Für den Campari Kalender 2015 wurden Cocktaiö-Klassiker neu interpretiert / © Campari, Julia Fullerton-Batten
Für den Campari Kalender 2015 wurden Cocktaiö-Klassiker neu interpretiert / © Campari, Julia Fullerton-Batten

Die 16. Ausgabe des Kult-Kalenders von Campari steht unter dem Motto »Mythology Mixology«. Der Geschichte der Cocktail-Kunst geht Hollywood-Star Eva Green in einer einzigartigen Zeitreise nach. Dabei werden zwölf der beliebtesten Cocktail-Klassiker mit Campari geehrt.

Drinks mit Geschichte
2015 gewähren die aufwendig gestalteten Kalenderbilder also Einblick in bislang unbekannte Geschichten hinter beliebten Cocktail-Rezepten, die vom klassischen Negroni über den spritzigen Campari Soda bis hin zum modernen Campari Orange Passion reichen. Die Protagonistin Eva Green präsentiert diese in einer Reihe eindrucksvoller Outfits, die von namhaften Designern wie Vivienne Westwood oder Versace entworfen wurden. »In diesem Jahr sind die Geschichten näher denn je am Herzen von Campari – ich fühle mich geehrt, ein Teil davon zu sein«, zeigt sich Eva Green begeistert. 

Feminine Premiere
Die Bilder des Kalenders wurden von Julia Fullerton-Batten, einer weltweit anerkannten Kunst-Fotografin, geschossen. Sie ist die erste Frau überhaupt, die für einen Campari Kalender hinter der Kamera stand. Ihr unverwechselbarer Stil aus kreativen Sets und cineastischer Beleuchtung spiegelt sich in jedem Bild zum diesjährigen Thema »Mythology Mixology« wider. »Ich hoffe, die Campari-Fans lieben das Ergebnis genauso, wie ich es tue«, so Julia Fullerton-Batten.

Klassisch und modern
»In diesem Jahr haben wir eine besonders intensive und persönliche Verbindung zum Kalender. Das Thema ›Mythology Mixology‹ verkörpert die Marke Campari auf besondere Art und Weise – damals, heute und in Zukunft. Es nimmt Campari-Fans mit auf eine aufregende und fesselnde Zeitreise. Eva Green verbindet dabei klassische Schönheit mit einer modernen und zeitgemässen Haltung, die die Vielseitigkeit der Marke widerspiegelt«, sagt Bob Kunze-Concewitz, CEO der Gruppo Campari, über den Kalender.

Nicht zu kaufen
Der Campari Kalender mit einer limitierten Auflage von weltweit 9999 Exemplaren steht nicht zum Verkauf, sondern wird ausschliesslich an besondere Freunde von Campari vergeben. Die Bilder des Kalenders werden den Campari-Fans jedoch nicht vorenthalten: Alle Fotos sowie Cocktail-Rezepte werden über die Campari Social Media-Kanäle unter #CampariCalendar mit der Community geteilt.
 

###NEWS_VIDEO_1###

 

(Redaktion)

Mehr zum Thema

  • © Mauritius
    07.11.2014
    Die besten Spirits 2014
    Neben den Kategoriesiegern wurden die Spirituose des Jahres, der Filler des Jahres, der Cocktail sowie der Champagner-Cocktail des Jahres...
  • © Vanessa Maas, Christian Brandstätter Verlag
    16.09.2014
    Zwetschgentarte mit Camparicreme und Rosmarin
    Veganer Rezepttipp aus Eschi Fieges Kochbuch »Mittagstisch«.
  • Ein Hauch von »Bella Italia« lag in der Luft / © Falstaff, Hammling
    09.09.2014
    Genussvoller Sommerausklang bei »Aperitivo lungo«
    Auf der Dachterrasse des Ritz-Carlton Vienna genossen Gourmetclubmitglieder Campari-Drinks, Snacks und eine einzigartige Aussicht.
  • Die Limited Edition zieren drei unterschiedliche Motive / Foto beigestellt
    19.07.2014
    Limited Edition: Kunstvolle Spirits
    Campari präsentiert mit den Art Labels 2014 eine Neuinterpretation der Arbeiten des futuristischen Künstlers Fortunato Depero.
  • Impressionen vom Shooting für den Campari Kalender 2015 in der Bilderstrecke ... / © Campari
    14.07.2014
    Campari Kalender 2015 mit Hollywood-Star Eva Green
    Passend zum Kalender-Motto »Mythology Mixology« werden Camparis Cocktail-Klassiker geehrt.
  • Beliebter Drink: Averna Sour / Foto beigestellt
    15.04.2014
    Campari übernimmt Averna
    Das erworbene Portfolio umfasst vor allem die Premium-Marken Averna, Braulio, Limoncetta und Frattina.
  • Mehr zum Thema

    News

    On the Rocks: Leitfaden durch die Welt des Whiskys

    Whisky wird heute auf verschiedenste Arten rund um den Globus erzeugt. Damit ist das Thema ziemlich unübersichtlich geworden. Kennt sich da überhaupt...

