Next Generation: Fawino

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Im Tessin drehen sich die Uhren langsam. Hier gibt es zwar einige Schweizer Ausnahmewinzer, bekannte Gesichter und Weine, jedoch scheinen wenige Junge den Quereinstieg zu wagen. Doch natürlich gibt es sie und der Betrieb Fawino ist genau das, eine Erfolgsgeschichte, begründet durch einen Quereinstieg. Geführt wird Fawino von Simone Favini und Claudio Widmer. Alles begann im Jahr 2005, als Simone Favini seinen ersten Merlot produzierte. Es war der erste Schritt in Richtung eines eigenen Weingut. Mit seinem Meride 2006 erreichte er beim Grand Prix du Vin Suisse 2008 auch gleich den zweiten Platz in der Kategorie Merlot. Eine wichtige Auszeichnung, denn sie unterstrich schon früh das Talent Favinis. Er hängte seinen Job als Banker an den Nagel, ging nach Changins, um Önologie zu studieren. Während seines Studiums lernt er Claudio Widmer kennen. Beide hatten den Traum eines eigenen Weinguts, dieselben Vorstellungen, was einen guten Wein ausmacht und starteten im Jahr 2012 ihr Weingut Fawino mit Sitz in Mendrisio. 

Die Fawino-Reben stehen auf dem Monte San Giorgio und dem Monte Generoso.

Die Fawino-Reben stehen auf dem Monte San Giorgio und dem Monte Generoso.

Foto beigestellt

Heute bewirtschaften die Beiden drei Hektar auf den wohl berüchtigsten Hängen des Mendrisiotto. Der eine auf dem Monte San Giorgio, der andere auf dem Monte Generoso. Beides ganz besondere Lagen, wie Claudio Widmer im Gespräch mit Falstaff erklärt. «Die Höhe ist entscheidend, unsere Lagen befinden sich jeweils über 450 Metern über Meer. Deshalb werden die Trauben nicht gekocht, was uns bei der Balance unserer Weine hilft», sagt er. Balance, das ist es, was Widmer und Favini in den Weinen suchen. Die entsteht nach Ansicht der Beiden schon im Weinberg, wo sie versuchen, so naturnah wie möglich zu arbeiten. Vor allem die Ertragsregulierung helfe dabei, ausbalancierte Weine auf die Flasche bringen zu können, erklärt Widmer. Im Keller wird bei Fawino so wenig möglich Einfluss genommen, man verwendet zwar Reinzuchthefen und Schwefel, verzichtet aber ansonsten auf alle möglichen Behandlungsmittel. Den klassischen Geschmackstyp des Tessins – geprägt vom Barrique – versucht man zu vermeiden. Man verwendet im Ausbau zwar auch die kleinen Holzfässer, jedoch gebrauchte, eben nur, um die nötige Balance herzustellen. Frische sei wichtig, Eleganz und Harmonie. Und so schmecken die Merlots und Weissweine von Fawino auch.

Im Degustationsraum können die Weine von Fawino verkostet werden.
Im Degustationsraum können die Weine von Fawino verkostet werden. 

Foto beigestellt

Bei den Rebsorten experimentiert man, baut auch Chardonnay an, der im Tessin gut gedeiht, aber für Widmers Geschmack etwas zu international ist. Deshalb ist man auf der Suche nach Alternativen. Künftig möchte man etwa auch mit pilzwiderstandsfähigen Sorten wie Johanniter experimentieren, nicht zuletzt, um den Spritzmitteleinsatz zu reduzieren und noch nachhaltiger arbeiten zu können. Obwohl Claudio Widmer und Simone Favini jetzt schon zu den Spitzenproduzenten der Region gehören, wollen sie auch in Zukunft an der Qualität der Weine feilen und wenn möglich irgendwann einmal auf 30.000 Flaschen Produktionsvolumen kommen. Denn erst dann können die beiden auch ihre jetzigen Nebenjobs aufgeben und nur vom Weingut leben.

Fawino
Via Francesco Borromini 20
6850 Mendrisio
www.fawino.ch 

MEHR ENTDECKEN

  • Weingut
    Fawino Sagl
    6850 Mendrisio, Kanton Tessin, Schweiz
  • 22.02.2018
    Next Generation: Andreas Schwarz
    Andreas und Prisca Schwarz führen ein Familienweingut in Freienstein-Teufen bei Bülach. Was auf den ersten Blick eher klassisch anmutet,...
  • 09.02.2018
    Next Generation: Stephan Herter
    Nach vielen Jahren im Weinhandel verwirklichte sich Stephan Herter 2012 den Traum vom eigenen Weingut. Der bärtige Winzer mag es zwar...
  • 02.02.2018
    Next Generation: Susi & Steffi Renner
    Die beiden Töchter von Helmuth Renner in Gols mischen den Traditionsbetrieb mit einer neuen, lebendigen Weinserie auf. Keine Frage, die...

