Ottolenghi Flavour: Rezepte aus dem Kochbuch

Co-Köchin Ixta Belfrage und Yotam Ottolenghi

© DK Verlag | Jonathan Lovekin

Co-Köchin Ixta Belfrage und Yotam Ottolenghi

© DK Verlag | Jonathan Lovekin

Gemüse ist, von Ehemann Sam und den beiden Kindern einmal abgesehen, die ganz grosse Liebe von Yotam Ottolenghi. Der in London ansässige, gebürtige Israeli mit österreichischen Vorfahren ist einer der ganz grossen Namen im Kochbuchgeschäft. Rezeptkolumnen im britischen Guardian und der New York Times, zahllose Bestseller mit Millionenauflagen, eine ganze Armee treu ergebener Fans, die seine Kochbücher ganz buchstäblich von vorne bis hinten durchkochen: Viel besser geht nicht.

Liegt natürlich an den fantastisch variantenreichen – und dennoch stets nachkochbaren – Gemüsekreationen, die Ottolenghi stets aufs Neue durcheinanderschüttelt und zusammensetzt. Aber schon auch an seinem extrem gewinnenden Wesen: Man spürt einfach, dass hier ein ganz besonderer Mensch am Werk ist, mit sich selbst im Reinen und der Welt mit Hingabe und feinen Sinnen zugetan.

So fragt der Meister sich im Vorwort auch selbstkritisch, wieviele Möglichkeiten es denn noch geben soll, eine Zitrone zu pressen, eine Melanzani zu schmoren oder eine Tomate zu schneiden. Es sind ihm jedenfalls wieder eine ganze Menge neuer Möglichkeiten eingefallen, und extrem verlockende dazu. Das könnte natürlich auch mit seiner Ko-Autorin Ixta Belfrage zusammenhängen, einer jungen Londonerin, die in Mexiko, Australien,. Brasilien und anderen, gemüsig bevorteilten Ecken der Welt gelebt hat. Ixta ist seit Jahren Teil des eingeschworenen Teams, mit dem Ottolenghi die Rezepte für seine Bücher und Kolumnen ausarbeitet, sie kocht aber auch im Flaggschiff der Ottolenghi-Restaurants, dem Nopi im Londoner Soho.

Gemüse als wahre Delikatesse

Das Generalthema des Buches heisst diesmal Geschmacksintensivierung: Wier lässt sich ein bestimmtes Gemüse in besonders vorteilhaftes Licht rücken, wie können seine Vorzüge ideal herausgemeisselt werden? Dem Fermentieren, dieser jahrhundertealten, erst seit wenigen Jahren in ihrer ganzen Tragweite wiederentdeckten Technik, ist dementsprechend ein ganzes Kapitel gewidmet. Wie stets versteht es Ottolenghi, dem Leser die Angst vor kompliziert wirkenden Techniken zu nehmen. Ein anderes Kapitel widmet sich der Kraft des Chili, der in zahllosen Sorten und Darreichungsformen keineswegs nur Schärfe vermittelt, sondern subtile Nuancen und feine Aromen aus Gemüse herauszukitzeln versteht.

Bei den Rezepten widmen Yotam und Ixta sich mehr als bisher dem Spiel mit Möglichkeiten. Ein im Ganzen gebackener Sellerie, laut Ottolenghi «schon ganz für sich eine Delikatesse», wird so in drei verschiedenen Rezepten durchdekliniert  – neben dem weiter unten dargestellten (eingelegt mit süssem Chilidressing) auch als eine Art Taco mit frischem Grünkohl und Dattel-BBQ-Sauce, oder als «Steaks» mit Café-de-Paris-Sauce.

Die Rezepte:


© DK Verlag | Jonathan Lovekin

Yotam Ottolenghi
«Ottolenghi Flavour»
320 Seiten
€ 29,95 (ca. 32 CHF)
dorlingkindersley.de​​​​​​​


MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Küche & Co: 10 Dinge, die Sie jetzt zu Hause tun können

Lange aufgeschoben, jetzt haben wir Zeit dafür. Was man in der Küche jetzt erledigen kann – wir haben Inspirationen gesammelt.

News

Online-Shops für Gewürze

Gewürze und Kräuter verleihen jedem Menü erst das gewisse Etwas – damit das auch zu Hause einfach gelingt, verraten wir Top Webshops, die eine grosse...