    News

    Barkultur: Geht runter wie Öl

    Fett in Drinks – das klingt im ersten Moment eher unappetitlich. Dabei können Aromen von Speck, Nüssen oder Olivenöl Cocktails eine spannende Note...

    News

    Gin auf Abwegen: Spirituosen-Spa und Trink-Taxi

    In Glasgow kann man sich mit speziellen Gin-Treatments veröhnen lassen und durch Wien tourt seit Kurzem ein Gin-Taxi.

    News

    Absolut Extrakt: Die schwedische Vodka-Marke lanciert ihren ersten Shot

    Absolut bringt erstmals einen Premium Shot nach alter schwedischer Tradition auf den Markt.

    Advertorial
    News

    Schweizer Brände: Prämierungen aus dem Bar- & Spiritsguide 2018

    Neben dem Gin-Trend sind in der Schweiz besonders traditionelle Destillate, wie Absinth oder Kirschschnaps, beliebt.

    News

    XO Cognacs bald mit Alterskonto 10

    Ab dem 1. April 2018 muss der jüngste Bestandteil eines jeden Cognac XO* mindestens zehn Jahre gereift sein.

    News

    Chedi Bar & Living Room ist die Hotelbar des Jahres

    In dieser Hotelbar in Andermatt kann man es sich gemütlich machen – am besten bei Champagner, Sake und Whisky.

    News

    George Bar: Restaurantbar des Jahres

    Die Zürcher Penthouse-Bar bietet nicht nur einen tollen Ausblick, sondern auch ausgesuchte Weine, feine Cocktails und Dry-Aged-Beef.

    News

    Baltazar: Loungebar des Jahres

    Diese Loungebar in Basel hat einiges zu bieten: Eine Dachterrasse mit Stadtblick, grosse Auswahl an Spirituosen und gute Musik.

    News

    Champagner-Cocktails mit Stil

    In den 1920ern feierte er seinen Aufstieg, heute sein Revival: Der Champagner-Cocktail ist das pure Glück – und an der Bar von zeitloser Eleganz.

    News

    Neueröffnung: IWC-Bar in Genf

    Der Luxusuhrenhersteller IWC Schaffhausen eröffnete vor Kurzem seine erste Bar. Das Les Aviateurs in Genf lockt nicht nur mit exklusivem...

    News

    Karel Korner: Neueröffnung des Jahres

    In der neuen Luzerner Bar wird so viel hausgemacht wie möglich. Was nicht hausgemacht ist, wird sorgfältig ausgewählt – so zum Beispiel die...

    News

    Old Crow: American Bar des Jahres

    In dieser Zürcher Bar gibt es nicht nur herrliche klassische Cocktails, sondern auch neue Kreationen und erstklassige Beratung.

    News

    Meeresbrise, Muskateller & Metaxa

    Auf der griechischen Insel Samos wird der traditionelle Weinbrand aus Muskateller-Trauben hergestellt – ein Lokalaugenschein.

    Advertorial
    News

    Mario Lanfranconi ist Gastgeber des Jahres

    Lanfranconi ist Chef-Barman im Fünf-Sterne-Hotel «Villa Principe Leopoldo» in Lugano. Dort heisst er seine Gäste herzliche willkommen und teilt mit...

    News

    «The Experimental Series»: Single Malts mit frischem Twist

    Whiskys stehen für Beständigkeit und Tradition. Neu sind aber auch Innovationen, Interpretationen und Überraschungen erlaubt. Mit «The Experimental...

    Advertorial
    News

    Der teuerste Islay Single Malt der Welt

    Dominique Mottas hat die letzte Flasche des Bowmore 1957 gekauft. Anfang November wurde die Flasche in Genf feierlich übergeben.

    News

    Rum: Ruf der Karibik

    Das köstliche Destillat aus Zuckerrohr umweht die Aura der Seefahrt und umspült zunehmend die Sinne von Geniessern. Rum wird für immer mehr Liebhaber...

    News

    Chloé Merz ist Rookie-Bartender des Jahres

    In der Bar «Conto 4056» mixt die Baslerin feine Cocktails. Von Falstaff wurde sie im Zuge des «Vienna Bar- & Spiritsfestivals 2017» zum...

    News

    Peter Roth fürs Lebenswerk ausgezeichnet

    Der ehemalige Chef der «Kronenhalle Bar» in Zürich hat die Schweizer Barszene geprägt wie kaum ein anderer.