Reinhold Messner: Vom Bergsteiger zum Bergbauern

Reinhold Messner ist als Extrembergsteiger weltberühmt.

© Frieder Blickle/Vinschgau Marketing

Reinhold Messner ist als Extrembergsteiger weltberühmt.

© Frieder Blickle/Vinschgau Marketing

Villnöss, das Tal in dem Reinhold Messner aufwuchs, war eine Welt für sich, so wie viele Täler in den Alpen. Es gab Bauern und einige Kleinhäusler. Erwirtschaftet wurde, was jeder zum Leben brauchte. »Die Verbindungen nach außen waren gering, eine autarke Welt«, sagt Reinhold Messner, und während er von seiner Kindheit erzählt, funkeln seine Augen. Reinhold Messner ist eine Marke – sein Name steht für Abenteuer pur. Er stand als Erster auf den Gipfeln aller vierzehn Achttausender und bezwang den höchsten Gipfel der Welt ohne Flaschensauerstoff. Heute tourt Reinhold Messner um die ganze Welt. Und doch: Wenn er Ruhe sucht, zieht es ihn nach wie vor in seine Heimat. 

Auf Schloss Juval im Vinschgau hat sich Messner ein Refugium geschaffen. »Als ich vor dreißig Jahren die damalige Ruine zum Kauf angeboten bekam, habe ich sofort zugeschlagen. Damals konnte ich vom Keller aus die Sterne betrachten!« Nach vielen baulichen Maßnahmen ist daraus eines der sechs »Messner Mountain Museums« geworden. 

Im Privatschloss von Reinhold Messner ist das »Messner Mountain Museum Juval« untergebracht.

Im Privatschloss von Reinhold Messner ist das »Messner Mountain Museum Juval« untergebracht.

Foto beigestellt

Zu Juval gehören auch zwei Höfe, die wie an den Steilhang geklebt aussehen. Am Oberortlhof wird Getreide, Gemüse und Obst angebaut, im Stall steht Vieh. Was nicht für den Eigenverbrauch Verwendung findet, wird im »Schlosswirt Juval« zu herzhaften Gerichten verarbeitet. Am Oberortlhof gibt es auch sechs Ferienwohnungen. »Ferien auf dem Bauernhof halte ich für die einzige Möglichkeit, die Berglandwirtschaft auch weiterhin zu erhalten«, meint Messner. Ohne Zusatzeinkommen aus dem Tourismus sieht er für die Bergbauern keine Zukunft. »Die Bergbauern pflegen die Landschaft, wegen der die Gäste zu uns kommen. Dafür sollen sie auch vom Tourismus profitieren. Der Gast, der mit seiner Familie am Bauernhof Urlaub macht, ist der treueste, den man sich vorstellen kann.« 

Der Berg-Kurator

Am etwas niedriger gelegenen Unterortlhof erzeugt der ursprünglich aus Berlin stammende Martin Aurich einige der besten Weißweine des Landes. Sein Riesling Windbichl hat Klasse. Gleiches gilt für seine feinen Destillate. Rund eine Autostunde von Juval entfernt, bei Sulden, liegt ein dritter Hof. »Auf 1900 Metern ist außer Viehzucht nichts anderes möglich«, sagt Messner. Deshalb züchtet er dort Yaks, eine ursprünglich aus Tibet stam-mende Rinderrasse, die an das Leben in Höhe und Kälte hervorragend angepasst ist. Fleisch und andere Produkte der Yaks werden im »Yak & Yeti« direkt vor Ort verarbeitet und verkauft.

Star-Architektin Zaha Hadid hat das »Messner Mountain Museum  Corones« entworfen.

Star-Architektin Zaha Hadid hat das »Messner Mountain Museum Corones« entworfen.

© Mesner Mountain Museum Corones

»Das ist mein fünfzehnter Achttausender«, sagte Reinhold Messner einmal über sein Museumsprojekt. Die »Messner Mountain Museen« sind auf sechs Standorte in Südtirol und im benachbarten Veneto verteilt. Im Zentrum steht das »Museum Firmian« auf Schloss Sigmundskron bei Bozen, in dem es um die Entstehung, Besteigung und Verwitterung der Berge geht. Im Museum auf Schloss Juval erzählt Reinhold Messner von den heiligen Bergen, sprich von den Menschen und den Göttern in den Bergen. Im »Museum Dolomites« auf dem Monte Rite südlich von Cortina wird das Felsklettern thematisiert und in Sulden unter dem Ortler das Eis. Das »Museum Ripa« auf Schloss Bruneck im Pustertal ist den Bergvölkern gewidmet, und im sechsten Haus, dem »Museum Corones« am Kronplatz, wird der traditionelle Alpinismus an den großen Wänden der Welt abgehandelt. Dank der spektakulären Architektur von Zaha Hadid wird es über kurz oder lang wohl das bekannteste werden.

Jedes der Häuser befindet sich an einem einzigartigen Ort, an dem das Thema in Verbindung mit der Sammlung sowie der Architektur gebracht wird: Geografische Lage, Reliquien und Kunstwerke werden in Beziehung zueinander gesetzt. Prädikat: sehenswert! 

