Laetizia Riedel-Röthlisberger im Falstaff-Interview

Laetizia Riedel-Röthlisberger

Foto beigestellt

Laetizia Riedel-Röthlisberger

Foto beigestellt

FALSTAFF: Frau Riedel-Röthlisberger, Sie leben selbst seit längerer Zeit in der Schweiz, was zog sie hierher?

RIEDEL: Mein Mann ist Schweizer, was man an meinem Nachnamen Riedel-Röthlisberger erahnen kann. Er kommt allerdings nicht aus Zürich, wo wir uns niedergelassen haben, sondern stammt ursprünglich aus Genf in der Westschweiz. Als wir geheiratet haben einigten wir uns auf einen Kompromiss, denn Genf wäre einfach zu weit gewesen, um meinen Tätigkeiten in Kufstein und Innsbruck nachzugehen. Gleichzeitig konnte mein Mann seinen beruflichen Standort nach Zürich verlegen und so sind wir hier sesshaft geworden.

Wie empfinden Sie die Gastroszene in Zürich und der Schweiz?

Schwierig, weil noch viele Gastronomen hier nicht genügend geschult sind, um ihren Gästen die Weine in den richtigen Gläsern zu servieren. Ich finde immer wieder in wirklich ausgezeichneten Restaurants tulpenförmige Gläser, die eher ausschauen wie Sektgläser, welche als Allroundglas für die unterschiedlichsten Rebsorten verwendet werden, und das stört mich. Wir selbst haben einige sehr gute Kunden im Raum Zürich, die darauf achten, dass die Weine perfekt zur Geltung kommen, denn wenn der Wein schmeckt, alles passt, konsumieren die Leute auch mehr und kommen wieder. Wenn der Wein im falschen Glas präsentiert wird und sich nicht von seiner schönen Seite zeigen kann, werden die Gäste kein zweites Glas mehr bestellen und den Wein falsch beurteilen oder auf Wasser umsteigen. Hier gibt es noch viel für uns zu tun. Das Glas Wein kostet in der Schweiz im Vergleich zu Österreich um Einiges mehr und dann muss aber auch der Service und die Weinkultur meiner Meinung nach auch zu hundert Prozent passen.

Foto beigestellt

Welche Restaurants empfehlen sie unseren Lesern?

Ich gehe sehr gerne in die «Brasserie Lipp». Dort essen wir häufig mit den Kindern zu Mittag. Ein Ort an dem die Weinkultur so zelebriert wird, wie ich es mir wünsche. Wenn es etwas exklusiver sein soll, gehen wir gerne ins «Baur au Lac», dort werden unsere Gläser verwendet und das Essen ist einfach ausgezeichnet. Im Sommer bin ich dort gerne im Garten. Dann bin ich noch gerne im «Taos», denn ich mag den Fusionmix der dort angeboten wird sehr. Ausserdem ist der Service sehr nett und man hat viele verschiedene Bereiche, in denen man sich aufhalten kann. Dann wäre da noch das «Haute», wo ich das Essen und den Service ebenfalls ausgezeichnet finde. Genauso wie den Ausblick. Ansonsten kochen wir auch sehr, sehr gerne zuhause.

Wenn es um Schweizer Weine geht, wo liegen ihre Präferenzen?

Ich mag gerne die Pinots aus dem Bündnerland. Dort gibt es viele grossartige Produzenten wie beispielsweise Georg Fromm oder Gantenbein. Beide finde ich sehr toll. Was ich auch gerne mag sind Walliser Weine. Vor allem die autochthonen Sorten wie Heida oder Petite Arvine, für mich sind diese Schweizer Spezialitäten etwas ganz besonderes. Vor allem, wenn man sie aus unserem Chasselas-Glas geniesst, das wir vor einigen Jahren für den Schweizer Markt entwickelt haben. Leider kommen ja nur wenige Menschen ausserhalb der Schweiz in diesen Genuss, denn die Schweizer trinken ihren Wein zum grössten Teil ja gleich selbst. Auch die Weissburgunder aus dem Bündnerland gefallen mir sehr gut, die zeigen sich am besten in einem Burgunderglas, weil sie oft gerne und viel im Holz ausgebaut werden.

Laetizia Riedel-Röthlisberger
Laetizia Riedel-Röthlisberger

Foto beigestellt

www.riedel.com

Mehr zum Thema

News

Portrait: Karl-Friedrich Scheufele nimmt sich Zeit für Wein

Schon in jungen Jahren entdeckte Scheufele seine Leidenschaft für Wein. Mit dem Kauf des Château Monestier ­La Tour im Herzen von Bergerac erfüllte...

