns, wie das Lokal auf Deutsch heisst, ist verdient. Er basiert vor allem auf einer konstanten Leistung, denn das »Sauvage« ist ein Traditionshaus par excellence. Die mancherorts noch gut sichtbaren Grundmauern gehen auf das 16. Jahrhundert zurück.

Heute kocht hier Serge Chenaux, der sich zuletzt im hiesigen Restaurant «Schild» einen Namen gemacht hat. Seine Küche ist trotz steigender Ratings schlicht geblieben. Das irische Lammkotelett auf Puy-Linsen mit gebratener Speckscheibe und klassisch tourniertem Gemüse lässt vor allem die Produkte zu Wort kommen. Damit soll nicht gesagt sein, dass man grösseren Aufwand scheut. Der lackierte Kaninchenrücken beispielsweise ist in eine bunt schillernde Palette von knackigem Gemüse und Sprossen gekleidet – das Auge ist ob der verschiedenen Rot- und Orangetöne fast ein wenig gefordert. Elegant und säurebetont gerät das mit Passionsfrucht parfümierte Dorade-Tatar. Generell ist hier Fleisch eine der Hauptattraktionen. Ihm ist eine eigene Karte gewidmet, die riesige Rindskoteletts und Raritäten wie Araignée de Veau umfasst. Die wenigen Abstriche dürfen nicht verschwiegen werden: Die Trüffelölflasche sitzt dem Chef sehr, sehr locker in der Hand, und wenn Hochbetrieb ist, kann auch einmal ein arg verkochter Risotto die Küche verlassen. Dies renkt sich spätestens beim Dessert wieder ein. Sowohl beim Heidelbeertörtchen mit St.-Honoré-Crème als auch beim Erdbeer-Bavarois bilden frische Beeren das Rückgrat.

Essen 43 von 50
Service 18 von 20
Weinkarte 17 von 20
Ambiente 9 von 10
GESAMT 87 von 100

»Au Sauvage«
Hotel Au Sauvage
Planche Supérieure 12
1700 Fribourg
T: +41 26 3473060
www.hotel-sauvage.ch

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Parkhuus

Im «Parkhuus» stehen nachhaltige Produkte und deren Ursprung im Zentrum. Küchenchef und Chef de Cuisine sammeln sogar einige der Zutaten selber.

News

Restaurant der Woche: Villa Honegg

In der Küche von Sebastian Titz steckt eine Prise Avantgarde, aber auch eine sehr zugängliche Umsetzung zeitgemässer Gerichte mit Einbezug...

News

Restaurant der Woche: Au Sauvage

In diesem Traditionshaus par excellence kocht Serge Chenaux, trotz seinen ausgezeichneten Ratings, schlicht, aber sehr kreativ.

News

Mehl ist nicht gleich Mehl

Durch Mehlbehandlungsmittel wurde das weisse Pulver lange Zeit vereinheitlicht. Engagierte Bäcker wollen jetzt das Gegenteil, sie wissen, weshalb etwa...

News

Interview: Was passiert beim Backen?

Nathan Myhrvold hat ein neues Buch über die wissenschaftlichen Grundlagen beim ­Backen geschrieben. Ein monumentales Werk mit vielen überraschenden...

News

No-Knead-Bread im Falstaff-Check

So einfach kann Brotbacken sein: Wie der neue Backtrend No-Knead-Bread (Kein-Kneten-Brot) funktioniert.

News

Unser täglich Brot

Brot ist fixer Bestandteil unserer Esskultur, und dennoch steht es im Kreuzfeuer der Kritik ­der Gesundheitsapostel. Hat sich nun das Brot geändert,...

News

Wirklich Wild?

Zuchtwild aus Neuseeland ist auf dem Siegeszug. Denn sein Fleisch schmeckt zart mit einem Hauch von Wildgeschmack. Das führt zur Frage: Ist Zuchtwild...

News

Rezeptstrecke: Wild gekocht

Die drei Spitzenköche Benjamin Parth, Daniel Achilles und Daniel Brunner präsentieren kreative Wild-Gerichte zum zu Hause Nachkochen.

News

Gewinnspiel: CaviArt vom Tropenhaus Frutigen

Das Tropenhaus Frutigen lanciert die neue CaviArt Edition – Oona Kaviar in kunstvoller Verpackung. Sichern Sie sich jetzt Kaviar im exklusiven Design!

Advertorial
News

Top 5: Steak Restaurants in Zürich

Ob T-Bone, Rib-Eye oder Entrecôte – in diesen Lokalen wird bestes Steak serviert.

News

Top 10: Rezepte mit Marroni

Die Lieblings-Gerichte rund um die Edelkastanie von der Falstaff Redaktion im Überblick.

News

Belper Knolle: Schweizer Trüffel

Ein kleiner Hartkäse-Ball begeistert die Welt der Geniesser. Dabei entstand die Belper Knolle aus einem «Unfall» heraus: Noch im Frischzustand wurde...

News

Brot backen auf Französisch Teil 2: Croissants

Knusprige Croissants sind das Lieblingsfrühstück der Franzosen. Alles über Viennoiserie im zweiten Teil der Falstaff-Reportage.

News

Rolf Caviezel kreiert Gerichte für Al Sultan Sweets in Dubai

Die Kooperation zwischen Al Sultan Sweets, Caviezel und Swiss Business House brachte sechs Desserts und drei Snacks hervor.

News

Bordeaux Highlight – Q’linarische Träume

Geniessen Sie am 16. Dezember 89/90 Bordeaux Weine, begleitet von kulinarischen Gaumenfreuden des Sternekochs Dominique Schrotter im «La Riva» in...

Advertorial
News

Guide Michelin Deutschland: Jan Hartwig ist neuer Dreisterner

Neue Sterne für Deutschland: Nils Henkel kocht auf Burg Schwarzenstein den zweiten Stern zurück, Jan Hartwig holt drei Sterne nach München.

News

Kitchen Battle: Für einen guten Zweck kochen

In Luzern und Zürich wurde um die Wette gekocht: Bekannte Kochteams, freiwillige Helfer und Sponsoren haben dabei 125'000 Franken für die Projekte von...

News

Eventtipp: Zürichs grösster Weihnachtsbaum erleuchtet

Am 24. November werden vor dem Zürcher Baur au Lac wieder 60'000 Lichter erstrahlen. Hier gibt es Tipps für ein kulinarisches Rahmenprogramm.

News

Guide Michelin 2018: Neuer 3-Sterner in Italien

Der Südtiroler Spitzenkoch Norbert Niederkofler schaffte mit seinem Restaurant «St. Hubertus» den Aufstieg in den 3-Sterne-Olymp. Alle Ergebnisse im...