Raclette mal anders’

© Shutterstock

© Shutterstock

http://www.falstaff.ch/nd/raclette-mal-anders/ Raclette mal anders’ Raclette – ein Winter-Klassiker schlechthin. Wie man etwas Abwechslung reinbringt? Falstaff liefert Ideen… http://www.falstaff.ch/fileadmin/_processed_/1/2/csm_00-Raclette-c-beigestellt-2640_97e35d2371.jpg

Nach einem Besuch in der Raclette-Hütte «Godin» in Pontresina merken wir: Den Raclette-Plausch kann man mit ideenreichen Toppings und Beilagen ganz schön aufpeppen. Egal ob eingelegt, getrocknet, sauer, süss, würzig, scharf, fruchtig oder vitaminreich, mit geschmolzenem Käse harmoniert ganz vieles. Apropos Käse: Auch hier darf man experimentieren und beispielsweise mal Schafs-, Ziegen-, Bergheu-, Safran, Geräucherten oder Höhlengereiften Käse im Pfännli schmelzen lassen. Speziell fanden wir auch den Blauschimmel und den Basil-Smash-Käse, letzterer in Anlehnung an den trendigen Gin-Cocktail mit frischem Basilikum. Dazu passen nicht nur Speckwürfeli, Salzgürkli und Silberzwiebeln, sondern vieles mehr. Hier ein paar Anregungen aus dem Raclette-Mekka «Godin».

Chutneys und Marmeladen

Mango Chutney, Aprikosen-Tomaten Chutney, Kürbis-Apfel Chutney, Pflaumen-Preiselbeer Chutney, Quitten-Chilli Chutney, Rotzwiebelmarmalade, Preiselbeer Marmelade, Feigensenf – einfach probieren, was einem schmeckt. Von mild-süss bis herzhaft-würzig, die Chutneys und Marmeladen harmonieren wunderbar mit dem warmen Käse.

Obst und Gemüse

Dörrfrüchte wie Aprikosen, Pflaumen oder frisches Obst in Form von Granatapfelkernen wirken erfrischend, auch Eingemachtes wie Safranbirnen oder Apfelzimtkompott passen gut. Brokkoliröschen oder Pilze der Saison – beispielsweise eingelegte Eierschwämmli – werten den Käsegenuss auf, ohne schwer aufzuliegen. Nicht zu vergessen getrocknete Tomaten oder feine Oliven – erlaubt ist, was einem mundet. 

Kernig-Knusprig

Frische Kräuter-Croutons (etwa mit Thymian), Kürbiskerne, Baumnüsse oder sonstige karamellisierte Nüsse sorgen für ein schönes Röst- und/oder Knusperaroma. Für zusätzlichen Pep sorgen Chillipulver, Paprika oder schwarzer Pfeffer.

Und wer nicht ganz auf Fleisch verzichten möchte: Eine Platte mit Bündnerfleisch, Rohschinken, Pancetta und Salsiz-Rädli dazu servieren – en Guete! 


Spezielle Raclettesorten bieten unter anderem folgende Anbieter: