Next Generation: Fawino

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Im Tessin drehen sich die Uhren langsam. Hier gibt es zwar einige Schweizer Ausnahmewinzer, bekannte Gesichter und Weine, jedoch scheinen wenige Junge den Quereinstieg zu wagen. Doch natürlich gibt es sie und der Betrieb Fawino ist genau das, eine Erfolgsgeschichte, begründet durch einen Quereinstieg. Geführt wird Fawino von Simone Favini und Claudio Widmer. Alles begann im Jahr 2005, als Simone Favini seinen ersten Merlot produzierte. Es war der erste Schritt in Richtung eines eigenen Weingut. Mit seinem Meride 2006 erreichte er beim Grand Prix du Vin Suisse 2008 auch gleich den zweiten Platz in der Kategorie Merlot. Eine wichtige Auszeichnung, denn sie unterstrich schon früh das Talent Favinis. Er hängte seinen Job als Banker an den Nagel, ging nach Changins, um Önologie zu studieren. Während seines Studiums lernt er Claudio Widmer kennen. Beide hatten den Traum eines eigenen Weinguts, dieselben Vorstellungen, was einen guten Wein ausmacht und starteten im Jahr 2012 ihr Weingut Fawino mit Sitz in Mendrisio. 

Die Fawino-Reben stehen auf dem Monte San Giorgio und dem Monte Generoso.

Die Fawino-Reben stehen auf dem Monte San Giorgio und dem Monte Generoso.

Foto beigestellt

Heute bewirtschaften die Beiden drei Hektar auf den wohl berüchtigsten Hängen des Mendrisiotto. Der eine auf dem Monte San Giorgio, der andere auf dem Monte Generoso. Beides ganz besondere Lagen, wie Claudio Widmer im Gespräch mit Falstaff erklärt. «Die Höhe ist entscheidend, unsere Lagen befinden sich jeweils über 450 Metern über Meer. Deshalb werden die Trauben nicht gekocht, was uns bei der Balance unserer Weine hilft», sagt er. Balance, das ist es, was Widmer und Favini in den Weinen suchen. Die entsteht nach Ansicht der Beiden schon im Weinberg, wo sie versuchen, so naturnah wie möglich zu arbeiten. Vor allem die Ertragsregulierung helfe dabei, ausbalancierte Weine auf die Flasche bringen zu können, erklärt Widmer. Im Keller wird bei Fawino so wenig möglich Einfluss genommen, man verwendet zwar Reinzuchthefen und Schwefel, verzichtet aber ansonsten auf alle möglichen Behandlungsmittel. Den klassischen Geschmackstyp des Tessins – geprägt vom Barrique – versucht man zu vermeiden. Man verwendet im Ausbau zwar auch die kleinen Holzfässer, jedoch gebrauchte, eben nur, um die nötige Balance herzustellen. Frische sei wichtig, Eleganz und Harmonie. Und so schmecken die Merlots und Weissweine von Fawino auch.

Im Degustationsraum können die Weine von Fawino verkostet werden.
Im Degustationsraum können die Weine von Fawino verkostet werden. 

Foto beigestellt

Bei den Rebsorten experimentiert man, baut auch Chardonnay an, der im Tessin gut gedeiht, aber für Widmers Geschmack etwas zu international ist. Deshalb ist man auf der Suche nach Alternativen. Künftig möchte man etwa auch mit pilzwiderstandsfähigen Sorten wie Johanniter experimentieren, nicht zuletzt, um den Spritzmitteleinsatz zu reduzieren und noch nachhaltiger arbeiten zu können. Obwohl Claudio Widmer und Simone Favini jetzt schon zu den Spitzenproduzenten der Region gehören, wollen sie auch in Zukunft an der Qualität der Weine feilen und wenn möglich irgendwann einmal auf 30.000 Flaschen Produktionsvolumen kommen. Denn erst dann können die beiden auch ihre jetzigen Nebenjobs aufgeben und nur vom Weingut leben.

Fawino
Via Francesco Borromini 20
6850 Mendrisio
www.fawino.ch 

MEHR ENTDECKEN

  • Winzer
    Fawino Sagl
    6850 Mendrisio
    Tessin, Schweiz
  • 22.02.2018
    Next Generation: Andreas Schwarz
    Andreas und Prisca Schwarz führen ein Familienweingut in Freienstein-Teufen bei Bülach. Was auf den ersten Blick eher klassisch anmutet,...
  • 09.02.2018
    Next Generation: Stephan Herter
    Nach vielen Jahren im Weinhandel verwirklichte sich Stephan Herter 2012 den Traum vom eigenen Weingut. Der bärtige Winzer mag es zwar...
  • 02.02.2018
    Next Generation: Susi & Steffi Renner
    Die beiden Töchter von Helmuth Renner in Gols mischen den Traditionsbetrieb mit einer neuen, lebendigen Weinserie auf. Keine Frage, die...

