«Lenox Bar»: Ein Hauch Big Apple in Zürich

Francois Bräuning ist Barmanager der neuen «Lenox Bar».

Foto beigestellt

Francois Bräuning ist Barmanager der neuen «Lenox Bar».

Foto beigestellt

Es gehört zum Zürcher Stadtbild – und das seit bald 50 Jahren. Das markante Hochhaus, direkt an der Limmat gelegen und Heimat des «Zürich Marriott Hotel».

Nachdem vor knapp zwei Jahren die exklusive «M Club Lounge» eröffnet wurde, hat das Fünfsternehotel für sein bevorstehendes Jubiläumsjahr im Jahr 2023 schon jetzt sowohl den Eingangsbereich als auch die Hotelbar komplett umgebaut. Im Juni eröffnete hier die neue «Lenox Bar» als Hommage an die Lenox Avenue in New York City.

Das Konzept sei stark von der amerikanischen Metropole beeinflusst, sagt Barmanager Francois Bräuning: «Von den Drinks über die Essensauswahl bis hin zur Jazzmusik: Die ‹Lenox Bar› nimmt die Besucher mit auf eine kleine Reise in den Big Apple.» Serviert werden amerikanische Klassiker wie Cheesecake, Burger oder Caesar Salad mit einem lokalen Twist. Neben einer breiten Whiskey- und Zigarrenauswahl bietet die Barkarte eine Palette an Mixgetränken, die unter anderem mit dem hoteleigenen Honey Gin gemischt werden.

Impressionen von der neuen Lobby und Bar

Schweizer Gin und Honig

Der hoteleigene Gin ist in Zusammenarbeit mit der Destillerie Käsers Schloss und mit dem Honig der 26 auf dem Hoteldach lebenden Bienenvölker angereichert. Die zehn Signature Drinks mit Namen wie «The Bee» oder «Dragonheart» erinnern an Cocktail-Klassiker wie den Negroni («Smoked Negroni, What Else»), wurden jedoch neu interpretiert und werden in eigens für die neue Bar selektierten Gläsern ausgeschenkt.

Drei Rezpete zum Nachmixen: