Mövenpick CEO Gernot Haack im Interview

Gernot Haack

© Mövenpick

Gernot Haack

© Mövenpick

Mövenpick Schweiz hat im Juni für Aufsehen gesorgt, als die Übernahme von drei Weinbars von Yatus in der Romandie bekannt gegeben wurde (Falstaff hat berichtet). Die Zeichen stehen offenbar auf Expansion, Ende August soll in Reinach der bereits 22. Mövenpick Weinkeller eröffnet werden. Falstaff hat mit Gernot Haack, dem CEO der Mövenpick Schweiz AG gesprochen und spannende Dinge zu Zustand und Zukunft der Schweizer Weinszene erfahren: 

Falstaff: Welche Wein-Trends sehen Sie als grosser Schweizer Weinhändler? Gibt es Länder oder Wein-Arten die gerade besonders nachgefragt werden?  

Gernot Haack: Ungebrochen ist der Trend zu qualitativ hochwertigen Weinen in der Schweiz. Im Gegensatz zu einzelnen europäischen Nachbarländern schätzt der Schweizer Kunde ein gutes Qualitätsniveau und ist bereit, dafür einen angemessenen Preis zu bezahlen. In unseren Mövenpick Weinkellern bieten unsere Mitarbeiter umfassende, professionelle Beratung um bereits den Einkauf von Weinen zu einem Erlebnis werden zu lassen. Zu den Weinen: wir sehen gute Absatzentwicklungen bei Weinen aus Süditalien und Spanien; aber auch die Klassiker, Bordeaux und Weine aus den USA, geniessen bei unseren Kunden grosse Akzeptanz. BIO spielt bei uns noch keine zentrale Rolle, unsere Kunden setzten voraus, dass im hochpreisigen Segment nachhaltig produziert wird.

Sind alternative Verschlussarten wie Schrauber oder Glas in der Schweiz akzeptiert?

Die Akzeptanz für Schraubverschluss nimmt zu und wird von unseren Produzenten verstärkt bei Weissweinen genutzt. Im hochwertigen Bereich von Rotwein ist der Naturkork unverzichtbar, Glasverschlüsse sind bis dato kaum im Markt vertreten.

Welchen Stellenwert hat der Online-Handel im Vergleich mit den stationären Shops?

Der Onlinehandel mit Weinen erfreut sich steigender Beliebtheit, ersetzt jedoch den stationären Handel nicht, sondern bietet eine gute Möglichkeit für Zusatzverkäufe.

Wie wichtig sind für Sie Wein-Bewertungen wie jene von Parker oder Falstaff?

Wein-Bewertungen bieten eine gute Orientierung für weininteressierte und  neue Kunden. Glücklicherweise hat dieser Hype, Weine ausschliesslich nach den Wein-Bewertungen zu beurteilen, nachgelassen. Bei Mövenpick Wein setzten wir den Fokus auf häufige Degustations-Veranstaltungen, damit sich der Kunde seine eigene Meinung zum jeweiligen Wein bilden kann. Schön, dass Wein ein lebendes, facettenreiches Naturprodukt ist, bei dem die Kundengeschmäcker variieren – das macht die Produktion und den Handel mit Wein vielfältig und spannend. Uniformität gibt es doch sonst schon in vielen Bereichen hinreichend!

Ich habe gehört, dass in den nächsten Monaten/Jahren Weinbar-Konzepte in die Shops implementiert werden sollen. Können sie den Falstaff-Lesern verraten, welche Standorte umgestellt werden sollen?

Wir arbeiten laufend an neuen Konzepten um unsere bestehenden Filialen noch attraktiver zu gestalten. Soeben haben wir die Wein-Bars der Yatus SA in der Romandie übernehmen können und erhoffen uns daraus zukünftig interessante Ansätze. An den drei Standorten wollen wir junge, weininteressierte Menschen für Mövenpick Wein begeistern.

Was darf sich der Besucher von einer Mövenpick Wein-Bar mit Shop erwarten?

Mischkonzepte sind immer schwer verständlich für den Kunden, Ausnahmen bestätigen die Regel. Schauen wir was die Zukunft bringen wird.

Wird es auch warme Küche in den Bars geben?

In den Yatus und Mövenpick Wein-Bars gibt es kleine Gerichte wie Tapas, das typische Mövenpick Tartar und sündhafte gute Desserts, immer mit den passenden Weinen.

Vielen Dank für das Gespräch!

