Meeresbrise, Muskateller & Metaxa

Metaxa Angel’s Treasure auf Samos geniessen.

© Julian Kutos

Metaxa Angel’s Treasure auf Samos geniessen.

© Julian Kutos

Olivenhaine, Pinien, Orangenbäume, Zypressen und vor allem die Muskateller-Weinberge machen Samos zu einer traumhaften Urlaubsdestination in Grün. Die pittoreske Insel liegt am östlichsten Rand Griechenlands und ist nur wenige Kilometer vom türkischen Festland entfernt. Samos ist Heimat und Ursprung eines international begehrten Exportgutes...

Der Hafen von Samos.

© Julian Kutos

Muskateller, das Geheimnis von Metaxa

Die beliebteste Spirituose der Griechen ist nach dem Nationalgetränk Ouzo der Metaxa. Ein bernsteinfarbenes Destillat, die mit fruchtigen Aromen von Feigen und Orangen mediterranes Lebensgefühl vermittelt.

Weingarten am Fusse des Ambelos.

Weingarten am Fusse des Ambelos.

© Julian Kutos

Ein essenzieller Bestandteil von Metaxa gedeiht bei mehr als 2'000 jährlichen Sonnenstunden auf den Hängen des Ambelos Berges: der Muskateller. Das einzigartige Mikroklima, eine ständige Meeresbrise welche die Reben abkühlt, niedrige Luftfeuchtigkeit und mineralische Böden bescheren der Insel seit vielen Jahrhunderten Trauben von höchster Qualität. Viele kleine Familienbetriebe bewirtschaften mit Hingabe und Sorgfalt die Weingärten von Samos und erzeugen aussergewöhnliche Süssweine.

Die süsse Essenz wird tief im Inneren der Insel aufbewahrt, unter dem «Samos Wine Museum». Dort wird sie gelagert, kultiviert und gereift, bis sie die finale Reise nach Athen antritt. Im «House of Metaxa» veredelt danach Metaxa Master-Blender Costas Raptis den hochwertigen Süsswein. 

Metaxa Blending Masterclass

© Julian Kutos

Unter der fachgerechten Anleitung des Meisters durften wir in einer Masterclass eigenen Metaxa kreieren. Man nehme dafür einen Schluck Muskatwein, vermische ihn mit gereiften Traubendestillaten, einem Hauch von Mairose sowie einer Prise der geheimen Metaxa-Kräutermischung. So entsteht die charakteristische Metaxa-Aromenvielfalt aus Pfirsichnoten, Karamell, dunklem Kakao und Honig. 

Nach Herstellung des eigenen Blends wird einem schnell die Komplexität von Metaxa bewusst. Die Produktion bedeutet weit mehr als das Vermengen von vier Zutaten. Dieses Wissen wird von Master zu Master weitergegeben, der seine ganze Erfahrung in die «Reserve Range» einbringen kann. 

Griechisches Dinner.

© Julian Kutos

Feiern wie die Griechen

Im Anschluss an die Wanderung durch die Weinberge und die Masterclass freuten wir uns auf ein griechisches Festmahl. «My Big Fat Greek Dinner» beginnt bekanntlich mit dem Zusammentreffen von guten Freunden und Bekannten, die sich viel zu erzählen haben. Versammelt an einer grossen Tafel, erwarten die Gäste weltberühmte griechische Spezialitäten: Griechischer Salat, mit sonnengeküssten Oliven und fruchtigem Olivenöl und aromatischem Gemüse, dass noch so schmeckt wie man es sich vorstellt, eigentlich wäre man jetzt schon satt.

Als Festlandbewohner kann man fangfrischen Meerestieren natürlich nicht widerstehen und das Geniessen geht in die zweite Runde. Die Gastgeberin zauberte knusprige Kalamari Ringe, gegrillte Garnelen und Mittelmeer-Thunfisch sowie Oktopus auf den Tisch. Begleitet wurde das Mahl von cremigem Tzatziki. Abschliessend gab es noch Baklava und ein Glas Metaxa Angel’s Treasure, bevor die «Nachtschicht» begann.

Gegrillter Oktopus auf Kichererbsenpüree.

© Julian Kutos

Barhopping in Athen

Die Highlights von Athens Nightlife sowie die besten Bars präsentiert Julian Kutos im nächsten Teil am 1. Dezember 2017.

Weihnachtsgeschenke mit Urlaubsfeeling

Liebhaber von Raritäten und edlen Drinks schenken selbst gerne hochprozentige Köstlichkeiten oder lassen sich diese schenken. Da gerade die besinnliche Zeit vor und um Weihnachten zum gemütlichen Genuss einlädt, ist jetzt die ideale Möglichkeit sich griechische Sonne in Form von Metaxa nach Hause zu holen.

