Genuss am wunderschönen Lag Maggiore. / © Shutterstock.com
Genuss am wunderschönen Lag Maggiore. / © Shutterstock.com

Locarno ist die neue Hauptstadt der Schweiz. Zumindest was Gaumenfreuden betrifft. Seit September letzten Jahres trägt die Stadt am Lago Maggiore nahe der italienischen Grenze den Titel «Stadt des Genusses». Nach einem Jahr Gourmetgenuss feiert das Programm vom 17. bis zum 27. September seinen Höhepunkt mit der Schweizer «Woche des Genusses».

10-Tage-Woche
Die «Woche des Genusses» wird über 10 Tage begangen, und findet ihren Anstoss am Donnerstag, dem 17. September in Locarno. Erster Höhepunkt der Feierlichkeiten ist der Freitag, an dem ein «Wine Special» stattfindet inklusive Konferenz mit dem Sommelier-Weltmeister 2013 Paolo Bassi, Möglichkeiten zur Degustation, ein Treffen mit Tessiner Kunsthandwerkern und ein «Abendessen im Dunkeln». Am Mittwoch, dem 23. September offeriert das «Atelier del Gusto» einen Kurs zum Kochen von Apéros.

Ebenso am Mittwoch findet eine Konferenz von Pietro Langmann statt, der über vegetarische und natürliche Gerichte sprechen wird. Am Donnerstag wird mit dem «Menu McBeth» das Kulinarische mit dem Kulturellen verbunden, aufgeführt von der Theaterschule Dimitri aus Verscio.

Freitag, der 25. September steht voll und ganz im Zeichen des Risottos, wenn Locarnos Köche das Reisgericht auf alle Tische bringen. Am Samtag darauf wird das «Spiel ohne Grenzen» auf genussvolle Art und Weise wieder neu belebt, moderiert von Ezio Guidi selbst. Auch Bierliebhaber kommen am Samstag mit dem Fest der Bierbrauer auf ihre Kosten.

Das Finale am Sonntag, dem 27. September wird der Region gewidmet. Bei der 2. Tessiner Risotto-Meisterschaft wird der beste Reiskoch des Kantons gekürt. Das Programm wird von einem Markt mit regionalen Produkten und einer Verkostung von Wurstwaren und Käse.

(Redaktion)

Mehr zum Thema

  • Das Boutiquehotel «Giardino Lago» liegt am Lago Maggiore, im Restaurant wird aromenreiche Küche geboten ©zvg
    08.06.2015
    Coverstory Tessin: Dolce Vita in der Schweiz
    TEIL 2: Im südlichsten Kanton stehen bekannte Spitzenköche am Herd, viele Newcomer starten durch.
  • Biologischer Weinbau im Rebberg der Villa Orizzonte in Castelrotto. © Hans Peter Siffert
    24.06.2015
    Christian Zündel: Winzer im Zeichen der Reflexion
    Zweifeln, fragen, überlegen, handeln: Die Maximen des Tessiner tun seinem Wein gut.
  • 25.11.2014
    Guide Michelin Schweiz: So viele Sterne wie noch nie
    Die aktualisierte Ausgabe empfiehlt 117 Sterne-Adressen, darunter 18 neue 1-Stern-Restaurants.