Pairingtipps: Die besten Weine zu Zürcher Geschnetzeltem

Im Zürcher Restaurant «Kronenhalle» wird das Zürcher Geschnetzelte traditionell mit Rösti serviert.

© Zürich Tourismus

Im Zürcher Restaurant «Kronenhalle» wird das Zürcher Geschnetzelte traditionell mit Rösti serviert.

Im Zürcher Restaurant «Kronenhalle» wird das Zürcher Geschnetzelte traditionell mit Rösti serviert.

© Zürich Tourismus

Zürcher Geschnetzeltes gilt als Schweizer Nationalgericht und gehört zu einem Zürich-Besuch einfach dazu: Das feine Ragout aus Kalbfleisch und Champignons an einer Weissweinsauce wird in den meisten Lokalen, wie dem Restaurant «Kronenhalle», traditionellerweise mit Rösti serviert. Für die passende Weinbegleitung zu der Schweizer Spezialität haben wir ausgewiesene Wein-Experten nach ihren Top Empfehlungen gefragt – dabei reichen die Sommelier-Tipps vom Schweizer Chardonnay über österreichischen Sake bis hin zum Weisswein aus Georgien.

Chardonnay «Unique» 2016, Weingut Donatsch, Malans

Der «Cordo»-Gastronom und Fernsehstar Gerhard Retter kombiniert zum Zürcher Geschnetzeltem einen Chardonnay aus Graubünden.

Der Chardonnay «Unique» vom Weingut Donatsch umschmeichelt die Pilzrahmsauce, pariert ihre Kraft mit feinster Säuere, küsst das zarte Fleisch und fällt wie ein frisch Verliebter über die Aromen des Rösti her…Santé!

Tipp für Harte: Corton Charlemagne geht auch z.B. von Bonneau du Martray oder Coche-Dury.

In Österreich würde ich einen reifen Zieregg Morillon etwa 1997 oder Tiglat nehmen…


Burgunder Ried Pfarrweingarten Grosse STK 2016, Sattlerhof, Südsteiermark

Die Head-Sommelière des «The Ritz-Carlton, Vienna» und Falstaff Österreich Sommlierère des Jahres Sindy Kretschmar setzt auf einen südsteirischen Burgunder.

Besondere Jahrgänge erfordern auch besondere Massnahmen... Spätfrost im Frühjahr, viel Niederschlag in den Sommermonaten und heftiger Hagel prägten diesen Jahrgang in der Südsteiermark. Auf Grund der daraus resultierenden kleinen Erntemengen, entschied sich die Familie Sattler zur Vermählung aller drei Burgundersorten. Das Resultat, ein grossartiger Burgunder: Das erste Hineinriechen ins Glas eröffnet eine intensive, konzentrierte Aromatik nach Macadamia-Nüssen, getrockneten Apfel-Quitten und einem Hauch von Nussbutter. Am Gaumen ist trotz reifer Aromatik viel Frische da, welche das Gericht perfekt begleitet und umspielt. Dazu Kalkwürze und rauchige Komponenten. Unglaublich komplex, fordernd und sehr animierend.  


Chablis «Vaillons» 2017, Domaine Pattes Loup (Thomas Pico), Burgund

Der Head Sommelier des «The Chedi Andermatt» Moritz Dresing verantwortet die Weinauswahl des Luxushotels. Zum Schweizer Nationalgericht empfiehlt er einen französischen Chablis.

Dieser Chablis präsentiert sich mit einer wunderbaren Frische, welche ein perfekter Gegenspieler zur Rahmsauce ist. Dennoch zeigt Thomas Pico mit diesem Wein, dass auch ein Wein wie dieser genügend Kraft für Kalbsfilet hat. Die angenehme Säure des Weines hilft auch gegen das deftige Rösti als Beilage.


L’Orage 2015, Domaine de Beudon, Fully

Jan Konetzki ist Director of Wine im Londoner «Four Seasons Hotel» und des «Ten Trinity Square Private Club». Als Wine-Pairing empfiehlt er eine rote Cuvée aus dem Wallis.

