Next Generation: Fawino

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Im Tessin drehen sich die Uhren langsam. Hier gibt es zwar einige Schweizer Ausnahmewinzer, bekannte Gesichter und Weine, jedoch scheinen wenige Junge den Quereinstieg zu wagen. Doch natürlich gibt es sie und der Betrieb Fawino ist genau das, eine Erfolgsgeschichte, begründet durch einen Quereinstieg. Geführt wird Fawino von Simone Favini und Claudio Widmer. Alles begann im Jahr 2005, als Simone Favini seinen ersten Merlot produzierte. Es war der erste Schritt in Richtung eines eigenen Weingut. Mit seinem Meride 2006 erreichte er beim Grand Prix du Vin Suisse 2008 auch gleich den zweiten Platz in der Kategorie Merlot. Eine wichtige Auszeichnung, denn sie unterstrich schon früh das Talent Favinis. Er hängte seinen Job als Banker an den Nagel, ging nach Changins, um Önologie zu studieren. Während seines Studiums lernt er Claudio Widmer kennen. Beide hatten den Traum eines eigenen Weinguts, dieselben Vorstellungen, was einen guten Wein ausmacht und starteten im Jahr 2012 ihr Weingut Fawino mit Sitz in Mendrisio. 

Die Fawino-Reben stehen auf dem Monte San Giorgio und dem Monte Generoso.

Die Fawino-Reben stehen auf dem Monte San Giorgio und dem Monte Generoso.

Foto beigestellt

Heute bewirtschaften die Beiden drei Hektar auf den wohl berüchtigsten Hängen des Mendrisiotto. Der eine auf dem Monte San Giorgio, der andere auf dem Monte Generoso. Beides ganz besondere Lagen, wie Claudio Widmer im Gespräch mit Falstaff erklärt. «Die Höhe ist entscheidend, unsere Lagen befinden sich jeweils über 450 Metern über Meer. Deshalb werden die Trauben nicht gekocht, was uns bei der Balance unserer Weine hilft», sagt er. Balance, das ist es, was Widmer und Favini in den Weinen suchen. Die entsteht nach Ansicht der Beiden schon im Weinberg, wo sie versuchen, so naturnah wie möglich zu arbeiten. Vor allem die Ertragsregulierung helfe dabei, ausbalancierte Weine auf die Flasche bringen zu können, erklärt Widmer. Im Keller wird bei Fawino so wenig möglich Einfluss genommen, man verwendet zwar Reinzuchthefen und Schwefel, verzichtet aber ansonsten auf alle möglichen Behandlungsmittel. Den klassischen Geschmackstyp des Tessins – geprägt vom Barrique – versucht man zu vermeiden. Man verwendet im Ausbau zwar auch die kleinen Holzfässer, jedoch gebrauchte, eben nur, um die nötige Balance herzustellen. Frische sei wichtig, Eleganz und Harmonie. Und so schmecken die Merlots und Weissweine von Fawino auch.

Im Degustationsraum können die Weine von Fawino verkostet werden.
Im Degustationsraum können die Weine von Fawino verkostet werden. 

Foto beigestellt

Bei den Rebsorten experimentiert man, baut auch Chardonnay an, der im Tessin gut gedeiht, aber für Widmers Geschmack etwas zu international ist. Deshalb ist man auf der Suche nach Alternativen. Künftig möchte man etwa auch mit pilzwiderstandsfähigen Sorten wie Johanniter experimentieren, nicht zuletzt, um den Spritzmitteleinsatz zu reduzieren und noch nachhaltiger arbeiten zu können. Obwohl Claudio Widmer und Simone Favini jetzt schon zu den Spitzenproduzenten der Region gehören, wollen sie auch in Zukunft an der Qualität der Weine feilen und wenn möglich irgendwann einmal auf 30.000 Flaschen Produktionsvolumen kommen. Denn erst dann können die beiden auch ihre jetzigen Nebenjobs aufgeben und nur vom Weingut leben.

Fawino
Via Francesco Borromini 20
6850 Mendrisio
www.fawino.ch 

MEHR ENTDECKEN

  • Winzer
    Fawino Sagl
    6850 Mendrisio
    Tessin, Schweiz
  • 22.02.2018
    Next Generation: Andreas Schwarz
    Andreas und Prisca Schwarz führen ein Familienweingut in Freienstein-Teufen bei Bülach. Was auf den ersten Blick eher klassisch anmutet,...
  • 09.02.2018
    Next Generation: Stephan Herter
    Nach vielen Jahren im Weinhandel verwirklichte sich Stephan Herter 2012 den Traum vom eigenen Weingut. Der bärtige Winzer mag es zwar...
  • 02.02.2018
    Next Generation: Susi & Steffi Renner
    Die beiden Töchter von Helmuth Renner in Gols mischen den Traditionsbetrieb mit einer neuen, lebendigen Weinserie auf. Keine Frage, die...

