Das Etikett des Jahrgangs 2012 griff das historische Emblem des Château Mouton Rothschild auf / © Château Mouton Rothschild, Miquel Barcelò
Das Etikett des Jahrgangs 2012 griff das historische Emblem des Château Mouton Rothschild auf / © Château Mouton Rothschild, Miquel Barcelò

Es sind wohl die berühmtesten Namen der zeitgenössischen Kunst, die das weltberühmte Château Mouton Rothschild in seiner einzigartigen Etiketten-Kollektion vereint. Diese wird alljährlich um ein weiteres Kunstwerk erweitert. Die Illustration des Jahrgangs 2012 wurde noch persönlich von Baroness Philippine de Rothschild ausgewählt, die am 22. August 2014 verstarb. Die Wahl fiel auf den katalanischen Maler und Bildhauer Miquel Barceló.

Das Fresko, das er für den 2012er Jahrgang entwarf, greift das historische Emblem des Châteaus auf. Die beiden sich auf dem Etikett symmetrisch begegnenden Steinböcke sollten dabei an die Balance und Harmonie eines großen Weines erinnern – beides bereits in der Natur präsent und gleichermassen eine Herausforderung, ebendiese mit menschlicher Arbeit zu erlangen.

HINTERGRUND: Philippine de Rothschild (1933-2014)

Das Etikett des Jahrgangs 2012 / © Château Mouton Rothschild, Miquel Barceló
Das Etikett des Jahrgangs 2012 / © Château Mouton Rothschild, Miquel Barceló

Mouton Rothschild: Der Weingarten und die Lese
Klassifiziert als Premier Cru Classé, umfasst Château Mouton Rothschild 84 Hektar Rebfläche in Pauillac im Médoc, bepflanzt mit den für die Region typischen Rebsorten: Cabernet Sauvignon (80%), Merlot (16%), Cabernet Franc (3%) und Petit Verdot (1%). Das Erste Gewächs profitiert von der außerordentlich begünstigten natürlichen Gegebenheiten – der Qualität des Bodens, die Ausrichtung der Rebstöcke sowie der Sonneneinstrahlung sind optimal.

Der Jahrgang 2012
Meteorologisch gesehen war das Weinjahr 2012 geprägt von einem außerordentlich kalten Winter und dem darauffolgenden Sommer, der einer der trockensten der letzten 50 Jahre war. Der perfekte Frühling sorgte für eine ideale Blüte sowie Reifebeginn der Trauben des Cabernet Sauvignon. Dadurch entwickelten die Trauben konzentrierten Zucker und Tannine. 2012 kann bereits jetzt als historischer Jahrgang betrachtet werden: Nach drei Jahren Bau war das neue Vinifizierungs-Gebäude, in dem eine noch genauere Traubenselektion möglich wurde, bereit für die erste Ernte – dies wird auch in der Qualität des Weins bemerkbar.
 
Fast schwarz in der Farbe mit einem besonderen Glanz, finden sich in der ausdrucksstarken und komplexen Nase Aromen von schwarzer Johannisbeere und Gewürzen. Die Opulenz der feinen, reifen und körperreichen Tannine enthüllt Schokolade und Vanille, abgerundet durch ein frisches mineralisches Finish. In seiner Fülle, Eleganz und perfekten Balance kommt der Mouton Rothschild einem außerordentlichen Jahrgang nahe.

Miquel Barcelò / © Xavier Forcioli
Miquel Barcelò / © Xavier Forcioli

Über Miquel Barceló
1957 in Felanitx auf Mallorca geboren, studierte der katalanische Maler und Bildhauer Miquel Barceló an der Schule der Dekorativen Künste in Palma, der Hauptstadt der Insel. Zunächst vom Abstakten Expressionismus beeinflusst wurde seine Malerei immer figurativer.

Fasziniert von Tierdarstellungen und frühgeschichtlichen Höhlenmalereien ist Barceló ein Mitglied des Wissenschaftlichen Komitees der für ihre Höhlenmalereien bekannten Chauvet-Höhle. Diese Quelle der Inspiration kann man auch in Barcelós Fresko für das Mouton-Etikett 2012 wieder finden.  

