Produkttest: Fondue ist doch nicht spiessig

© Shutterstock

© Shutterstock

Für gesellige Abende ist das Fondue nach wie vor eines der beliebtesten Gerichte. Immerhin lässt es sich einfach zubereiten und lädt dennoch zum stundenlangen Gustieren ein. Neben klassischen Fondue-Sets, die mit Brennpaste oder Spiritus geheizt werden, gibt es heute eine Vielzahl an elektrischen am Markt. Eine Expertenjury hat für Falstaff fünf Geräte auf den Prüfstand gestellt, mit jedem wurde ein Fondue Chinoise mit Bouillon zubereitet. Jedes Gerät brauchte rund zehn Minuten, um die Bouillon zum Kochen zu bringen. Kaufentscheidend sind daher ein passendes Design für einen festlichen Anlass und der Sicherheitsfaktor. Das Fondue-Geschirr sollte jedenfalls einen stabilen Stand haben und der Topf nicht leicht vom Sockel rutschen. Ausserdem sollten Teile des Geschirrs nicht so heiss werden, dass man sich an ihnen verbrennen könnte. Getestet haben Markus Gubler vom Schweizer Bistro «Gubler und Gubler» in Wien, Koch Sven Stingelin und Günter Kitzler vom Wiener Restaurant «Himmelpforte». Übrigens: Für ein Käsefondue würde die Jury auch nach dem Test zum guten, alten Schweizer Fonduegeschirr raten. 

1. Rosenstein & Söhne Nc-2853

Der Partyheld 
Gesehen um: CHF 49,95

Der Glastopf des elektrischen Fondues sticht nicht nur ins Auge, er ist auch praktisch: Das Glas wird nicht heiss und ist leicht zu reinigen. Als Extra gibt es ein (entfernbares) Saucenkarussell, das die Jury aber als unnötig empfand (zu kleine Schalen). Stabil, praktische Gabel-Einkerbungen. Bouillon kocht in zehn Minuten.

Design: 3,3 | 5
Zubereitung: 4,3 | 5
Sicherheit: 3,7 | 5
GESAMT: 11,3 von 15 Punkten

Foto beigestellt

2. Clatronic FD 3516

Der Schnelle
Gesehen um: CHF 39,95

Knapp hinter dem 1. Platz: Ist schneller in der Zubereitung (6 min, bis Bouillon kocht), schlichtes Design. Sockel und Topf werden heiss, Griffe aber nicht. Bei den Einkerbungen bleiben Gabeln hängen.

Design: 3,3 | 5
Zubereitung: 3,7 | 5
Sicherheit: 3,3 | 5
GESAMT: 10,3 von 15 Punkten

Foto beigestellt

3. Petra FO 60.04

Der Kompakte
Gesehen um: CHF 42,80

Schönes Design, wie aus einem Guss, sehr stabil. 10 min, bis Bouillon kocht. Minus: Griffe nicht am Topf, sondern am Sockel (gefährlich, wenn Topf schnell entfernt werden muss). Kabel zu kurz.

Design: 3 | 5
Zubereitung: 3,3 | 5
Sicherheit: 3 | 5
GESAMT: 9,3 von 15 Punkten

Foto beigestellt

4. Le Creuset Fondue

Der Schöne
Gesehen um: CHF 259

Klassisches Rechaud (nicht elektrisch) in schickem Design und aus Gusseisen – daher etwas schwer, aber stabil und langlebig. Trotz mehrerer Versuche kocht die Bouillon nicht – wie vom Hersteller empfohlen, wurde Brennpaste benutzt und die Bouillon zuvor auf dem Herd erhitzt (Vorsicht bei Gasherd – Holzgriffe!).

Design: 4,3 | 5
Zubereitung. 1 | 5
Sicherheit: 3,3 | 5
GESAMT: 8,7 von 15 Punkten

Foto beigestellt

5. Tefal EF300010

Der Praktische
Gesehen um: CHF 64,90

Schönes Design – stabil, praktische Griffe, angenehme Kabellänge. Hohe Verbrennungsgefahr: Heizspirale liegt offen und heizt im Test auch, wenn Topf entnommen wird! Bouillon kocht in 10 min.

Design: 2,7 | 5
Zubereitung 3,7 | 5
Sicherheit: 1,3 | 5
GESAMT 7,7 von 15 Punkten

Foto beigestellt

Aus dem Falstaff Magazin 08/2016.

MEHR ENTDECKEN