Nachgefragt: Wie fliegen wir in Zukunft?

Tim Clark

© Emirates

Tim Clark

Tim Clark

© Emirates

Falstaff: Die Corona-Krise hat die Luftfahrtindustrie hart getroffen. Bilder von stillgelegten Jets gingen um die Welt. Wie lange wird es dauern, bis der Luftverkehr wieder das Niveau von vor der Corona-Krise erreicht hat? Und erwarten Sie, dass dies überhaupt der Fall sein wird?

Tim Clark: Ich bin zuversichtlich, dass unsere Branche bis 2023 weitgehend wieder den Stand von vor der Pandemie erreicht – vorausgesetzt, die Regierungen bewältigen die Auswirkungen von Corona weiterhin sinnvoll. Nachfrage und Marktchancen werden vorhanden sein, aber möglicherweise haben Geschäftsreisende andere Erwartungen, oder es könnten neue Freizeitverkehrsströme entstehen. Ich glaube jedoch nicht, dass die Geschäftsmodelle sich entscheidend ändern. Bei Emirates arbeiten wir daran, bis Ende 2021 wieder 70 Prozent unserer Sitzplatzkapazität zu erreichen, und gehen davon aus, 2023 wieder profitabel zu sein.

Welche Auswirkungen hat Corona auf die Art und Weise, wie wir reisen? Wie werden wir in Zukunft fliegen?

Sicherheit, Serviceerfahrung und zuverlässige Flugpläne werden für Flugreisende immer wichtig sein. Corona hat die Einführung digitaler Technologien in allen Segmenten der Kundenreise beschleunigt. Emirates investiert seit langem in diesen Bereich und hat im vergangenen Jahr viele Projekte vorangetrieben, beispielsweise um die Nutzung von bio-metrischen Passagierdaten vom Check-in bis zum Boarding auszuweiten.

Wann rechnen Sie mit der Verfügbarkeit der ersten Flugtaxis?

Es gibt ein großes Interesse an Lufttaxis, Drohnen und anderen neuen Formen der Aeromobilität. Abgesehen von der Flugtechnik muss aber auch die Infrastruktur vorhanden sein, also Landezonen, Luftverkehrskontrolle, behördliche Aufsicht für die Betreiber und so weiter. Ich bezweifle, dass elektrisch betriebene Flugzeuge effizient oder effektiv für kommerzielle Langstreckenflüge eingesetzt werden können, zumindest nicht in den nächsten 20 bis 30 Jahren. Bei Emirates haben wir ein Auge auf zukünftige Technologien – einige der interessantesten künftigen Möglichkeiten werden derzeit in unserem »Zukunft der Luftfahrt«-Themenpavillon auf der Expo in Dubai ausgestellt.


Tim Clark
Sir Timothy Charles Clark, 71, zählt zu den profiliertesten Managern der Luftfahrtbranche. Er studierte Wirtschaft in London und begann seine Karriere bei British Caledonian. 1985 wechselte er ins Gründungsteam von Emirates in Dubai, seit 2003 ist er Präsident. 2014 erhielt er für seine Verdienste um die Luftfahrtindustrie den Titel »Knight of the Most Excellent Order of the British Empire«.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 08/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Falstaff-Talk mit Ralf Flinkenflügel

Der Chefredaktor und Direktor des Guide Michelin Schweiz über die grössten kulinarischen Überraschungen des Jahres und die Herausforderungen durch die...

News

Urs Ullrich über die Trend-Spirituose Rum

Der Wein- und Spirituosenhändler Urs Ullrich verrät im Falstaff-Interview, weshalb Rum eine grosse Zukunft bevorsteht und warum er in eine...

News

Jagd: Alles halb so Wild

Die Jagd scheidet die Geister – nicht erst seit der Abstimmung über das neue Jagdgesetz. Doch wie ist die Situation mit dem Wild in der Schweiz...

