Lagrein: Herkunft ist die Zukunft

Foto beigestellt

Lagrein Weinverkostung

Foto beigestellt

Lagrein erfreut sich grossen Zuspruchs. Der dunkelfarbene Wein mit frischer Säure, griffigem Tannin und dem Duft nach Holunderbeeren und Schokolade gilt als urtypischer Südtiroler Wein. Nicht von ungefähr: Schon vor 700 Jahren wurde Lagrein zum ersten Mal in Bozen erwähnt. Die Sorte hat damit die längste Tradition in Südtirol. In neuerer Zeit wurde er aber lange nicht als eigenständiger Wein wahrgenommen. Er wurde in erster Linie dem Vernatsch beigebeben, da brachte Lagrein die dunkle Farbe und etwas Tannin mit.

Wenn in den ersten Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg Lagrein reinsortig ausgebaut wurde, so geschah das immer als Rosé. Lagrein Kretzer nannte man das. Der Name kam vom Sieb aus Weidengeflecht, die Kretze, mit der die Schalen beim Abstich vom Most getrennt wurden. Zu Beginn der 1980er Jahre begannen erste zaghafte Versuche, den Lagrein als reinen Rotwein auszubauen. Das war nicht leicht. Die Farbe war zwar tiefdunkel, aber auch die Säure sehr markant und das Tannin recht grob. Nicht das, was Feintrinker von einem dichten Rotwein erwarteten. Der Ausbau im traditionellen Holzfass änderte nicht viel. So versuchten es einige Mutige mit dem Barrique.

Der Aufstieg des Lagreins

Zu den Pionieren zählten Christian Werth von Muri Gries, Stephan Filippi von der Kellerei Bozen und Josephus Mayr vom Unterganzner-Hof. Dieser erinnert sich: «Für meinen Vater galt: Barrique ist verrückt.» Am Ende aber setzte dich doch der Sohn durch und präsentierte vom Jahrgang 1988 den ersten Lagrein einer neuen Generation. Neben dem Ausbau im kleinen Holzfass war die drastische Reduzierung der Erträge entscheidend, betont Christian Werth, Kellermeister von Muri Gries, einem mächtigen Benediktiner-Kloster mitten im Stadtgebiet. Und Stefan Filippi, Kellermeister der Kellerei Bozen, präzisiert. «Von damals auf heute haben sich die Erträge halbiert. Wir bewegen uns nun bei einem Kilo Trauben je Rebstock.»

Aus gegebenem Anlass präsentierten die drei Lagrein-Pioniere im Rahmen einer kleinen Verkostung je drei Weine aus den drei Jahrzehnten, von 1988 bis 2011. Dabei zeigte sich, dass Lagrein auch durchaus altern kann. Die drei Highlights der Verkostung waren: 1988 Lagrein Riserva – Unterganzner (erstaunlich lebendig und präsent, mit viel dunkler Brombeere), 2003 Lagrein Abtei – Muri Gries (dunkle Schokolade, rund und cremig, fester Druck) und 2006 Lagrein Taber – Kellerei Bozen (satte Note nach Heidelbeere und Brombeere, elegant und geschliffen). Nicht nur die Konsumenten, auch die Winzer setzen nun wieder mehr auf Lagrein. 1990 hatte die Sorte mit 280 Hektar einen Tiefpunkt erreicht, heute sind in Südtirol knapp 500 Hektar mit Lagrein bestock. Aus dem Lagrein ist ein Erfolgswein geworden.

Mehr zum Thema

News

Südtirol: Best of Gourmethütte

Top-Betriebe der Kategorie «Gourmethütte» aus dem Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019 im Überblick.

News

Norbert Niederkofler: Der Koch der Berge

Mit drei Michelin-Sternen zählt Norbert Niederkofler zu den höchstdekorierten Küchenchefs der Alpen. Porträt eines kochenden Querdenkers, hoch oben in...

News

Südtirol: Best of Gasthaus

Für den Restaurantguide Südtirol 2019 wurden rund 350 Betriebe bewertet – die finden Sie hier die besten der Kategorie «Gasthaus».

News

Südtirol: Best of Restaurants

Rund 350 Restaurants wurden für den Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019 bewertet – die besten finden Sie hier.

News

«Bad Schörgau» Verborgenes Kleinod Südtirols

Mit allen Sinnen geniessen und entspannen kann man im Hideaway im Sarntal. Wir verlosen ein Urlaubs-Package für zwei Personen inklusive «La...

Advertorial
News

Das war die Restaurantguide Südtirol 2019 Präsentation

FOTOS: Im «Vinum-Hotel Muchele» in Burgstall zeichnete Falstaff die besten Köche und Gastronomen Südtirols aus.

News

Internationaler Restaurantguide 2019: Best of Südtirol

Genussvoll durch Südtirol: In unserem Online-Restaurantguide präsentieren wir 350 besuchenswerte Adressen von Gourmethütten bis Pizzerien. PLUS: Die...

News

San Leonardo: Verkannte Grösse

San Leonardo, eine grossartige Bordeaux-Cuvée aus dem südlichen Trentino. Insgesamt 28 Jahrgänge wurden beim Tasting für Falstaff verkostet und...

News

Vinum Hotels Südtirol: Urlaub gewinnen!

Wöchentliche Weinerlebnisse und Verkostungen, persönliche Weinberatung und einzigartige Lage im Weinanbaugebiet: Nirgendwo sonst ist Wein so erlebbar,...

Advertorial
News

«Hotel Castel»: *****Genuss in den Alpen

Ihr exklusiver Logenplatz auf der Sonnenseite der Alpen. Speisen auf 2-Sterne-Niveau.

Advertorial
News

Präsentation Falstaff-Weinguide in Südtirol

Im Bozener «Hotel Laurin» wurden die Sortensieger aus Südtirol ausgezeichnet und erstmals wurden 100 Punkte vergeben – für den Terlaner Primo Grande...

News

Ein Genuss für alle Sinne im Hotel Mirabell*****

Urlaub auf der Sonnenseite des Lebens in Südtirol. Einzigartig, genussvoll, natürlich und erholsam.

Advertorial
News

Lageder: Ein Weingut – Drei Geschwister

Helena Lageder, die jüngste Tochter der Lageders, tritt wie bereits ihre zwei älteren Geschwister ins Familienweingut ein.

News

Epochaler Gewürztraminer aus dem Stollen

Die Kellerei Tramin, die Nummer eins für Südtiroler Gewürztraminer, lagert ihren schönsten Wein, den Epokale, sieben Jahre in einem ausgedienten...

News

Weinbau in Südtirol: Höher hinaus

Das einstige Rotweinland Südtirol hat sich zu einem hochklassigen Anbaugebiet für Weisswein weiterentwickelt. Die Ambition der Winzer gilt den...

News

Weine auf über 1000 Meter

Seit 1928 gehört das Weingut zur Geschichte von Peter Zemmer. Mit Tradition und fortschrittlichem Wissen setzt das Südtiroler Familienunternehmen...

Advertorial
News

Weingenuss in Südtirol – Urlaubs-Package gewinnen!

Ob Marlinger Weinkuchl, Sabiona18 oder die Nacht der Keller – demnächst locken zahlreiche Weinveranstaltungen nach Südtirol. Die perfekte...

Advertorial
News

Die schönsten Wein-Hideaways in Südtirol

Falstaff präsentiert eine Auswahl von Wein-Hideaways in Südtirol, die sich unter der Dachmarke «Vinum Hotels Südtirol» zusammengeschlossen haben.

Rezept

Cambozola-Polenta-Gnocchi mit Radicchiomarmelade

Der Cambozola Classic inspierte die Südtiroler Köchin, Polentagnocchi mit dem Käse zu füllen.

Rezept

Cambozola-Flan mit Gemüsescherben und Blauburgunder-Essenz

Spitzenköchin Evelin Frank hat für Cambozola diese raffinierte Vorspeise kreiert.