Ornellaia präsentiert die neue «Vendemmia d’Artista»

Ernesto Neto mit «seiner» Ornellaia-Künstleredition

© Ornellaia

Ernesto Neto mit «seiner» Ornellaia-Künstleredition

© Ornellaia

Wein- und Kunstgenuss auf eine einzigartige Weise zusammenzubringen und das für einen wohltätigen Zweck – das ist die Aufgabe der «Vendemmia d’Artista» des renommierten Weinguts Ornellaia aus Bolgheri. Das 2009 aus der Taufe gehobene Projekt beauftragt für jeden Ornellaia-Jahrgang einen renommierten zeitgenössischen Künstler damit, den einzigartigen Charakter dieser Lese zu interpretieren.
 
In diesem Jahr konnte der brasilianische Künstler Ernesto Neto für die Gestaltung der Etiketten für den Ornellaia-Jahrgang 2014 «L’Essenza» gewonnen werden.

Schwieriger Jahrgang

«Wenn man vor einem schwierigen Jahrgang steht und versuchen möchte, einen großen Wein zu schaffen, geht es einzig und allein darum, die Essenz hervorzuholen», beschreibt Axel Heinz, Direktor und Weinmacher von Ornellaia den Charakter der Lese 2014. Und weiter: «Der Jahrgang 2014 war eine angenehme, unerwartete Überraschung: trotz der heftigen Regenfälle und niedrigen Temperaturen während der Reifephase war das Klima in den Monaten September und Oktober ideal, um die Trauben spät ausreifen zu lassen und ihnen somit ein Maximum an Lebhaftigkeit und Frische zu verleihen. Folglich entschied man sich für eine äußerst sorgfältige, akkurate Lese, bei der nur die ganz gesunden und voll ausgereiften Beeren gepflückt wurden. Was an diesem Jahrgang besonders überrascht, ist die sehr hohe Tanninqualität am Gaumen: seidig, raffiniert, ohne Kanten.»

Hierarchie im Gleichklang mit der Natur

Bei der Interpretation des Ornellaia 2014 «L’Essenza» hat sich Ernesto Neto auf seine aktuelle künstlerische Auseinandersetzung berufen: die Erkundung des Schamanismus als Wissenschaft, die Naturphänomene und das indigene Kunsthandwerk. Dabei ließ er sich durch das spirituelle Leben des Stammes Huni Kuin inspirieren.

Für die «Vendemmia d’Artista» erschafft Ernesto Neto ein natürliches Gleichgewicht zwischen der Natur und der modernen Gesellschaft mittels einer Manschette, mit der 111 großformatige Flaschen ummantelt sind: 100 Flaschen Doppelmagnum (3 Liter), zehn Imperial Flaschen (6 Liter) und eine einzige Salmanazar (9 Liter) repräsentieren eine Organisation, in der ein König vorgesehen ist, zehn Herrschaften und ein Volk von 100 Untertanen. Damit illustriert der Künstler ein Gleichgewicht, das im Herzen einer jeden Gesellschaft vorzufinden sein sollte, in der die Hierarchie die essentielle Grundlage bildet, um in Harmonie mit einer Gruppe und im Gleichklang mit Mutter Natur zu leben.
 
Zudem hat der Künstler ein Etikett für die 0,75 Liter - Flasche Ornellaia entworfen: Jede Holzkiste (6 Flaschen) wird eine Flasche mit diesem speziellen Etikett enthalten.

Kunstförderung

Mit der Künstleredition wurden bisher mehr als 1 Mio. Euro eingenommen, die vollständig an Stiftungen und Museen zur Förderung der Kunst jedweder Richtung gespendet wurden. Sonderflaschen der aktuellen «Vendemmia d’Artista» kommen am 27. April in neun Lots im Rahmen eines spektakulären Galaabends im Solomon R. Guggenheim Museum and Foundation in New York unter den Hammer, dem die Erlöse auch zugute kommen werden.