Der «Private Reserve» ist die perfekte Begleitung bei kaltem und unwirtlichem Wetter: mit seiner spektakulären dunklen Farbe, 30 Jahre alten Destillaten, komplexen sanften Eichennoten und einem langen Nachklang von Trockenfrüchten bringt er Freude und Genuss mit jedem Schluck.

Süsse Grüsse aus Samos.

Süsse Grüsse aus Samos.  

© Julian Kutos

Ein besonderes Sammlerstück ist der «METAXA Aen» in der edlen Design Glas-Flasche. Aen bedeutet «für immer» und ist eine zeitlose Komposition aus den allerersten Destillaten von Spyros Metaxa mit Bitterorangenschale, Tabak, Mokka und Waldaromen im Abklang.

Mehr Impressionen der Reise finden Sie hier:

Mehr zum Thema

News

On the Rocks: Leitfaden durch die Welt des Whiskys

Whisky wird heute auf verschiedenste Arten rund um den Globus erzeugt. Damit ist das Thema ziemlich unübersichtlich geworden. Kennt sich da überhaupt...

News

Whisky aus dem Tropenhaus Frutigen

Die Rugen Distillery hat ein neues Projekt vorgestellt: Im Tropenhaus Frutigen lagern drei Whisky-Fässer, die mit «Swiss Mountain Single Malt Whisky»...

News

Barkultur: Geht runter wie Öl

Fett in Drinks – das klingt im ersten Moment eher unappetitlich. Dabei können Aromen von Speck, Nüssen oder Olivenöl Cocktails eine spannende Note...

News

Gin auf Abwegen: Spirituosen-Spa und Trink-Taxi

In Glasgow kann man sich mit speziellen Gin-Treatments veröhnen lassen und durch Wien tourt seit Kurzem ein Gin-Taxi.

News

Schweizer Brände: Prämierungen aus dem Bar- & Spiritsguide 2018

Neben dem Gin-Trend sind in der Schweiz besonders traditionelle Destillate, wie Absinth oder Kirschschnaps, beliebt.

News

XO Cognacs bald mit Alterskonto 10

Ab dem 1. April 2018 muss der jüngste Bestandteil eines jeden Cognac XO* mindestens zehn Jahre gereift sein.

News

Chedi Bar & Living Room ist die Hotelbar des Jahres

In dieser Hotelbar in Andermatt kann man es sich gemütlich machen – am besten bei Champagner, Sake und Whisky.

News

George Bar: Restaurantbar des Jahres

Die Zürcher Penthouse-Bar bietet nicht nur einen tollen Ausblick, sondern auch ausgesuchte Weine, feine Cocktails und Dry-Aged-Beef.

News

Baltazar: Loungebar des Jahres

Diese Loungebar in Basel hat einiges zu bieten: Eine Dachterrasse mit Stadtblick, grosse Auswahl an Spirituosen und gute Musik.

News

Champagner-Cocktails mit Stil

In den 1920ern feierte er seinen Aufstieg, heute sein Revival: Der Champagner-Cocktail ist das pure Glück – und an der Bar von zeitloser Eleganz.

News

Neueröffnung: IWC-Bar in Genf

Der Luxusuhrenhersteller IWC Schaffhausen eröffnete vor Kurzem seine erste Bar. Das Les Aviateurs in Genf lockt nicht nur mit exklusivem...

News

Karel Korner: Neueröffnung des Jahres

In der neuen Luzerner Bar wird so viel hausgemacht wie möglich. Was nicht hausgemacht ist, wird sorgfältig ausgewählt – so zum Beispiel die...

News

Old Crow: American Bar des Jahres

In dieser Zürcher Bar gibt es nicht nur herrliche klassische Cocktails, sondern auch neue Kreationen und erstklassige Beratung.

News

Mario Lanfranconi ist Gastgeber des Jahres

Lanfranconi ist Chef-Barman im Fünf-Sterne-Hotel «Villa Principe Leopoldo» in Lugano. Dort heisst er seine Gäste herzliche willkommen und teilt mit...

News

Der teuerste Islay Single Malt der Welt

Dominique Mottas hat die letzte Flasche des Bowmore 1957 gekauft. Anfang November wurde die Flasche in Genf feierlich übergeben.

News

Rum: Ruf der Karibik

Das köstliche Destillat aus Zuckerrohr umweht die Aura der Seefahrt und umspült zunehmend die Sinne von Geniessern. Rum wird für immer mehr Liebhaber...

News

Chloé Merz ist Rookie-Bartender des Jahres

In der Bar «Conto 4056» mixt die Baslerin feine Cocktails. Von Falstaff wurde sie im Zuge des «Vienna Bar- & Spiritsfestivals 2017» zum...