News

Wie gesund sind Austern & Co.?

Unter ihrer harten Schale verbergen Muscheln delikates Fleisch, das nicht nur hervorragend schmeckt. Und angeblich wohnt den Muscheln auch der Zauber...

News

Top 10 Rezepte: Einfach & gut

Rezepte, die mit wenigen Zutaten schnell zubereitet sind und obendrein Genuss bereiten, sind gefragter denn je. Hier unsere Favoriten.

News

Online-Shops: Tipps für Fleisch-Lieferanten

Wir haben Top Empfehlungen für Webshops gesammelt, die Wurst- und Fleischspezialitäten sowie frischen Fisch und Meerestiere in bester Qualität...

News

Äpfel und was man aus ihnen machen kann

James Rich präsentiert in seinem Buch Rezepte aus dem Obstgarten. Drei davon gibt’s hier zum Nachkochen bzw. -backen.

News

Italien: Den Süden kosten

Drei kreative Rezeptideen aus dem Buch »Food of the Italian South« von Katie Parla.

News

Gemüsekochbuch: Die sechs Jahreszeiten

Beim Essen gibt es viel mehr als nur vier Jahreszeiten – je nach Wetter ist stets ein anderes Gemüse reif. Starkoch Joshua McFadden hat seinem...

Rezept

Sautierte Speiserüben mit Pflaumen und Radicchio

Das Rezept von US-Starkoch Joshua McFadden ist schnell zubereitet und schmeckt herrlich. In seinem Kochbuch »Die sechs Jahreszeiten« präsentiert der...

News

Buchtipp: Der Jaga und der Koch

Im Koch-Revier von Spitzenkoch Rudi Obauer aus Werfen. Der Jaga und der Koch. Eine besondere Beziehung.

News

Hans Stucki: Unveröffentlichte Lieblingsrezepte

Am 9. April wäre der legendäre Spitzenkoch 90 Jahre alt geworden. Wir verraten drei seiner liebsten Rezepte, neu interpretiert von Freunden und...

News

Buchtipp: «Heute kocht mein Ofen»

Kochen im Ofen: 128 Rezeptinspirationen, die zeigen wie man nach der Vorbereitungsarbeit, den Backofen die restliche Arbeit überlässt.

News

Der europäische Geschmack von Weihnachten

Die Suppentradition von Österreich über Deutschland und Polen bis Estland u.v.m. PLUS: Drei Rezepttipps zum Nachkochen.

News

Tanjas Kochbuch: Die Spitzenköchin ganz persönlich

Tanja Grandits lud zur Vernissage ihres Werkes «Tanjas Kochbuch – Vom Glück der einfachen Küche» – und zwar in ihrem Zuhause.

News

Ältestes Kochbuch der Schweiz neu aufgelegt

Von Biberschwanz bis Kalbsschlegel: Das bisher unbekannte Kochbuch aus dem Jahr 1559 gibt Einblicke in einstige Ess- und Trinkgewohnheiten.

News

Top 5: Kulinarische Urlaubserinnerungen in Buchform

Die Urlaubszeit ist zwar vorbei, diese Kochbücher sorgen aber auch jetzt noch für Sommerfeeling. Über Südfrankreich nach Umbrien, Tel Aviv usw.

Rezept

Buchteln mit Vanillesauce

Karola Schellhorn, die Mutter des bekannten Gastronomen und Politikers, verrät ihr Lieblingsrezept in »Schellhorns Generationenkochbuch«.

News

«My Way»: Tim Raue gibt Einblicke in Kochkunst und Leben

In Hamburg luden der Callwey Verlag und Tim Raue zur kulinarischen Buchpremiere in vier Gängen, Erscheinungstermin ist der 9. Februar.

News

Vom Potenzial ungewöhnlicher Zutaten

Margot van Assche eröffnet in ihrem «Buch Rose, Schwein & Feigenblatt» neue kulinarische Perspektiven.

News

Falstaff Kochbuch bei Grazer Kochbuchmesse ausgezeichnet

Das Falstaff Kochbuch »Four Seasons« belegt den 5. Platz des österreichischen Kochbuchpreises Katharina Prato in der Kategorie »Themenkochbuch«.