Klassisch wäre ein Weisswein zum Zürcher Geschnetzeltem. Warum dann nicht einen Pionier Rotwein, der mit seiner Leichtigkeit, aromatischen Eleganz und Textur genau das ist, was ein cremiges Geschnetzeltes braucht. Domaine de Beudon war das erste biodynamische Weingut der Schweiz in den 1970ern. Der 2015, L’Orage aus dem Valais ist nur aus den paar Trauben gemacht, die nach einem monumentalem Sturm (fr. l’Orage) in der Domaine übrig waren: Pinot, Gamay, Diolinoir und Gamaret geben spielerische Komplexität, welche wiederum an den verstorben Gründer Jacques «Jacky» Granges erinnern. So viel Geschichte haben sie noch nie mit Ihrem Geschnetzeltem getrunken.   


Valandraud Blanc Bordeaux AC Ch. 2015, Château Valandraud, St. Émilion

Stefanie Hehn, Chef Sommelière des Luxushotels «The Fontenay» in Hamburg, kombiniert zu dem herzhaften Geschnetzeltem eine Sauvignon Blanc dominierte Cuvée aus Bordeaux.

Zum Züricher Geschnetzelten kann man besonders gut aromatische Weissweine servieren: Das Chateau Valandraud bekam im Jahr 2012 seinen Ritterschlag zum Saint Emilion Premier Grand Cru Classé B. Neben dem Sauvignon Blanc ist in der Cuvée, ganz typisch für die Region an der Gironde, Sauvignon Gris und Sémillon zu finden. Aromen von reifer pink Grapefruit, Stachelbeere und Mango, mit intensiven würzigen Noten vom Barrique. Trocken im Geschmack mit einer erfrischenden Säure und Gerbstoffen von Trauben und Holz, welche angenehm greifen. Er ist besonders gehaltvoll und intensiv. Dieser Wein kann das Gericht und vor allem die Pilze wunderbar aromatisch unterstreichen.


«Alpin Sake» Junmai 2020, Österreich

Markus Gould ist Gastgeber des Wiener Wein-Restaurants «Heunisch & Erben» und Falstaff Österreich Sommelier des Jahres. Zum Zürcher Geschnetzelten kombiniert er einen österreichischen Sake.

Zum cremig, pilzigen Geschnetzelten bitte ich ein japanisches Getränk vor den Vorhang, welches jedoch vom Salzburger Stefan Sigl und Kärntner Lucas Sorger mit österreichischem Reis (Österreis) aus Gerasdorf bei Wien gebraut wurde: «Alpin Sake» Junmai gibt dem traditionsreichen Reisgetränk einen heimischen Fingerprint; ein spannendes Projekt mit Mehrwert! Hier wird eine Flasche zu zweit wahrscheinlich zu anstrengend – trotzdem meine Kaufempfehlung, man kann den Sake ja gut in mehreren Etappen geniessen.


Rkatsiteli «Orgo» 2018, Gogi Dakishvili, Kakheti

Der Director of Wine des Londoner Restaurants «Dinner by Heston Blumenthal» im «Mandarin Oriental Hyde Park» Stefan Neumann empfiehlt als Speisenbegleitung einen Weisswein aus Georgien.

Ein Klassiker in der Küche verlangt nach seinem Pendant in der Welt des Weines – Georgien. Seit mindestens 7000 Jahren wird Wein in diesem Land produziert und die autochthone Rebsorte Rkatsiteli hat eine wunderbare Kombination aus Kraft und Würze. Man möge sich vorstellen die Fruchtigkeit eines Viogniers, kombiniert mit dem floralen Charme eines Muskats und der Frische eines Assyrtiko. Der «Orgo» von Gogi Dakishvili ist unfiltriert und authentisch; ein wahres Trinkvergnügen.

ZUM ZÜRCHER GESCHNETZELTEM-REZEPT

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Corona: Die VieVinum wird auf 2022 verschoben

Trotz aller Energie, die in ein innovatives Sicherheitskonzept investiert wurde, muss die österreichische Wein-Leitmesse für dieses Jahr abgesagt...

News

Henkell Freixenet: Grösster Schaumwein-Produzent der Welt

Mit rund 1,3 Milliarden Euro Umsatz (im Jahr 2019) ist das Wiesbadener Unternehmen Henkell Freixenet ein Gigant in der fantastischen und extrem...