«Heute erlebt das Projekt Vendemmia d’Artista seine 9. Ausgabe, womit auch die Spenden für die Erhaltung internationaler Kunstschätze erneut fließen können.»
Giovanni Geddes da Filicaja, AD von Ornellaia

www.ornellaia.com/it/vendemmia-d-artista

Mehr zum Thema

News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

Pio Cesare: Der Vorzeigebetrieb aus dem Piemont

Pio Boffa, Mastermind des Weinguts Pio Cesare in Alba, setzt auf Tradition und Innovation für seine Weine. Seit fünf Generationen werden hier Barolo...

Advertorial
News

Weinroute Alavesa: Rioja Deluxe

In Rioja Alavesa liegen die besten Tempranillo-Lagen der Welt. Kühles Klima und beste Böden sorgen für Weine, die mehr als nur Ausdruck eines Stils...

News

Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

News

«Baltho»: In 100 Weinen durch die Schweiz

Die Weinkarte des «Baltho Küche & Bar» im Zürcher Niederdorf setzt ab sofort ausschliesslich auf Schweizer Weine.

News

Die Sieger der Falstaff Nero d'Avola Trophy 2018

Nero d’Avola ist die berühmteste Rotweinsorte Siziliens. Mit ihrem harmonischem «Nére 2016» gewinnt das Weingut Feudo Maccari die Falstaff Trophy Nero...

News

Gewinnen Sie ein Dieter Meier Geniesser-Paket

Das Wein-Paket im Wert von 299 Franken enthält mitunter eine Flasche Malo und Collection 1, von denen es nur 2'000 Flaschen gibt.

Advertorial
News

Pop-Up: «Bar à Bulles by Ruinart»

Ruinart bringt mit seiner Bubble-Glas-Bar ab sofort prickelnden Genuss auf die Terrasse des «Beau Rivage Palace» in Lausanne.

News

Die Sieger der Pinot Noir Trophy 2018

Kaum eine andere Rebsorte als der Blauburgunder bietet eine derartige Diversität. Die Falstaff Pinot Noir Trophy holten sich das Weingut Pircher,...

News

The Penfolds Collection 2018

Eines der bekanntesten Weingüter Australiens, Penfolds, lud zum Tasting. Präsentiert wurden die «Penfolds Collection 2018». Falstaff hat die Topweine...

News

Degustation: Entdecken Sie das Rhône-Tal

Von 15. bis 18. April 2019 können Weine von mehr als 600 Winzern in mehreren Städten entlang der Rhône verkostet werden.

News

Rooftop Reds: Weine vom Dach in Brooklyn

Auf dem Dach eines Industriegebäudes in Brooklyn bauen junge Winzer Rotwein an. New Yorker Sommeliers sind skeptisch. Aber ist nicht gerade der Big...

News

Bodegas Legaris: Auf zu neuen Höhen

Die Bodegas Legaris setzt bei dem Páramos de Legaris 2015 auf extreme Höhen: Die Trauben stammen erstmals aus Lagen in einer Höhe von 900 Metern und...

News

Montecucco: Die Brunello Alternative?

In der südlichen Toskana befindet sich mit dem Montecucco ein bislang wenig beachtetes Gebiet mit viel Potenzial.

News

Neue Önologin auf Masseto: Eleonora Marconi

Die Önologin Eleonora Marconi wird ab sofort das toskanische Weingut Masseto verstärken und somit Gutsdirektor Axel Heinz unterstützen.

News

Ornellaia am Arlberg

Weingutsdirektor Axel Heinz präsentierte trotz bereits begonnener Lese persönlich den aktuellen und den kommenden Jahrgang.

News

Toskana: Bolgheri erhält «World Wine Town»

In Bolgheri gibt es für vinophile Reisende nun einen neuen Hotspot: Das Weinresort «World Wine Town» hat seine Pforten geöffnet und bietet mehr als...

News

Die Toskana Connection: Grosse Weine vom Weingut Monteverro

Als Student war der Münchner Georg Weber fasziniert von grossen Weinen. Auf der Suche nach dem perfekten Weinbaugebiet wurde er in der südlichen...

Advertorial