News

30 Jahre Franciacorta: Silvano ­Brescianini im Interview

Biodiversität ist Antrieb für die Zukunft: Silvano ­Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta und Leiter des Weinguts Barone Pizzini, im...

News

Die acht Gebote für gutes Wildbret

Spitzenkoch Martin Herrmann aus dem «Hotel Dollenberg» im Schwarzwald verrät seine Dos & Don’ts, wie Fleisch vom Reh, Wildschwein und Hirsch erst zum...

News

Catherine Cruchon im Falstaff-Interview

Winzerin Catherine Cruchon gründete kürzlich eine Interessensgruppe für Waadtländer Biowinzer. Das Interesse ist gross. Kein Wunder: Der Waadtländer...

News

Interview mit Hans Reisetbauer und Tom Wallmann

Falstaff hat Brenner Hans Reisetbauer und Marketingprofi Tom Wallmann anlässlich der Schweizer Lancierung ihres 4X50 R.N.P. Superior Rums im «Igniv»...

News

Günther Jauch feiert zehnjähriges Winzer-Jubiläum

Der Moderator, Weinguts-Besitzer und Gastronom zieht im Exklusiv-Gespräch mit Falstaff Bilanz über seine erste Dekade im Weingut von Othegraven an der...

News

Hillinger Junior mit eigenen Weinen «without Dad»

Interview: Der Sohn des burgenländischen Winzers Leo Hillinger präsentiert seine erste Weinserie. Mit Falstaff sprach der 18-Jährige über seine Pläne...

News

VDP-Präsident Christmann: Lassen wir uns nicht einschüchtern!

Die Neufassung des deutschen Weinrechts geht in die Phase der entscheidenden Feinabstimmung – umstritten ist vor allem der künftige Umgang mit den so...

News

«Late Releases»: Gereifte Rieslinge von Gut Hermannsberg

Erst mit Reife zeigt sich die Grösse der Lagen: Im Interview erklärt Karsten Peter, warum sich das Weingut im Nahetal für die späte Vermarktung dreier...

News

Silvio Denz im Falstaff-Interview

Der Schweizer Unternehmer und Bordeaux-Tausendassa Silvio Denz sprach mit Falstaff über den Jahrgang 2019.

News

Bad Ragaz: Wassmer und Germann im Falstaff-Interview

Wie fühlt es sich an, wenn es in einem Haus gleich zwei Restaurants mit zwei Sternen gibt? Silvio Germann und Sven Wassmer vom «Grand Resort Bad...

News

Simon Schwarz: «Social Media ist eine hohle Welt»

Der Schauspieler spricht im Falstaff Talk über Facebook, Instagram, veganes Catering und den eigenen Hof.

News

Frédéric Panaiotis im Falstaff-Interview

Der Chef-des-Caves von Ruinart über Roséchampagner und das richtige Champagnerglas.

News

Pastorale auf dem Bildschirm, Beethovenwein im Glas

Tom Drieseberg im Gespräch mit Falstaff über den besonderen Bezug der Weingüter Wegeler zu Ludwig van Beethoven.

News

Antonio Rallo: Kommt alle nach Sizilien!

Interview mit dem Leiter des sizilianischen Leitbetriebs Donnafugata: Über die Zukunft des Weinbaus in Sizilien.

News

Tischgespräch mit Matthias Horx

Falstaff sprach mit dem Trend- und Zukunftsforscher über Genuss während der Corona-Krise und Zeitreisen.

News

Chris Yorke: Der neue ÖWM-Chef im Interview

Seit Beginn dieses Jahres leitet der gebürtige Brite Chris Yorke, 55, die österreichische Weinvermarktungsgesellschaft ÖWM. Falstaff bat Chris Yorke...

News

So weit die Füsse tragen: Rudi Bindella im Portrait

Vor Kurzem wurde er im Rahmen des Falstaff Beizenguides für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Kaum ein anderer Gastro- und Weinunternehmer schaffte so...