Librandi – König des Südens

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Wissen Sie, wie viele verschiedene Traubensorten es in Kalabrien gibt? Über 250! Nicht zu Unrecht wurde die Stiefelspitze Italiens von den alten Griechen «Enotria» – Land des Weins – genannt. 180 dieser ursprünglichen Sorten hat die Familie Librandi in einem Versuchsweingarten ausgepflanzt, um ihre Tauglichkeit für den Weinbau zu prüfen.

Antonio und Nicodemo Librandi waren unter den Pionieren des Qualitätsweinbaus in Süditalien. 1988 erzeugten sie erstmals den «Gravello», eine Cuvée aus dem einheimischen Gaglioppo und Cabernet Sauvignon (60/40). Der «Gravello» war ganz anders als alle bisherigen Rotweine aus dem Süden. Keine Spur von oxidativen Noten und brandigen Eindrücken. Er zeigte frische, präsente Frucht und dichtes Tannin und eröffnete so eine neue Dimension für Weine aus dem Süden. Bereits mit dem Jahrgang 1989 erhielt der «Gravello» die damals noch raren Drei Gläser vom Gambero Rosso zugesprochen und bald folgten auch hohe Bewertungen von Parker & Co.

Frische im Alter

Zum dreissigjährigen Jubiläum lud Librandi zur grossen Vertikalverkostung ins noble «Mandarin Oriental» in Mailand. Zusammen mit den beiden Söhnen Paolo und Raffaele präsentierte Nicodemo Librandi 15 ausgewählte Jahrgänge. Die beiden ältesten – 1988 und 1989 – zeigten für ihr beachtliches Alter noch erstaunliche Frische. Mit dem 1990er folgte dann schon ein richtig beeindruckender Wein: reife Beerenfrucht, präsentes Tannin und überraschende Eleganz. Weitere Highlights waren die Jahrgänge 2003, 2004, 2011 und 2014: Alle mit präsentem, gut eingebundenem Tannin, saftiger Frucht und Geschmeidigkeit.

Weinbau seit vier Generationen

Die Familie Librandi betreibt in Cirò Marina seit vier Generationen Weinbau. Zwischen den hohen Bergen Kalabriens auf der einen Seite und dem Ionischen Meer findet der Weinbau ideale Voraussetzungen. Die Librandi bearbeiten stattliche 230 Hektar Weinberge, die sich auf sechs Standorte verteilen. Die roten Gaglioppo und Magliocco und die weissen Greco Bianco und Mantonico sind für Librandi die wichtigsten einheimischen Sorten. Hinzu kommen Chardonnay, Sauvignon Blanc, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Die wichtigsten Weine neben dem «Gravello» sind der «Cirò Rosso Superiore Riserva Duca Sanfelice» (Gaglioppo) und der «Magno Megonio» (Magliocco) bei den Roten sowie der «Cirò Bianco» (Greco Bianco) und der «Efeso» (Mantonico) bei den Weissweinen. Neben Wein erzeugt Librandi auch ein köstliches Olivenöl, das in der eigenen Ölmühle gewonnen wird.

www.librandi.it