Laetizia Riedel-Röthlisberger im Falstaff-Interview

Laetizia Riedel-Röthlisberger

Foto beigestellt

Laetizia Riedel-Röthlisberger

Foto beigestellt

FALSTAFF: Frau Riedel-Röthlisberger, Sie leben selbst seit längerer Zeit in der Schweiz, was zog sie hierher?

RIEDEL: Mein Mann ist Schweizer, was man an meinem Nachnamen Riedel-Röthlisberger erahnen kann. Er kommt allerdings nicht aus Zürich, wo wir uns niedergelassen haben, sondern stammt ursprünglich aus Genf in der Westschweiz. Als wir geheiratet haben einigten wir uns auf einen Kompromiss, denn Genf wäre einfach zu weit gewesen, um meinen Tätigkeiten in Kufstein und Innsbruck nachzugehen. Gleichzeitig konnte mein Mann seinen beruflichen Standort nach Zürich verlegen und so sind wir hier sesshaft geworden.

Wie empfinden Sie die Gastroszene in Zürich und der Schweiz?

Schwierig, weil noch viele Gastronomen hier nicht genügend geschult sind, um ihren Gästen die Weine in den richtigen Gläsern zu servieren. Ich finde immer wieder in wirklich ausgezeichneten Restaurants tulpenförmige Gläser, die eher ausschauen wie Sektgläser, welche als Allroundglas für die unterschiedlichsten Rebsorten verwendet werden, und das stört mich. Wir selbst haben einige sehr gute Kunden im Raum Zürich, die darauf achten, dass die Weine perfekt zur Geltung kommen, denn wenn der Wein schmeckt, alles passt, konsumieren die Leute auch mehr und kommen wieder. Wenn der Wein im falschen Glas präsentiert wird und sich nicht von seiner schönen Seite zeigen kann, werden die Gäste kein zweites Glas mehr bestellen und den Wein falsch beurteilen oder auf Wasser umsteigen. Hier gibt es noch viel für uns zu tun. Das Glas Wein kostet in der Schweiz im Vergleich zu Österreich um Einiges mehr und dann muss aber auch der Service und die Weinkultur meiner Meinung nach auch zu hundert Prozent passen.

Foto beigestellt

Welche Restaurants empfehlen sie unseren Lesern?

Ich gehe sehr gerne in die «Brasserie Lipp». Dort essen wir häufig mit den Kindern zu Mittag. Ein Ort an dem die Weinkultur so zelebriert wird, wie ich es mir wünsche. Wenn es etwas exklusiver sein soll, gehen wir gerne ins «Baur au Lac», dort werden unsere Gläser verwendet und das Essen ist einfach ausgezeichnet. Im Sommer bin ich dort gerne im Garten. Dann bin ich noch gerne im «Taos», denn ich mag den Fusionmix der dort angeboten wird sehr. Ausserdem ist der Service sehr nett und man hat viele verschiedene Bereiche, in denen man sich aufhalten kann. Dann wäre da noch das «Haute», wo ich das Essen und den Service ebenfalls ausgezeichnet finde. Genauso wie den Ausblick. Ansonsten kochen wir auch sehr, sehr gerne zuhause.

Wenn es um Schweizer Weine geht, wo liegen ihre Präferenzen?

Ich mag gerne die Pinots aus dem Bündnerland. Dort gibt es viele grossartige Produzenten wie beispielsweise Georg Fromm oder Gantenbein. Beide finde ich sehr toll. Was ich auch gerne mag sind Walliser Weine. Vor allem die autochthonen Sorten wie Heida oder Petite Arvine, für mich sind diese Schweizer Spezialitäten etwas ganz besonderes. Vor allem, wenn man sie aus unserem Chasselas-Glas geniesst, das wir vor einigen Jahren für den Schweizer Markt entwickelt haben. Leider kommen ja nur wenige Menschen ausserhalb der Schweiz in diesen Genuss, denn die Schweizer trinken ihren Wein zum grössten Teil ja gleich selbst. Auch die Weissburgunder aus dem Bündnerland gefallen mir sehr gut, die zeigen sich am besten in einem Burgunderglas, weil sie oft gerne und viel im Holz ausgebaut werden.

Laetizia Riedel-Röthlisberger
Laetizia Riedel-Röthlisberger

Foto beigestellt

www.riedel.com

Mehr zum Thema

News

Top 10: Die besten Spritzer-Rezepte für den Sommer

Weissweinschorle und Aperol-Spritz sind die Big Seller in den sommerlichen Lokalen, doch tauchen immer wieder neue Trends auf, die es sich...