News

Die Top 10 Weinhotels in Deutschland

Für den nächsten Urlaub in den Weinbergen des Nachbarlandes haben wir zehn Tipps aus den deutschen Anbaugebieten zusammengestellt!

News

World Champions: Château de Beaucastel

Die Familie Perrin erzeugt feinwürzige Weine in denen die Sonne des französischen Südens eingefangen wird und hat es damit längst auf die besten...

News

Raritätenmarkt Schweiz: Rares ist Bares

Die Schweiz ist ein Mekka für Weinsammler. Nur in wenigen Ländern auf der Welt sind so viele rare Weine am Markt wie hier. Nachfrage und Angebot sind...

News

Die Top 10 Weinhotels der Welt

Wohin in den Urlaub, wenn man ausgezeichneten Wein aus der Region trinken möchte? Falstaff hat die besten Weinhotels recherchiert.

News

Junge Löwen des Brunello di Montalcino

Brunello di Montalcino zählt zu den berühmtesten Weinen Italiens. Falstaff traf die neue Generation – die jungen Löwen in Montalcino.

News

Die Schweiz, die Hochburg des Merlots

Seit 1964 ist die Familie Zanini Vertriebspartner von exklusiven italienischen Weinproduzenten in der Schweiz. Heute zählt Zanini Vinattieri SA selbst...

Advertorial
News

Completer: Bündner Urgestein

Mit dem raren Completer pflegen die Winzer Graubündens einen Schatz, um den sie viele Weinproduzenten des Landes beneiden.

News

Wine & Dine mit Catena Zapata aus Argentinien

Am 20. März veranstaltete Mövenpick Schweiz AG ein exklusives Wine & Dine Event. Im Restaurant «20/20» wurden Weine von Catena Zapata verkostet.

Advertorial
News

Paul Ullrich AG übernimmt Gomes Weine AG

Das bekannte Weinhandelshaus kann sein Portfolio nun mit portugiesischen Spezialitäten aufstocken und schweizweit anbieten.

News

Weinland Kalifornien: Heikle Fragen, gute Lagen

In manchen Teilen der Welt verschwinden kalifornische Weine zusehends aus den Regalen und Weinkarten. Was ist los in der kalifornischen Weinwelt?

News

Falstaff Leserreise Südtirol: Auf in den Süden!

Feine Gourmet-Restaurants und rare Kellerschätze: Falstaff-Italien-Experte Dr. Othmar Kiem führt Sie auf eine exklusive Wein- und Gourmet-Reise zu den...

Advertorial
News

Gewinnspiel: Mit Ribera del Duero zum Basler Blues Festival

Ribera del Duero, Spaniens Star unter den Premium-Rotweinen, präsentiert auf dem Blues Festival in Basel seine Qualitätsweine. Jetzt Tickets inklusive...

Advertorial
News

Jenseits des Grand Cru

Die Bezeichnung des Pinot Noir wird im Wallis heute inflationär verwendet. Daher kehren ihr viele Winzer des Dorfs den Rücken zu und setzen auf...

News

FOTOS der Falstaff Big Bottle Party 2018

Grossformatige Weine von über 130 Winzern, die erste Sekt-Trophy und eine ausgelassen-stilvolle Party: Das war der Falstaff-Start in die ProWein 2018.

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy

Valpolicella gilt als unkomplizierter Wein. Falstaff verkostete ihn in den Varianten Valpolicella, Valpolicella Superiore und Valpolicella Ripasso....

News

Falstaff Sekt-Trophy: Prickelndes Vergnügen

Erstmals kürt Falstaff Deutschland die besten Schaumweine des Landes – alle Kategorie-Sieger und FOTOS der Verleihung auf der Big Bottle Party.

News

Perfektes Prickeln: Das Riedel Superleggero Champagner-WEINglas

Handgefertigt und mundgeblasen bietet dieses Glas für Blanc de Blancs, Cava, Champagne, Franciacorta, Prosecco, Sekt und Sparkling Wine vollendeten...

Advertorial
News

Neue Kollektion: Riedel Sommeliers White Nights

Riedel präsentiert eine neue Kollektion im Sortiment von handgemachten Sommeliers-Gläsern: Sommeliers White Nights.

Advertorial
News

Der Riesling macht das Glas

Welche Glasform bringt moderne Rieslinge am besten zur Geltung? Maximilian J. Riedel ist dieser Frage in Deutschland nachgegangen.

Advertorial