Das »Messner Mountain Museum Ortles« ist  unterirdisch angelegt.

Das »Messner Mountain Museum Ortles« ist unterirdisch angelegt.

Foto beigestellt

Reinhold Messner ist Ideengeber und Initiator. Wenn seine Projekte einmal fertiggestellt sind, hängt er nicht an ihnen. Das zu betonen, liegt ihm am Herzen. »Die Höfe wird in den nächsten Jahren mein Sohn Simon übernehmen, um die Museen kümmert sich meine Tochter Magdalena. Ich trete in den Hintergrund.« Zur Ruhe setzen wird sich Reinhold Messner deshalb aber noch lange nicht. Seine neueste Herausforderung ist die Filmproduktion. Dieser will er sich in den nächsten Jahren intensiv widmen.

Aus dem Falstaff Spezial Südtirol 2017

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Südtiroler Küche: Die Napoli-Connection

Südtiroler Küche – das ist auch frische Pasta und Pizza. Eine der besten Pizzerien des Landes hat 2016 in Meran eröffnet. Im »357« strebt der...

News

Südtiroler Kraftquelle: Meran

Mediterranes Flair mit alpinem Panorama: Umgeben von sattgrünen Weinbergen lädt Meran zum Erholen und Gustieren ein.

News

Die Rückkehr des Vernatsch

Südtiroler Vernatsch gehört zum Land wie Berge und Menschen. Zahlreiche Weinbauern pflanzen an seiner Stelle allerdings andere Rebsorten. Dabei...

News

Bozen: Zwischen den Welten

Bozen ist der pulsierende Mittelpunkt Südtirols und zeugt von all seiner Vielfalt – zwei Sprachen schallen durch die Gassen, die Weinstraße schlängelt...

Rezept

Hirschrücken mit Kastaniencreme

Das Rezept mit Wild stammt von Norbert Niederkofler, der in seinem Zwei-Sterne-Restaurant »St. Hubertus« kocht.

News

Südtirols Schräglagen

Südtirols junge Winzer holen aus steilen Hängen das Beste aus den Trauben heraus und zeigen dabei Mut zum Unkonventionellen. Die Resultate überzeugen.

News

Weinurlaub in Südtirol

Südtirol ist Berg und Tal, Südtirol ist alpin und mediterran. Südtirol ist auch Wein und Erholung. Was liegt also näher, als beides zusammenzuführen?...

News

Der Garten Eden im Vinschgau

Der sonnenverwöhnte Vinschgau ist der Obstgarten Südtirols. Nirgendwo sonst wächst eine solche Frucht-Vielfalt wie hier. Ein Streifzug.

News

Im Südtiroler Spargel-Dreieck

Nicht nur Wein und Äpfel werden in Südtirol angebaut. Auch Spargel hat eine lange Tradition. Bis heute wird in Terlan, Siebeneich und Vilpian die...

News

Schafe Sachen: Wippland Lamm und Brillenschaf

Lammgerichte waren schon immer eine Südtiroler Spezialität. Nun greifen die Bauern auf alte Traditionen zurück.

News

Südtiroler Apfelkraft

Südtirol ist eines der wichtigsten Apfelanbaugebiete Europas. Aber auch Steinobst und Beeren werden im »Obstgarten Südtirol« angebaut.

News

Bitte für uns Knödel

Der Knödel ist in Südtirol kulinarisches Kulturgut. Er vereint ­Widersprüchliches und schafft dabei Frieden am Teller. Eine kleine Hommage an die...

News

Südtiroler Ähren-Sache

Südtiroler Bäcker geben darauf acht, dass Brot bekommt, was es braucht, um aus der Masse herauszustechen: beste Grundzutaten und Zeit. Wie das geht...

News

So ein Käse

Käse hat in Südtirol eine lange Tradition. Eine neue Generation von Käsern besinnt sich ihres Erbes – sie belebt das alte Handwerk neu.

News

Der herzhafte Biss in den Speck

Unser Autor erinnert sich an seine Frühprägung in Geschmacksbelangen, erzählt, was Südtiroler Speck so einzigartig macht, und stattet drei sehr...

News

Der Almkulinarik auf der Spur

Auf der Alm gibt es bekanntlich keine Sünd’. Grund genug, weshalb die Berghütten in den Dolomiten auf Top-Kulinarik setzen.

News

Übernachtungs-Package für das Hotel Therme Meran gewinnen!

Erholung und Genuss zwischen Bergen und Palmen im Design- und Lifestyle-Hotel Therme Meran.

Advertorial
News

Funkelnde Alpenweine

Weine aus Südtirol sind heute in Guides und bei Kennern an vorderster Stelle zu finden. Zudem hat sich das einstige Rotweinland zu einer tonangebenden...

News

Südtirol für Gourmets

Die Küche Südtirols führt das Beste aus Nord und Süd zusammen. Nicht umsonst gibt es hier einige der besten Restaurants in ganz Italien. Aber auch...

News

Berg- und Talfahrt zum Verlieben

Südtirol – mit Leichtigkeit verbindet das Land im Norden Italiens die Unterschiede seiner Kulturen und Einflüsse. Ein Streifzug durch die kleine...