News

Die Sieger der Chasselsas Trophy 2019

Falstaff hat die besten Chasselas unseres Landes gesucht und gefunden: Die Weingüter Louis Bovard, Henri Badoux und Gérald Besse überzeugten mit...

News

Gewinnspiel: 3x6 «Wines of Portugal»

Entdecken Sie Portugals spannende Weine – von Vinho Verde bis Madeira, von Arinto bis Tinta Roriz. Jetzt mitspielen!

Advertorial
News

Beat Caduff verlässt sein «Wine Loft»

Nach mehr als 20 Jahren zieht sich der Spitzenkoch aus einer der beliebtsten Weinbars Zürichs zurück, das «Caduff's Wine Loft» wurde zum Verkauf...

News

Falstaff sucht die besten Weinbars

Welche ist Ihre Lieblingsweinbar, welche Ihr persönlicher Geheimtipp? Bewerten Sie jetzt Weinbars in Deutschland, Österreich und der Schweiz!

News

UNESCO Weltkulturerbe Prosecco

Die Hügellagen des Prosecco Conegliano Valdobbiadene wurden in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

News

Pierre Keller ist tot

Der Präsident des Waadtländer Weinverbands Office des Vins und Schweizer Künstler Pierre Keller ist im Alter von 74 Jahren verstorben.

News

Tenuta Perano präsentiert neuen Jahrgang

Das jüngste Weingut der Traditionsfamilie Frescobaldi in Perano präsentiert seinen ersten Chianti Classico, Rialzi 2015.

News

«Tullum» – neues DOCG-Gebiet in den Abruzzen

Eine der kleinen DOCGs Italiens. Wichtigster Produzent ist Feudo Antico. Zusammenarbeit mit Spitzenkoch Niko Romito.

News

Edle italienische Schaumperlen von La Montina

La Montina ist eines DER Weingüter in der norditalienischen Schaumwein-Region Franciacorta bei Brescia. Wir verlosen 2 Flaschen Franciacorta DOCG Brut...

Advertorial
News

Weinwandern: Wallis per pedes

In alpiner Umgebung des Wallis, der grössten Weinregion der Schweiz, erfährt der Begriff Weinwandern eine ganz neue Dimension.

News

Massetino: Debüt des Zweitweins von Masseto

Der erste Jahrgang ist ab Oktober vorerst nur in ausgewählten Vinotheken in Italien und den USA erhältlich.

News

World Champions: Peter Sisseck

Pingus ist Kult – 1995 wurde der erste Jahrgang dieser Rotwein-Ikone abgefüllt. Peter Sisseck, gebürtiger Däne, ist heute einer der renommiertesten...

News

Schönste Zukunftsaussichten bei Wegelin

Auf dem Weingut Wegelin in Malans sind grosse Veränderungen angesagt: Önologe Rafael Hug übernimmt. Peter Wegelin tritt ins zweite Glied zurück.

News

Der Schweizer Heida im Porträt

Lange wusste man nicht, dass es sich beim Schweizer Heida um Savagnin Blanc aus dem ­Jura handelt. Eine Sorte, die in den letzten Jahren grosse...

News

Präsentation Falstaff-Weinguide in Südtirol

Im Bozener «Hotel Laurin» wurden die Sortensieger aus Südtirol ausgezeichnet und erstmals wurden 100 Punkte vergeben – für den Terlaner Primo Grande...

News

Top Weinbars in und rund um Zürich

Seit einigen Jahren schiessen neue Weinbars wie Pilze aus dem Zürcher Boden und bereichern die hiesige Weinkultur mit hochstehendem, aber...

News

Perfektes Prickeln: Das Riedel Superleggero Champagner-WEINglas

Handgefertigt und mundgeblasen bietet dieses Glas für Blanc de Blancs, Cava, Champagne, Franciacorta, Prosecco, Sekt und Sparkling Wine vollendeten...

Advertorial
News

Neue Kollektion: Riedel Sommeliers White Nights

Riedel präsentiert eine neue Kollektion im Sortiment von handgemachten Sommeliers-Gläsern: Sommeliers White Nights.

Advertorial
News

Der Riesling macht das Glas

Welche Glasform bringt moderne Rieslinge am besten zur Geltung? Maximilian J. Riedel ist dieser Frage in Deutschland nachgegangen.

Advertorial