Mehr zum Thema

News

Die Top 5 Weinhotels in der Schweiz

FOTOS: Wir zeigen fünf aussergewöhnliche Hotels, die sich dem Thema Wein verschrieben haben und stellen die vinophilen Angebote vor.

News

Die Sieger der Rotweinblends-Trophy Schweiz

Die besten Beweise, dass reinsortiger Wein nicht höherwertiger sein muss als Mischungen: Clos de Tsampéhro Rouge VII 2017, Domaine de Ravoire Rouge...

News

Das Alentejo Weinwunder – Die neue Eleganz des Südens

Die aussergewöhnliche Weinregion Alentejo in Portugal erlebt gerade eine überaus positive Entwicklung in Bezug auf Eleganz und Raffinesse der...

Advertorial
News

Top 5 Syrahs aus dem Wallis

Im Weinbaukanton Wallis werden ausdrucksstarke Weine gekeltert, wie unsere Top 5 Syrahs beweisen.

News

Grosse Châteauneuf-du-Pape-Verkostung

Extrem hohes Niveau bei den roten Châteauneufs 2018, 100-Punkte-Sensation inklusive. Aber auch die Weissweine aus dem Jahrgang 2019 brillieren.

News

Best of originelle Wein-Etiketten

Das wahre Gesicht des Weins: Das Etikett auf einer Weinflasche dient zum einen als Visitenkarte des Winzers, andererseits informiert es über...

News

Luxemburg Trophy 2021

Kaum jemand denkt daran, dass die Mosel auf einer Strecke von rund vierzig Kilometern an Luxemburg grenzt. Die besten Weine von Auxerrois bis...

News

Schweizer Dorf Champagne darf seinen Namen nicht für Weine nutzen

Das Dorf Champagne darf künftig nicht mehr «Gemeinde Champagne» auf seine dort produzierten Weine schreiben, das entschied ein Schweizer Gericht.

News

Pio Boffa von Pio Cesare ist tot

Alba trauert um einen grossen Barolista: Pio Boffa ist im Alter von 66 Jahren verstorben.

News

Spektakulär: Lichtinstallation mit 17'000 Weinflaschen

VIDEO: Bruce Munro setzt mit seinem Kunstwerk «Light Towers» dem Weinbau der Region rund um das kalifornische Paso Robles ein Monument.

News

Top 5 Chardonnays aus dem Tessin

Chardonnay ist eine weltweit verbreitete Weissweinsorte – wir verraten fünf finessenreiche Chardonnays aus dem südlichen Kanton Tessin.

News

Die Sieger der Friaul-Trophy 2021

Das Friaul beeindruckt nicht nur mit fülligen Weissen, sondern auch mit spannenden Rotweinen. Zu den besten Weingütern zählen unter anderem Vie di...

News

Champagne Ruinart präsentiert Vintage 2009

Der «Dom Ruinart Blanc de Blancs 2009» vereint Noten voller Fülle und Lebendigkeit. Der Millésime wurde seit 1959 lediglich 26 Mal produziert.

News

Pairingtipps: Die besten Weine zu Mango-Cheesecake

Der cremige Torten-Klassiker wird gerne mit süssen Früchten oder Obst verfeinert: Wir haben ausgewiesene Spitzen-Sommeliers gefragt, welche Weine sie...

News

Spätfrost: Das grosse Zittern hat begonnen

Wein- und Obstbauern kämpfen mit Frostkerzen um ihre Blüten und Triebe. Der Härtetest für die Weingärten steht noch bevor. In Frankreich bahnt sich...

News

Corona: Die VieVinum wird auf 2022 verschoben

Trotz aller Energie, die in ein innovatives Sicherheitskonzept investiert wurde, muss die österreichische Wein-Leitmesse für dieses Jahr abgesagt...

News

Next Generation: Schweizer Jungwinzer

Die nächste Winzer-Generation übernimmt langsam und stetig das Ruder. Falstaff hat für Sie die spannendsten Nachwuchswinzer des Landes ausfindig...

News

New Generation in der Schweizer Winzerszene

Eine junge Winzerszene macht in der Schweiz von sich reden. Sie führen die elterlichen Betriebe in die Zukunft und überraschen mit neuen Akzenten.