News

DIE GROSSE OSTER-WEINAUKTION 2021

Gegen Lockdown-Frust: Weine bei der Dorotheum- und Falstaff-Auktion ersteigern! Bis 8. April 2021 kann um Wein-Legenden wie Lafite oder Mouton...

News

Falstaff wünscht frohe Ostern zu Hause!

Mit unseren Empfehlungen wird Ostern zum Genuss: Rezepte von Osterschinken bis Osterbrot, Webshop-Tipps und tolle Preise in unserem Osternest.

News

Best of Preis-Leistungs-Weine von 10 bis 18 CHF

Die Güte eines Weinbetriebs zeigt sich am aussagekräftigsten in den Weinen im günstigsten Preissegment. Falstaff weist den Weg zum sorgenfreien...

News

Zwei neue VDP-Mitglieder in der Pfalz

Mit den Weingütern Jülg und Odinstal bekommt der Verband Deutscher Prädikatsweingüter gleich doppelten Zuwachs.

News

Top 100 Preis-Leistungs-Weine

Viel Weingenuss für wenig Geld: Die Falstaff-Weinchefredaktore präsentieren die besten Weine in drei Preiskategorien.

News

Gewinnspiel: Schweizer Weinszene auf Innovationskurs

Neue Weinsorten und moderne Methoden bescheren der Schweizer Weinszene immer öfter Anerkennung im Ausland. Gewinnen Sie ein «WINEMAKER.COM – Prestige...

Advertorial
News

Schuler-Gruppe erfolgreich in der Corona-Krise

Die Schuler-Gruppe erzielte auch im Krisenjahr ein beachtliches Wachstum – zudem steht die Eröffnung zweier Betriebe in den Startlöchern.

News

Die Sieger der Pinot Noir Trophy Schweiz 2020

Pinot Noir ist die wichtigste Traubensorte der Schweiz. Sie findet viele Terroirs, die der Traube zu wahrer Exzellenz verhelfen. Die Resultate der...

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy 2020

Das Valpolicella bei Verona hat einen Wein zu bieten, der genauso heisst wie das Gebiet – heiter, fruchtbetont und saftig, einfach gut zum Trinken.

News

Die besten Weine für den Frühling 2021

In unseren Weingläsern hält die junge Jahreszeit Einzug – Falstaff präsentiert die besten Frühlings-Weine in vier Kategorien von luftig und fruchtig...

News

Ostern: Top Webshops für Wein

Damit man auch um die Feiertage nicht auf erlesene Weine verzichten muss, haben wir Empfehlungen für Webshops, die ausgewählte Weine direkt zustellen.

News

Kraftvolle Rote aus dem Piemont

«Marchesi di Barolo» zählt zu den Traditionsbetrieben in den Hügeln der Langhe.

Advertorial
News

Sonderheft statt ProWein: Der «Falstaff Spezial Insider 2021» ist da!

Weil die Fachmesse ProWein dieses Jahr wieder nicht stattfinden konnte, hat der Falstaff ein Sonderheft mit aktuellen Insider-News der...

News

Frühlingsbeginn bei «Villa Sandi»

Die Referenzkellerei «Villa Sandi» feiert den Beginn des Frühlings mit herrlich prickelnder Eleganz und den einzigartigen Aromen ihrer erlesenen...

Advertorial
News

Österreich schafft trotz Corona Wein-Exportrekord

Zuwachs sowohl bei Menge als auch beim Wert-Anteil. Starkes Interesse aus den Kern-Märkten Deutschland, Schweiz und Niederlande.

News

Kampanien, Basilikata, Kalabrien: Die Trophy-Sieger 2021

Kampanien, Basilikata, Kalabrien – Das Gebiet blickt auf eine lange Weinbau-Geschichte zurück – vor allem in Sachen autochthone Rebsorten. Falstaff...

News

Antinori: Die Wein-Magier und ihre Supertuscans

Seit mehr als 600 Jahren widmet sich die Familie Antinori bereits der Weinproduktion. Mit Tignanello und Solaia schuf sie die Wein-Prototypen der 80er...

News

Gordon Ramsay macht jetzt auch Wein

Der Star-Koch und Multi-Gastronom Gordon Ramsay mischt mit seiner Marke die Weinindustrie auf: Die kalifornischen Weine gibt es exklusiv in den USA...