Leiten das Familienunternehmen (v.l.): Die drei Geschwister Julien de Beaumarchais, Camille Ögren und Philippe Sereys de Rothschild (Vorstandsvorsitzender von Baron Philippe de Rothschild) / © Mathieu Anglada
Leiten das Familienunternehmen (v.l.): Die drei Geschwister Julien de Beaumarchais, Camille Ögren und Philippe Sereys de Rothschild (Vorstandsvorsitzender von Baron Philippe de Rothschild) / © Mathieu Anglada


Leiten das Familienunternehmen (v.l.): Die drei Geschwister Julien de Beaumarchais, Camille Ögren und Philippe Sereys de Rothschild (Vorstandsvorsitzender von Baron Philippe de Rothschild) / © Mathieu Anglada

Kunstwerke für die Etiketten
1945 – um den wieder eingekehrten Frieden in Europa zu zelebrieren – entschied Baron Philippe, das Etikett mit dem Buchstaben »V« für »Victory«, also Sieg, gezeichnet vom jungen Maler Philippe Jullian, zu »krönen«. Dies war der Grundstein für die Tradition, seit 1946 jedes Jahr einen neuen Künstler dazu einzuladen, ein Kunstwerk für die Weinetiketten zu kreieren.

Zu Beginn wählte Baron Philippe Maler aus seinem Freundes- bzw. Bekanntenkreis aus – darunter Jean Hugo, Léonor Fini und Jean Cocteau. 1955 zeichnete Georges Braque für die Illustration verantwortlich und es folgten einige der wichtigsten Künstler der Moderne, etwa Dali, César, Miró, Chagall, Picasso, Warhol, Soulages, Bacon, Balthus, Tàpies und Jeff Koons.

Seit den 1980ern oblag es der Verantwortung der Baronesse Philippine de Rothschild, die Künstler auszuwählen, wobei sie stets darauf bedacht war, diesen ihren gestalterischen Freiraum zu lassen. Entlohnt werden die Künstler stets mit Weinen des Château Mouton Rothschild, darunter natütlich auch »ihr« Jahrgang.

1981 wurde auf Initiative der Baronesse eine Wanderausstellung mit den bisherigen Etiketten-Kunstwerken kuratiert. »Mouton Rothschild, Paintings for the Labels« wurde in zahlreichen namhaften Museen rund um den Globus gezeigt. Heute hat die Ausstellung ihren Fixplatz am Château.

www.chateau-mouton-rothschild.com


(Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

  • Philippine de Rothschild verstarb im August diesen Jahres / © Karl Lagerfeld
  • 114 Flaschen Romanée-Conti sorgten für einen neuen Weltrekord / Symbolfoto: © Peter Moser
    06.10.2014
    Weltrekord bei Sotheby's Wein-Auktion
    114 Flaschen Romanée-Conti wurden für fast 1,3 Millionen Euro verkauft – der teuerste Wein-Auktionsposten der Welt.
  • Philippine de Rothschild © chateau-mouton-rothscild.com
    25.08.2014
    Philippine de Rothschild ist tot
    Die Grande Dame des Bordealais verstarb in der Nacht zum Samstag im Alter von 80 Jahren.
  • 2009 kauften die Domaines Barons de Rothschild einen Weingarten auf der Halbinsel Penglai / Foto: Domaines Barons de Rothschild
    28.07.2014
    Erster China-Wein der Barons de Rothschild
    Auf sieben Hektar wurde der erste 2013er Jahrgang hergestellt. Marktreif ist das Ergebnis aber noch lange nicht.
  • En Primeur Tasting © Château Cantemerle Photo Vinexia.fr
    25.04.2014
    Bordeaux: Der schwierige Jahrgang 2013
    VIDEOS: Die Insider Stephan Graf Neipperg und Christian Moueix im Interview mit Peter Moser.
  • Bilderstrecke: Bordeaux-Weine der Superlative / © Mauritius
    25.04.2014
    Big Bordeaux Business
    Falstaff über die geheimnisvollen Gepflogenheiten einer Branche, die mit den berühmtesten Weinen der Welt handelt.
  • Aufgrund seiner Vorliebe für Romanée-Conti wurde Kurniawan der Ehrenname »Dr. Conti« verliehen. / Foto: Mauritius
    24.11.2013
    Der große Grand-Cru-Schwindel
    Fast ein Jahrzehnt düpierte ein Hochstapler die amerikanische Weinwelt. Jetzt steht der größte Weinfälscher aller Zeiten vor Gericht.