Info: www.moevenpick-wein.com

Mehr zum Thema

News

Star-Architekt Matteo Thun im Interview

Der italienische Architekt und Designer hat die neue «Bar Campari» in Wien gestaltet. Im Gespräch mit Falstaff spricht er über seine Beziehung zu Wien...

News

Die Zukunft des Weinglases

Falstaff hat Maximilian Riedel, CEO des gleichnamigen Glasherstellers, auf dem Weingut Gaja im Piemont getroffen und mit ihm über die Zukunft des...

News

Daniel Spoerri über Kuttelwurst und Schoko-Bienen

Im Tischgespräch erzählt der schweizer Künstler über ausgefallene Spezialitäten und erklärt, warum er nicht immer Drei-Sterne-Küche essen will.

News

»Man fühlt sich wie in einem Retreat-Hotel«

Christian Zandonella, General Manager des »The Ritz-Carlton, Vienna«, über Ringstraßenhotels und die Eigenheiten der Gäste aus verschiedensten...

News

Interview: »Bitter ist die neue Avantgarde«

Wenige Menschen kennen sich so gut mit Wermut aus wie Barkeeper Reinhard Pohorec. Viele Jahre hat er sich in der Welt durch dessen Vielfalt gekostet,...

News

Interview mit Sommelier Jérôme Aké Béda

Jérôme Aké Béda gehört zu den grössten Kennern der Waadtländer Weine. Der Sommelier hat schon so manchen Weinfreak von den Vorzügen des Apéroweins...

News

«Mehr als nur pfeffrig scharf»

Foodscout Jörn Gutowski (Online-Shop Food Explorer) im Interview mit Falstaff über die Faszination exotischer Pfeffersorten.

News

Champagner & Seafood: «Ein kulinarisches Vergnügen»

Interview mit Maggie Henriquez, Präsidentin und CEO von Krug Champagne und Head of Wines LVMH.

News

15 Gourmet-Fragen an Harti Weirather

Eines darf man sich weder als Athlet noch als Unternehmer erlauben: Zeit zu verlieren. Deshalb raste der Weltmeister der Hahnenkamm-Rennen auch...

News

Interview mit Barkeeper Dirk Hany

Dirk Hany von der «Bar am Wasser» mischt den neuen Orbium Gin mit rotem Wermuth und Minze und kreiert eine eigenwillige Version des klassischen Hanky...

News

Interview mit Barkeeperin Lina Brunner

Lina Brunner von der «Brick Bar» kombiniert den blumig-herben Hendrick’s Orbium mit einem St. Germain, einem hausgemachten, perfekt darauf...

News

Interview mit Barkeeper Marco Colelli

Der neue Hendrick’s Orbium Gin wird nur in ausgewählten Bars serviert. Marco Colelli hat damit die Gimlet-Variation «Iris» kreiert, eine Hommage an...

News

Interview mit Bar-Manager Wolfgang Mayer

Der neue Hendrick’s Orbium Gin wird nur in ausgewählten Bars serviert. Wolfgang Mayer von der Zürcher «Widder Bar & Kitchen» hat damit eine...

News

Interview mit Globalwine-Chef Philipp Reher

Der CEO von Globalwine sprach mit Falstaff über Weintrends, den Schweizer Weinmarkt und welchen Wein man zumindest einmal im Leben probiert haben...

News

«Das ist Präzisionsarbeit, das ist Exzellenz»

Im Falstaff-Exklusivinterview verrät «Grand Chef» Pierre Gagnaire, was gute Köche ausmacht, wie er mit Erfolgsdruck umgeht und was er von dem Begriff...

News

Interview mit Renzo Cotarella

Falstaff traf den CEO des legendären italienischen Weinguts Antinori, Renzo Cotarella, im Rahmen des Gaggenau Sommelier Award 2018. Er verriet uns,...

News

Interview mit Flippo La Mantia

Der in Mailand tätige Spitzenkoch ist gebürtiger Sizilianer und schwört auf traditionelle Rezepte von der süditalienischen Insel.

News

Nobuyuki «Nobu» Matsuhisa im Interview

Der japanische Spitzenkoch war anlässlich des zweiten Geburtstages seines einzigen Restaurants in Deutschland in München und stand Falstaff Rede und...

News

Interview: Im Glas-Imperium

Maximilian Riedel leitet das Tiroler Glasunternehmen in elfter Generation. MAN’S WORLD traf den Firmenchef in Kufstein und erlebte eine...

News

Sting: Pop-Star & Winzer

«Message in a bottle» lautet nicht nur einer der bekanntesten Songtitel von Sting, sondern auch seine aufstrebende Weinmarke. Im Interview sprechen er...