Mehr zum Thema

News

Die exklusivsten Weinkeller der Schweiz

Die Schweiz ist ein Paradies für anspruchsvolle Weinliebhaber: Aus diesen sechs Kellern sollte man einmal eine Flasche probiert haben.

News

Weinroute Alavesa: Rioja Deluxe

In Rioja Alavesa liegen die besten Tempranillo-Lagen der Welt. Kühles Klima und beste Böden sorgen für Weine, die mehr als nur Ausdruck eines Stils...

News

Gewinnen Sie ein Dieter Meier Geniesser-Paket

Das Wein-Paket im Wert von 299 Franken enthält mitunter eine Flasche Malo und Collection 1, von denen es nur 2'000 Flaschen gibt.

Advertorial
News

Pop-Up: «Bar à Bulles by Ruinart»

Ruinart bringt mit seiner Bubble-Glas-Bar ab sofort prickelnden Genuss auf die Terrasse des «Beau Rivage Palace» in Lausanne.

News

Die Sieger der Pinot Noir Trophy 2018

Kaum eine andere Rebsorte als der Blauburgunder bietet eine derartige Diversität. Die Falstaff Pinot Noir Trophy holten sich das Weingut Pircher,...

News

The Penfolds Collection 2018

Eines der bekanntesten Weingüter Australiens, Penfolds, lud zum Tasting. Präsentiert wurden die «Penfolds Collection 2018». Falstaff hat die Topweine...

News

Degustation: Entdecken Sie das Rhône-Tal

Von 15. bis 18. April 2019 können Weine von mehr als 600 Winzern in mehreren Städten entlang der Rhône verkostet werden.

News

Rooftop Reds: Weine vom Dach in Brooklyn

Auf dem Dach eines Industriegebäudes in Brooklyn bauen junge Winzer Rotwein an. New Yorker Sommeliers sind skeptisch. Aber ist nicht gerade der Big...

News

Bodegas Legaris: Auf zu neuen Höhen

Die Bodegas Legaris setzt bei dem Páramos de Legaris 2015 auf extreme Höhen: Die Trauben stammen erstmals aus Lagen in einer Höhe von 900 Metern und...

News

Forst und Deidesheim: Ungleiche Brüder

Vielerorts in der Weinwelt gibt es Zwillingsorte, deren Weine ähnlich und doch ganz anders sind: Die Pfälzer Gemeinden Forst und Deidesheim bilden ein...

News

Essay: Montauk – Leuchtturm des Lebens

Draussen in den Hamptons gibt es einen Ort, der die Menschen anzieht, der inspiriert und einige vor alles entscheidende Fragen stellt. Montauk ist...

News

Gewinnspiel: 2x6 Champagne Grand Cru

Der grösste, unabhängige Fachhändler der Schweiz für Weine und Spirituosen, Paul Ullrich AG, verlost exklusive Champagnerflaschen von Mailly. Jetzt...

Advertorial
News

Gereifte Weissweine: Lob der Langsamkeit

Dass viele Rotweine von längerer Lagerung profitieren, weiss jedes Kind. Doch bei Weissweinen besagt ein weit verbreitetes Vorurteil: je jünger, desto...

News

Languedoc-Flair über den Dächern von Zürich

FOTOS: Falstaff lud in der Zürcher «Clouds Bar» zum Rendez Vous mit Weinen aus dem Languedoc und kulinarischen Köstlichkeiten.

News

Bürgenstock Resort: 200 Jahre Billecart-Salmon

Billecart-Salmon und Smith & Smith Wine Company laden zu einem Galadinner mit Verkostung feinster Cuvées mit Antoine Billecart persönlich.

News

La Terracotta and Wine 2018

Eine Veranstaltung, die ausschliesslich dem Amphorenwein gewidmet ist: Die «La Terracotta and Wine 2018» Konferenz in der Kleinstadt Impruneta in der...

News

Inselweine aus New York

Was den wenigsten Besuchern New Yorks bewusst ist: Die Ostküstenmetropole ist eine echte Weinstadt. Falstaff besuchte das «kleine Bordeaux» der USA in...

News

50 Jahre Amarone Classico Bertani

Wie aus den einst vermeintlich fehlerhaften Weinen das Aushängeschild von Bertani wurde, ist eine ganz besondere Erfolgsgeschichte.

Advertorial
News

New Generation in der Schweizer Winzerszene

Eine junge Winzerszene macht in der Schweiz von sich reden. Sie führen die elterlichen Betriebe in die Zukunft und überraschen mit neuen Akzenten.