Lauriers de Platine Terravin: Erneuter Triumph eines Féchy

Der Siegerwein »Féchy« der Gebrüder Bettems

Foto beigestellt

Der Siegerwein »Féchy« der Gebrüder Bettems

Der Siegerwein »Féchy« der Gebrüder Bettems

Foto beigestellt

Zwölf Waadtländer Winzer warteten am letzten Donnerstagmorgen ungeduldig auf einen Anruf. Einer von ihnen hatte im Finale der jährlichen Terravin-Degustation die «Lauriers de Platine» gewonnen – die Trophäe des besten Waadtländer Chasselas des Jahrgangs 2015.

Das Telefon klingelte bei Alain und Lauane Bettems von der Cave de la Crausaz in Féchy. In Festtagskleidung trafen sie eine Stunde später im Hôtel de Ville in Crissier ein, dem Dreisterne-Restaurant von Brigitte Violier und Frank Giovannini, die als Sponsoren Terravin unterstützen. Die beiden wurden von Regierungsrat Leuba und den Jurymitgliedern erwartet – Önologen, Sommeliers, Fachjournalisten –, die Stunden zuvor im Cupsystem aus 16 Weinen den Sieger erkoren hatten. Der Féchy Cuve 2 von Bettems schlug in der Schlussrunde den Epesses Chanteperdrix Cuve 3 der Famille Fonjallaz & Cie. Féchy scheint bei der Schlussdegustation der Platin-Lorbeeren auf den Sieg abonniert zu sein: Viermal gewann in den letzten fünf Jahren ein Chasselas aus dieser bekannten Appellation der Côte.

Die glücklichen Gewinner: Der «Féchy» der Bettems setzte sich gegen seine Mitbewerber durch.
Die glücklichen Gewinner: Der «Féchy» der Bettems setzte sich gegen seine Mitbewerber durch.

Foto beigestellt

Terravin ist eine vor fünfzig Jahren gegründete Winzer- und Produzentenvereinigung, die alljährlich zahlreiche weisse und rote Waadtländer mit der begehrten Qualitätsmarke des «Goldlabels Terravin» auszeichnet. Die Weine müssen dafür eine strenge Degustationsprüfung bestehen. Sie sollen charakteristisch und typisch für Terroir, Appellation und Rebsorte sein. Das Degustationsformular, mit dem die jeweils fünfköpfige Jury arbeitet, gilt mit seinen ausgeklügelten Kriterien als vorbildlich. Ungefähr die Hälfte der angestellten Weine besteht jeweils die Prüfung, was fünf Prozent der gesamten Weinproduktion des Kantons ausmacht. Wo also ein Goldlabel auf der Flasche klebt, steckt ein guter Wein drin.

Die 16 Finalisten der 9. Ausgabe der «Lauriers de Platine waren aus 669 Terravin-Chasselas selektioniert und ins Rennen um die Platin-Lorbeeren geschickt worden. Der Sieger »Féchy« der Brüder Bettems kostet im Weingut geschenkte 7.90 Franken.

www.cavedelacrausaz.ch

Impressionen von der Verleihung finden Sie in der Bilderstrecke:

Mehr zum Thema

News

40 Jahre Falstaff: Winzer die Geschichte schrieben

Jede Weinbau-Nation, aber auch jede Winzer-Generation hat ihre Ausnahmekönner, deren Geschick in der Kunst des Weinmachens Außergewöhnliches...

News

Wein aus Sizilien: Tanz auf dem Vulkan Ätna

Der Ätna spuckt nicht nur aktuell wieder Feuer, er gilt auch als Hotspot der Weinbaugebiete Italiens. Die Weinregion Etna bietet die Grundlage für...

News

DIE GROSSE OSTER-WEINAUKTION 2021

Wegen des Riesen-Erfolgs der Weihnachtsauktion kommen auch zu Ostern kostbare Weine und Spirituosen bei dem Auktions-Experten Dorotheum unter den...

News

La Gioiosa – Herrlicher Prosecco mit echter italienischer Tradition

Eine wahrhaft endlose Liebesgeschichte zwischen edlem Wein und unvergleichlichem Terroir – perfekt für den kommenden Valentinstag.

Advertorial
News

Hochwasser am Rhein: «Nur Vorwarnstufe»

Schneeschmelze und ergiebige Regenfälle sorgen derzeit für Hochwasser an Rhein und Mosel. Das Schlimmste könnte allerdings noch bevorstehen.

News

Die glorreichen Zehn: Burgunds berühmteste Appellationen

Von Chablis bis Romanée-Conti: Die berühmten Crus im Portrait – Bodenbeschaffenheit, Einzellagen und Charakter.

News

Unbezahlbare Tipps für preiswerte Burgunder

Das Burgund gilt als teuer und kaum zugänglich. Aber stimmt das wirklich noch? Falstaff meint Nein! Denn es gibt sie, die preiswerten Burgunder. Wir...

News

Fotos: Die sehenswertesten Weinberge Südtirols

Die norditalienische Region ist bekannt für ihre Berge und den Weinbau – die Kombination aus beidem macht den besonderen Reiz aus. Falstaff zeigt die...

News

Top 6: Diese Weine passen zu Hase

Kaninchen und Hase kommen seltener auf den Tisch, da hängt die Weinbegleitung stark von der Würze des Gerichts ab. Die Falstaff-Weinredaktion verrät...

Cocktail-Rezept

Weißer Drache

Exotische Glühwein-Variation mit Weißwein und Drachenfrucht.

Cocktail-Rezept

Almspritzer

Abwandlung des klassischen G'Spritzten mit Almdudler.

News

Die Sieger der Chasselas Trophy 2020

Falstaff hat sich auf die Suche gemacht, um die besten Chasselas der Schweiz zu finden. Der Trophy-Sieg geht an Blaise Duboux, Bernard Cavé und...

News

Brda: Wo der Rebula zuhause ist

Rebula verbindet zwei Nationen. Eine lokale, autochthone Sorte aus der Vergangenheit zeigt einem Grenzgebiet die Zukunft.

News

Gereifte Weissweine: Lob der Langsamkeit

Dass viele Rotweine von längerer Lagerung profitieren, weiss jedes Kind. Doch bei Weissweinen besagt ein weit verbreitetes Vorurteil: je jünger, desto...

News

Chasselas Trophy 2018: Schweizer Terroir-Könner

Falstaff präsentiert die besten Chasselas der Schweiz: Der Trophy-Sieg geht an die Domaine Louis Bovard mit dem Ilex Calmin Grand Cru 2017. Alle...

News

Verdicchio: Der beste Fischwein der Welt

Aus der Verdicchio-Traube werden in den Marken in Mittelitalien feinste Weine gekeltert: duftig, rassig, mineralisch und langlebig. Der ideale Wein zu...

News

Weissen-Rat: Top 10 europäische Weissweine

Europas Weissweine haben einiges zu bieten. Drei Falstaff-Experten verraten ihre Highlights aus fünf Ländern.

News

Reifer oder junger Wein: Zwei Plädoyers

Ulrich Sautter, Falstaff Wein-Chefredakteur Deutschland, tritt für gereifte Weine ein während Christoph Teuner, Herausgeber Falstaff Deutschland, das...

News

Die Zeitreise der Weissweine

Reifen Weissweine anders als Rotweine? Und wenn ja, was sind die Unterschiede? Eine Spurensuche.

News

Auch bei Weissweinen: Besser alt

Einen guten Rotwein lässt man gerne eine Zeit lang reifen. Aber wieso eigentlich keinen Weisswein? Dabei bieten gereifte Weisse unglaublich viel...