Maria Rehermann kommt zurück nach Berlin

Die Top-Sommelière Maria Rehermann blickt auf exzellente Stationen zurück.

© Arne Anker

Die Top-Sommelière Maria Rehermann blickt auf exzellente Stationen zurück.

© Arne Anker

Sternekoch Arne Anker eröffnet mit dem »BRIKZ« sein erstes eigenes Restaurant in Berlin, mitten im Lockdown – vorerst mit einem kleinen Take Away-Konzept. Das neue Restaurant befindet sich in Charlottenburg nahe des Savignyplatzes und wird in den kommenden Wochen mit einem auf den Hausgebrauch zugeschnittenen Angebot an den Start gehen, um die Zeit bis zur offiziellen Eröffnung zu überbrücken. 

Exzellente Stationen

Mit an seiner Seite, auch bereits in der Warmlaufphase, sind Ankers ehemalige «Pauly Saal»-Kollegin und neue Restaurantleiterin Sabine Panzer sowie die Sommelière Maria Rehermann, die nach zweieinhalb Jahren nun wieder zurück nach Berlin kehrt. Rehermann wirkte zuletzt als Chefsommelière im mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant «Vendôme» in Bergisch-Gladbach sowie im «HIDE» Restaurant in London. In Berlin war sie lange Zeit im Restaurant «Reinstoff» tätig sowie im «Palace Hotel» im Restaurant «First Floor».

Die 34-Jährige hat von jeher ein Faible für Arne Ankers Kochstil, das ausgeprägte Säurespiel und den präzise gezogenen Spannungsbogen, mit dem der Spitzenkoch seinen Menüs das gewisse Etwas verleiht. Sie freue sich sehr darauf, die feinsinnigen und abwechslungsreichen Gerichte ihres neuen Arbeitgebers zukünftig mit ausgesuchten und perfekt darauf abgestimmten Weinen zu begleiten und zu unterstreichen, so Rehermann. Anker gilt als Meister raffinierter und aromenreicher Produktkompositionen, die von geschickt austarierten Kontrasten leben. In seiner Küche halten sich klassisches Handwerk, modern interpretierte Einflüsse verschiedenster Küchenstile und eine charmante Verspieltheit die Waage.

Besondere Handschrift

Mit dieser Handschrift hat sich der gebürtige Schleswig-Holsteiner in den vergangenen Jahren einen bemerkenswerten Ruf und zahlreiche Auszeichnungen erarbeitet. Bei der Auswahl und Zusammenstellung seiner hochqualitativen Zutaten kann er auf ein sorgsam aufgebautes und bewährtes Netz von Produzenten, Lieferanten und langjährigen Partnern zurückgreifen. Zu Ankers bisherigen Stationen gehören namhafte, mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Häuser, darunter das Restaurant «Oud Sluis» in Sluis und das «The Jane» in Antwerpen. Bis April 2019 arbeitete er im Berliner «Pauly Saal», in dem er als Chefkoch viermal in Folge einen Stern im Guide Michelin erhielt.

Bis man in den neuen, laut Pressemeldung «dezent-elegant eingerichteten Räumlichkeiten mit den hohen Decken und rauen Backsteinwänden» Platz nehmen kann, wird es wohl noch etwas dauern. Allerdings hat man auf den bevorstehenden zweiten Lockdown bereits im Oktober reagiert und eine besondere Take Away-Karte, auf Wunsch samt passender Weine, ausgeklügelt. Diese wird in den kommenden Tagen an den Start gebracht. Angeboten wird ein wöchentlich wechselndes, mehrgängiges Menü, das wahlweise abgeholt werden kann oder geliefert wird. Jeder Bestellung liegt eine ausgedruckte Beschreibung für die letzten kleinen Handgriffe am heimischen Herd bei. Bestellung und Bezahlung erfolgen über das Reservierungssystem auf der Restaurant-Webseite, die noch diese Woche online geht.
 