Mehr zum Thema

News

Jahrgang 2018: Was für ein Jahr!

Nachdem die Schweizer im letzten Jahr vom Frost heimgesucht wurden, scheint der Jahrgang 2018 all das wiedergutzumachen. Die heissen Temperaturen im...

News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

Gewinnspiel: 3x6 «Wines of Portugal»

Entdecken Sie Portugals spannende Weine – von Vinho Verde bis Madeira, von Arinto bis Tinta Roriz. Jetzt mitspielen!

Advertorial
News

Voller Genuss: Champagnergläser im Falstaff-Test

Schaumwein- und Champagnergläser gibt es in Hülle und Fülle. Angeboten werden für die sprudelnden Weine Schalen, Flöten, Kelche, aber auch...

News

Etoiles du Valais: Die besten Walliser Weine

Die besten Weine aus dem Wallis stehen fest. Der Petite Arvine, Maître de Chais 2017 vom Weingut Provins ist Gesamtsieger.

News

Vinumrarum: Schweizer Winzer zeigen ihr Können

Am 7. und 8. Dezember können bei der fünften Weinmesse der selbsteinkellernden Weinbauern Weine degustiert und direkt von den Winzern gekauft werden.

Advertorial
News

World Champions: Der Wein des Prinzen

Seit 2008 ist Prinz Robert von Luxemburg der Herrscher über die Familienweingüter in Bordeaux. Er sieht seine Rolle als Botschafter, der Weinfreunden...

News

IVV Art Challenge: Kunst und Wein

Les Vins du Valais ermöglichte Künstlern die Chance ein Weinetikett für eine Flasche der «Sélection des Vins du Valais» zu kreieren.

News

Die exklusivsten Weinkeller der Schweiz

Die Schweiz ist ein Paradies für anspruchsvolle Weinliebhaber: Aus diesen sechs Kellern sollte man einmal eine Flasche probiert haben.

News

Falstaff Selektion: Handverlesene Weine aus Bordeaux

Weingenuss auf höchstem Niveau: Mit der Falstaff-Selektion erhalten Sie die besten Weine bequem nach Hause geliefert. Mit Preisvorteil für...

News

Wein erleben – Der Weinkurs mit Alberto Russo

Der erfahrene Sommelier Alberto Russo bietet für Neueinsteiger und Connaisseure gleichermassen interessantes Wein-Wissen.

News

Ruinart-Chef de Caves im Gespräch

Frédéric Panaiotis präsentierte den neuen Dom Ruinart 2007 und sprach mit Falstaff über 300 Jahre Ruinart, Raritäten und warum man immer ein Säbel...

News

«Abadía Retuerta»: Wein-Hideaway in Spanien

FOTOS: Inmitten einer der besten Weinregionen Spaniens, dem Sardón del Duero, liegt das Weinhotel «Abadía Retuerta LeDomaine».

News

Pio Cesare: Der Vorzeigebetrieb aus dem Piemont

Pio Boffa, Mastermind des Weinguts Pio Cesare in Alba, setzt auf Tradition und Innovation für seine Weine. Seit fünf Generationen werden hier Barolo...

Advertorial
News

11. Lauriers de Platine Terravin 2017

Zum zweiten Mal hintereinander gewann ein Chasselas aus dem Chablais die «Lauriers de Platine». War es letztes Jahr ein Aigle, so triumphierte heuer...

News

Weinroute Alavesa: Rioja Deluxe

In Rioja Alavesa liegen die besten Tempranillo-Lagen der Welt. Kühles Klima und beste Böden sorgen für Weine, die mehr als nur Ausdruck eines Stils...

News

Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

News

Coteaux du Vendômois: Erfolgreichster Jahrgang

Die Winzer des AOP Coteaux du Vendômois freuen sich nach einer langen Erntezeit über den «Jahrgang des Jahrhunderts».

News

New Generation in der Schweizer Winzerszene

Eine junge Winzerszene macht in der Schweiz von sich reden. Sie führen die elterlichen Betriebe in die Zukunft und überraschen mit neuen Akzenten.