Zur Präsentation des ersten Falstaff Schweiz kamen 150 Gäste in das Baur au Lac © Falstaff
Zur Präsentation des ersten Falstaff Schweiz kamen 150 Gäste in das Baur au Lac © Falstaff

Der Markteintritt des Falstaff-Verlages wird von den Schweizer Akteuren durchwegs wohlwollend kommentiert. Mit dem 28.11. liegt die erste Ausgabe des Falstaff Schweiz am Kiosk auf, auch die neue Homepage ist schon in Betrieb: www.falstaff.ch

 

 

 

Thomas Schmidheiny, Unternehmer, Weingutsbesitzer und Kunstsammler:
Ein Genussmagazin wie Falstaff gibt es in der Schweiz noch nicht. Ich freue
mich auf viele spannende Hefte. Es ist ermutigend, dass in Zeiten, in denen der Tod der Printmedien heraufbeschworen wird, so kraftvoll in einen ein neuen Titel investiert wird.

Stephan Radloff, Geschäftsführer Baur au Lac Vins:
Falstaff Schweiz ist eine frische Ergänzung in unserer Medienlandschaft. Ich freue mich schon jetzt auf die zweite Ausgabe und wünsche Falstaff viel Erfolg!

Derek Tanner, Head Global Retail Lindt & Sprüngli
Ich finde es grossartig, dass es das Magazin nun auch in der Schweiz gibt. Die Schweizer lieben Genuss und die schöne Themenwelt von Falstaff passt da wunderbar dazu. Ich freue mich schon aufs Lesen der ersten Ausgabe!

Philipp Schwander, Master of Wine, Weinhandlung Selection Schwander
Falstaff ist unbestritten eines der besten Genuss-Magazine Europas. Der Markteintritt wird mit Sicherheit zu einer Herausforderung der verschiedenen Anbieter führen. Der Konsument und interessierte Leser darf sich freuen! Da Falstaff nicht nur über Wein berichtet, sondern über viele Bereiche, die dem Alltag einen Hauch von Luxus verleihen, spricht es eine breitere Kundschaft an als Magazine, die lediglich über Wein informieren.

Rudi Bindella, Leiter der bekannten Familiengesellschaft:
Als Gastronom, Weinhändler und Weinbauer stehe ich für die Freiheit ein. Dazu gehört auch der Wettbewerb. Er belebt die Märkte. Und schützt vor Zurücklehnen und Einschlafen. In diesem Sinne: Herzlich willkommen – in der Schweiz!

Ueli Eggenberger, Geschäftsführer Weinkeller Riegger
Die Lancierung von Falstaff Schweiz freut mich und sie wird zeigen, dass bei unserem Zielpublikum, im Wein sozusagen, «gut gemachter Print» nach wie vor ankommt! Weinverkaufen ist Kommunikation. Falstaff versteht es, diesbezüglich neue Akzente zu setzen – sowohl für Leser wie auch Partner/Inserenten – und wird deshalb erfolgreich sein.

Marco Amos - Marketingleiter Mövenpick Schweiz
Die Lancierung von Falstaff Schweiz ist eine gute Nachricht für alle Genussmenschen und Weinliebhaber im Land. Wie Mövenpick Wein widmet sich das Magazin Falstaff seit jeher mit Passion und Professionalität der Welt der leckeren und schönen Dinge. Wir freuen uns, dass mit dem Falstaff eine weitere Zeitschrift im Schweizer Markt über das Thema Genuss ganz generell und Wein im spezifischen berichten wird.

Mehr zum Thema

  • Auftakt-Empfang (v.l.): Wolfgang M. Rosam und Angelika Rosam, Dr. Thomas Schmidheiny, Philip Schwander © Falstaff
    29.11.2014
    Grüezi! Der Falstaff ist ab sofort auch in der Schweiz!
    Mit einer Gesamtauflage von 150.000 Stück ist der Falstaff das grösste Wein- und Gourmetmagazin im deutschsprachigen Raum.