Österreich: Suvad Zlatic ist neuer Sommelier Staatsmeister

SUA-Präsidentin Annemarie Foidl gratuliert Suvad Zlatic zum Titel «Bester Sommelier Österreichs 2021»

© Christine Miess

SUA-Präsidentin Annemarie Foidl gratuliert Suvad Zlatic zum Titel «Bester Sommelier Österreichs 2021»

SUA-Präsidentin Annemarie Foidl gratuliert Suvad Zlatic zum Titel «Bester Sommelier Österreichs 2021»

© Christine Miess

http://www.falstaff.ch/nd/oesterreich-suvad-zlatic-ist-neuer-sommelier-staatsmeister-1/ Österreich: Suvad Zlatic ist neuer Sommelier Staatsmeister Der Tiroler holt sich den begehrten Titel und vertritt Österreich damit bei der Europameisterschaft auf Zypern als auch bei der Weltmeisterschaft in Frankreich. http://www.falstaff.ch/fileadmin/_processed_/2/a/csm_00-Sommelier-Weltmeister-c-ChristineMiess-2640_b34748b45f.jpg

Bereits 2014 wurde Suvad Zlatic als «Bester Sommelier Österreichs» ausgezeichnet. Am 14. September konnte sich der Tiroler den begehrten Titel bereits zum zweiten Mal sichern: «Es ist schön, zurück zu sein» so der frisch gebackene «Österreichische Sommelier Staatsmeister». «Der Titel bedeutet mir jetzt noch mehr als 2014, weil ich 2018 den Sieg knapp verpasst hatte und jetzt durch Corona ein Jahr länger auf die Gelegenheit warten musste, mich zu beweisen.»

Bereits in den Vorrunden konnte Zlatic bei dem theoretischem Teil und einer Vielzahl an praktischen Tests überzeugen. Das Finale bestritt der Sommelier schlussendlich gegen Benjamin Zimmerling vom «Edelweiss Mountain Resort» in Grossarl und Stefan Klettner aus dem «Burg Vital Resort» in Lech – zwei Mitbewerber, die bereits beachtliche Erfolge bei internationalen Sommelier-Wettkämpfen erzielt hatten. 

«Ich hab mich gefreut, dass Benjamin Zimmerling und Stefan Klettner mit mir im Finale waren. Wir haben gemeinsam trainiert und sind sehr freundschaftlich verbunden und unterstützen einander.»
Suvad Zlatic

Blindverkostung, Weinservice und Fachwissen

Die erste Aufgabe des Finales, das vor Publikum und via Live-Stream stattfand, umfasste eine Blind-Degustation: Darunter Diplomatico Rum Reserve Exclusiva, St. John Commandaria (zypriotischer Süsswein) und Stiegl Goldbräu. Zudem mussten die Teilnehmer einer Gruppe von Gästen eine Magnumflasche Chianti Classico Riserva Tignanello Tenuta Antinori 2008 servieren. Eine andere Aufgabe war es, eine fehlerhafte Weinkarte zu korrigieren. Beispielsweise mussten die Tailnehmer erkennen, dass der Champagner Krug Clos du Mesnil 1999 nicht produziert wurde und Krug in Reims liegt, nicht in Ambonnay.

Zlatic, der Österreich bereits 2016 bei der Weltmeisterschaft in Argentinien und 2017 bei der Europameisterschaft in Wien vertrat, wird nun an der Europameisterschaft 2021 auf Zypern und der Sommelier-Weltmeisterschaft 2022 in Frankreich teilnehmen. Annemarie Foidl, Präsidentin der Sommelier Union Austria, freut sich, dass Österreich mit Zlatic von einem «international absolut wettbewerbsfähigen Kandidaten» vertreten wird.