Update, 20. November: Inzwischen ist der Name des Restaurants bekannt, der Artikel wurde dahingehend angepasst. 

restaurantbrikz.com

Mehr zum Thema

News

30 Jahre Franciacorta: Silvano ­Brescianini im Interview

Biodiversität ist Antrieb für die Zukunft: Silvano ­Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta und Leiter des Weinguts Barone Pizzini, im...

News

Der neue Sommelier-Präsident heisst William Wouters

Der Belgier William Wouters gewann bei der Präsidentschaftswahl der Association de la Sommellerie Internationale die meisten Stimmen für sich. Er...

News

Thurgau – vom Apfelland zum Traubenparadies

Der Thurgau gilt als die Heimat der Sorte Müller-Thurgau und als Hochburg der Apéroweine. Die Winzer in dem milden Landstrich bringen jedoch immer...

News

«The Oyster»: Ruinart Pop-Up im «Widder»

Das neue Pop-Up der Maison Ruinart im «Hotel Widder» bringt mit Seafood-Towers und Champagner vorweihnachtliche Stimmung in die Zürcher Altstadt.

News

Burgund: Früheste Ernte mit grossen Anlagen

Die Corona-Krise und ungewöhnlich hohe Temperaturen im Sommer sorgten für eine der frühesten Weinlesen und einen «unvergesslichen» Jahrgang in der...

News

Diese Weine empfiehlt Amanda Wassmer-Bulgin für den Sommer

Die Weindirektorin des «Grand Hotel Quellenhof» sorgt mit ihren drei Wein-Tipps aus der Schweiz und Argentinien für sommerliche Frische im Glas.

News

Diese Weine empfiehlt Marc Almert für den Sommer

Der erste Schweizer Falstaff-Sommelier des Jahres setzt für den Sommer auf Schweizer Chasselas, Chenin Blanc und spanischen Rosé.

News

Diese Weine empfiehlt Markus Gould für den Sommer

Der Österreich-Falstaff-Sommelier des Jahres setzt bei sommerlichen Erfrischungen auf Pet Nat, Gelben Muskateller, Riesling und Pomeranzenwein.

News

Sommelier ohne «Master»

Rassismusdebatte in den USA erfasst die Weinwelt. Der Titel «Master» fällt.

News

Marc Almert ist Sommelier des Jahres

Falstaff kürt zum ersten Mal den Sommelier des Jahres in der Schweiz. Der erste Titel geht an Marc Almert vom Restaurant «Pavillon» im Zürcher Hotel...

News

Falstaff sucht den besten Sommelier der Schweiz

Wer wird der «Falstaff Sommelier des Jahres» in der Schweiz? Nominieren Sie jetzt Ihren Favoriten.

News

Neuer Head Sommelier im «The Chedi»

FOTOS: Seit Januar 2020 verantwortet Moritz Dresing die 1400 Positionen umfassende Weinkarte des Luxushotels «The Chedi Andermatt».

News

Patrick Thomi ist Vize-Biersommelier-Weltmeister

Patrick Thomi aus Winterthur holte bei der Biersommelier-WM die Silbermedaille für die Schweiz. Den ersten Platz machte mit der Deutschen Elisa Reuss...

News

Master Battle: Die Sommeliers stehen fest

Vier Gänge, 16 Weine und die besten Sommeliers der Schweiz: Am 22. Mai findet die finale Master Battle im Zürcher Restaurant «Terrasse» statt.

News

Sommelier Master Battle im «Terrasse»

Am 22. Mai findet die Master Battle im Zürcher Restaurant «Terrasse» statt: Gesucht wird das beste Wine-Food-Pairing.

News

Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

News

Essay: Sommelier an Leib & Socken

Ein vergnüglicher Spaziergang durch Vergangenheit und mögliche Zukunft eines Berufs, der derzeit sehr populär ist.

News

Der beste Sommelier Europas kommt aus Lettland

Raimonds Tomsons konnte sich im Finale gegen die Kandidaten aus Polen, Rumänien und Frankreich durchsetzen. Der Schweizer Fabio Masi hat es bis ins...

News

Bester Sommelier der Welt kommt aus Schweden

Jon Arvid Rosengren setzte sich im Finale in Mendoza gegen 14 Konkurrenten durch.